Weiterlesen mit NEWS. Jetzt testen.
Lesezeit ca. 3 Min.

Neue Hitachi von TMC in 1:50 ZX 690LCH-6 & ZW180-6


Laster & Bagger - epaper ⋅ Ausgabe 5/2019 vom 06.09.2019
Artikelbild für den Artikel "Neue Hitachi von TMC in 1:50 ZX 690LCH-6 & ZW180-6" aus der Ausgabe 5/2019 von Laster & Bagger. Dieses epaper sofort kaufen oder online lesen mit der Zeitschriften-Flatrate United Kiosk NEWS.

Bildquelle: Laster & Bagger, Ausgabe 5/2019

Beide neuen Hitachi-Modelle überzeugen durch eine optimale Kombination von Detaillierung, Metallanteil und Funktionalität.


Der 70 Tonnen Bagger wird in zwei Versionen als LCH und LCR mit verstärktem Unterwagen für Steinbrüche angeboten. Das Gesamtgewicht liegt zwischen 68.7 und 70.6 t und die möglichen Schaufelkapazitäten bewegen sich zwischen 1.5 und 4.0 m3. Der verbaute Sechszylinder Isuzu AQ-6WG1XASA-02 leistet 345 kW (469 PS).

Das Modell des Baggers wird gut geschützt in einer kombinierten Styropor-und transparenten Tiefziehschale geliefert und lässt sich mit einem Handgriff entnehmen. Es ist schwer ...

Weiterlesen
epaper-Einzelheft 9,99€
NEWS 30 Tage gratis testen
Bereits gekauft?Anmelden & Lesen
Leseprobe: Abdruck mit freundlicher Genehmigung von Laster & Bagger. Alle Rechte vorbehalten.
Lesen Sie jetzt diesen Artikel und viele weitere spannende Reportagen, Interviews, Hintergrundberichte, Kommentare und mehr aus über 1000 Magazinen und Zeitungen. Mit der Zeitschriften-Flatrate NEWS von United Kiosk können Sie nicht nur in den aktuellen Ausgaben, sondern auch in Sonderheften und im umfassenden Archiv der Titel stöbern und nach Ihren Themen und Interessensgebieten suchen. Neben der großen Auswahl und dem einfachen Zugriff auf das aktuelle Wissen der Welt profitieren Sie unter anderem von diesen fünf Vorteilen:

  • Schwerpunkt auf deutschsprachige Magazine
  • Papier sparen & Umwelt schonen
  • Nur bei uns: Leselisten (wie Playlists)
  • Zertifizierte Sicherheit
  • Freundlicher Service
Erfahren Sie hier mehr über United Kiosk NEWS.

Mehr aus dieser Ausgabe

Titelbild der Ausgabe 5/2019 von Das ganze Angebot nutzen. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Das ganze Angebot nutzen
Titelbild der Ausgabe 5/2019 von Marcel Erb sammelt was ihm gefällt: Kunterbunt. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Marcel Erb sammelt was ihm gefällt: Kunterbunt
Titelbild der Ausgabe 5/2019 von Volvo F725 mit Forss-Parator Anhänger Lia Sagbruk. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Volvo F725 mit Forss-Parator Anhänger Lia Sagbruk
Titelbild der Ausgabe 5/2019 von 95 Tonnen Muldenkipper von WSI in 1:50 Volvo R100E. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
95 Tonnen Muldenkipper von WSI in 1:50 Volvo R100E
Titelbild der Ausgabe 5/2019 von Evolution-Set von Diecast Masters in 1:50 Caterpillar D7. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Evolution-Set von Diecast Masters in 1:50 Caterpillar D7
Titelbild der Ausgabe 5/2019 von Bymo legt nach in 1:50 Bauer BG 30. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Bymo legt nach in 1:50 Bauer BG 30
Vorheriger Artikel
Volvo F725 mit Forss-Parator Anhänger Lia Sagbruk
aus dieser Ausgabe
Nächster Artikel 95 Tonnen Muldenkipper von WSI in 1:50 Volvo R100E
aus dieser Ausgabe

... und strahlt Stabilität und Wertigkeit aus.

Kurzwertung

+ Metallanteil
+ Detaillierung
+ Funktionalität

Das Original wurde massstäblich und der Unterwagen in der ausgefahrenen Arbeitsposition umgesetzt. Die Fahrwerke haben eine exakte Umsetzung erfahren, die Verschraubung des X-Rahmens mit den Raupenträgern ist detailliert wiedergegeben und die Metallraupen mit Dreistegbodenplatten lassen sich sehr gut drehen.

