Lesezeit ca. 3 Min.

Nackenschmerz-Falle!


Logo von Funk Uhr
Funk Uhr - epaper ⋅ Ausgabe 6/2022 vom 04.02.2022

Gesundheit

UNSERE EXPERTEN

Roland Liebscher-Bracht und Dr. med. Petra Bracht (Ärztin für Allgemeinmedizin, Naturheilverfahren) entwickelten eine hochwirksame Schmerztherapie, bilden seit 2007 Ärzte, Heilpraktiker und Physiotherapeuten darin aus.

Artikelbild für den Artikel "Nackenschmerz-Falle!" aus der Ausgabe 6/2022 von Funk Uhr. Dieses epaper sofort kaufen oder online lesen mit der Zeitschriften-Flatrate United Kiosk NEWS.

Bildquelle: Funk Uhr, Ausgabe 6/2022

BUCH-TIPP

„Nacken – Schmerzen selbst behandeln“

Schluss mit Rundrücken, Schief- und Geierhals

Was machen Sie, wenn Sie einen steifen Hals haben und die Nackenmuskeln hart verspannt sind? Greifen Sie zu Schmerzmitteln, schwören Sie auf warme Auf lagen oder lassen Sie sich vom Arzt ein lokales Betäubungsmittel unter die Haut spritzen (Quaddeltherapie)? Klar, so etwas kann eine Zeit lang lindern. Langfristig leidet man aber doch wieder unter Schmerzen und Verspannungen im Bereich der Halswirbelsäule (HWS-Syndrom) – weil die Ursachen nicht beseitigt wurden. Doch welche sind das überhaupt? „Unserer Erfahrung nach führen meist nicht ...

Weiterlesen
epaper-Einzelheft 0,99€
NEWS Jetzt gratis testen
Bereits gekauft?Anmelden & Lesen
Leseprobe: Abdruck mit freundlicher Genehmigung von Funk Uhr. Alle Rechte vorbehalten.
Lesen Sie jetzt diesen Artikel und viele weitere spannende Reportagen, Interviews, Hintergrundberichte, Kommentare und mehr aus über 1050 Magazinen und Zeitungen. Mit der Zeitschriften-Flatrate NEWS von United Kiosk können Sie nicht nur in den aktuellen Ausgaben, sondern auch in Sonderheften und im umfassenden Archiv der Titel stöbern und nach Ihren Themen und Interessensgebieten suchen. Neben der großen Auswahl und dem einfachen Zugriff auf das aktuelle Wissen der Welt profitieren Sie unter anderem von diesen fünf Vorteilen:

  • Schwerpunkt auf deutschsprachige Magazine
  • Papier sparen & Umwelt schonen
  • Nur bei uns: Leselisten (wie Playlists)
  • Zertifizierte Sicherheit
  • Freundlicher Service
Erfahren Sie hier mehr über United Kiosk NEWS.

Mehr aus dieser Ausgabe

Titelbild der Ausgabe 6/2022 von Willkommen, liebe Leserinnen und Leser!. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Willkommen, liebe Leserinnen und Leser!
Titelbild der Ausgabe 6/2022 von Endlich wieder Schneeglöckchen!. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Endlich wieder Schneeglöckchen!
Titelbild der Ausgabe 6/2022 von Hat sie das Zeug zum Serien-Biest?. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Hat sie das Zeug zum Serien-Biest?
Titelbild der Ausgabe 6/2022 von Das Böse lauert hinter jeder Haustür. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Das Böse lauert hinter jeder Haustür
Mehr Lesetipps
Blättern im Magazin
Frischer Wind für die Liebe
Vorheriger Artikel
Frischer Wind für die Liebe
Der Kult-Anwalt hilft jedem, der in Not ist!
Nächster Artikel
Der Kult-Anwalt hilft jedem, der in Not ist!
Mehr Lesetipps

... Abnutzungserscheinungen – wie Arthrose oder Bandscheibenvorfall – zu Beschwerden. Stattdessen sind Fehlbelastungen und einseitige Bewegungsmuster im Alltag die Hauptauslöser der meisten Schmerzzustände. Durch diese trainieren wir uns unbewusst Verkürzungen und Verfestigungen der Muskeln und der elastischen Teile des Bindegewebes, also der Faszien, an“, erklärt Schmerzexperte Roland Liebscher- Bracht. „Wer dauerhaft ohne Nackenprobleme leben möchte, sollte daher ungünstige Haltungen wie einen Rundrücken, einen Schief- oder nach vorn geneigten Geierhals ausgleichen.“

