Weiterlesen mit NEWS. Jetzt testen.
Lesezeit ca. 5 Min.

Nierengesundheit mit Hildegard von Bingen


LandApotheke - epaper ⋅ Ausgabe 4/2021 vom 08.09.2021

Artikelbild für den Artikel "Nierengesundheit mit Hildegard von Bingen" aus der Ausgabe 4/2021 von LandApotheke. Dieses epaper sofort kaufen oder online lesen mit der Zeitschriften-Flatrate United Kiosk NEWS.

Bildquelle: LandApotheke, Ausgabe 4/2021

„Die Nieren bilden das Firmament und den Speicher für die Wärme des menschlichen Körpers.“

„In den Nieren selbst aber liegen sehr starke Gefäße, die sie kräftig festhalten und durch die auch der gesamte menschliche Körper gestützt wird.“

Unsere beiden Nieren erfüllen zahlreiche wichtige Aufgaben: Sie schwemmen unbrauchbare Substanzen wie Stoffwechselendprodukte und Gifte aus dem Körper, sie regulieren den Säure-Basen-, Wasserund Elektrolythaushalt, beeinflussen den Blutdruck und steuern die Bildung sowie Reifung der roten Blutkörperchen. Diese Funktionen des Organs waren Hildegard von Bingen, die im Hochmittelalter lebte, so nicht bekannt – ihre Erkenntnisse waren noch von der antiken Viersäfte-Lehre des Arztes Galenos von Pergamon geprägt.

HEILKRÄUTER FÜR DIE NIEREN

Diese Lehre ging davon aus, dass der Stoffwechsel aus den vier Körpersäften Blut, Schleim, gelbe und schwarze Galle gebildet würde und ...

Weiterlesen
epaper-Einzelheft 3,99€
NEWS 30 Tage gratis testen
Bereits gekauft?Anmelden & Lesen
Leseprobe: Abdruck mit freundlicher Genehmigung von LandApotheke. Alle Rechte vorbehalten.
Lesen Sie jetzt diesen Artikel und viele weitere spannende Reportagen, Interviews, Hintergrundberichte, Kommentare und mehr aus über 1000 Magazinen und Zeitungen. Mit der Zeitschriften-Flatrate NEWS von United Kiosk können Sie nicht nur in den aktuellen Ausgaben, sondern auch in Sonderheften und im umfassenden Archiv der Titel stöbern und nach Ihren Themen und Interessensgebieten suchen. Neben der großen Auswahl und dem einfachen Zugriff auf das aktuelle Wissen der Welt profitieren Sie unter anderem von diesen fünf Vorteilen:

  • Schwerpunkt auf deutschsprachige Magazine
  • Papier sparen & Umwelt schonen
  • Nur bei uns: Leselisten (wie Playlists)
  • Zertifizierte Sicherheit
  • Freundlicher Service
Erfahren Sie hier mehr über United Kiosk NEWS.

Mehr aus dieser Ausgabe

Titelbild der Ausgabe 4/2021 von Essen als Medizin. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Essen als Medizin
Titelbild der Ausgabe 4/2021 von Gesundes Frühstück im Herbst. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Gesundes Frühstück im Herbst
Titelbild der Ausgabe 4/2021 von Kraftvolle Kartoffel. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Kraftvolle Kartoffel
Titelbild der Ausgabe 4/2021 von 12 heilende herbstliche Früchte. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
12 heilende herbstliche Früchte
Titelbild der Ausgabe 4/2021 von 10 Tipps für weniger Cholesterin. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
10 Tipps für weniger Cholesterin
Titelbild der Ausgabe 4/2021 von Starke Abwehr Sonnenhut. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Starke Abwehr Sonnenhut
Vorheriger Artikel
Anwendungen nach Kneipp
aus dieser Ausgabe
Nächster Artikel 10 Tipps gegen Karies
aus dieser Ausgabe

... die Gesundheit von deren Gleichgewicht und ihrer Qualitäten kalt, warm, feucht und trocken abhinge.

Auch wenn diese Ansicht mittlerweile als überholt gilt, haben die Empfehlungen der Universalgelehrten Hildegard durchaus heute noch Bedeutung und entsprechen zum Teil auch den derzeitigen Erkenntnissen. Sie maß den Nieren eine große Bedeutung als Stütze, Zusammenhalt und Wärmespeicher des Körpers bei. Da sie hier den Ursprung zahlreicher Krankheiten sah, sollte die Lendenregion gut gepflegt, geschützt und gewärmt werden.

