Bereits Kunde? Jetzt einloggen.
Lesezeit ca. 3 Min.

Neue Studien beweisen: So wichtig ist Vitamin D


Bild der Frau - epaper ⋅ Ausgabe 45/2018 vom 02.11.2018

Das Sonnen-Vitamin entpuppt sich als medizinischer Tausendsassa. Untersuchungen zeigen, dass es vor Brust- und Darmkrebs schützt, aber auch das Immunsystem antreibt und grippale Infekte in Schach hält


Dass Vitamin D wichtig ist für unseren Organismus, wussten Ärzte seit Langem. Wie sehr, zeigen jetzt aktuelle Forschungsergebnisse: „Die Wirkung des Sonnenvitamins erstreckt sich auf nahezu alle chronischen Krankheiten, auch das Immun- und Atemsystem“, erklärt Prof. Jörg Spitz, Leiter der Akademie für menschliche Medizin in Schlangenbad. Das Problem: „Rund 60 Prozent der Deutschen sind damit unterversorgt – ...

Weiterlesen
epaper-Einzelheft 1,09€
NEWS 14 Tage gratis testen
Bereits gekauft?Anmelden & Lesen
Leseprobe: Abdruck mit freundlicher Genehmigung von Bild der Frau. Alle Rechte vorbehalten.

Mehr aus dieser Ausgabe

Titelbild der Ausgabe 45/2018 von KOMMENTAR: Sandra Immoor, Chefredakteurin: Endlich sagt’s mal einer! Danke, Herr Richter. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
KOMMENTAR: Sandra Immoor, Chefredakteurin: Endlich sagt’s mal einer! Danke, Herr Richter
Titelbild der Ausgabe 45/2018 von Themen der Woche: Starke Frauen Starke Sprüche. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Themen der Woche: Starke Frauen Starke Sprüche
Titelbild der Ausgabe 45/2018 von Neues Image fürs Trendmuster: So trägt man L eo heute. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Neues Image fürs Trendmuster: So trägt man L eo heute
Titelbild der Ausgabe 45/2018 von Spliss, feines Haar, platter Ansatz …: Die 10 besten SOS-Tricks vom Profi. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Spliss, feines Haar, platter Ansatz …: Die 10 besten SOS-Tricks vom Profi
Titelbild der Ausgabe 45/2018 von AKTUELL: Mode & Beauty: MAKE-UPTREND: Indian Summer nachschminken. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
AKTUELL: Mode & Beauty: MAKE-UPTREND: Indian Summer nachschminken
Titelbild der Ausgabe 45/2018 von AKTUELL: Michelle Hunziker: So mache ich meine Töchter stark. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
AKTUELL: Michelle Hunziker: So mache ich meine Töchter stark
Vorheriger Artikel
für jeden Tag: Neue Studien belegen, was wir im Herzen l&aum…
aus dieser Ausgabe
Nächster Artikel Gesa Riedel (46) hatte einen Speicheldrüsen-Tumor: „En…
aus dieser Ausgabe

... vor allem im Herbst und Winter“, so der Experte. Denn dann fehlen der Haut UV-Strahlen, mit denen sie Vitamin D bilden kann. Statt des idealen Werts von 30 bis 50 Nanogramm (ng) pro Milliliter Blut rutscht der Spiegel schnell auf schwache 20 ng/ml ab. „Als Faustregel gilt: Ist der Schatten länger als man groß ist, werden keine nennenswerten Mengen Vitamin D mehr gebildet“, erklärt Prof. Spitz. Weil dann der Stand der Sonne so niedrig ist, dass nicht mehr ausreichend UV-Strahlen die Haut erreichen. „Erwachsene sollten deshalb im Herbst und Winter 800 bis 4000 Internationale Einheiten (I. E.) Vitamin D (Apotheke) zu sich nehmen.“ Dann profitieren sie von den Schutzwirkungen, wie sie Wissenschaftler entdeckt haben:

Herbstsonne ist wunderschön – füllt aber nicht den Vitamin-D-Speicher


Die besten Vitamin-D-Quellen

» Toplieferant unter den tierischen Lebensmitteln istFisch . 100 g Räucheraal enthalten rund 90 g. Das entspricht etwa 3600 IE. Auch gut: Sprotten (32 g/ 1280 I. E.), Hering (26 g/1040 I. E.) und Forelle (22 g/880 I. E.)

