Weiterlesen mit NEWS. Jetzt testen.
Lesezeit ca. 6 Min.

NO MORE HEROES Ⅲ


N-Zone - epaper ⋅ Ausgabe 10/2021 vom 15.09.2021

Artikelbild für den Artikel "NO MORE HEROES Ⅲ" aus der Ausgabe 10/2021 von N-Zone. Dieses epaper sofort kaufen oder online lesen mit der Zeitschriften-Flatrate United Kiosk NEWS.

Bildquelle: N-Zone, Ausgabe 10/2021

No More Heroes 3 ist eigentlich das vierte Spiel der Reihe – der Ableger Travis Strikes Again trug keine Ziffer im Titel – und bringt Travis Touchdown elf Jahre nach dem zweiten Teil zurück auf die Bildschirme. Dieses Mal muss er sich nicht gegen Assassinenund Gangster durchsetzen, sondern gegen Aliens! Während Travis Strikes Again aus der Vogelperspektive gespielt wird, führt No More Heroes 3 die Traditionen der Hauptreihe auf der Nintendo Switch fort und Travis wird wieder aus der Third-Person-Perspektive gesteuert.

Held oder nicht Held, das ist hier die Frage

Travis Touchdown muss nun also die ganze Erde retten, indem er ein übermächtig scheinendes Alien-Volk abwehrt. Wie es dazu kam, fragt ihr euch? Vor 20 Jahren half ein junger Mann namens Damon einem gestrandeten, ebenfalls jungen Alien bei der Flucht von unserem Planeten. Der Außerirdische bedankte sich bei Damon, indem er ihn mit speziellen ...

Weiterlesen
epaper-Einzelheft 4,99€
NEWS 30 Tage gratis testen
Bereits gekauft?Anmelden & Lesen
Leseprobe: Abdruck mit freundlicher Genehmigung von N-Zone. Alle Rechte vorbehalten.
Lesen Sie jetzt diesen Artikel und viele weitere spannende Reportagen, Interviews, Hintergrundberichte, Kommentare und mehr aus über 1000 Magazinen und Zeitungen. Mit der Zeitschriften-Flatrate NEWS von United Kiosk können Sie nicht nur in den aktuellen Ausgaben, sondern auch in Sonderheften und im umfassenden Archiv der Titel stöbern und nach Ihren Themen und Interessensgebieten suchen. Neben der großen Auswahl und dem einfachen Zugriff auf das aktuelle Wissen der Welt profitieren Sie unter anderem von diesen fünf Vorteilen:

  • Schwerpunkt auf deutschsprachige Magazine
  • Papier sparen & Umwelt schonen
  • Nur bei uns: Leselisten (wie Playlists)
  • Zertifizierte Sicherheit
  • Freundlicher Service
Erfahren Sie hier mehr über United Kiosk NEWS.

Mehr aus dieser Ausgabe

Titelbild der Ausgabe 10/2021 von HERZLICH WILLKOMMEN, liebe Nintendo -Fans!. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
HERZLICH WILLKOMMEN, liebe Nintendo -Fans!
Titelbild der Ausgabe 10/2021 von NEUE INFOS ZU POKÉMON-REMAKES UND LEGENDEN: ARCEUS. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
NEUE INFOS ZU POKÉMON-REMAKES UND LEGENDEN: ARCEUS
Titelbild der Ausgabe 10/2021 von KOMMT NICHT AUF SWITCH UND PLAYSTATION. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
KOMMT NICHT AUF SWITCH UND PLAYSTATION
Titelbild der Ausgabe 10/2021 von ENTWICKLER SAUER AUF FORTNITE. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
ENTWICKLER SAUER AUF FORTNITE
Titelbild der Ausgabe 10/2021 von EIN DRITTEL DER MÄNNER SPIELT LIEBER MIT WEIBLICHEN SPIELFIGUREN. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
EIN DRITTEL DER MÄNNER SPIELT LIEBER MIT WEIBLICHEN SPIELFIGUREN
Titelbild der Ausgabe 10/2021 von WARIOS SINNLOS-WISSEN. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
WARIOS SINNLOS-WISSEN
Vorheriger Artikel
RUSTLER
aus dieser Ausgabe
Nächster Artikel AXIOM VERGE 2
aus dieser Ausgabe

... Kräften versorgte, welche aus dem Knaben einen internationalen Wirtschaftsmagnaten machten. Nun kehrt der Alien, der tatsächlich ein Prinz seiner Rasse ist, gemeinsam mit einer Reihe an Kumpanen auf die Erde zurück mit dem Plan, die ganze Menschheit zu unterjochen. Der einzige Weg die Invasoren zu stoppen, ist, sie zu einem Wettkampf auf Leben und Tod herauszufordern – und sie dabei natürlich zu besiegen. Hier kommt Travis Touchdown ins Spiel!

