Weiterlesen mit NEWS. Jetzt testen.
Lesezeit ca. 4 Min.

Nahr ungsergänzung: Wann sie Sinn macht


Geliebte Katze - epaper ⋅ Ausgabe 9/2021 vom 10.08.2021

ERNÄHRUNG

Was brauchen Katzen? An erster Stelle: Proteine Hochwertiges Eiweiß ist für Katzen in jedem Alter der wichtigste Bestandteil der Ernährung. Ihr Bedarf an Proteinen ist höher als etwa bei Hunden. Daher ist zum Beispiel auch Hundefutter für Katzen ungeeignet.

Katzenfutter muss außerdem Taurin enthalten. Taurin ist eine sogenannte Aminosäure, die Katzen (anders als Menschen und Hunde) nicht selbst herstellen, sondern über die Nahrung aufnehmen müssen.

Darüber hinaus benötigen Katzen bestimmte Vitamine (A, C, E) und Mineralstoffe.

In fertigem Katzenfutter aus dem Fachhandel ist grundsätzlich alles enthalten, was die Katze braucht.

Eine Ergänzung der Nahrung, sofern sie nötig wird, sollte während eines Besuchs in der Tierarztpraxis abgeklärt werden. Das kann zum Beispiel bei alten oder kranken Katzen der Fall sein. Wenn Sie für Ihre Katze selbst kochen oder wenn Sie barfen (BARF = ...

Artikelbild für den Artikel "Nahr ungsergänzung: Wann sie Sinn macht" aus der Ausgabe 9/2021 von Geliebte Katze. Dieses epaper sofort kaufen oder online lesen mit der Zeitschriften-Flatrate United Kiosk NEWS.

Bildquelle: Geliebte Katze, Ausgabe 9/2021

Weiterlesen
epaper-Einzelheft 2,99€
NEWS 30 Tage gratis testen
Bereits gekauft?Anmelden & Lesen
Leseprobe: Abdruck mit freundlicher Genehmigung von Geliebte Katze. Alle Rechte vorbehalten.
Lesen Sie jetzt diesen Artikel und viele weitere spannende Reportagen, Interviews, Hintergrundberichte, Kommentare und mehr aus über 1000 Magazinen und Zeitungen. Mit der Zeitschriften-Flatrate NEWS von United Kiosk können Sie nicht nur in den aktuellen Ausgaben, sondern auch in Sonderheften und im umfassenden Archiv der Titel stöbern und nach Ihren Themen und Interessensgebieten suchen. Neben der großen Auswahl und dem einfachen Zugriff auf das aktuelle Wissen der Welt profitieren Sie unter anderem von diesen fünf Vorteilen:

  • Schwerpunkt auf deutschsprachige Magazine
  • Papier sparen & Umwelt schonen
  • Nur bei uns: Leselisten (wie Playlists)
  • Zertifizierte Sicherheit
  • Freundlicher Service
Erfahren Sie hier mehr über United Kiosk NEWS.

Mehr aus dieser Ausgabe

Titelbild der Ausgabe 9/2021 von Liebe Leserin, lieber Leser!. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Liebe Leserin, lieber Leser!
Titelbild der Ausgabe 9/2021 von NEUES AUS DER KAT ZENWELT. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
NEUES AUS DER KAT ZENWELT
Titelbild der Ausgabe 9/2021 von Supersinne — oder doch übersinnlich?. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Supersinne — oder doch übersinnlich?
Titelbild der Ausgabe 9/2021 von Erstaunlich, aber wahr!. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Erstaunlich, aber wahr!
Titelbild der Ausgabe 9/2021 von 7 Unglaubliche Katzen-Geschich ten. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
7 Unglaubliche Katzen-Geschich ten
Titelbild der Ausgabe 9/2021 von Ein kleiner Piks für mehr Lebensfreude. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Ein kleiner Piks für mehr Lebensfreude
Vorheriger Artikel
Griff ins Klo
aus dieser Ausgabe
Nächster Artikel GROSSER RATGEBER
aus dieser Ausgabe

... Rohfleischfütterung), dann ist es wichtig, mit Fachpersonal zu klären, welche Nahrungsergänzungsmittel sinnvoll sind.

■ Lachsöl

Lachsöl enthält Omega-3-Fettsäuren, die sich positiv auf Herz und Kreislauf auswirken. Lachsöl-Kapseln bekommen Sie in der Apotheke, im Tierfutterfachhandel oder in Drogeriemärkten und Sie können ein- bis zweimal pro Woche den Inhalt einer Kapsel unter das Futter Ihrer Katze mischen.

Überdosierung ist gefährlich

GUT ZU WISSEN !

„Viel hilft viel!“ – dieses Motto trifft auf Nahrungsergänzungsmittel für Katzen definitiv nicht zu

Denn Überdosierungen können genauso oder sogar schädlicher sein als ein Mangel. Gerade bei Vitaminpräparaten ist Vorsicht geboten. Auf der sicheren Seite sind Sie, wenn Sie die Ernährung Ihrer Katze tierärztlich abklären. Wenn Sie selbst für Ihre Katze kochen wollen oder das Thema Ernährung Sie im Speziellen interessiert: Es gibt inzwischen auch auf Kleintier- Diätetik spezialisiertes Fachpersonal in vielen Tierarztpraxen, das individuelle Ernährungsberatungen anbietet.