» Pilze wie Champignons und Pfifferlinge liefern pro 100 g je 2,1 g/84 I. E., Steinpilze 3,1 g/124 I. E.

»Hühnereier bringen es auf 2,9 g/116 I. E.

» 100 gLebertran haben 330 g/ 13 200 I. E.

» ImPflanzenreich sind 100 g Avocados mit 3,4 g/136 I. E. die Vitamin-D-Stars.

Senkt Tumor-Risiko:
Liegt der Vitamin-D-Spiegel über 60 ng/ml (4000 I. E. und mehr), sinkt das Risiko von Brust-Tumoren um 80 Prozent, so die San Diego School of Medicine. Dadurch steigt auch die Überlebensrate um 50 Prozent. „Vermutet wird, dass die Hormon-Vorstufe Vitamin D das unkontrollierte Wachstum von unreifen Krebszellen unterdrückt“, erklärt Prof. Spitz.
► Bewahrt vor Erkältungen:
Die Schutzwirkung des Sonnen- Vitamins gegen Atemwegs- Infekte ist ähnlich hoch wie eine Grippe-Schutzimpfung, berichtet die Queen Mary University of London. Die Forscher werteten weltweit die Daten von rund 11 000 Patienten in 25 Studien aus. Die englischen Ärzte empfehlen: „In mittel- und nordeuropäischen Ländern sollten künftig Lebensmittel damit angereichert werden.“
► Verringertes Darmkrebs-Risiko:
Ein hoher Vitamin-D-Spiegel senkt die Gefahr eines Darm-Tumors um 22 Prozent, so eine Großstudie der Harvard T. H. Chan School of Public Health. Bei niedrigen Werten dagegen steigt sie um fast ein Drittel. Die American Cancer Society schlägt deshalb eine vorbeugende Vitamin- D-Therapie in die Darmkrebs- Prävention aufzunehmen. „Denn eine gute Vitamin- D-Versorgung schützt vor Rückfällen und Metastasen“, sagt Prof. Spitz.
► Fördert das Immunsystem:
„Vitamin D wirkt antientzündlich und immunstabilisierend“, so der Präventionsmediziner. „Und es fördert die Fähigkeit der Immunzellen, Feinde zu erkennen und Abwehrmechanismen einzuleiten.“ Neuere Studien zeigen auch, dass ein höherer Vitamin- D-Spiegel sich günstig auf Autoimmunkrankheiten wie Multiple Sklerose, Diabetes Typ 1, entzündliches Rheuma oder die Darmkrankheit Morbus Crohn auswirkt.
► Schützt vor Diabetes Typ 2:
Mediziner der niederländischen Universität Leiden fanden heraus, dass, wenn der Vitamin-D-Wert bei 30 ng/ml liegt, die Diabetes-Gefahr bereits um ein Drittel, über 50 ng/ml um 80 Prozent sinkt.
► Repariert Gefäßschäden:
Herzspezialisten der Ohio University haben die Wirkung von Vitamin D auf die Blutgefäße untersucht. Ergebnis: Es regt den Neurotransmitter Stickstoffmonoxid ganz enorm an. Er entspannt die innersten Schichten der Gefäße, senkt so den Blutdruck, beugt Arteriosklerose vor, verhindert Blutgerinnsel. Und: Vitamin D repariert sogar bereits entstandene Zellschäden.

Blitztest: Wie steht es um Ihren Vitamin-D-Spiegel?

Beantworten Sie diese Fragen, zählen Sie die „Ja“-Antworten zusammen


Foto: Getty Images; Text: Susanne Schütte