Wie bereits in den Teilen zuvor müsst ihr euch durch das Besiegen von Gegnern Schritt für Schritt bis an die Spitze der Rangliste vorkämpfen, um dann den finalen Boss herauszufordern. Sylvia, die Frau unseres Protagonisten, bereitet die Kämpfe für uns vor. Wir müssen nur noch die Gebühren für den jeweiligen Wettkampf zusammenkratzen. Dazu fahren wir mit dem Dezamtiger, Travis’ neuem Motorrad, durch die Stadt und bestreiten kleinere Kämpfe oder üben Minijobs aus. Beides findet man verteilt in fünf Gebieten, die durch Brücken miteinander verbunden sind.

Die Minijobs, die unterschiedlicher nicht sein können, reichen von eher einfachen Aufgaben wie dem Säubern von Toiletten und dem Rasenmähen bis hin zu abgefahrenen Missionen wie dem Abschießen von Riesenalligatoren, die sich der Stadt über die Küste nähern. Alle Aufgaben sind halbwegs unterhaltsam umgesetzt, aber nicht wirklich herausfordernd. Haben wir die nötige Summe zusammen, zahlen wir sie am Automaten ein und ab geht’s zum Bosskampf.

Der Lokus im Fokus

Toiletten putzen wir im Spiel, indem wir unseren Controller korrekt ausrichten und dann ordentlich schütteln, damit Travis die Bürste schwingt. Und das machen wir tatsächlich öfter, denn die Donnerbalken fungieren gleichzeitig auch als Speicherpunkte. Haben wir das stille Örtchen von allen Verunreinigungen befreit, können wir dort das Spiel speichern. Aber keine Angst, wenn es mal dringend sein sollte: Es gibt vor jedem Bosskampf sowie in unserem Motel eine Toilette zum Reinigen und Speichern. Apropos Motel, dort können wir außerdem noch unsere Kleidung ändern oder mit unserer Katze interagieren und Minispiele mit ihr spielen. Eine Ebene weiter unten warten Möglichkeiten, durch Training die eigenen Werte zu verbessern oder per Zeitmaschine bereits besiegte Bosse erneut herauszufordern.

Der Hackfleisch-Hassende- Zerhacker

Wir wollen unsere Zeit aber nicht mit Katzenstreicheln oder Toilettenschrubben verbringen – immerhin wartet eine Alien- Invasion darauf, aufgehalten zu werden! Also rein in die Duelle: Mit dem Beam Katana ausgerüstet, kämpft Travis stets auf einem kleinen Schauplatz gegen eine Handvoll Gegner. Dabei füllt man durch erfolgreiche Angriffe die sogenannte Tension Gauge, um damit längere und stärkere Kombos zu starten. Bringt man die Lebenspunkte eines Gegners auf null, schaltet man ihn durch einen Death Blow aus. Hier kommen auch die Joy- Cons der Nintendo Switch zum Einsatz. Man schwingt die Controller einfach in Richtung des geplanten Schlages, um diesen dann auch auszuführen.

Hat man einem Gegner den Todesstoß versetzt, aktiviert man das Slash Reel, eine Anzeige, die ähnlich wie bei einem Spielautomaten bei drei gleichen Symbolen unterschiedliche Boni gewährt. Beispielsweise erhält man bei drei Kirschen mehr Geld und bei drei Sternen wird man für kurze Zeit unbesiegbar. Oder wir werden in den Mustang Mode versetzt. Dann hat unser Beam Katana unbegrenzte Energie. Dies ist sehr hilfreich, denn normalerweise verliert das Katana seinen Saft, während wir Gegner bearbeiten. Haben wir nicht das Glück, in den Mustang Mode versetzt zu werden, gibt es zwei weitere Möglichkeiten, das Katana von Travis aufzuladen: Die simpelste Methode ist es, den Controller ordentlich zu schütteln. Eine andere Option steht uns zur Verfügung, wenn wir wie ein Hagelsturm über unsere Gegner fegen und sie mit unzähligen Schwerthieben zum Taumeln bringen. Sind sie nämlich betäubt, können wir sie kurzerhand greifen und mit einem gekonnten Wrestling-Wurf zu Boden befördern! Wie bei so vielen Mechaniken im Spiel fehlt auch hier jeglicher logischer Zusammenhang. Wieso ein Wrestling- Move unser Katana auflädt oder wir durch einen Kill an einem Glücksspiel teilnehmen, ist zwar völlig unklar, aber es funktioniert gut und macht die Kämpfe wirklich unterhaltsam.

