Bereits Kunde? Jetzt einloggen.
Lesezeit ca. 5 Min.

Neue Produkte: Tops&Flops


ÖKO-TEST Magazin - epaper ⋅ Ausgabe 5/2014 vom 25.04.2014

Jeden Tag kommen neue Produkte ins Regal. Die untersuchen wir für Sie, zeigen, welche gut sind – und von welchen Neuheiten man besser die Finger lässt.


Schienbeinschoner

Preis: 12,95 Euro (Größe S)
(mik) FC Bayern München ist fußballerisch zurzeit das Maß aller Dinge. Aber auch Rekordmeister können nachbessern: in ihrem Fanshop. Dort verkauft man den Adidas Football Schienbeinschoner FC Bayern München, Gr. S. Darin stecken einige bedenkliche Inhaltsstoffe, die der Nachwuchsspieler so wenig braucht wie eine Zerrung. Jede Menge vom Schwermetall Blei wies ein Labor etwa im Knöchelschutz nach, den eine ...

Weiterlesen
Artikel 0,57€
epaper-Einzelheft 4,99€
NEWS 14 Tage gratis testen
Bereits gekauft?Anmelden & Lesen
Leseprobe: Abdruck mit freundlicher Genehmigung von ÖKO-TEST Magazin. Alle Rechte vorbehalten.

Mehr aus dieser Ausgabe

Titelbild der Ausgabe 5/2014 von Leserbriefe: Scheeiben Sie uns. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Leserbriefe: Scheeiben Sie uns
Titelbild der Ausgabe 5/2014 von Nachwirkungen: REAKTIONEN. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Nachwirkungen: REAKTIONEN
Titelbild der Ausgabe 5/2014 von TEST Natursteine für den Außenbereich Auf Granit gestoßen. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
TEST Natursteine für den Außenbereich Auf Granit gestoßen
Titelbild der Ausgabe 5/2014 von Meldungen. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Meldungen
Titelbild der Ausgabe 5/2014 von TEST Hochwertige Speiseöle Abgeschmiert. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
TEST Hochwertige Speiseöle Abgeschmiert
Titelbild der Ausgabe 5/2014 von Änderung der EU-Öko-Verordnung Besser geht immer. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Änderung der EU-Öko-Verordnung Besser geht immer
Vorheriger Artikel
Nachwirkungen: REAKTIONEN
aus dieser Ausgabe
Nächster Artikel TEST Natursteine für den Außenbereich Auf Granit gesto…
aus dieser Ausgabe

Preis: 12,95 Euro (Größe S)
(mik) FC Bayern München ist fußballerisch zurzeit das Maß aller Dinge. Aber auch Rekordmeister können nachbessern: in ihrem Fanshop. Dort verkauft man den Adidas Football Schienbeinschoner FC Bayern München, Gr. S. Darin stecken einige bedenkliche Inhaltsstoffe, die der Nachwuchsspieler so wenig braucht wie eine Zerrung. Jede Menge vom Schwermetall Blei wies ein Labor etwa im Knöchelschutz nach, den eine elastische Textilhülle umgibt. Auch sind polyzyklische aromatische Kohlenwasserstoffe enthalten. Einige dieser Verbindungen gelten als krebserregend. Ebenfalls enthalten: der in Kinderprodukten gesetzlich reglementierte Weichmacher DEHP. Schließlich verhindert noch das toxische Spurenelement Antimon einen meisterlichen Auftritt. Unterm Strich: Rote Karte beziehungsweise
Gesamturteil „ungenügend“

Was ist dran?

Foto: Oleksii Sagitov/iStock/©Thinkstock

Schienbeinschützer sind Pflicht für jeden Spieler auf dem Platz. Die Einhaltung dieser Regel kontrolliert der Schiedsrichter. Schienbeinschoner bestehen aus einem harten Plastikschild oder einzelnen Plastikstäben in einer Textilhülle sowie einem elastischen Knöchelund Achillessehnenschutz. Der Schoner schützt vor Schürfwunden und kann die Gefahr von Schienbeinbrüchen reduzieren.

Was ist drin, was sagt der Anbieter?

