Bereits Kunde? Jetzt einloggen.
Lesezeit ca. 1 Min.

NATUR: Niedliche Rabauken


HÖRZU - epaper ⋅ Ausgabe 8/2019 vom 15.02.2019

Als Frischlinge verzücken Wildschweine fast jeden. Ausgewachsen machen sie sich derzeit viele Feinde. Zu Recht?


Artikelbild für den Artikel "NATUR: Niedliche Rabauken" aus der Ausgabe 8/2019 von HÖRZU. Dieses epaper sofort kaufen oder online lesen mit der Zeitschriften-Flatrate United Kiosk NEWS.

FRIEDLICH
Beim Schlafen kuscheln Frischlinge sich gern zusammen


FOTOS: DE CUVELAND/DPA PICTURE-ALLIANCE (GR.), ALAMY, WATSON/FAUNA PRESS

FAMILIENAUSFLUG
Manche Wildschweine haben keinerlei Scheu vor Menschen


Der Nachwuchs der ...

Weiterlesen
epaper-Einzelheft 1,09€
NEWS 14 Tage gratis testen
Bereits gekauft?Anmelden & Lesen
Leseprobe: Abdruck mit freundlicher Genehmigung von HÖRZU. Alle Rechte vorbehalten.

Mehr aus dieser Ausgabe

Titelbild der Ausgabe 8/2019 von FOTO DER WOCHE: Pinguine auf Ostfalkland KÖNIGLICHE KINDHEIT. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
FOTO DER WOCHE: Pinguine auf Ostfalkland KÖNIGLICHE KINDHEIT
Titelbild der Ausgabe 8/2019 von Tote lügen nicht. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Tote lügen nicht
Titelbild der Ausgabe 8/2019 von Endlich alles inOrdnung. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Endlich alles inOrdnung
Titelbild der Ausgabe 8/2019 von TV-AKTUELL: Fatales VERTRAUEN. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
TV-AKTUELL: Fatales VERTRAUEN
Titelbild der Ausgabe 8/2019 von REISE: Der Zauber einer Seereise. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
REISE: Der Zauber einer Seereise
Titelbild der Ausgabe 8/2019 von Die schönsten Kreuzfahrten im Überblick. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Die schönsten Kreuzfahrten im Überblick
Vorheriger Artikel
Endlich alles inOrdnung
aus dieser Ausgabe
Nächster Artikel TV-AKTUELL: Fatales VERTRAUEN
aus dieser Ausgabe

... Wildschweine lässt jedem Tierfreund das Herz aufgehen. Die Frischlinge wiegen bei ihrer Geburt gerade mal 740 bis 1100 Gramm. Bereits im Alter von ein bis drei Wochen beginnen sie damit, ihre Umgebung zu erkunden. Mit ihrem drolligen Rüssel graben sie nach Nahrung. Dabei sind sie durch ihr Fell mit den typischen Längsstreifen meist gut getarnt. Gern spielen die Jungtiere wild miteinander. Sie schubsen und jagen sich und legen so ganz nebenbei schon die künftige Rangordnung fest. Faszinierende Tiere, keine Frage. Doch wenn sie ausgewachsen sind, werden Wildschweine oft zum Problem. Und das hat vielfältige Gründe.

Dramatischer Anstieg derPopulation

Da sie fast alles fressen und selbst härteste Böden aufbrechen können, richten Wildschweine erhebliche Schäden auf landwirtschaftlichen Flächen, in Wäldern, Gärten und Grünanlagen an. Zudem sind sie Träger der Afrikanischen Schweinepest – und wenn diese in einem Schweinehaltungsbetrieb ausbricht, muss der gesamte Bestand getötet werden. Erschwerend kommt hinzu, dass die Zahl der Wildschweine dramatisch gestiegen ist: Etwa 1,5 Millionen Tiere leben laut Schätzungen heute in Deutschland. Gründe dafür sind unter anderem ihre Anpassungsfähigkeit und milde Winter. Zudem gibt es immer mehr Rapsfelder, auf denen sie sich gut getarnt satt fressen und vermehren können. Die Population wäre noch größer, würden Jäger sie nicht minimieren: In der Jagdsaison 2017/18 wurden in Deutschland 836.865 Wildschweine erlegt – 42 Prozent mehr als in der vorangegangenen Saison und so viele wie noch nie. Dänemark errichtet derzeit sogar einen 70 Kilometer langen Wildschweinzaun an der Grenze, um Tiere aus Deutschland abzuhalten und seine Wirtschaft so vor der Schweinepest zu schützen. Sogar die niedlichen Jungtiere müssen draußen bleiben!

EIFRIG
Wildschweine können Grünflächen in kurzer Zeit komplett umpflügen