Game Over?

Trotz all der coolen Möglichkeiten im Angriff müssen wir stets Vorsicht walten lassen, denn die Aliens haben etliche Tricks auf Lager. Sollten wir mal nicht aufpassen, ist der Kampf schneller vorbei, als uns lieb ist. Deshalb müssen wir immer unsere Augen offen halten, um Angriffe zu blocken oder ihnen bestenfalls auszuweichen. Durch ein perfektes Ausweichmanöver verlangsamten wir die Zeit und machen unsere Widersacher verwundbarer. Und damit die Kämpfe nicht nur aus Zuschlagen und Ausweichen bestehen, kann Travis auf seine besonderen Fähigkeiten als Assassine zurückgreifen und damit den Kampf zu seinem Vorteil entschieden – beispielsweise beherrscht er einen Dropkick, dank dem wir schnell nah an den Gegner kommen und ihn direkt aus den Latschen hauen (beziehungsweise treten). Während die Standardkämpfe mehr oder weniger immer nach dem gleichen Muster ablaufen, sind die Entwickler bei den Bossfights deutlich kreativer geworden. Zwar gibt es auch hier langweilige Varianten, die Mehrzahl ist aber herausfordernd und abwechslungsreich. Die Bosskämpfe zählen definitiv zu den Highlights des Spiels!

Wenn sich trotz aller Vorsicht unsere Lebenspunkte der Null nähern, dann wird es Zeit für einen kleinen Sushi-Snack. Die Happen kommen in allen möglichen Formen und Farben daher und bieten Travis nebst dem Füllen der Lebensleiste unterschiedliche Boni. Beim Sushi-Koch unseres Vertrauens decken wir uns für ein paar Münzen ein. Oder wir verspeisen ein Menü vor Ort. Das gewährt dann noch stärkere Boni, die eine ganze Weile lang anhalten.

Poppige Kulisse, gleichzeitig langweilig und trist

Die Kämpfe in No More Heroes 3 fühlen sich durch die Bank gut an und gehen flüssig von der Hand. Auch nach etlichen Stunden konnten wir nicht genug von der Mischung aus normaler Kontrolle und der Bewegungssteuerung mit Hilfe der Joy-Cons bekommen. Auch die abgefahrenen Bosse überzeugen durch ihr abwechslungsreiches Kampfdesign auf voller Linie. Und die Story, die dem ganzen Rumgekloppe einen Sinn verleiht, ist teilweise ganz nett inszeniert und bekommt durch die witzigen Charaktere ihren ganz eigenen Charm. Oftmals geht es etwas überzogen und brutal zu – doch insgesamt doch sehr kurzweilig.

Dargestellt wird das Abenteuer in einem Mix aus unterschiedlichen Grafikstilen. Dieser Umstand führt nicht gerade dazu, dass das Spiel schön anzusehen ist. Zu den Zeiten einer Playstation 2 hätte man sich sicherlich nicht an der Optik gestört, doch heutzutage wirkt dieser Stil veraltet und gewöhnungsbedürftig. Nichtsdestotrotz passt er hervorragend zu der abgefahrenen Welt und den Charakteren, die sich dort tummeln. Die Open World aber ist wirklich einfach nur unansehnlich. Missionen bestehen nur aus Markierungen auf dem Asphalt, Menschen sehen alle identisch aus und auch sonst sind die Dinge, die es zu entdecken gibt, nicht der Suche wert. Ein Verzicht auf einen offene Spielwelt hätte dem Ganzen mit Sicherheit gutgetan.

Erschienen ist das Action-Adventure No More Heroes 3, entwickelt von Grasshoper Manufacture, am 27. August exklusiv für die Nintendo Switch.

∎ Paul Albert & Philipp Sattler

MEINUNG Paul Albert

No More Heroes 3 ist ein groteskes Kunstwerk, das sich überraschend gut spielt.

Hätte ich No More Heroes 3 nicht angesichts des Tests gespielt, hätte ich es aufgrund des doch eher besonderen Grafikstils wahrscheinlich niemals angerührt. Und das wäre wirklich schade gewesen, denn das Spiel hat, gerade in Sachen Kampfsystem allgemein und bei den Bosskämpfen viele Stärken vorzuweisen, die es wirklich unterhaltsam machen. Die enttäuschende offene Spielwelt hätte aber nicht sein müssen. Allen, die auf Hack&Slash-Games stehen und die Lust auf abgefahrene Ideen haben, kann ich No More Heroes 3 empfehlen.