Weiterlesen mit NEWS. Jetzt testen.
Lesezeit ca. 8 Min.

Nagelsmann macht’s wie Pep


Sport Bild Sonderheft Fussball Bundesliga - epaper ⋅ Ausgabe 1/2021 vom 21.07.2021

FC BAYERN MÜNCHEN

Artikelbild für den Artikel "Nagelsmann macht’s wie Pep" aus der Ausgabe 1/2021 von Sport Bild Sonderheft Fussball Bundesliga. Dieses epaper sofort kaufen oder online lesen mit der Zeitschriften-Flatrate United Kiosk NEWS.

Bildquelle: Sport Bild Sonderheft Fussball Bundesliga, Ausgabe 1/2021

Die Bayern jagen in dieser Saison den Europa-Rekord – dafür baut Julian Nagelsmann einiges um. Der neue Trainer mit dem XXL-Vertrag bis 2026 soll die erfolgreiche Zeit des deutschen Rekordmeisters unter Sieben-Titel-Trainer Hansi Flick (wird Bundestrainer) fortführen. Vorstands- Boss Oliver Kahn: „Wir sind absolut überzeugt, dass Julian der Mann ist, mit dem wir unsere Ziele erreichen können, und dass wir mit Julian eine Ära prägen können!“

Klares Ziel für den Ex- Leipzig-Coach: die zehnte Schale in Serie. Das wäre neuer Rekord in Europas Top-5-Ligen. Juventus Turin kommt bisher auch auf neun Meisterschaften in Folge.

Nagelsmann sprach bereits ganz offen von der Titelfeier am Marienplatz: „Das wird sicher der emotionalste Moment für mich. Ich hoffe, dass ich den Weg auf den Meisterbalkon finde.“ Doch bei der Schale soll es nicht bleiben. Bei Nagelsmann spürt man großen ...

Weiterlesen
epaper-Einzelheft 4,99€
NEWS 30 Tage gratis testen
Bereits gekauft?Anmelden & Lesen
Leseprobe: Abdruck mit freundlicher Genehmigung von Sport Bild Sonderheft Fussball Bundesliga. Alle Rechte vorbehalten.
Lesen Sie jetzt diesen Artikel und viele weitere spannende Reportagen, Interviews, Hintergrundberichte, Kommentare und mehr aus über 1000 Magazinen und Zeitungen. Mit der Zeitschriften-Flatrate NEWS von United Kiosk können Sie nicht nur in den aktuellen Ausgaben, sondern auch in Sonderheften und im umfassenden Archiv der Titel stöbern und nach Ihren Themen und Interessensgebieten suchen. Neben der großen Auswahl und dem einfachen Zugriff auf das aktuelle Wissen der Welt profitieren Sie unter anderem von diesen fünf Vorteilen:

  • Schwerpunkt auf deutschsprachige Magazine
  • Papier sparen & Umwelt schonen
  • Nur bei uns: Leselisten (wie Playlists)
  • Zertifizierte Sicherheit
  • Freundlicher Service
Erfahren Sie hier mehr über United Kiosk NEWS.

Mehr aus dieser Ausgabe

Titelbild der Ausgabe 1/2021 von Liebe Leser!. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Liebe Leser!
Titelbild der Ausgabe 1/2021 von VÖLLER-KLARTEXT!. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
VÖLLER-KLARTEXT!
Titelbild der Ausgabe 1/2021 von So läuft die Fan-Rückkehr. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
So läuft die Fan-Rückkehr
Titelbild der Ausgabe 1/2021 von Die neue Fußball-TV-Woche. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Die neue Fußball-TV-Woche
Titelbild der Ausgabe 1/2021 von Welcher Rekord wird diesmal geknackt?. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Welcher Rekord wird diesmal geknackt?
Titelbild der Ausgabe 1/2021 von Jablons ki kann derneue Gräfe werden. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Jablons ki kann derneue Gräfe werden
Vorheriger Artikel
Jablons ki kann derneue Gräfe werden
aus dieser Ausgabe
Nächster Artikel „Ziel ist, Gegner und Spiel immer zu kontrollieren“
aus dieser Ausgabe

... Titel-Hunger – DFB-Pokal und Champions League sollen nicht nur Träume bleiben.