Das Schwermetall Blei wurde in der eingenähten Knöchelschutzkappe nachgewiesen. Für den Gesamtbleigehalt in Bedarfsgegenständen mit Hautkontakt aus Textilien gibt es keine rechtlichen Regelungen. In der Richtlinie 94/62/EG über Verpackungen und Verpackungsabfälle ist dagegen ein Grenzwert von 100 mg/kg Blei festgeschrieben. Unser Labor hat gut die 20-fache Menge nachgewiesen. Wäre der Schoner eine Plastiktüte, würde er gegen EU-Recht verstoßen. Adidas plant „dieses Material umgehend zu ersetzen“. Die Menge des Phthalats DEHP im Produkt bezeichnet Adidas als „Spur“. DEHP, welches dosisabhängig schädlich für Hoden, Niere und Leber sein kann, macht viele Kunststoffprodukte weich. Beim Kontakt mit Flüssigkeiten oder Fetten lösen sich Weichmacher wie DEHP aus Kunststoffen bzw. gasen mit der Zeit aus. So nehmen wir viele kleine Belastungen durch viele verschiedene Phthalate auf. Und die Wirkungen summieren sich auf. Deshalb haben auch DEHP-„Spuren“ nichts in Produkten verloren.

Was sagt die FIFA?

Die Fédération Internationale de Football Association (FIFA) schreibt auf ihrer Homepage: „Schienbeinschoner schützen die Unterschenkel bei Training und Spiel vor Knochenbrüchen und Prellungen. Sie müssen individuell passen und lang und breit genug sein, um den gesamten Unterschenkel zu schützen.“

TEST

Nahrungsergänzungsmittel

Preis: 18,95 Euro für 60 Tabletten (ste) Bei einer gutartig vergrößerten Prostata können pflanzliche Arzneimittel in frühen Stadien der Erkrankung unter Umständen einige Symptome wie häufigen Harndrang mit geringer Harnmenge lindern – wenngleich eine langfristige, klinisch relevante Wirkung noch nicht erwiesen ist. Nun gibt es mit Granu Fink Cranberry-Kürbis plus, Tabletten ein Nahrungsergänzungsmittel, das neben einem nicht näher definierten Kürbiskern-Extrakt noch Extrakte aus Cranberrys und Kapuzinerkresse sowie die Vitamine C und D enthält. „Die natürliche Kraft der Kürbiskerne“soll „zur Erhaltung der gesunden Blasenfunktion“ beitragen, die Vitamine C und D das Immunsystem unterstützen und „damit auch die Abwehrkräfte der Blase“, steht im Beipackzettel. Bislang sind jedoch keine derartig autorisierten gesundheitsbezogenen Angaben zugelassen.
Gesamturteil „ungenügend“

Foto: anna1311/iStock/©Thinkstock

Sitzsack

Preis: 129 Euro (180 x 140 cm)
(aa) Die Sitzsack-Manufaktur Smoothy bietet Sitzsäcke „Made in Germany“ in zahlreichen Materialien, Farben, Größen und Formen an, mit einer „Füllung für anspruchsvolle Kunden, die Wert auf höchste Qualität legen“. Wir wollten wissen, ob ein solcher Sitzsack weniger problematische Inhaltsstoffe enthält als die Produkte in unserem Test im September 2013. Das Gegenteil ist der Fall: Die Füllung des Smoothy Sitzsacks Classic Cotton in Feuer-Rot gast besonders viel krebsverdächtiges Styrol aus, außerdem wurde das künftig verbotene Flammschutzmittel HBCD nachgewiesen. Vorsicht ist auch beim Bezug angesagt: Er enthält eine ordentliche Menge des krebsverdächtigen Farbbestandteils Anilin sowie Formaldehyd, außerdem umstrittene halogenorganische Verbindungen und optische Aufheller im Reißverschluss. Laut Hersteller wird das Füllmaterial normalerweise mehrere Wochen gelüftet, in der Vorweihnachtszeit – wir haben den Sitzsack im Oktober gekauft –sei das aufgrund großer Nachfrage eingeschränkt gewesen oder gar ganz entfallen. Nicht nur wegen des Styrols ist das

Gesamturteil „ungenügend“


Vollmilch

Preis: 1,09 Euro pro Liter
(res) Laktosefrei, länger haltbar und im Labortest fast ohne Beanstandung: Die Viva Vital Frische Vollmilch laktosefrei 3,8% Fett des Discounters Netto schneidet mit „gut“ ab. Weder Keime noch Reinigungsmittelrückstände oder sonstige Verunreinigungen waren nachweisbar. Das beauftragte Labor fand jedoch einen niedrigen Gehalt an gesunden Omega-3-Fettsäuren, was darauf hindeutet, dass die Kühe wenig Gras, jedoch viel Mais und Kraftfutter zu fressen bekamen. Darüber hinaus sind die Milcherzeuger nicht vertraglich verpflichtet, gentechnikfreies Futter einzusetzen. Deshalb können wir für die Vollmilch nicht die Bestnote vergeben.
Gesamturteil „gut“