Um die Ausscheidungsorgane gesund zu halten und einem Steinleiden an Blase und Nieren vorzubeugen, verordnete sie den Kletten-Trank, der am besten kurmäßig angewendet wird. Ebenso als Kur kann auch das Wermut-Elixier eingenommen werden, vorwiegend in der warmen Jahreszeit. Es dient der allgemeinen Stärkung, belebt und kräftigt den gesamten Organismus und hilft bei einer Nierenschwäche.

GANZHEITLICHE BEHANDLUNG

Wenn man sich bereits verkühlt hat und unter einer Blasenentzündung leidet oder aus anderen Gründen den Urin nicht halten kann, bietet sich der Salbeitee an, der auch den Magen wärmt. Denn die heilkundige Klosterfrau postulierte einen Zusammenhang zwischen Niere und Magen. Daher sollte bei Nierenbeschwerden auch der Magen- und Darmtrakt mitbehandelt sowie auf eine richtige Ernährung geachtet werden – diese ist grundsätzlich ein wichtiger Bestandteil ihrer Medizin. Zur Entgiftung, Vorbeugung und Behandlung bereits bestehender Nierenerkrankungen eignet sich eine mehrwöchige Reinigungskur, angelehnt an Hildegards Ernährungslehre. Dabei verzehrt man als erste Mahlzeit am späten Vormittag gekochten Dinkelschrot mit getrockneten oder gedünsteten Früchten, gewürzt mit Bertram, Galgant, Ingwer und Zimt. Zwischendurch dienen ein paar Plätzchen der Stärkung. Zum Abendessen nimmt man eine Dinkelgrießsuppe zu sich, danach sollte sich noch ein kleiner Verdauungsspaziergang anschließen.

Um optimal arbeiten zu können, müssen die Nieren immer gut gespült werden. Als Getränke empfahl die Äbtissin Fencheltee oder Bier – bei letzterem sind alkoholfreie Sorten gewiss die bessere Wahl. Generell sollte ihrer Ansicht nach aber nicht übermäßig viel getrunken werden, auch Wasser nicht, da dies dem Körper „den Nachteil schädlicher Säfte“ bringen könnte.

WÄRMENDE RÜCKENMASSAGE

Nierenstärkend wirkt auch eine Rückenmassage. Mit warmen Händen wird vor einem Feuer, zumindest aber in einem wohlig warmen Raum, die Lendengegend sanft massiert. Dafür nimmt man die Weinrautensalbe oder das Veilchenöl, das nebenbei auch die Haut schön geschmeidig macht

Kletten-Trank

zur Reinigung der Nieren und zur Vorbeugung von Blasen- und Nierensteinen

ZUTATEN:

1 Handvoll frische,

klein geschnittene Klettenblätter,

500 ml trockener Weißwein

ZUBEREITUNG:

1 Die Blätter im Wein aufkochen, abkühlen und einen Tag stehen lassen.

2 Dann den Wein durch ein Sieb in eine saubere Flasche abfüllen.

ANWENDUNG: Zweimal am Tag, vor dem Frühstück und nach dem Abendessen ein Likörglas (60 ml) des leicht erwärmten Klettenweins trinken.

Die kurmäßige Anwendung kann über vier Wochen erfolgen.

HILDEGARD: „Wer aber am Stein leidet, soll die Blätter mit Wein kochen und den klaren Wein nüchtern und nach der Mahlzeit trinken.“

Wermut-Elixier

unter anderem für eine gute Nierenfunktion

ZUTATEN:

1 großes Bund frisches,

im Frühling geerntetes Wermutkraut (Artemisia absinthium),

alternativ Wermutpresssaft aus der Apotheke,

1 Liter Weißwein,

150 g Honig

ZUBEREITUNG:

1 Aus dem Wermutkraut mit einer Saftpresse 40 ml herauspressen oder 40 ml Presssaft (Schoenenberger) abmessen.

2 Wein mit Honig kurz aufkochen und den Wermutsaft in den noch siedenden Honigwein gießen.

3 In eine dunkle Flasche füllen und abkühlen lassen.

ANWENDUNG: Jeden dritten Tag ein Likörglas nüchtern vor dem Frühstück, kurmäßig von Mai bis Oktober einnehmen.

