Bereits Kunde? Jetzt einloggen.
Lesezeit ca. 3 Min.

NEU: Hightech-Therapien für zu Hause: Schluss mit Gelenkschmerzen


Bild der Frau - epaper ⋅ Ausgabe 7/2019 vom 08.02.2019

Fast jede dritte Frau in Deutschland kennt die Beschwerden. Oft hilft schon eine Ruhepause – oder diese sanften, neuen Methoden


Artikelbild für den Artikel "NEU: Hightech-Therapien für zu Hause: Schluss mit Gelenkschmerzen" aus der Ausgabe 7/2019 von Bild der Frau. Dieses epaper sofort kaufen oder online lesen mit der Zeitschriften-Flatrate United Kiosk NEWS.

Bildquelle: Bild der Frau, Ausgabe 7/2019

Dr. Reinhard Schneiderhan
Facharzt für Orthopädie, spezielle Schmerztherapie, Sportmedizin


Gelenk-Probleme sind keine Alte-Leute-Krankheit: „Schon ab 30 können Alterungsprozesse in den Gelenken dazu führen, dass Knorpel und Menisken nicht mehr ausreichend Wasser binden. Übergewicht, Bewegungsmangel, Verletzungen, High Heels, eine Veranlagung zu Arthrose beschleunigen den Vorgang oft“, sagt Dr. Reinhard Schneiderhan, Orthopäde aus München. Weil Knie und Hüften das gesamte Gewicht ...

Weiterlesen
epaper-Einzelheft 1,09€
NEWS 14 Tage gratis testen
Bereits gekauft?Anmelden & Lesen
Leseprobe: Abdruck mit freundlicher Genehmigung von Bild der Frau. Alle Rechte vorbehalten.

Mehr aus dieser Ausgabe

Titelbild der Ausgabe 7/2019 von KOMMENTAR: Sandra Immoor, Chefredakteurin: Auf ein ehrliches Wort. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
KOMMENTAR: Sandra Immoor, Chefredakteurin: Auf ein ehrliches Wort
Titelbild der Ausgabe 7/2019 von Voller Schwung durchs Leben. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Voller Schwung durchs Leben
Titelbild der Ausgabe 7/2019 von Verbraucher: > Online und im Laden: Valentins-Blumen im Test: So kriegen Sie den schönsten Strauß gesteckt. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Verbraucher: > Online und im Laden: Valentins-Blumen im Test: So kriegen Sie den schönsten Strauß gesteckt
Titelbild der Ausgabe 7/2019 von AKTUELL: Die ganze Wahrheit übers Lügen, Flunkern, Schweigen: Also ich war’s nicht …. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
AKTUELL: Die ganze Wahrheit übers Lügen, Flunkern, Schweigen: Also ich war’s nicht …
Titelbild der Ausgabe 7/2019 von Auch Erwachsene leiden zunehmend unter Pickeln: Endlich wieder reine Haut. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Auch Erwachsene leiden zunehmend unter Pickeln: Endlich wieder reine Haut
Titelbild der Ausgabe 7/2019 von Umweltfreundlich, sparsam, praktisch: Seifen Stück für Stück. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Umweltfreundlich, sparsam, praktisch: Seifen Stück für Stück
Vorheriger Artikel
für jeden Tag: 9 Fragen bringen das Kribbeln zurück: Va…
aus dieser Ausgabe
Nächster Artikel Mirjam Hunger hatte Heuschnupfen und chronische Sinusitis: Ein Be…
aus dieser Ausgabe

... tragen, reagieren sie besonders häufig mit Schmerzen. Auch die Schultern sind immer öfter betroffen, vor allem wegen einseitiger Überlastungen durch Büroarbeit am PC. Dr. Schneiderhan: „Das kann Entzündungsschübe mit Schmerzen, Schwellung, Rötung und Überwärmung auslösen.“ Die Behandlung richtet sich nach der Beschwerde-Art: Ist es eine Entzündung, wirkt Kälte, bei Verschleiß Wärme. „Schonen Sie außerdem das betroffene Gelenk und lagern es so oft wie möglich entspannt und schmerzfrei. Sperrt das Gelenk oder greift Ihre Selbst-Therapie nach drei bis vier Tagen nicht, gehen Sie zum Orthopäden” rät Dr. Schneiderhan.