Foto: Eric Isselée/iStock/©Thinkstock

Fertigsalat

Preis: 2,19 Euro pro 250 Gramm
(hin) Endlich einmal etwas anderes als Kartoffel- oder Fleischsalat. Der Matiss Bulgursalat Kichererbsen & Kidneybohnen ist erfreulich vegetarisch und besteht fast nur aus den drei Hauptzutaten, veredelt mit Paprikapaste, Zwiebeln, Rapsöl, Petersilie, Salz und Gewürzen. Die Laboranalysen zeigen jedoch Verbesserungspotenziale. So enthielt das untersuchte Produkt gegen Ende der Haltbarkeit einen leicht erhöhten Gehalt an Keimen. Diese Keimbelastung ist zwar unbedenklich, deutet aber auf hygienische Mängel in der Produktion oder eine zu lang gewählte Haltbarkeitsfrist hin. Außerdem ergab das Auswiegen der Zutaten deutlich weniger Kidneybohnen und Kichererbsen als auf der Packung angegeben. Der Hersteller erklärte die mikrobiellen Abweichungen mit einer möglichen Kühlkettenunterbrechung. Er werde zudem das Durchmischen der Zutaten überprüfen, da es hierbei zu den fehlenden Hülsenfrüchten gekommen sein könnte.
Gesamturteil „befriedigend“

Angelcare Babyphon AC423-D

Preis: 94,99 Euro
(rol) „Maximal Elektrosmogreduziert“ – die Ankündigung auf dem Verpackungskarton wird beim neuen AC423-D von Angelcare in die Realität umgesetzt. Das Gerät schont das Baby mit niedriger Sendeleistung, abschaltbarer Reichweitenkontrolle und abgeschirmten Netzteilen. Auch die Handhabung ist kinderleicht. Wenige Dinge gibt es noch zu verbessern, sie schmälern aber nicht das „sehr gute“ Gesamtergebnis: halogenorganische Flammschutzmittel auf der Platine, chlorierte Verbindungen im Kabel. Auch lässt sich das Gerät nicht so einstellen, dass es bereits leise Geräusche, zum Beispiel kleine Seufzer, wahrnimmt. Die Betriebszeit des Empfängers ist unter verschärften Bedingungen noch gut.
Gesamturteil „sehr gut“

Unfug des Monats Schutz vor Stress-Schwitzen

Foto: Knut Wiarda/Fotolia

(ste) Es ist ja nicht so, dass die Firma Beiersdorf nur ein Deo im Angebot hätte: Das Nivea-Sortiment um fasst Sprays, Zerstäuber, Sticks und Roll-ons, wahlweise je nach Bedürfnis für extra Pflege, extra Wirkung oder auch Anti-Rückstände. Somit sollte also für jeden etwas dabei sein. Doch der Marketingabteilung war das immer noch nicht genug, jetzt gibt es auch die Stress-Protect-Reihe, um auch dem noch zu helfen, dem es schon immer unangenehm war, dass seine Schweißdrüsen ausgerechnet in stressigen Situationen in Wallung gerieten. Gründe vor lauter Aufregung ins Schwitzen zu geraten gibt es sicherlich viele, sei es ein wichtiger Termin, ein Vortrag oder eine Prüfung. Aber ob der Geplagte zu Nivea Anti-Transpirant Stress Protect 48 h greifen sollte, erhältlich auch in der Nivea men-Serie (Preis jeweils ca. 1,55 Euro für 150 ml), ist doch mehr als fraglich. Letztlich handelt es sich um nichts anderes als um zwei Deos mit Langzeitwirkung, basierend auf Aluminiumsalzen und einem Zinkkomplex. Dabei sollte wegen der hohen Alumniumbelastung nur zurückhaltend zu aluminiumhaltigen Kosmetika gegriffen werden, rät aktuell sogar das Bundesinstitut für Risikobewertung. Da wird also ein altes Problem in neuem Gewand verkauft.