Der Oberwagen besteht beinahe komplett aus Zinkdruckguss und zeigt zahlreiche sorgsam ausgearbeitete Details. Servicetüren sind mit Verschlüssen und Griffen versehen und die Lüftergitter nicht nur geprägt, sondern teilweise eingefärbt. Besonders schön ist der durchbrochen dargestellte Kühlergrill auf der rechten Seite, dahinter ist der Kühler zu erkennen. Eine Klappe zum Motorenraum lässt sich öffnen, dahinter verbirgt sich die mehrteilige Nachbildung des Motors. Der Auspuff, Luftansaugstutzen und Rückfahrkamera sind separat montiert. Alle Absturzsicherungen sowie die Leiter und Rückspiegelhalterungen bestehen aus zierlichem Metallguss und Draht, an unserem Muster mussten sie teilweise etwas zurechtgebogen werden. Wie bei früheren Modellen besteht das Trittbrett auf der Fahrerseite aus einem lupenrein geätzten Blech in einer stabilen Druckgussumrandung.

Die Kabine ist bei Hitachi-Modellen immer etwas besonderes und enttäuscht auch beim ZX690 nicht. Die Türe lässt sich um vorbildliche 180° öffnen, so dass die sehr detaillierte und mehrfarbige Inneneinrichtung in Ruhe studiert werden kann. Die Verglasung ist passgenau eingesetzt, leider wurde vergessen, den Steg zwischen den beiden Frontscheiben einzufärben. Das Dachschutzgitter ist nicht durchbrochen dargestellt, Scheinwerfer, Scheibenwischer, Antenne und Rundumleuchte komplettieren die Kabine.

Ausgerüstet ist der Bagger mit 7.8 m Ausleger, 3.6 m Stiel und 4.0 m3 Löffel und sämtliche Versorgungsleitungen sind durchgehend freistehend und inklusive zusätzlichem Hydraulikkreis nachgebildet. Erstaunlicherweise übertrifft das Modell die originalgetreue Abbauhöhe um 10 mm, während zur maximalen Grabtiefe 20 mm fehlen – was in einer Vitrine kaum stören wird. Alle Teile sind gut getroffen, der Löffel aus einem Guss zeigt detailliert Verschleissbleche und Seitenschneiden sowie etwas vereinfacht fünf Zähne.

ZW180-6

Mit 14.88 bis 15.75 t gehört der ZW180-6 zu den mittelgrossen

Die Hitachi Modellkabinen sind eine Klasse für sich – besonders seit sich die Türen korrekt öffnen lassen.


Bei beiden Modellen ist der Kühlergrill durchbrochen dargestellt und die Motoren sind nachgebildet.


TMC betreibt die Detaillierung an seinen Modellen bekanntermassen hoch, wie die beiden Bilder unten unterstreichen.


Radladern. Er ist für den Erdbau und mit längerem Hubgerüst auch für industrielle Einsätze lieferbar. Die Schaufelkapazität reicht von 2.4 bis 3.1 m3 und der Sechszylinder Cummins QSB6.7 leistet 129 kW (175 PS).

Auch das Modell des ZW180 weist einen hohen Metallanteil auf und wurde massstäblich umgesetzt, die Räder sind exakt graviert und mit originalgetreuen Gummireifen versehen. Der Antriebsstrang ist durchgehend nachgebildet und die Hinterachse pendelnd gelagert. Der Lenkwinkel von 40° wird durch zwei Hydraulikzylinder eingehalten. Der Hinterwagen ist exakt getroffen und überrascht durch beidseitig zu öffnende grosse Abdeckungen mit sehr feinen fotogeätzten Lüftungsgittern. Der Motor ist sehr gut einsehbar und detailliert nachgebildet.

Vor dem Kühler ist der Ventilator angeordnet, welcher durch den durchbrochenen Kühlergrill gut zu sehen ist. Auch am kleinen Radlader bestehen alle Handläufe aus Metall. Die Kabine wird beidseits durch Stufen bzw. eine Leiter erreicht und verfügt über sehr passgenau eingesetzte Fenster samt aufgedruckten Gummidichtungen. Das Interieur ist ebenfalls treffend wiedergegeben und kann durch die grosszügige Verglasung gut eingesehen werden.

Der Vorderwagen gefällt mit den exakt umgesetzten Hydraulikzylindern samt dazugehörigen Leitungen. Das Hubgerüst erreicht die maximale Abkipphöhe nicht ganz, die Universalschaufel wurde mit einem Unterschraubmesser realisiert. Die Farbgebung ist an beiden Modellen tadellos ausgeführt und die Beschriftung gefällt einmal mehr durch die sehr detaillierte Umsetzung mit winzigen Klebern.