Da Katzen eine empfindliche Nase haben, bemerken sie bei den meisten Ergänzungsmitteln sofort, dass das Futter anders riecht als sonst, und verweigern es eventuell. Dieses Problem haben Sie bei Lachsöl vermutlich nicht – die meisten Katzen stehen auf den extra fischigen Geruch. Insofern ist es eines der Ergänzungsmittel, das relativ einfach zu verabreichen ist.

■ Bierhefe und Biotin

Bierhefe und Biotin werden häufig für die Fellpflege empfohlen. Bierhefe enthält verschiedene Vitamine und Mineralstoffe. Ein Übermaß ist allerdings nicht gesund. Grund ist die bereits oben erwähnte Belastung für die Nieren bei einer Überdosierung von Calcium und Phosphor (beides in Bierhefe enthalten). Also: Bei Fellproblemen ist die Gabe für eine bestimmte Zeit in Ordnung, aber nicht auf Dauer.

Biotin ist wichtig für Fell und Krallen von Katzen. Eigentlich ist in der Nahrung genügend Biotin vorhanden, Langhaar-Katzen zum Beispiel können aber einen erhöhten Biotin- Bedarf haben. Eine Überdosierung an Biotin ist nicht möglich, Überschüsse werden ausgeschieden.

■ Vitamine

Anders als Hunde können Katzen Vitamin A (wichtig für Augen, Zähne, Knochen, Haut) nicht selbst bilden.

Daher müssen sie dieses Vitamin über die Nahrung aufnehmen, und es ist in Katzenfutter aus dem Fachhandel enthalten. Bei einer Ergänzung ist Vorsicht geboten: Gerade bei älteren Tieren belastet eine Überdosierung mit Vitamin A die Leber.

Der Bedarf an Vitamin C steigt bei Katzen – ähnlich wie beim Menschen – bei Stress, Erkrankungen und im Alter an. Die Gabe von Vitamin C kann hier sinnvoll sein und ist vor allem unbedenklich, da der Körper den Überschuss ausscheidet. Die Gefahr der Überdosierung besteht also nicht.

Der Nachteil gegenüber dem Katzengras ist, dass Malzpaste viel Fett und auch Zucker enthält. Daher ist sie nur für schlanke Katzen geeignet und sollte nicht täglich gegeben werden.

■ Katzenmilch

Katzenmilch ist kein Getränk wie etwa Wasser. Es ist im Prinzip ein zusätzliches Futter, oder wenn man so will, eine Nahrungsergänzung.

Denn fast alle im Handel verfügbaren Produkte enthalten neben viel Protein auch Mineralstoffe, Vitamine und Spurenelemente. Katzenmilch ist laktosefrei und bekömmlich für Katzen.

Vitamin E hilft bei der Stärkung des Immunsystems und wird deshalb oft in speziellem Seniorenfutter in erhöhter Dosierung angeboten. Gute Lieferanten für Vitamin E sind pflanzliche Öle, die Katzen allerdings nicht besonders gut vertragen.

■ Mineralstoffe

Calcium ist sehr wichtig für Katzen. Gerade Kätzchen im Wachstum brauchen diesen Stoff ganz dringend, damit das Skelett gesund und kräftig wächst. Auch hier müssen sich Katzenbesitzer, die selbst kochen, genau informieren, damit sie dem Futter den bedarfsgerechten Anteil an Calcium zufügen.

Phosphor ist wichtig für die Gesundheit der Bänder und Sehnen. Auch hier gilt: Fertiges Katzenfutter enthält Phosphor, Selbstkocher müssen es der Ration hinzufügen.

Von großer Bedeutung ist dabei ein ausgewogenes Verhältnis von Calcium und Phosphor, das speziell auf die Bedürfnisse von Katzen zugeschnitten ist.

Dieses Verhältnis ist bei Katzen zum Beispiel anders als bei Hunden, daher achten Sie bitte stets darauf, nur das für ihr Tier passende Mineralstoffpräparat dem Futter zuzugeben. Zu viel davon ist übrigens nicht gesund, denn eine Überdosierung von Calcium und Phosphor belastet auf Dauer die Nieren.

■ Katzengras und Malzpaste

Das Fressen von Katzengras hilft Katzen bei der Verdauung – besonders, wenn sie beim Putzen Haarballen verschluckt haben. Stellen Sie Ihrer Katze einen Topf mit speziellem Katzengras auf.

Auch Malzpaste erleichtert das Verdauen von Fellballen. Die Ballaststoffe in der Paste helfen dabei, Fell und Futter zu binden, sodass beides gemeinsam leichter durch den Darm abtransportiert werden kann.

■ CBD-Öl

Cannabidiol (CBD) ist eine Substanz, die in der Hanfpflanze vorkommt und u. a. bei Schmerzen und Angst helfen soll. Für Tiere ist es als Nahrungsergänzungsmittel erhältlich. Leider gibt es darüber nur subjektive Berichte, objektive Belege für diese positiven Wirkungen fehlen bislang.