Die besten Geräte zur Selbstbehandlung

Kaltes Rotlicht aus LEDs wird gezielt z. B. auf das Ellenbogengelenk abgestrahlt und fördert die Durchblutung


1 Cory Biophotonen-Infrarot-Dusche

► Vorgänger dieses Schmerztherapie-Gerätes für zu Hause ist die gute, alte Rotlichtlampe. Bei diesem Gerät wird von 40 innovativen Nahinfrarot-LEDs kaltes Rotlicht mit einer Wellenlänge von 630 bis 650 Nanometern gezielt ins Gelenk abgestrahlt. Dort baut das Gerät gleichzeitig ein pulsierendes Magnetfeld auf. Beides zusammen fördert die Durchblutung, damit die Sauerstoffund Nährstoffversorgung von Gelenkknorpel und umliegenden Muskelfasern. Folge: Abfallprodukte des Gelenkstoffwechsels und vor allem Entzündungsstoffe werden vermehrt abtransportiert. Der Schmerz lässt nach. Preis: ca. 378 Euro.

Das wirkt auch: 7 Tricks aus Omas Apotheke

Knie, Schultern und vor allem die Hüfte sind oft von Verschleißbeschwerden betroffen


1. Wirsingkohl-Auflage

► Von äußeren Blättern Strunk entfernen. Mit Flasche rollen, bis Saft austritt. Blätter auflegen, mit Baumwolltuch abdecken, mit Schal fixieren. Nachts wirken lassen.

2. Teufelskrallen-Wiesenschaumkraut-Tee

► 1 TL Teufelskrallen-Wurzel, 2 TL Wiesenschaumkraut-Blüten, 1 TL-Kraut (alle Apotheke) mit 350 ml Wasser überbrühen. 1 Stunde ziehen lassen, abseihen. 3-mal täglich eine Tasse.

3. Braunalgen-Kompresse

► Frische Braunalgen-Blätter (Asialaden) feucht abreiben. Mehrere Lagen aufs schmerzende Gelenk legen. Baumwolltuch darüber, mit Mullbinde fixieren. 1-mal täglich 2 Stunden wirken lassen.

4. Meeresschlick-Wickel

► Meeresschlick (Apotheke) in Mikrowelle auf 50 Grad erhitzen, fingerdick auf eine 20 x 25 cm Mullkompresse streichen. Auflegen, mit Schal fixieren. Bis Wickel kalt ist. 5- bis 7-mal.

5. Eislolly-Massage

► Bei akuten Entzündungsschmerzen je 7–9 Tropfen Eukalyptus-, Rosmarinöl in 1 Becher Wasser mit Holzspatel geben, ins Eisfach. Eislolly übers Gelenk rollen.

6. Thymian-Bad

►100 g frischen, gerebelten Thymian mit 2 l Wasser überbrühen, 15 Minuten ziehen lassen, abseihen. Sud ins 35–37 Grad warme Vollbad geben. 20 Minuten baden. Täglich.

7. Veilchen-Salbe

► Salicylsäure, Saponine, Flavonoide wirken entzündungshemmend, kühlen. 1 Handvoll Veilchen mit 200 ml Olivenöl pürieren. In Glas über Nacht ziehen lassen. Morgens aufkochen, Temperatur reduzieren, 1 Stunde ziehen lassen. Vom Herd nehmen, 1 Stunde nachziehen lassen. Öl filtrieren, mit 20 g Wachs erwärmen, bis es schmilzt. Fertige Salbe in Gläschen füllen. So oft wie nötig einreiben.

2 Small Fiber Matrix Stimulator

► Noch wirksamer als die bewährte TENS-Elektrostimulation ist diese neue Methode, die an der Universität Bonn entwickelt wurde. Sie überschreibt mit sehr langsamen, rhythmischen Elektroimpulsen Schmerzsignale, dämpft eine unkontrollierte Überaktivität von Nervenzellen. Und baut ein krankhaft verändertes Schmerzgedächtnis langfristig wieder ab. So werden Schmerzen nicht chronisch. Mini-Elektroden im elastischen Knieband (weitere Gelenk-Anwendungen in der Entwicklung) beruhigen Nervenbahnen direkt an der Hautoberfläche. 2-mal täglich 20 Minuten. Preis: 599 Euro. Gesetzliche Kassen zahlen nur in Ausnahmefällen.

3 Ultraschall-Handset

► Jetzt können es die Geräte für zu Hause mit denen vom Arzt aufnehmen. Ihre hochfrequenten Schallwellen durchdringen das Gewebe bis ins Gelenk. Dabei verlieren sie ihre Energie, die schmerzstillende Wärme erzeugt. „Der Ultraschall erwärmt den betroffenen Bereich und steigert die Durchblutung, sodass sogenannte Entzündungsmediatoren verstärkt abtransportiert werden. Das dämpft den Schmerz“, erklärt Dr. Schneiderhan. Neues Plus: Durch die sogenannte Phonophorese schleusen die Geräte Schmerzsalben, z. B. mit Beinwell-Extrakt, Ibuprofen oder Diclofenac, tief ins Gewebe. Preis: ab 219 Euro.