„Ich hoffe, dass ich den Weg auf den Meisterbalkon finde“

Julian Nagelsmann

Schon in seinen ersten Tagen an der Säbener Straße veränderte der Coach einiges. Die größte Umstellung: Er wird die Taktik wieder variabler machen. Nach dem 4-2- 3-1 und 4-3-3 unter Flick wird nun auch wieder eine Dreierkette einstudiert. Flexibilität wie bei Pep Guardiola in den Jahren 2013 bis 2016. Nagelsmann: „Ich werde nicht alles auf den Kopf stellen. Ich habe den Spielern auch schon gesagt, dass wir nicht jedes Spiel mit Dreierkette spielen. Es geht darum, dass wir eine grundsätzliche Flexibilität haben.“

Auch sonst erinnert sehr viel an Guardiola: Nagelsmann plant alles bis ins letzte Detail, trainierte ganz genaue Lauf- und Passwege vor allem mit den Defensivspielern. Er korrigiert kleinste Fehler im Training sofort, unterbricht auch Übungen dafür und macht seine neuen Ideen selber vor. Alles gestenreich und mit viel Energie – wie sein Trainer-Vorbild Guardiola!

Zwei Dinge macht er allerdings ganz anders als der Spanier: Nagelsmann bringt die Taktiktafel mit auf den Rasen, zeigt seinen Spielern dort seine Ideen. Und er setzt mit Fitness-Chef Prof. Dr. Holger Broich, der nicht mit Flick zum DFB ging, und Pilates-Experte Peter Schlösser auf Stabilisationsübungen auf der Yogamatte. Guardiola hatte auf diese Form der Verletzungsvorbeugung verzichtet.

Ein bisschen mehr als bei Leipzig und Hoffenheim will sich Nagelsmann beim neuen Klub an der Seitenlinie zusammenreißen. Trotzdem betont er: „Ich werde auch im Training mal lauter sein, das hat aber dann nichts mit dem Menschen zu tun. Wenn die Spieler im Spiel sehr viele richtige Dinge machen, geht mein Schreien in der Masse der Fans unter. Wenn die Spieler nicht so viel richtig machen, ist es auch okay, wenn ich mal lauter werde.“

Sein Führungsstil: nicht autoritär. Und trotzdem muss er sich daran gewöhnen, dass sein Kapitän Manuel Neuer mit 35 Jahren nur rund ein Jahr älter ist als er selbst. Bei den Führungsspielern plant Nagelsmann keine Revolution: Neuer bleibt Kapitän, Thomas Müller und Robert Lewandowski sind weiterhin die Stellvertreter und Teil des Mannschaftsrats.

Aber die Rollen von Leon Goretzka und Joshua Kimmich werden wichtiger. Mit Kimmich nahm der Coach bereits Ende Juni vor seinem Amtsantritt Kontakt auf. Denn er soll mit Kumpel Goretzka – anders als bei der EM – über viele Jahre das Mittelfeld-Herzstück bilden. Nagelsmann: „Ich glaube, wir werden herausragend zusammenarbeiten.“

Neu sind auch seine Co- Trainer! Wichtig wird sein Vertrauter Benjamin Glück. Mit dem Video-Analysten arbeitet er seit 2013 in Hoffenheim zusammen. Xaver Zembrod bildet das Verbindungsstück zur medizinischen Abteilung und zum Jugend- Campus. Nagelsmann hat den klaren Auftrag der Bosse, noch mehr Juwele wie EM-Newcomer Jamal Musiala herauszubringen. Eine Sonderrolle hat Dino Toppmöller, der Sohn von Trainer- Legende Klaus Toppmöller. Durch die drei Jahre als Cheftrainer beim Luxemburg-Klub F91 Düdelingen kann der Co-Trainer fließend Französisch. Bei den vielen Franzosen im Kader kommt ihm eine wichtige Rolle zu.

