Bereits Kunde? Jetzt einloggen.
Lesezeit ca. 5 Min.

NEBENKOSTEN AUF KREUZFAHRTSCHIFFEN: Clever bis zu 50% sparen


Clever reisen! - epaper ⋅ Ausgabe 2/2018 vom 10.04.2018

Preisknaller für Kreuzfahrten sind verführerisch. Doch vorab buchbare Getränkeund Internetpakete helfen zwar bei der Planung, gehen aber immer noch kräftig ins Geld. Clever reisen! gibt Tipps und Tricks für für die Reisekasse


Artikelbild für den Artikel "NEBENKOSTEN AUF KREUZFAHRTSCHIFFEN: Clever bis zu 50% sparen" aus der Ausgabe 2/2018 von Clever reisen!. Dieses epaper sofort kaufen oder online lesen mit der Zeitschriften-Flatrate United Kiosk NEWS.

Bildquelle: Clever reisen!, Ausgabe 2/2018

Eine Woche Kreuzfahrt auf dem Mittelmeer-398 Euro! Niedrige Einstiegspreise sollen zum schnellen Buchen animieren. Bei vielen Reedereien sind aber längst nicht alle Leistungen im Reisepreis enthalten. Die Nebenkosten können gerade bei einer Kreuzfahrt happig sein. Sie sind umso ärgerlicher, wenn man damit vorab nicht gerechnet hat. Daher rät es sich, vor der Buchung genau ...

Weiterlesen
epaper-Einzelheft 5,99€
NEWS 14 Tage gratis testen
Bereits gekauft?Anmelden & Lesen
Leseprobe: Abdruck mit freundlicher Genehmigung von Clever reisen!. Alle Rechte vorbehalten.

Mehr aus dieser Ausgabe

Titelbild der Ausgabe 2/2018 von VERANSTALTER: Sicherungsschein PRÜFEN!. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
VERANSTALTER: Sicherungsschein PRÜFEN!
Titelbild der Ausgabe 2/2018 von URLAUB & NEBENKOSTEN: WO 570 EURO FÜR 44 TAGE REICHEN. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
URLAUB & NEBENKOSTEN: WO 570 EURO FÜR 44 TAGE REICHEN
Titelbild der Ausgabe 2/2018 von AIRLINES: Anschlussflug verpasst-was nun?. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
AIRLINES: Anschlussflug verpasst-was nun?
Titelbild der Ausgabe 2/2018 von BUCHTIPPS. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
BUCHTIPPS
Titelbild der Ausgabe 2/2018 von Teneriffa. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Teneriffa
Titelbild der Ausgabe 2/2018 von 10 Spartipps: Wie Sie Flugtickets kinderleicht bis zu 75% günstiger buchen. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
10 Spartipps: Wie Sie Flugtickets kinderleicht bis zu 75% günstiger buchen
Vorheriger Artikel
REISEWELT MÖLLER: Meine: armin e. möller REISEWELT
aus dieser Ausgabe
Nächster Artikel GESUNDHEITSREISEN: Sicher & fit die Welt entdecken
aus dieser Ausgabe

... nachzulesen, was im Reisepreis enthalten ist.

Sekt oder Selters?

Einige Reedereien sind das Thema offensiv angegangen und haben eigens zubuchbare Getränke-Pakete aufgelegt. Das Angebot von sieben Reedereien haben wir mal unter die Lupe genommen. Neben den großen Reedereien Royal Caribbean, Carnival Cruise Lines, Costa Cruise Lines und Princess Cruises sind es auch die zwei deutschen Reedereien AIDA und FTI Cruises (MS Berlin). In der Übersicht wurde TUI Cruises mit der beliebten Mein Schiff-Flotte nicht berücksichtigt. Dies hat einen einfachen Grund: An Bord wird ein All Inclusive-Konzept angeboten, welches 100 Markengetränke (selbst Cocktails) beinhaltet. Daher wird von TUI Cruises auch kein zubuchbares Getränkepaket angeboten. Lediglich erlesene Weine, Champagner oder ausgewählte Cocktails müssen extra bezahlt werden. Prinzipiell sind Getränke-Pakete eine feine Sache, denn der Kreuzfahrtgast kann sein Urlaubsbudget besser planen. Doch auch hier ist der Kunde gezwungen, dass Kleingedruckte genau zu studieren, sollen keine unliebsame Preisfallen auftauchen. Die wichtigsten Tücken bei den zubuchbaren Getränkepakete haben wir zusammengefasst.

