Weiterlesen mit NEWS. Jetzt testen.
Lesezeit ca. 5 Min.

NACHRUF: GENIE und WAHNSINN


drums & percussion - epaper ⋅ Ausgabe 6/2019 vom 18.10.2019

GINGER BAKER gilt als einer der Begründer des Rockdrummings, und einige halten ihn sogar für den besten Rockdrummer aller Zeiten – und das obwohl er sich selbst Zeit seines Lebens als Jazzer verstanden hat. Sein mehr als bewegtes Leben endete kurz nach seinem 80. Geburtstag im August. Ein Nachruf.


PETER EDWARD »GINGER« BAKER (1939 - 2019)

Er war hinter seinem Ludwig-Doublebass-Drumkit in »Silver Sparkle« und mit seiner wilden, exzentrisch-manischen Erscheinung eine der naturgewaltigsten, schier unüberhörbaren Trommlerstimmen der Sixties – und weit darüber hinaus. Er war es, der das Schlagzeugsolo in der ...

Artikelbild für den Artikel "NACHRUF: GENIE und WAHNSINN" aus der Ausgabe 6/2019 von drums & percussion. Dieses epaper sofort kaufen oder online lesen mit der Zeitschriften-Flatrate United Kiosk NEWS.

Bildquelle: drums & percussion, Ausgabe 6/2019

Weiterlesen
epaper-Einzelheft 4,99€
NEWS 30 Tage gratis testen
Bereits gekauft?Anmelden & Lesen
Leseprobe: Abdruck mit freundlicher Genehmigung von drums & percussion. Alle Rechte vorbehalten.
Lesen Sie jetzt diesen Artikel und viele weitere spannende Reportagen, Interviews, Hintergrundberichte, Kommentare und mehr aus über 1000 Magazinen und Zeitungen. Mit der Zeitschriften-Flatrate NEWS von United Kiosk können Sie nicht nur in den aktuellen Ausgaben, sondern auch in Sonderheften und im umfassenden Archiv der Titel stöbern und nach Ihren Themen und Interessensgebieten suchen. Neben der großen Auswahl und dem einfachen Zugriff auf das aktuelle Wissen der Welt profitieren Sie unter anderem von diesen fünf Vorteilen:

  • Schwerpunkt auf deutschsprachige Magazine
  • Papier sparen & Umwelt schonen
  • Nur bei uns: Leselisten (wie Playlists)
  • Zertifizierte Sicherheit
  • Freundlicher Service
Erfahren Sie hier mehr über United Kiosk NEWS.

Mehr aus dieser Ausgabe

Titelbild der Ausgabe 6/2019 von SCHWEINFURTS CITY HAT JETZT RHYTHMUS. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
SCHWEINFURTS CITY HAT JETZT RHYTHMUS
Titelbild der Ausgabe 6/2019 von NACHLESE: THOMAS-LANG-BOOTCAMP BIELEFELD. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
NACHLESE: THOMAS-LANG-BOOTCAMP BIELEFELD
Titelbild der Ausgabe 6/2019 von TERMINE & EVENTS. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
TERMINE & EVENTS
Titelbild der Ausgabe 6/2019 von IMPRESSIONEN »DRESDNER DRUM & BASS FESTIVAL« 2019: DAS PHÄNOMEN. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
IMPRESSIONEN »DRESDNER DRUM & BASS FESTIVAL« 2019: DAS PHÄNOMEN
Titelbild der Ausgabe 6/2019 von REPORT »AUSTRIAN PERCUSSION CAMP« / 40 JAHRE »STUDIO PERCUSSION GRAZ« FERIENSTIMMUNG und ein Jubiläum. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
REPORT »AUSTRIAN PERCUSSION CAMP« / 40 JAHRE »STUDIO PERCUSSION GRAZ« FERIENSTIMMUNG und ein Jubiläum
Titelbild der Ausgabe 6/2019 von IMPRESSIONEN 31. »DRUMMERMEETING« SALZGITTER 03. - 06.10.2019: EIN UNIKAT unter den Drumevents. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
IMPRESSIONEN 31. »DRUMMERMEETING« SALZGITTER 03. - 06.10.2019: EIN UNIKAT unter den Drumevents
Vorheriger Artikel
NACHLESE: THOMAS-LANG-BOOTCAMP BIELEFELD
aus dieser Ausgabe
Nächster Artikel TERMINE & EVENTS
aus dieser Ausgabe

... Rockwelt salonfähig machte. Er war es, der die afrikanische Time in der Jazz-, Blues- und Rockmusik betonte (obwohl die ja schon immer da war). Und Ginger Baker war es auch, der sich durch die Tatsache, dass er schlicht und ergreifend er selbst war, immer wieder ein Bein gestellt hat – und das in vielerlei Hinsicht.

Ginger Baker auf der Bühne während der Verleihung des »Lifetime Achievement Awards« von Zildjian 2008 in London.


Foto: Ingo Baron

Ab nach Afrika

1971 machte sich Baker auf die Suche nach musikalischen Wurzeln und ließ sich in der Stadt Lagos in Nigeria nieder. Dort baute er ein eigenes Tonstudio und spielte mit afrikanischen Musikern, darunter Fela Kuti. Ebenfalls in Lagos entdeckte er seine Leidenschaft zu Polo pferden, ein Hobby das ihn des Öfteren an den Rand des Ruins bringen sollte. Seine lebenslange Odyssee führte ihn über die Toskana nach Kalifornien, Südafrika letztlich nach England zurück. Musikalisch, so scheint es, wurde Baker immer wieder für Projekte engagiert, um mit seinem Namen Studioalben oder Tourneen zu pushen – und er, finanziell oft knapp, willigte ein. Eine DVD der Baker Gurvitz Army, aufgezeichnet in der Deutschen Sendung »Musikladen« [1975] lässt eindrucksvoll Bakers damaligen Zustand erahnen. Public Image Limited, Hawkwind, Masters of Reality oder das Powertrio BBM mit Jack Bruce und Gary Moore waren wei- tere Stationen, bevor eigene Jazzproduktionen, zuletzt »Why?« [2014], folgten.

Noch einmal: Cream

Vor allem Eric Clapton hatte lange Jahre lukrative Angebote zu einer Cream-Reunion abgelehnt. 2005 stimmte er dann doch zu, angeblich aus Rücksicht auf den gesundheitlichen Zustand seiner ehemaligen Kollegen und der damit einhergehenden finanziellen Belastung: Jack Bruce hatte eine Lebertransplantation überstanden, Baker litt unter Arthritis und Herzproblemen. Doch nach sieben Konzerten in London und New York war endgültig Schluss. Eine Wiederbelebung von Air Force scheiterte an Bakers Gesundheit.

»Beware of Mr. Baker«

Der mehrfach verheiratete Baker war immer streitbar, verbittert über Plattenfirmen, Veranstalter sowie nicht bezahlte Tantiemen für von ihm gespielte Drumparts, und Jay Bulgers (aus vielen Gründen sehenswerter) Film »Beware of Mr. Baker« [2012] zeigt deutlich, dass sich ein wütender Mr. Baker schwerlich stoppen lässt (als er mit dem Gehstock die Nase des Interviewers attackiert). Im Mai 1993 sagte er dem Modern Drummer: »Wir waren nicht die angenehmsten Typen der Welt, und ich war der unangehmste von allen«. Andererseits konnte er, trat man ihm ernsthaft und aufrichtig gegenüber, zuvorkommend und gesprächig sein – er war eben Ginger Baker, und der war in jeder Hinsicht ein Unikum. Am Morgen des 6. Oktober 2019 starb er in einem Krankenhaus in Südengland.