Die größte Baustelle im Kader: die Defensive! Mit Flick kassierte Bayern letzte Saison erstaunliche 44 Gegentore (bei 99 erzielten Toren). 80-Mio.-Verteidiger Lucas Hernández soll nach dem Abgang von David Alaba (zu Real Madrid) dauerhaft in die linke Innenverteidigung rücken und der neue Abwehr-Chef werden. Bei der EM zog er sich aber einen Innenmeniskus-Einriss im linken Knie zu, sodass ihm die Operation einen Strich durch den Urlaub und Teile der Vorbereitung machte. Also muss 42,5-Mio.-Neuzugang Dayot Upamecano gleich zeigen, was er kann. Der Franzose kam mit Nagelsmann aus Leipzig und beerbt Jérôme Boateng.

Klar ist: Nagelsmann muss sofort liefern als neuer Bayern-Trainer. Und das weiß er! Zum Start in München sagte er: „Ich will Spiele gewinnen. Und damit sollte man hier besser früher als später beginnen.“

143 In den Spielen der Bayern fielen 2020/21 satte 143 Tore, 99-mal traf der Meister selbst, 44 Gegentore waren für den FCB aber die meisten seit 1995/96.

Das neue Auswärtstrikot der Bayern. Das Heimtrikot wurde bis Redaktionsschluss noch nicht präsentiert

DER TRAINER

JULIAN NAGELSMANN

Geboren: 23. 7. 1987 in Landsberg am Lech.

Trainerstationen: Co-Trainer 1860 München U17 (08 – 10), Co-Trainer 1899 Hoffenheim U17 (10/11), 1899 Hoffenheim U17 (11 – 12/12), Co-Trainer 1899 Hoffenheim (1/13 – 13), 1899 Hoffenheim U19 (13 – 2/16), 1899 Hoffenheim (2/16 – 19), RB Leipzig (19 – 21), seit 1. 7. 2021 FC Bayern München.

Größte Erfolge: A-Jugend-Meister 2014, Bundesliga-Trainer des Jahres 2017, direkte Champions-League-Qualifikation 2018, 2020.

Spielerstationen: FC Issing, FC Augsburg (bis 02), 1860 München (02 – 06), 1860 München II (06/07), FC Augsburg II (07 – 1/08). Co-Trainer: Dino Toppmöller, Xaver Zembrod; Toni Tapalovic (Torwart); Holger Broich (Leiter Athletik); Thomas Wilhelmi (Reha); Benjamin Glück (Spielanalyse); Soner Mansuroglu (Datenanalye).

DER VEREIN IN ZAHLEN

ADRESSE Säbener Straße 51 – 57, 81547 München. Telefon: 089 – 69 93 10.

Internet: www.fcbayern.de.

E-Mail: service@fcb.de.

Gegründet: 27. Februar 1900. instagram.com/fcbayern/ facebook.com/FCBayern twitter.com/fcbayern youtube.com/fcbayern VEREIN Vorstand FC Bayern AG: Oliver Kahn (Vorsitzender), Jan-Christian Dreesen (stellv. Vorsitzender, Finanzen), Andreas Jung (Marketing, Sponsoring, Events), Hasan Salihamidzic (Sport), Jörg Wacker (Internationali-sierung und Strategie, Merchandising, Lizenzen). Präsident e.V. und Aufsichtsratsvorsitzender AG: Herbert Hainer. Direktor Medien, Digital und Kommunikation: Stefan Mennerich. Klubsprecher: Dieter Nickles. Teammanagement: Kathleen Krüger, Bastian Wernscheid. Technischer Direktor: Marco Neppe. Scouting: Pirmin Schwegler (Leiter). Spielanalysten: Michael Niemeyer (Leiter), Vitus Angerer, Michael Cuper, Maximilian Schwab. Ärzte-Team: Prof. Dr. Peter Ueblacker (Leiter), Dr. Jochen Hahne, Prof. Dr. Roland Schmidt (Internist & Kardiologe). Fitnessund Reha-Trainer: Thomas Wilhelmi, Peter Schlösser, Simon Martinello. Leistungsanalyst: Soner Mansuroglu. Physiotherapeuten: Helmut Erhard

