Bereits Kunde? Jetzt einloggen.
Lesezeit ca. 3 Min.

Niederlande: Plötzlich bitter enttäuscht von Maxima


Sieben Tage - epaper ⋅ Ausgabe 14/2021 vom 03.04.2021

Titelgeschichte

Artikelbild für den Artikel "Niederlande: Plötzlich bitter enttäuscht von Maxima" aus der Ausgabe 14/2021 von Sieben Tage. Dieses epaper sofort kaufen oder online lesen mit der Zeitschriften-Flatrate United Kiosk NEWS.

Die frühere Königin vermisst die vergangenen guten Zeiten


Prinzessin Beatrix

Artikelbild für den Artikel "Niederlande: Plötzlich bitter enttäuscht von Maxima" aus der Ausgabe 14/2021 von Sieben Tage. Dieses epaper sofort kaufen oder online lesen mit der Zeitschriften-Flatrate United Kiosk NEWS.
Artikelbild für den Artikel "Niederlande: Plötzlich bitter enttäuscht von Maxima" aus der Ausgabe 14/2021 von Sieben Tage. Dieses epaper sofort kaufen oder online lesen mit der Zeitschriften-Flatrate United Kiosk NEWS.

Einst waren Beatrix und Maxima auf einer Wellenlänge. Hat sich das inzwischen geändert?


Aus den Augen, aus dem Sinn: Diese Redewendung ist mehr als eine Floskel. Für viele Menschen ist sie gelebte und erfahrene Realität – bitter, enttäuschend. Man bleibt am Wegesrand zurück, während die Gefährten munter weiterziehen und keinen Blick zurückwerfen. Dann verschwinden sie hinter der nächsten Biegung. Prinzessin Beatrix (83) weiß, wie sich das anfühlt.

Denn einst war sie die starke Frau, die allen voranlief. Sie war Königin, Mutter, Ratgeberin. Die Augen der Nation, ja der Welt, richteten sich auf sie. Wo sie auftrat, ertönte der „Wilhelmus“ (die Nationalhymne), wogte ein Meer aus orangenen Fahnen. Dann wollten alle wissen: Was hatte die Monarchin an? Wem schüttelte sie die Hand? Welche Worte kamen über ihre Lippen? Auch privat war Beatrix die Person, der man auf steinigen Pfaden vertraute. Vor allem ihr Sohn Willem-Alexander (53) fühlte sich als junger Mann unsicher und schätzte ihre Führung. Dann verliebte er sich in eine schöne Frau namens Maxima (49).

Artikelbild für den Artikel "Niederlande: Plötzlich bitter enttäuscht von Maxima" aus der Ausgabe 14/2021 von Sieben Tage. Dieses epaper sofort kaufen oder online lesen mit der Zeitschriften-Flatrate United Kiosk NEWS.

Sie soll sich alleingelassen fühlen: Prinzessin Beatrix sehnt sich nach Anschluss


Artikelbild für den Artikel "Niederlande: Plötzlich bitter enttäuscht von Maxima" aus der Ausgabe 14/2021 von Sieben Tage. Dieses epaper sofort kaufen oder online lesen mit der Zeitschriften-Flatrate United Kiosk NEWS.


Artikelbild für den Artikel "Niederlande: Plötzlich bitter enttäuscht von Maxima" aus der Ausgabe 14/2021 von Sieben Tage. Dieses epaper sofort kaufen oder online lesen mit der Zeitschriften-Flatrate United Kiosk NEWS.

Im Oktober 2020 müssen der König und seine Frau öffentlich zu Kreuze kriechen: Ihr Griechenland-Urlaub hat die krisengeplagten Niederländer erzürnt. Die Beliebtheit des Paars sinkt dramatisch


Nun lief plötzlich eine andere an Willems Seite. In dieser Situation, die für alle Eltern schwierig ist, bewies Maxima viel Feingefühl. Sie reichte ihrer Schwiegermutter die Hand. Es war ein rührendes, wenn auch unausgesprochenes Angebot: Wir werden den weiteren Weg gemeinsam gehen. Beatrix war überglücklich. Nicht nur sah sie in Maxima die perfekte Partnerin für ihren Sohn. Die kluge Königin erkannte sofort, dass ihre Schwiegertochter ein Naturtalent war. Maxima würde frischen Wind in die Monarchie bringen und diese dauerhaft stärken.

Die Situation hat sich dramatisch verändert

Kurz: Die Chemie zwischen den beiden Frauen stimmte. Sie konnten gemeinsam arbeiten, lachen, Spaß haben und auch weinen. So fiel es Beatrix leichter, 2013 das schwerste Opfer für Staat und Familie zu bringen. Das heißt: zugunsten ihres Sohnes abzudanken. Auf einmal wurde es still um die einstige Monarchin, die „nur“ noch Prinzessin war. Der „Wilhelmus“ spielte anderswo.

Maxima aber trug Sorge, ihre Schwiegermutter weiterhin zu integrieren. Das galt für öffentliche Auftritte ebenso wie für den engeren Familienkreis. Ein wenig war Beatrix jetzt zurückgefallen … aber ihre Liebsten wandten sich noch fürsorglich nach ihr um. Das aber hat sich in den letzten Monaten dramatisch geändert.

