Bereits Kunde? Jetzt einloggen.
Lesezeit ca. 3 Min.

NATUR: Die HEILKR AFT derKatzen


HÖRZU - epaper ⋅ Ausgabe 53/2020 vom 23.12.2020

Die anschmiegsamen Vierbeiner sind nicht nur geliebte Mitbewohner. Von ihrer Gesellschaft profitiert auch unsere Gesundheit


Artikelbild für den Artikel "NATUR: Die HEILKR AFT derKatzen" aus der Ausgabe 53/2020 von HÖRZU. Dieses epaper sofort kaufen oder online lesen mit der Zeitschriften-Flatrate United Kiosk NEWS.

Bildquelle: HÖRZU, Ausgabe 53/2020

BEGLÜCKEND Das Schnurren einer zufriedenen Katze entspannt durch Vibrationen auch ihren Menschen



Um geringer ist das Risiko tödlicher Herz-Kreislauf-Probleme für Katzenhalter
Quelle: Studie des Minnesota Stroke Institute


Genüsslich schnurrt das Kätzchen – so intensiv, dass Vibrationen seinen kleinen Körper erfassen. Ein angenehmes Brummen und Beben, das jeden Tierfreund verzückt. Was viele nicht wissen: Schnurren ist nicht nur ein lautstarkes Zeichen des Wohlbefindens. Die ...

Weiterlesen
epaper-Einzelheft 1,09€
NEWS 14 Tage gratis testen
Bereits gekauft?Anmelden & Lesen
Leseprobe: Abdruck mit freundlicher Genehmigung von HÖRZU. Alle Rechte vorbehalten.

Mehr aus dieser Ausgabe

Titelbild der Ausgabe 53/2020 von Liebe Leserinnen und Leser,. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Liebe Leserinnen und Leser,
Titelbild der Ausgabe 53/2020 von FOTO DER WOCHE: Robben in der Antarktis GUT DRAUF. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
FOTO DER WOCHE: Robben in der Antarktis GUT DRAUF
Titelbild der Ausgabe 53/2020 von Spiel Ohne Grenzen. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Spiel Ohne Grenzen
Titelbild der Ausgabe 53/2020 von TV-AKTUELL: Der MAGIER der Berge. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
TV-AKTUELL: Der MAGIER der Berge
Titelbild der Ausgabe 53/2020 von TV-AKTUELL: Hans Albers und die Frau seines Lebens. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
TV-AKTUELL: Hans Albers und die Frau seines Lebens
Titelbild der Ausgabe 53/2020 von TV-AKTUELL: Kampf um die Wahrheit. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
TV-AKTUELL: Kampf um die Wahrheit
Vorheriger Artikel
TV-AKTUELL: Der MAGIER der Berge
aus dieser Ausgabe
Nächster Artikel TV-AKTUELL: Hans Albers und die Frau seines Lebens
aus dieser Ausgabe

... Schwingungen aus dem Katzenkehlkopf besitzen sogar Superkräfte.

Wertvolles Mitglied der Familie

Haustiere bereichern unser Leben. Für viele Halter sind sie sogar fast so etwas wie ein gleichwertiges Familienmitglied. Die Umfrage eines britischen Tierversicherers ergab vor wenigen Jahren: Nahezu 40 Prozent aller Katzenbesitzer würden sich von ihren gesamten Besitztümern trennen, um ihrem Liebling eine teure Behandlung finanzieren zu können. Wir geben viel für unsere vierbeinigen Freunde. Aber sie geben auch jede Menge zurück. Nicht nur Liebe und Zuneigung: Vermutlich schenken sie uns sogar einige Jahre Lebenszeit.

Inzwischen belegen wissenschaftliche Studien, dass Katzen unsere Gesundheit fördern. Schnurren ist nur ein Beispiel. Das sonore Brummen senkt den Stresspegel. Und zwar nicht nur jenen der Katze, sondern auch den ihres Menschen.