Die Allianz Arena liegt im Norden der Stadt München, direkt an der A9 (Autobahnkreuz München-Nord)

FOTOS: Picture alliance (3)

(Leiter), Gerry Hoffmann, Gianni Bianchi, Christian Huhn, Stephan Weickert, Florian Brandner, Knut Stamer. Zeugwarte: Thomas Reschke, Lawrence Aimable, Sebastian Pflügler, Frank Jeremies. Busfahrer: Michael Lauerbach, Armin Kriz. Andere Sportarten: Basketball, Handball, Schach, Schiedsrichter, Seniorenfußball, Sportkegeln, Tischtennis.

MITGLIEDER 295 000.

HAUPTSPONSOREN Hauptpartner & Anteilseigner: Deutsche Telekom (Trikot seit 2002), Adidas AG (Ausrüster seit 1965, 8,33 % an FC Bayern AG) und Audi AG (seit 2002, 8,33 % an FC Bayern AG), Allianz (seit 2000, 8,33 % an FC Bayern AG).

TITEL Weltpokal: 1976, 2001, 2020. Fifa-Klub-WM: 2013, 2020. Europapokal der Landesmeister: 1974 – 1976. Champions League: 2001, 2013, 2020. Europa Supercup: 2013, 2020. Europapokal der Pokalsieger: 1967. Uefa- Cup: 1996. Deutscher Meister: 1932, 69, 72 – 74, 80, 81, 85 – 87, 89, 90, 94, 97, 99 – 2001, 2003, 2005, 2006, 2008, 2010, 2013 – 21. DFB-Pokal- Sieger: 1957, 66, 67, 69, 71, 82, 84, 86, 98, 2000, 2003, 2005, 2006, 2008, 2010, 2013, 2014, 2016, 2019, 2020. Supercup: 1983, 1987, 1990, 2010, 2012, 2016, 2017, 2018, 2020. Ligapokal: 1997 – 2000, 2004, 2007.

STADION Name: Allianz Arena. Baujahr: 2005.

Maße des Spielfeldes: 105 x 68 m.

Fassungsvermögen: 75 000 (alles überdacht), 58 972 Sitzplätze, 16 028 Stehplätze.

TICKETS Sitzplatz: 35 – 70€ Stehplatz: 15€

Sondertarife: Rentner, Behinderte und Kinder unter 14 Jahren (je 50%).

Anzahl der Vorverkaufsstellen: Keine. Tickets ausschließlich über das FC-Bayern-Servicecenter (81547 München, Säbener Str. 51 -57) oder www.fcbayern.de.

FAN-KLUBS Anzahl der Fanklubs und deren Mitglieder: 4447/360 133. Direktor Fan- und Fanklubbetreuung: Raimond Aumann, Säbener Straße 51 – 57, 81547 München. Telefon: 089 – 69 93 10. Internet: www.fcbayern.de.

E-Mail: fanclubs@fcb.de.

HISTORISCHE REKORDE

Bundesliga-Zugehörigkeit: 56 Jahre.

Platzierung ewige Tabelle: 1. Beste Platzierung: 1. (30-mal). Längste Siegesserie: 19 Spiele (19. 10. 13 – 25. 3. 14). Höchster Heimsieg: 11:1 Dortmund (27. 11. 71). Höchster Auswärtssieg: 8:1 St. Pauli (7. 5. 11).

Längste Niederlagen-Serie: 5 Spiele (22. 10. 77 – 26. 11. 77). Höchste Heimniederlage: 0:7 Schalke (9. 10. 76). Höchste Auswärtsniederlage: 0:6 Offenbach (24. 8. 74) und Frankfurt (22. 11. 75).

