Bereits Kunde? Jetzt einloggen.
Lesezeit ca. 2 Min.

News: Heute bleibt der Ofen kalt


Sweet Dreams - epaper ⋅ Ausgabe 4/2019 vom 03.07.2019

Saliha Özcan, besser bekannt als Sally, weiß genau, warum No-bake-Cakes so beliebt sind, und verrät einen genialen Tipp für die Zubereitung. Es muss nicht immer kompliziert sein …


Artikelbild für den Artikel "News: Heute bleibt der Ofen kalt" aus der Ausgabe 4/2019 von Sweet Dreams. Dieses epaper sofort kaufen oder online lesen mit der Zeitschriften-Flatrate United Kiosk NEWS.

Bildquelle: Sweet Dreams, Ausgabe 4/2019

Egal, ob mit Beeren oder Ananas: Bei No-bake-Torten kann man sich austoben. Die Rezepte gibt’s auf Sallys Youtube-Channel


Warum sind No-bake-Cakes gerade so im Trend?
Kühlschranktorten sind einfach und schnell gemacht. Sie sind auch perfekt für den Sommer, da kein Teig gebacken werden muss – der Ofen bleibt kalt. Und der Boden wird ja ...

Weiterlesen
epaper-Einzelheft 4,49€
Bereits gekauft?Anmelden & Lesen
Leseprobe: Abdruck mit freundlicher Genehmigung von Sweet Dreams. Alle Rechte vorbehalten.

Mehr aus dieser Ausgabe

Titelbild der Ausgabe 4/2019 von Pfirsich-Baiser-Trifle. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Pfirsich-Baiser-Trifle
Titelbild der Ausgabe 4/2019 von COOLES zum Kaffee. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
COOLES zum Kaffee
Titelbild der Ausgabe 4/2019 von DEN SOMMER schmecken. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
DEN SOMMER schmecken
Titelbild der Ausgabe 4/2019 von Step-by-step Tartelettes. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Step-by-step Tartelettes
Titelbild der Ausgabe 4/2019 von ZAUBERN mit Kräutern. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
ZAUBERN mit Kräutern
Titelbild der Ausgabe 4/2019 von BEERENSTARK im Geschmack. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
BEERENSTARK im Geschmack
Vorheriger Artikel
Pfirsich-Baiser-Trifle
aus dieser Ausgabe
Nächster Artikel COOLES zum Kaffee
aus dieser Ausgabe

Warum sind No-bake-Cakes gerade so im Trend?
Kühlschranktorten sind einfach und schnell gemacht. Sie sind auch perfekt für den Sommer, da kein Teig gebacken werden muss – der Ofen bleibt kalt. Und der Boden wird ja meist aus Keksen und Butter hergestellt, Zutaten, die fast jeder immer zu Hause hat. Man kann die Rezepte auch gut abwandeln und verschiedene Variationen machen. Ich glaube, das macht sie zum Trendgebäck. Ein Plus ist auch, dass man Reste super aufbrauchen kann – egal, ob Kekse, Nüsse, Früchte, Milchprodukte oder Schokolade.
Sind sie auch für Menschen mit Glutenunverträglichkeit geeignet?
Klar! Man kann für den Boden gut glutenfreie Kekse verwenden oder auch Amaranth-Pops, gepufften Reis, Müsli oder Mandeln und andere Nüsse. So sind sie dann komplett glutenfrei.
Du verwendest oft Agar-Agar. Ist das besser als Gelatine?
Viele meiner Zuschauer möchten aus religiösen oder gesundheitlichen Gründen auf tierische Produkte, speziell auf Schweinegelatine, verzichten. Eine klasse Alternative sind Agar-Agar oder San-apart, die auch einfach anzuwenden sind.
Was muss man bei der Verwendung beachten?
Das Wichtigste ist, dass man das Pulver erst mit kalter Flüssigkeit verrührt und dann zwei Minuten sprudelnd kocht. Nur so kann es seine Wirkung entfalten.
Welche Flüssigkeit eignet sich besonders gut?
Ich nehme gerne Wasser, Milch oder andere Säfte – wird viel Säure verwendet, muss aber mehr Agar-Agar zugefügt werden. Nach dem Kochen etwas abkühlen lassen und dann ein paar Löffel der zu festigenden Creme unterrühren, damit sich keine Klumpen bilden. Anschließend mit der übrigen Creme vermischen und fix verarbeiten, denn Agar-Agar wird sehr schnell fest.
Welche Utensilien sollte man für No-bake-Cakes zu Hause haben?
Für die Torten braucht es nicht viel Zubehör. Ich verwende meist meinen Tortenring, den ich auf etwas Back - papier stelle. Zum Zerkleinern der Kekse nehme ich einfach einen Gefrierbeutel: Kekse rein, verschließen und mit dem Ausrollstab, Nudelholz oder einer Flasche zerkleinern. Die Masse fülle ich dann in den Tortenring ein. Nun mein genialer Trick (lacht): Masse mit einer Burgerpresse platt drücken. Das geht so schnell und ist viel einfacher als mit den Fingern, einem Glas oder dem Teigschaber. Ansonsten benötigt man ein Handrührgerät oder einen Schneebesen, einen Löffel oder ein Winkelmesser zum Verstreichen der Creme und einen Topf. Aber das Wichtigste ist natürlich die Qualität der Zutaten! Das beste Werkzeug bringt nichts, wenn die Zutaten nicht gut sind.
Deine Lieblings-No-bake-Torte?
An warmen Tagen esse ich gerne fruchtige, leichte Kühlschranktorten und im Spätjahr oder Winter lieber schokoladig-nussige.

Einer für alle Größen

Der Tortenring aus Edelstahl eignet sich nicht nur zum Backen, sondern auch perfekt zum Füllen und Zubereiten von No-bake-Torten. Durch einen Klemmhebel kann man ihn von Ø 17 cm auf bis zu Ø 30 cm vergrößern. Er ist zudem fruchtsäurefest und spülmaschinengeeignet. Erhältlich unter: www.sallys-shop.de


Fotos: PR, 1; Sallys Welt – Marius Stark/Foodloving Photography, 4; Shutterstock, 5; Stock-Food, 1