Pro Kabine: Viele der Reedereien erlauben nur das Buchen des gleichen Getränkepakets aller Gäste einer Kabine. Will ein Gast nur ein Softdrinks-Paket und der andere Gast aus der gleichen Kabine ein höherwertigeres Paket buchen, muss man sich entscheiden. Unterschiedliche Getränke-Paketvarianten sind in der Regel nicht buchbar.

Steuern: Die genannten Preise für die Getränke-Pakete sind häufig nicht die zu zahlenden Endpreise. Auf den Schiffen der Carnival Cruise Line kommt eine zusätzliche Servicepauschale von 15 Prozent oben drauf. Auf den Schiffen der Royal Carribbean International beträgt die Servicepauschale sogar stolze 18 Prozent. Anders wird bei MSC mit dem Servicezuschlag umgegangen. Hier wird in den Bars und Lounges zwar ein Servicezuschlag von 15% berechnet, doch bei im Voraus gebuchten Getränkepaketen entfällt der Servicezuschlag in den Bars.

Verfügbarkeit: Die hier gelisteten Getränkepakete sind nicht auf jeder Kreuzfahrt bzw. auf jedem Schiff buchbar. Bei Royal Carribbean können beispielsweise die Getränkepakete „Classic“, „Refreshment“und „Deluxe“ erst ab einer Kreuzfahrt von 4 Nächten gebucht werden. Die beliebten Mini-Kreuzfahrten sind also ausgenommen.

Nutzung: Einige Getränkepakete sehen Einschränkungen vor, in welchen Restaurants die Leistungen tatsächlich in Anspruch genommen werden können. Wird bei der Reederei MSC das günstige Paket „Tischgetränke“ gebucht (ab 13 Euro/Tag), können die Leistungen nicht in den Spezialitätenrestaurants in Anspruch genommen werden. Wird dies gewünscht, muss das teurere Paket „Premium All-Inclusive“ gebucht werden (ab 21 Euro/Tag).

Zusatzkosten an Bord: Vor der Buchung unbedingt den Reisepreis inklusive Extras für Getränke und Internet vergleichen


Internet auf den Weltmeeren

Neben den zubuchbaren Getränkepaketen, gibt es auch zubuchbare Internetpakete. Die gute Nachricht zuerst: Die generell absurd hohen Gebühren für die Internetnutzung gehören teilweise der Vergangenheit an. Die Internetpakete sind in der Regel vorab buchbar und decken unterschiedlichste gewünschte Nutzungsarten ab. Jetzt die schlechte Nachricht: Die Internetpakete sind mitunter sehr kompliziert und in den Details stecken mitunter wichtige Voraussetzungen. So können sich die Preise nach Weltregion, nach der gewünschten Nutzungsart, der Dauer einer Kreuzfahrt oder nach dem Datenvolumen unterscheiden. Das ist also kompliziert. Je nach ausgewählter Kreuzfahrt kommt der Gast daher nicht daran vorbei, sich über Details und das Kleingedruckte zu informieren.

Positiv sind die Social Media-Pakete. Möchten Kreuzfahrer lediglich klassische Social Media-Seiten nutzen (WhatsApp, Twitter), gibt es diese bei AIDA bereits ab 2,49 Euro/Tag, bei der Kreuzfahrtgesellschaft MSC ab 4,90 Euro/Tag, bei Carnival Cruise Line ab 5 USD/Tag und bei Costa Cruise Line ab 5 Euro/Tag.

Weitaus tiefer müssen Gäste in die Tasche greifen, wenn das Internet an Bord umfangreicher genutzt werden soll. Leider sind einige Pakete so konzipiert, dass vorab erst einmal kalkuliert werden muss. Bei MSC muss der Gast sich etwa entscheiden, wieviel MB pro Kreuzfahrttag zur Verfügung stehen sollen. Die Varianten reichen von 170 MB bis zu 340 MB pro Tag. Dementsprechend schwanken auch die Preise.

Wie teuer letztendlich der Internetzugang werden kann, zeigt das Beispiel der Costa Cruise Lines. Wird das Internetpaket XL mit 3 GB Datenvolumen gebucht, schlägt dies mit 109 Euro zu Buche. Dies ist noch vergleichsweise günstig, denn andere Reedereien haben saftigere Preise im Gepäck. So kostet es beispielsweise 19,99 USD/Tag, wenn das Surf- und Stream-Paket bei Royal Caribbean International gebucht wird. Bei einer einwöchigen Kreuzfahrt sind dies dann 139,93 USD (bzw. ca. 113 Euro). Noch teurer ist die Premium-Paket-Variante von Carnival Cruise Lines. Bei einer Tagespauschale von 25 USD werden bei einer einwöchigen Kreuzfahrt 175 USD fällig (bzw. 141 Euro).