Meiste/wenigste Tore in einer Saison: 101 (71/72) / 55 (94/95 und 06/07). Meiste/wenigste Gegentore in einer Saison: 65 (76/77) / 17 (15/16). Eingesetzte Spieler: 341.

Meiste Spiele: Sepp Maier (473).

Anzahl Torschützen: 211.

Meiste Tore: Gerd Müller (365).

Meiste Elfmetertore: Gerd Müller (51). Meiste Platzver weise: Samuel Kuffour (6). Meiste Spiele als Trainer: Udo Lattek (299).

Bester/schlechtester Zuschauerschnitt: 75 000 (15/16, 16/17, 17/18 und 18/19) / 15 (20/21).

Rot = Veränderungen zum Vorjahr

DIE TRAINER SEIT 1963

Zlatko Cajkovski (1. 7. 63 – 30. 6. 68), Branko Zebec (1. 7. 68 – 12. 3. 70), Udo Lattek (13. 3. 70 – 2. 1. 75), Dettmar Cramer (16. 1. 75 – 1. 12. 77), Gyula Lorant (2. 12. 77 – 28. 2. 79), Pal Csernai (1. 3. 79 – 16. 5. 83), Reinhard Saftig (17. 5. 83 – 30. 6. 83), Udo Lattek (1. 7. 83 – 30. 6. 87), Jupp Heynckes (1. 7. 87 – 8. 10 .91), Søren Lerby (9. 10. 91 – 11. 3. 92), Erich Ribbeck (12. 3. 92 – 27. 12. 93), Franz Beckenbauer (7. 1. 94– 30 .6. 94), Giovanni Trapattoni (1. 7. 94 – 30. 6. 95), Otto Rehhagel (1. 7. 95 – 27. 4. 96), Franz Beckenbauer (29. 4. 96 – 30. 6. 96), Giovanni Trapattoni (1. 7. 96 – 30. 6. 98), Ottmar Hitzfeld (1. 7. 98 – 30. 6.04), Felix Magath (1. 7. 04 – 31. 1. 07), Ottmar Hitzfeld (31. 1. 07 – 30. 6. 08), Jürgen Klinsmann (1. 7. 08 – 27. 4. 09), Jupp Heynckes (27. 4. 09 – 30. 6. 09), Louis van Gaal (1. 7. 09 – 10. 4. 11), Andries Jonker (10. 4. 11 – 30. 6. 11), Jupp Heynckes (1. 7. 11 – 30. 6. 13), Pep Guardiola (1. 7. 13 – 30. 6. 16), Carlo Ancelotti (1. 7. 16 – 28. 9. 17), Willy Sagnol (29. 9. 17 – 8. 10. 17), Jupp Heynckes (9. 10. 17 – 30. 6. 18), Niko Kovac (1. 7. 18 – 3. 11. 19), Hansi Flick (3. 11. 19 – 30. 6. 21), seit 1. 7. 2021 Julian Nagelsmann.

22 TORVORLAGEN gab Thomas Müller (31) 2020/21 – Liga-Bestwert und eingestellter Liga-Rekord seit Erfassung der Torvorlagen 1992.

IM BLICKPUNKT

ROBERT LEWANDOWSKI

HISTORISCHER REKORD Dem Polen gelang, was niemand für möglich hielt: Er knackte den Uralt-Rekord von Gerd Müller (40 Tore 1971/72) und traf 41-mal. Und das, obwohl er nur 29 Spiele bestritt.

EISKALT VOR DEM TOR Lewandowski ist effizient. Jeder dritte Schuss zappelte im Netz, und er nutzte 66 Prozent aller Großchancen.

PECHVOGEL Er hätte noch mehr Tore erzielen können, denn siebenmal traf er Pfosten oder Latte.

NICHT NUR TORJÄGER Der 32-jährige Mittelstürmer hat auch einen Blick für seine Mitspieler, bereitete acht Tore vor. Insgesamt kam er also auf überragende 49 Scorerpunkte – Rekord seit Erfassung der Vorlagen 1992.