Beatrix ärgert sich über Maximas Fehler

Inzwischen scheint es nämlich, als würde Beatrix einsam, ja vergessen, in ihrer Residenz Schloss Drakensteyn leben. Gewiss ist dies auch der Pandemie geschuldet: Öffentliche Auftritte und Familienfeiern sind nicht möglich. Doch Maxima absolviert viele Termine im Internet. Da könnte sie ihre Schwiegermutter zumindest virtuell einbinden. Aber es geschieht nicht. Warum das so ist, bleibt rätselhaft. Nur eine Verwandte hält der einstigen Königin unverbrüchlich die Treue: Prinzessin Mabel (52), die Witwe von Prinz Friso († 44).

So sieht es zumindest Beatrix. Es heißt, dass sie von Maxima bitter enttäuscht sei.

Das hat auch folgenden Grund: Die jetzige Königin hat Fehler begangen – oder nicht verhindert – die das Ansehen der Monarchie untergraben. Da war zum einen die Renovierung von Schloss Huis ten Bosch, die mit 62 Millionen Euro rund doppelt so teuer ausfiel wie geplant. Dann folgte der Kauf einer teuren Jacht, die in Krisenzeiten viele Niederländer verärgerte.

Am schlimmsten aber war ein Griechenland-Urlaub, den Maxima und Willem unbedacht im vergangenen Oktober antraten. Damals mussten sie umgehend zurückkehren und sich entschuldigen. So etwas hätte Beatrix gar nicht erst zugelassen. Aber wer hört heute noch auf sie? „Ich bin der Welt abhanden gekommen“, lautet ein altes Kunstlied. Genau so fühlt sich die Frau, die einst den Lauf dieser Welt mit bestimmte. Aus den Augen, aus dem Sinn.

Doch es ist nicht alles verloren. Maxima befindet sich, gerade noch, in Sichtweite ihrer zurückgelassenen Schwiegermutter. Es ist nicht zu spät für sie, umzukehren und Beatrix wie einst die Hand zu reichen.

Artikelbild für den Artikel "Niederlande: Plötzlich bitter enttäuscht von Maxima" aus der Ausgabe 14/2021 von Sieben Tage. Dieses epaper sofort kaufen oder online lesen mit der Zeitschriften-Flatrate United Kiosk NEWS.

Schloss Drakensteyn dient der Prinzessin als Alterswohnsitz. Sie erwarb das Gebäude 1959. Nun lebt sie dort zurückgezogen


Artikelbild für den Artikel "Niederlande: Plötzlich bitter enttäuscht von Maxima" aus der Ausgabe 14/2021 von Sieben Tage. Dieses epaper sofort kaufen oder online lesen mit der Zeitschriften-Flatrate United Kiosk NEWS.


Artikelbild für den Artikel "Niederlande: Plötzlich bitter enttäuscht von Maxima" aus der Ausgabe 14/2021 von Sieben Tage. Dieses epaper sofort kaufen oder online lesen mit der Zeitschriften-Flatrate United Kiosk NEWS.

2018 bilden das Königspaar und die pensionierte Monarchin noch ein starkes Trio (Den Haag)


Artikelbild für den Artikel "Niederlande: Plötzlich bitter enttäuscht von Maxima" aus der Ausgabe 14/2021 von Sieben Tage. Dieses epaper sofort kaufen oder online lesen mit der Zeitschriften-Flatrate United Kiosk NEWS.

Einsam im Walde: Die große Königin, die ihr Land ins 21. Jahrhundert führte, droht in Vergessenheit zu geraten. Aber nicht bei uns!


Artikelbild für den Artikel "Niederlande: Plötzlich bitter enttäuscht von Maxima" aus der Ausgabe 14/2021 von Sieben Tage. Dieses epaper sofort kaufen oder online lesen mit der Zeitschriften-Flatrate United Kiosk NEWS.

Prinzessin Mabel pflegt weiterhin ein enges Verhältnis zu Beatrix. Beide eint die Trauer um Prinz Friso, der 2013 nach einem Ski-Unfall verstarb


Fotos: dana press (7, imago images, picture alliance

Mehr aus dieser Ausgabe

Titelbild der Ausgabe 14/2021 von Royale Momente mit Adelsexpertin Frauke von Rinken. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Royale Momente mit Adelsexpertin Frauke von Rinken
Titelbild der Ausgabe 14/2021 von England: Eine Mutter wie Meghan möchte sie nie sein. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
England: Eine Mutter wie Meghan möchte sie nie sein
Titelbild der Ausgabe 14/2021 von Spanien: Tochter Leonor überrascht alle. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Spanien: Tochter Leonor überrascht alle
Titelbild der Ausgabe 14/2021 von Marius Borg Høiby Abhängig von seiner Ex?. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Marius Borg Høiby Abhängig von seiner Ex?
Titelbild der Ausgabe 14/2021 von Monaco: Schwere Entscheidung! Abschied von Monaco?. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Monaco: Schwere Entscheidung! Abschied von Monaco?
Titelbild der Ausgabe 14/2021 von Griechenland: Ihr Schönheitswahn bringt sie ins Grab. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Griechenland: Ihr Schönheitswahn bringt sie ins Grab
Vorheriger Artikel
Royale Momente mit Adelsexpertin Frauke von Rinken
aus dieser Ausgabe
Nächster Artikel England: Eine Mutter wie Meghan möchte sie nie sein
aus dieser Ausgabe