Außerdem haben Studien gezeigt, dass die Schnurrfrequenz von rund 25 Hertz das Knochenwachstum stimuliert und dadurch Brüche schneller heilen. Ein Effekt, der auch beim Menschen wirkt, wenn das Tier etwa auf dem Schoß sitzt.

ZÄRTLICH Beim Streicheln werden Glückshormone freigesetzt. Auf beiden Seiten


HERAUSFORDERUNG Mal divenhaft, mal wild, mal ganz sanft: Die Katze ist ein eigenwilliges Gegenüber


NÄHE Älteren Menschen kann das Haustier einsame Stunden versüßen


Auch Streicheln hat beruhigende Wirkung auf den menschlichen Körper: Das Kuschelhormon Oxytocin wird ausgeschüttet, das uns Wohlgefühl und Entspannung schenkt. „Der Blutdruck sinkt, wir kommen zur Ruhe“, sagen Bettina Mutschler und Rainer Wohlfarth, die einen Ratgeber über Mensch-Tier-Beziehungen geschrieben haben (siehe Buchtipp). „Je enger die Bindung zu unserem Tier ist, umso stärker ist auch diese entstressende Wirkung“, so die Autoren. Studien bestätigen: In Katzenhaushalten ist das Risiko für tödliche Herz-Kreislauf-Probleme um 30 Prozent geringer.

SPASS Mit einer Katze im Haus wird es so schnell nicht langweilig


28% der Raucher würden mit dem Qualmen aufhören, um ihr Haustier vor Krebs zu schützen Quelle: British Journal Tobacco Control


AUFGABE Katzen geben einem das Gefühl, gebraucht zu werden


Allein die Anwesenheit eines entspannten Tiers wirkt wohltuend auf Blutdruck und Herzfrequenz. Für unsere Vorfahren aus der Steinzeit war es das Zeichen: Hier droht keine Gefahr! Der Clou jedoch: Offenbar ist das Herz-Kreislauf-System bei Katzenhaltern generell stressresistenter – selbst wenn der Vierbeiner nicht in der Nähe ist. Das zeigten Belastungstests unter Börsenmaklern, von denen einige seit Kurzem ein Haustier hielten – andere nicht.

Seelentröster in Lebenskrisen

Auch die Sorge um die Katzengesundheit kann für den Menschen einen heilsamen Effekt haben. Eine britische Umfrage ergab, dass gut jeder vierte Raucher mit dem Qualmen aufhören würde, wenn sein Haustier dadurch vor Krebs geschützt würde.

Für unsere Wohltäter auf vier Pfoten wollen wir eben nur das Beste. Das haben sie sich verdient: Schließlich trösten sie uns, wenn wir traurig sind. Sie geben uns das Gefühl, gebraucht zu werden, und steigern dadurch unser Selbstwertgefühl. Kurz: Sie sind Balsam für unsere Seele – und offenbar gerade in Krisensituationen extrem bereichernd. Das zeigte eine Studie mit Menschen, die zum Beispiel durch die Trennung vom Partner oder durch eine schwere Krankheit Unglück erfahren hatten. Fast zwei Drittel der Personen ohne Katzen nahm im Verlauf der Studie psychotherapeutische Hilfe in Anspruch. Von den Hautierhaltern keiner.

Für Bettina Mutschler und Rainer Wohlfarth steht jedenfalls fest: „Tiere sind für ein gesundes Leben so essenziell wie saubere Luft oder gesunde Ernährung. Jede echte Begegnung mit Tieren berührt unsere Seele und hinterlässt eine Spur, die nie ganz verweht.“ ALEXANDER WEIS

BUCHTIPP

Dr. Rainer Wohlfarth Bettina Mutschler Die Heilkraft der Tiere btb, 320 Seiten, 20 Euro


FOTOS: S. 12-13: GORNOSTAY/SHUTTERSTOCK (2); S. 14: ALAMY, PLAINPICTURE (2), GETTY IMAGES, RANDOM HOUSE