Bereits Kunde? Jetzt einloggen.
Lesezeit ca. 2 Min.

NATUR: Lernen furs Überleben


HÖRZU - epaper ⋅ Ausgabe 30/2019 vom 19.07.2019

Babys in Not: Viele Klammeraffen werden durch Wilderer zu Waisen. Eine Auffangstation in Guatemala will die Kleinen fit für den Urwald machen


Bis zu 90 cm ist der stabile Kletterschwanz lang

Artikelbild für den Artikel "NATUR: Lernen furs Überleben" aus der Ausgabe 30/2019 von HÖRZU. Dieses epaper sofort kaufen oder online lesen mit der Zeitschriften-Flatrate United Kiosk NEWS.

Bildquelle: HÖRZU, Ausgabe 30/2019

Mit großen, kugelrunden Augen betrachtet das winzige Affenmädchen seine Retter. Unsicher tasten die dünnen Finger über den glatten Boden des Käfigs. Lauert hier irgendwo Gefahr? Sollte es sich schnell verstecken?

Dem Klammeraffenbaby sitzen grausame Erlebnisse im Nacken: von Wilderern verschleppt, die Mama erschossen – ziemlich viel Leid für so wenig Leben. Ein Schicksal, das es mit vielen Artgenossen teilt. Gerade der ...

Weiterlesen
epaper-Einzelheft 1,09€
NEWS 14 Tage gratis testen
Bereits gekauft?Anmelden & Lesen
Leseprobe: Abdruck mit freundlicher Genehmigung von HÖRZU. Alle Rechte vorbehalten.

Mehr aus dieser Ausgabe

Titelbild der Ausgabe 30/2019 von FOTO DER WOCHE: Büffelrennen BEN HUR AUF INDISCH. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
FOTO DER WOCHE: Büffelrennen BEN HUR AUF INDISCH
Titelbild der Ausgabe 30/2019 von Ein Marathon, der Spaß macht. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Ein Marathon, der Spaß macht
Titelbild der Ausgabe 30/2019 von DAS gesündeste ESSEN der Welt. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
DAS gesündeste ESSEN der Welt
Titelbild der Ausgabe 30/2019 von REPORT: Gekaufte Bewertungen im Internet: Der große BETRUG. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
REPORT: Gekaufte Bewertungen im Internet: Der große BETRUG
Titelbild der Ausgabe 30/2019 von REISE: KANADAS wilder Westen. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
REISE: KANADAS wilder Westen
Titelbild der Ausgabe 30/2019 von GESUNDHEIT: ADHS Das unentdeckte ADHS Leiden. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
GESUNDHEIT: ADHS Das unentdeckte ADHS Leiden
Vorheriger Artikel
DAS gesündeste ESSEN der Welt
aus dieser Ausgabe
Nächster Artikel REPORT: Gekaufte Bewertungen im Internet: Der große BETRUG
aus dieser Ausgabe

... Nachwuchs ist bei illegalen Tierhändlern begehrt, die Mütter nicht.

Doch dieses Äffchen hatte Glück: Mitarbeiter einer Auffangstation haben es gerettet. Sie taufen das Kleine auf den Namen Infinity und geben ihm vorübergehend ein Heim: die Schutzstation Arcas in Guatemala. 16 Geoffroy-Klammeraffen leben derzeit hier. Ziel: lernen fürs Leben, genauer, fit werden fürs Überleben in der Wildnis. Geoffroys sind eine von sieben Unterarten der Klammeraffen – und extrem gefährdet. In ihrer Heimat, den Wäldern Mittelamerikas, zerstören Rodungen ihren Lebensraum. Die Folgen: Die Anzahl der Tiere hat sich in den vergangenen 45 Jahren halbiert. Infinitys neues Zuhause sollen nun Regenwälder im Norden Guatemalas werden, die als einige der wenigen noch intakt sind. Doch bevor es in die Wildnis geht, heißt es: Üben! Ein paar Dinge über das Dasein der wilden Artgenossen sollte man als angehender Dschungelbewohner wissen.

Artisten des Waldes

Lektion eins für die Urwaldlehrlinge: Wie komme ich am schnellsten vorwärts? In freier Wildbahn schwingen die flinken Tiere ihren bis zu 63 Zentimeter langen Körper artistengleich durch die Baumkronen. Kein Ast scheint zu weit weg, keine Frucht unerreichbar. Höhenangst? Fehlanzeige!

Zentrales Werkzeug der Äffchen: ihr rund 90 Zentimeter langer, stabiler Kletterschwanz. Wie ein Greifarm hilft er ihnen durch die Bäume, die gerillte Tasthaut an der Spitze ähnelt den menschlichen Handflächen. Das praktische Fortbewegungsmittel ist für die fixen Klettermaxe überlebenswichtig: Auf dem Boden des Urwalds lauern Fressfeinde wie der Jaguar. Kein Wunder, dass die laufschwachen Äffchen lieber in luftigen Höhen bleiben.

HALLO WELT!Sicher auf Mamas Arm, erkundet ein Baby die Umgebung


EWIGE LIEBEDie Pärchen bleiben meist ein Leben lang zusammen


Gemeinsam stark

Lektion zwei: Wie verhält sich ein anständiger Klammeraffe in der Wildnis? Gesellig! „Vor der Auswilderung sollen unsere Geoffroys als Team zusammenwachsen, eine feste soziale Stuktur bilden“, sagt Anna Bryant, Freiwilligenkoordinatorin bei Arcas. Wichtig, denn die Tiere leben in Freiheit in Gruppen von bis zu 40 Mitgliedern. Das stärkt gegen Angreifer, verlangt aber auch Organisation. Um jedes hungrige Maul zu stopfen, suchen Geoffroys tagsüber in kleinen Gruppen nach Früchten. Erst abends kommen alle wieder zusammen und geben sich gegenseitig Schutz. Eine sogenannte „Fission and Fusion“-Gesellschaft, die sich in gewissen Rhythmen trifft oder trennt. Eine affenstarke Intelligenzleistung, die man sonst nur bei Schimpansen und Bonobos beobachtet. Und bei Menschen.

Lektion drei in der Urwaldschule: die Suche nach dem richtigen Partner. Mit vier Jahren werden die Tiere geschlechtsreif und sehen sich nach Kandidaten um. Eine zentrale Entscheidung, denn die Paare bleiben meist zusammen. Bei rund 27 Lebensjahren will die Wahl gut überlegt sein! Meist alle 35 Monate steht bei Klammeraffen Nachwuchs ins Haus. Der bleibt bei Mama und Papa, bis ein Geschwisterchen kommt.

Sieben Jahre Lehrzeit haben die Geoffroys in der Schutzstation, um zu verinnerlichen, wie sich ein kleiner Affe in der Wildnis verhält. Danach darf dann auch Infinity mit ihrer Gruppe in den Urwald. Auf ins Abenteuer Freiheit!

DO 1.8. TV-TIPP

18.30 ARTE
DIE SCHULE DER AFFEN
DOKU
Wie verwaiste Tiere lernen, in der Wildnis des Dschungels zu überleben


FOTOS: KUZMIN/GETTY IMAGES (GR.), REBOREDO/DPA PICTURE-ALLIANCE, SANDERSON/ARTE