Bereits Kunde? Jetzt einloggen.
Lesezeit ca. 2 Min.

Neue Angebots- und Preisstrukturen: Haustier im Bestattungswald


TASPO - epaper ⋅ Ausgabe 38/2018 vom 22.09.2018

Seit 2001 gibt es die Möglichkeit, im Bestattungswald die letzte Ruhe zu finden. Friedhofsgärtner schauen mit Sorge auf die Entwicklungen außerhalb der Friedhofsmauern. Wir haben bei drei Anbietern naturnaher Bestattungen nachgefragt, wie sich ihre Strukturen entwickeln.


TASPO: Was gibt es aktuell aus Ihren Bestattungswäldern zu berichten?

FriedWald: Derzeit haben wir in Deutschland 62 Standorte und zwei in Österreich. Neu dazu kamen in diesem Jahr Wildenburger Land in Rheinland-Pfalz. Der Standort wird schon einige Jahre als Bestattungswald betrieben und hat zu FriedWald gewechselt. Im April wurde in ...

Artikelbild für den Artikel "Neue Angebots- und Preisstrukturen: Haustier im Bestattungswald" aus der Ausgabe 38/2018 von TASPO. Dieses epaper sofort kaufen oder online lesen mit der Zeitschriften-Flatrate United Kiosk NEWS.

Bildquelle: TASPO, Ausgabe 38/2018

Weiterlesen
epaper-Einzelheft 3,99€
NEWS 14 Tage gratis testen
Bereits gekauft?Anmelden & Lesen
Leseprobe: Abdruck mit freundlicher Genehmigung von TASPO. Alle Rechte vorbehalten.

Mehr aus dieser Ausgabe

Titelbild der Ausgabe 38/2018 von Sommerfeeling auf der GaLaBau. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Sommerfeeling auf der GaLaBau
Titelbild der Ausgabe 38/2018 von Plantion: August: Preise steigen langsam. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Plantion: August: Preise steigen langsam
Titelbild der Ausgabe 38/2018 von Schotterverbot: ja oder nein?. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Schotterverbot: ja oder nein?
Titelbild der Ausgabe 38/2018 von Was denken Sie? Zum Auftritt der Bundeslandwirtschaftsministerin auf der GaLaBau-Messe: Klöckner : GaLaBau kann seine Ideen zur Digitalisierung einbringen. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Was denken Sie? Zum Auftritt der Bundeslandwirtschaftsministerin auf der GaLaBau-Messe: Klöckner : GaLaBau kann seine Ideen zur Digitalisierung einbringen
Titelbild der Ausgabe 38/2018 von Dem Nachwuchs mehr bieten: Initiative „Top Ausbildung Florist“ (T.A.F.) stellt sich vor. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Dem Nachwuchs mehr bieten: Initiative „Top Ausbildung Florist“ (T.A.F.) stellt sich vor
Titelbild der Ausgabe 38/2018 von UNTERNEHMEN IM GRÜNEN MARKT. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
UNTERNEHMEN IM GRÜNEN MARKT
Vorheriger Artikel
27. Auflage der Veranstaltung in Dänemark: Langesø: L…
aus dieser Ausgabe
Nächster Artikel Große Wirkung mit einfachen Akzenten
aus dieser Ausgabe

FriedWald: Derzeit haben wir in Deutschland 62 Standorte und zwei in Österreich. Neu dazu kamen in diesem Jahr Wildenburger Land in Rheinland-Pfalz. Der Standort wird schon einige Jahre als Bestattungswald betrieben und hat zu FriedWald gewechselt. Im April wurde in Bad Berka bei Weimar Thüringens erster Bestattungswald eröffnet. Der Standort wird sehr nachgefragt. Fünf unserer Standorte feiern in diesem Jahr ihr zehnjähriges Jubiläum.

Bestattungswälder reagieren auf den Trend und passen ihre Angebot an


Foto: Fotolia

RuheForst: In diesem Jahr werden wir noch zwei bis drei Standorte eröffnen. Außerdem wollen wir uns auch in anderen europäischen Ländern etablieren. Anfragen dazu liegen vor.

Naturruhe Friedewald: Aktuell verzeichnen wir eine große Nachfrage an Pflanzbäumen. Wir pflanzen in der Regel zusammen mit den Anrechtsinhabern einen heimischen Laubholzbaum mit entsprechender Dimension für zukünftige Beisetzungen, dies oft im Sinne einer Vorsorge und der Möglichkeit, den Baum weiter wachsen zu sehen. Anfragen neuer Standorte gibt es aufgr- und des allgemeinen Trends reichlich.

TASPO: Was ist in naher Zukunft an Aktivitäten geplant?

FriedWald: Ende September wird in Markersdorf in Sachsen zwischen Bautzen und Görlitz ein neuer Standort eröffnet. Ähnlich des FriedWald Standortes Rügen, wird hier der Park eines Schlosses einbezogen (Schloss Deutsch Paulsdorf). Bis Ende des Jahres soll noch ein Standort in NRW eröffnet werden.

Ruheforst: Untersuchung der Ruhe-Forst Standorte auf die positive Wirkung auf das Ökosystem Wald. Herausnahme aus der normalen forstwirtschaftlichen Bewirtschaftung

Naturruhe Friedewald: Wir haben als erster Bestattungswald in Deutschland die Genehmigung erhalten, in einem separaten Quartier, auch Tiere am Baum beisetzen zu dürfen. Haustiere können damit als juristische „Grabbeigabe“ im Vorfeld, gleichzeitig oder im Nachgang am gleichen Baum beigesetzt werden.

TASPO: Welche Erfahrungen liegen von den zurückliegenden Stürmen vor?

FriedWald: Bundesweit war die Situation nach den Stürmen im Frühjahr sehr unterschiedlich, es waren nur wenige Standorte in der Mitte Deutschlands betroffen. Glücklicherweise wurden sehr wenig Bestattungsbäume beschädigt.

RuheForst: Wir hatten in 95 Prozent aller RuheForste keinerlei Windwürfe. Nur einzelne Standorte waren betroffen Der Betrieb konnte aber fortgeführt werden.

Naturruhe Friedewald: Der Sturm Herwart im Oktober 2017 war bei uns nicht so schlimm, dafür war Friederike am 18. Februar 2018 umso schlimmer. Die geworfenen oder abgebrochenen Bäume waren allesamt keine Bestattungsbäume, und nur eine Kiefer hat einen Bestattungsbaum beschädigt, dieser war allerdings noch nicht vergeben. Bereits einen Tag nach dem Sturm Friederike konnten wir wieder eine Beisetzung in der Naturruhe durchführen.

Mehr unter www.friedwald.de,
www.ruheforst-deutschland.de,
www.naturruhe-friedewald.de

Die Autorin

Therese Backhaus-Cysyk, freie Fachjournalistin, Dipl.-Ing. Gartenbau, gelernte Zierpflanzengärtnerin