Bereits Kunde? Jetzt einloggen.
Lesezeit ca. 1 Min.

Nur noch Nachbarschaftsdiscounter


ÖKO-TEST Kompass Discounter - epaper ⋅ Ausgabe 6/2009 vom 08.04.2010
Artikelbild für den Artikel "Nur noch Nachbarschaftsdiscounter" aus der Ausgabe 6/2009 von ÖKO-TEST Kompass Discounter. Dieses epaper sofort kaufen oder online lesen mit der Zeitschriften-Flatrate United Kiosk NEWS.

„500 Artikel dauerhaft auf Discountpreis gesenkt“ – so warb Plus Anfang des Jahres. Was die Kunden freut, zeigt, dass sich bei der Kette einiges geändert hat. Bislang lagen nämlich die Preise in den Plus-Filialen ein wenig über denen anderer Discounter und waren in den vergangenen eineinhalb Jahren sogar teils kräftig angehoben worden. Doch nun weht ein anderer Wind – und der kommt aus Hamburg. Ein Großteil der Plus-Anteile hält seit Ende 2008 die norddeutsche Edeka, die rund 2.500 der etwa 2.900 Plus-Filialen von der Tengelmann- Gruppe erworben hatte. Ein Großteil wird seitdem auf Netto umgeflaggt. Ein kleinerer Teil agiert weiter unter dem ursprünglichen Namen Plus.

Schluss mit Tengelmann

Die Plus Warenhandelsgesellschaft wurde 1972 in Mülheim an der Ruhr gegründet. Sie gehörte zur Unternehmensgruppe Tengelmann – wie auch der Textildiscounter KiK, die Baumarktkette Obi, der Ein- Euro-Discounter Tedi und die Kaiser’sTengelmann Supermärkte. Im Ausland ist Plus in Österreich und Rumänien aktiv. In Österreich heißen die Filialen „Zielpunkt“. Das Unternehmen wurde bis März 2008 von Erivan Haub geleitet, dessen Söhne Georg-Christian und Karl-Erivan nun die Zügel in der Hand halten. Die Plus- Filialen machten im Jahr 2007 in Deutschland einen Umsatz von 6,7 Milliarden Euro. Unter dem Strich schrieb das Unternehmen aber rote Zahlen. Tengelmann brauchte also einen starken Finanzier. Den fand er in Edeka.

Nach der Übernahme durch Edeka sollen rund 800 Filialen weiterhin unter der orangeblauen Plus-Flagge segeln. „Sie liegen vornehmlich in Innenstadtlagen und sollen sich als Nachbarschaftsdiscounter positionieren“, schreibt dieLebensmittelzeitung .

Bei Plus („P rima |ebenu nds paren“) gibt es mehrere Eigenmarken:BioBio für kontrolliert biologische Lebensmittel,Viva Vital für fett- und kalorienreduzierte Lebensmittel,Blütezeit für Naturkosmetik sowie seit Anfang 2009Ein Herz für Erzeuger . Für diese Produkte erhalten Landwirte einen gerechten Preis, der die Produktionskosten decken soll.

Weiterhin bei Tengelmann angesiedelt ist das Onlinegeschäft, das es seit 2001 gibt:www.plus.de . Ziel der Plus online GmbH ist es, den größten Onlinediscounter Deutschlands zu bauen.


Foto: ksfmbs/WIkipedia

Mehr aus dieser Ausgabe

Titelbild der Ausgabe 6/2009 von Von Anfang an eine Erfolgsgeschichte. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Von Anfang an eine Erfolgsgeschichte
Titelbild der Ausgabe 6/2009 von Vom Tante-Emma-Laden zum größten deutschen Discounter. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Vom Tante-Emma-Laden zum größten deutschen Discounter
Titelbild der Ausgabe 6/2009 von Mit ramponiertem Image auf Aufholjagd. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Mit ramponiertem Image auf Aufholjagd
Titelbild der Ausgabe 6/2009 von Weg von den Eigenmarken. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Weg von den Eigenmarken
Titelbild der Ausgabe 6/2009 von Viel Fläche, großes Angebot. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Viel Fläche, großes Angebot
Titelbild der Ausgabe 6/2009 von Nicht von schlechten Eltern. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Nicht von schlechten Eltern
Vorheriger Artikel
Weg von den Eigenmarken
aus dieser Ausgabe
Nächster Artikel Viel Fläche, großes Angebot
aus dieser Ausgabe