Nebenkosten clever senken

So günstig die Tagespreise auch klingen, rechnet man alles zusammen, kommen erhebliche Summen zusammen. Wird bei Royal Caribbean International das Getränkepaket „Deluxe“ und das Internetpaket „Surf und Stream“ (2 Geräte/Tag) für sieben Tage gebucht, summiert sich dies auf 517,93 US-Dollar pro Person (zirka 417 Euro, ohne Servicegebühren) Bei Kreuzfahrtpreisen für eine Woche von 500 bis 700 Euro pro Person, schnellt der tatsächlich zu zahlende Endpreis kräftig in die Höhe.

Allerdings bieten einige Reedereien auch kleinere Einsparpotentiale an. Wird bei MSC das Internetpaket vorab gebucht, gibt die Reederei 20 Prozent mehr Datenvolumen (für die Streamer- und Surfer-Pakete).

Großzügig zeigt sich die Reederei AIDA einigen Gästen gegenüber. Sie spendiert den Premium-Gästen 250 MB Datenvolumen pro Kabine. Gleiches Angebot gilt auch für die Mitglieder des Bonusprogramms von AIDA, dem AIDA Club. Haben AIDA-Vielfahrer die Mitgliedsstufen Grün oder Gold erreicht, erhalten diese Kreuzfahrer ebenfalls ein Datenvolumen von 250 MB geschenkt. Sind die Mitglieder Jugendliche mit der Stufe Grün oder Gold, erhalten diese die Social Media-Flat gratis. Ähnlich den Getränkepaketen, wünschen sich die Reedereien, dass sich die Gäste vorab für ein Internetpaket entscheiden. Dies wird daher gerne mit Rabatten belohnt. Bei AIDA beträgt die Ermäßigung derzeit beispielsweise fünf Prozent.

Zufrieden sind Kreuzfahrer, die bei der Reederei Norwegian Cruise Line (NCL) gebucht haben. In der Premium All Inclusive Kreuzfahrt ist ein 60 Minuten Internetpaket bereits im Preis enthalten. Selbst exklusive alkoholische Getränke oder die Wasserflasche auf der Kabine sind im Reisepreis enthalten. Insofern können sich NCL-Gäste das Rechnen sparen.

Tipp: Einige Reedereien haben ausgewählte Standard-Getränkepakete bereits inkludiert (z.B. MSC) oder bestimmte Getränke sind sowieso im Ab-Preis inkludiert. So zum Beispiel bei AIDA (siehe Tabelle). Daher unbedingt vor dem Buchen eines Getränkepakets prüfen, welche Bordleistungen enthalten sind.

Fazit: Prinzipiell sind Getränke- und Internetpakete eine feine Sache, denn dadurch kann man die Kosten an Bord kalkulieren. Laut Auskunft der Reederei Royal Caribbean lassen sich durch die Getränkepakete bis zu 50 Prozent im Vergleich zum Einzelkauf an Bord der Schiffe einsparen. Prima sind auch die günstigen Social Media-Pakete einzelner Kreuzfahrtgesellschaften. Kreuzfahrer, die das Internet an Bord ausgiebiger nutzen wollen, können zwar besser kalkulieren, aber die Preise sind mitunter immer noch happig. Aber hier sollte man auch bedenken, dass die Internetverbindungen über Satelliten laufen. Was die Preise oben hält.

TIPPS & TRICKS

*Royal Caribbean: Trinkgelder
*Das marktübliche Trinkgeld beträgt 13,50 – 16,50 US-Dollar pro Person und Reisetag für Kabinenservice und Bedienung (Stand: März 2016). Sie können dies auf Wunsch vor Reiseantritt, in Euro, mit Ihrem Kreuzfahrtpreis oder erst an Bord entrichten.

*MSC: Trinkgelder
Die Höhe der Trinkgelder richtet sich nach bereister Weltregion. MSC „empfiehlt“ zehn Euro p.P./Tag im Mittelmeer oder Nordeuropa, 12,50 Euro hingegen in der Karibik (Ausnahme Kuba, Antillen), Südamerika und Asien.

*Princess Cruises: Kostenfreie Getränke
Im Buffet-Restaurant stehen Ihnen rund um die Uhr Getränkespender mit Kaffee, Tee, Eistee und Wasser kostenfrei zur Verfügung.

*Preiswert telefonieren
Die Roaminggebühren wurden innerhalb der EU abgeschafft. Wer daher telefonieren will, der wartet ab, bis das Schiff in einem EU-Hafen angelegt hat. Dann kann man preiswert telefonieren.

KREUZFAHRTEN-CHECK: Kosten für Getränke-und Internetpakete auf einen Blick


Bilder: NCL, pixabay