Gezielte Gegenbewegungen lockern Muskeln & Faszien

Die gute Nachricht: Schon einfache Übungen (siehe rechts) sorgen für Entlastung, sie müssen nur regelmäßig durchgeführt werden. „Wir erleben bei unseren Patienten seit Jahren, dass sich Nackenschmerzen quasi in Luft auf lösen, sobald man die zu große Spannung verantwortlicher Muskeln und Faszien mindert.“

Ein großer Erfolg, gerade bei allen, die viel sitzen, etwa im Fernsehsessel oder im Büro. Denn dabei tappt man besonders leicht in die Schmerzfalle: „Der Rücken wird rund, die Schultern fallen nach vorne. Um den Blick weiter auf den Bildschirm richten zu können, überstrecken wir dann den Hals“, erklärt der Experte. Die Lösung: „Das sollte durch gezielte Gegenbewegungen kompensiert werden, sonst wird das muskulär-fasziale Netzwerk immer unnachgiebiger und spröder.“ Gut, dass sich mit den Übungen die Nackenschmerz-Falle ausschalten lässt! Am besten sofort anfangen, es geht ganz leicht.

Nacken beugen

Aufrecht setzen, Kinn weit zum Kehlkopf ziehen (ca. 30 Sek. halten). Nun mit den Fingern am oberen Hinterhaupt den Kopf nach vorn unten ziehen – und gleichzeitig mit der Kraft des Nackens die Mitte der Halswirbelsäule nach hinten oben (bis dort eine leichte Dehnung spürbar wird). Den Zug nach vorne langsam steigern, gleichzeitig auch die Gegenspannung oben am Kopf (ca. 30 Sek.). Hände vom Kopf lösen, ihn nochmal 10 Sek. nach vorn unten ziehen.

Strecker entlasten

Auf dem Boden sitzen, Knie gebeugt nach außen fallend, Fußsohlen anei- nander. Mit einer Hand an den Füßen den Rumpf nach vorn ziehen, mit der anderen den Kopf nach unten (siehe unten). Die Dehnung spüren. Dann die Arme nach vorne halten, Rumpf nach vorn und Kopf vorsichtig nach vorn unten ziehen (siehe links).

Im Liegen stretchen

Mit aufgestellten Knien auf den Rücken legen, die Fingerspitzen greifen ans Hinterhaupt (dieses bleibt aber stets am Boden). Nun mit aller Kraft das Kinn in Richtung Kehlkopf ziehen, die Finger helfen dem Kopf, sich nach vorn zu drehen. Zusätzlich versuchen, mit Hals- und Lendenwirbelsäule nah an den Boden zu kommen.

Se itlich de hnen

Aufrecht sitzend den Kopf 45 Grad nach links drehen. Den linken Ellbogen beugen, linke Schulter nach unten ziehen. Das Kinn zum Kehlkopf ziehen. Nun mit der rechten Hand über den Kopf greifen, ihn nach vorne rechts unten ziehen, die Nackendehnung hinten links spüren (oben). Etwas halten, den Kopf dann noch gegen die Hand nach oben hinten links anspannen. Behutsam stoppen. Die Hand vom Kopf lösen, ihn aktiv nach vorne rechts unten ziehen (unten).

Kiefer ent spannen

Einen speziellen „Kieferretter“ (z. B. über www.liebscher-bracht.com) oder einen passend gekürzten weichen Weinkorken zwischen den vorderen oberen und unteren Zähnen platzieren, sodass eine Dehnung im Kieferbereich spürbar wird. Diese etwas halten. Dann Spannung gegen die Korkflächen aufbauen, als ob Sie den Mund schließen wollten (oben links). Die Kraft anschließend allmählich verringern. Zum Schluss den Mund noch einmal mit aller Kraft so weit wie möglich öffnen (rechts).

Schult er bef reien

Linken Ellbogen aufs rechte Handgelenk legen, sodass die linke Hand gut die obere Kante/Gräte des rechten Schulterblatts erreicht. Letztere per Massage- Kugel oder Tennisball in kleinen Spiralen vom äußeren zum inneren Ende hin sehr kräftig massieren. Seite wechseln.

Bloß nicht sauer werden: Die richti ge Ernährung

„Bei Schmerzen sollten Sie säurebildende Lebensmittel wie Fleisch, Wurstwaren, Fisch, Eier, Milch, Zucker, Weißmehlprodukte, Softdrinks und Alkohol meiden. Denn diese unterstützen die Spannungserhöhung im Gewebe“, rät Dr. Petra Bracht. Setzen Sie statt- dessen auf mehr Gemüse, Voll- korngetreide, Nüsse, Kräuter und täglich zwei Handvoll Obst. 2-3 Liter pro Tag trinken, etwa Wasser, grünen Tee. Gut gegen Entzündungen: Pro Tag 1 TL Kurkuma (o.) mit einer Prise schwarzem Pfeffer als Gewürz einsetzen.