HILDEGARD: „Wenn der Wermut frisch ist, zerreibe ihn und drück seinen Saft durch ein Tuch aus. Koch dann Wein leicht mit Honig und gieß diesen Saft in den Wein, so dass sich besagter Saft gegenüber Wein und Honig geschmacklich durchsetzt, und trinke das von Mai bis Oktober alle drei Tage nüchtern und kalt: es beseitigt in dir die Lanksucht (Nierenschwäche) und die Melanche (Schwarzgalle) und klärt deine Augen und stärkt dein Herz und lässt nicht zu, dass deine Lunge krank wird. Es wärmt den Magen und reinigt die Eingeweide und bereitet eine gute Verdauung.“

Veilchenöl

zur Nierenmassage bei schmerzenden Nieren

ZUTATEN:

1 Handvoll Veilchenblüten,

200 ml Olivenöl

ZUBEREITUNG:

1 Das Öl erwärmen und die Veilchen damit übergießen.

2 Zwei Wochen an einem dunklen, zimmerwarmen Ort ziehen lassen. Täglich schwenken.

3 In eine saubere Flasche abseihen.

ANWENDUNG: Vor dem Schlafengehen die Nierengegend damit sanft massieren.

HILDEGARD: „Wenn jemand am Kopf oder im Bereich der Nieren Schmerzen leidet, salbe sich damit“

Dinkelgrießsuppe

zur Kräftigung und Spülung der Nieren

ZUTATEN FÜR 2 PORTIONEN:

1 Zwiebel,

1 EL Butter,

4 EL Dinkelgrieß oder vorgekeimte Dinkelflocken,

Salz,

1 EL gehackte Petersilie,

1 Prise geriebene Muskatnuss

ZUBEREITUNG:

1 Zwiebel fein hacken und in der Butter anschwitzen.

2 Mit einem Liter kaltem Wasser aufgießen, leicht salzen und den Grieß oder die Flocken einrühren.

3 Die Suppe unter Rühren aufkochen, vom Herd nehmen, mit Petersilie und Muskat würzen.

4 Noch etwa 10 Minuten quellen lassen.

ANWENDUNG: Als Abendessen im Rahmen der Reinigungskur servieren.

Salbei-Tee

bei Blasenentzündung und Blasenschwäche

ZUTATEN:

1 TL getrocknete oder

1 EL frische, klein geschnittene Salbeiblätter

ZUBEREITUNG:

1 Eine Tasse Wasser aufkochen, den Salbei zugeben und 5 Minuten köcheln lassen.

2 Durch ein Tuch oder feines Sieb abseihen.

ANWENDUNG: Mehrmals täglich eine Tasse warmen Salbeitee trinken.

HILDEGARD: „Wenn jemand den Urin wegen der Kälte des Magens nicht halten kann, dann koche er Salbei in Wasser und seihe es durch ein Tuch, und er trinke es oft warm, und er wird geheilt werden.“

Weinrautensalbe zur Nierenmassage

ZUTATEN:

je ein Handsträußchen frische Weinrauten- und Wermutblätter,

etwa 50 g Sheabutter oder Schmalz

ZUBEREITUNG:

1 Die Blätter klein schneiden, das Fett im Wasserbad langsam erwärmen und die Blätter einrühren.

2 Bei geringer Hitze mehrere Stunden ziehen lassen.

3 Über Nacht abkühlen lassen, am nächsten Tag nochmals schmelzen. Danach durch ein Sieb geben und in eine Cremedose abfüllen.

ANWENDUNG: Bei Nierenproblemen den unteren Rücken und den Nierenbereich gut damit einreiben und warm halten.

HILDEGARD: „Dass ein Mensch manchmal in Nieren und Lenden Schmerzen hat, das kommt vielfach von einer Schwäche des Magens. Dann nehme dieser Mensch die gleiche Gewichtsmenge an Raute und Wermut und mehr als davon an Bärenfett und zerdrücke das miteinander. Dann soll er sich damit kräftig neben einem Feuer um die Nieren und Lenden, wo er Schmerzen hat, einreiben.”

Galgantplätzchen zum Wohlbefinden von Herz, Nieren und Verdauung

ZUTATEN:

200 g Butter,

125 g Zucker oder Honig,

1 Prise Salz,

2 gestrichene EL gemahlene Galgantwurzel,

1 TL Zimt, 1 Msp. gemahlene Nelken,

1 Prise Muskat,

400 g Dinkelmehl

ZUBEREITUNG:

1 Butter mit Zucker oder Honig schaumig rühren, dann das Salz zugeben und weiterhin schaumig schlagen.

2 Gewürze und Dinkelmehl vermischen, unter den Teig rühren und zum Schluss per Hand durchkneten. Den Teig 1–2 Stunden im Kühlen ruhen lassen.

3 Den Teig ausrollen, nach Belieben mit Förmchen ausstechen oder in Rauten schneiden und auf ein Backblech mit Backpapier legen.

4 Im vorgeheizten Ofen bei 160 °C Umluft etwa 15 Minuten backen.

ANWENDUNG: Als kleine Stärkung zwischendurch ein Plätzchen mit einer Tasse Fencheltee genießen.

Dr. Alexandra Magnussen