Lesezeit ca. 3 Min.

OHRFEIGE FÜR MEGHAN


Logo von Grazia
Grazia - epaper ⋅ Ausgabe 17/2022 vom 21.04.2022

10 HOT STORIES

Artikelbild für den Artikel "OHRFEIGE FÜR MEGHAN" aus der Ausgabe 17/2022 von Grazia. Dieses epaper sofort kaufen oder online lesen mit der Zeitschriften-Flatrate United Kiosk NEWS.

Bildquelle: Grazia, Ausgabe 17/2022

Oha, Victoria und David verzichteten bei der Hochzeit von Sohn Brooklyn (links) auf royalen Besuch

1

SPRECHEN WIR RUHIG JETZT SCHON VON DEM JAWORT DES JAHRES, schließlich war die 3,5-Millionen-Euro-Hochzeit von Brooklyn Beckham (23) und Nicola Peltz (27) in Palm Beach DAS Highlight im Eventkalende r der Society. Ein glanzvoller Termin, um zu networken und sich zu präsentieren. Das tun Herzogin Meghan (40) und Prinz Harry (37) normalerweise auch seeehr gern bei jeder sich bietenden Gelegenheit. Emsig bemüht, neue Kontakte in den USA zu knüpfen, neue Job-und Charity- Projekte anzustoßen. Deshalb rechneten alle – Hollywood-Insider, Medien, Fans damit, dass die Royals a.D. dem Beckham’schen Fest adligen Glanz verleihen würden. Aber Pustekuchen!

Warum haben sich Meghan und Harry das ...

Weiterlesen
epaper-Einzelheft 1,99€
NEWS Jetzt gratis testen
Bereits gekauft?Anmelden & Lesen
Leseprobe: Abdruck mit freundlicher Genehmigung von Grazia. Alle Rechte vorbehalten.
Lesen Sie jetzt diesen Artikel und viele weitere spannende Reportagen, Interviews, Hintergrundberichte, Kommentare und mehr aus über 1000 Magazinen und Zeitungen. Mit der Zeitschriften-Flatrate NEWS von United Kiosk können Sie nicht nur in den aktuellen Ausgaben, sondern auch in Sonderheften und im umfassenden Archiv der Titel stöbern und nach Ihren Themen und Interessensgebieten suchen. Neben der großen Auswahl und dem einfachen Zugriff auf das aktuelle Wissen der Welt profitieren Sie unter anderem von diesen fünf Vorteilen:

  • Schwerpunkt auf deutschsprachige Magazine
  • Papier sparen & Umwelt schonen
  • Nur bei uns: Leselisten (wie Playlists)
  • Zertifizierte Sicherheit
  • Freundlicher Service
Erfahren Sie hier mehr über United Kiosk NEWS.

Mehr aus dieser Ausgabe

Titelbild der Ausgabe 17/2022 von PARTY-EKLAT IN FLORIDA. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
PARTY-EKLAT IN FLORIDA
Titelbild der Ausgabe 17/2022 von FASHION CHARTS. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
FASHION CHARTS
Titelbild der Ausgabe 17/2022 von ECHT JETZT?. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
ECHT JETZT?
Mehr Lesetipps
Blättern im Magazin
ECHT JETZT?
Vorheriger Artikel
ECHT JETZT?
Spiel mir das Lied vom Ehestreit
Nächster Artikel
Spiel mir das Lied vom Ehestreit
Mehr Lesetipps

... Spektakel bloß durch die Lappen gehen lassen? Antwort: haben sie gar nicht. Jetzt kam nämlich raus: Victoria Beckham (47) herself hat die beiden mit einem Wisch der Gästeliste gestrichen. Eine Riesenklatsche für die Sussexes! Zumal die Mode-schöpferin mit Ehemann David (46) bei Meghans und Harrys Eheschließung vor vier Jahren in Windsor Castle dabei war. Hofnahe Quellen bestätigten nun, was sich die 300 anwesenden Gäste (darunter Schauspielerin Eva Longoria, Model Gisele Bündchen und Tennisspielerin Venus Williams) hinter vorgehaltener Hand zwischen Hochzeitstorte, Lachshäppchen und Champagner zuraunten: Eigentlich sollten – Big-Ben-Geläut on! – Herzogin Kate (40) und Prinz William (39) royalen Glamour auf die De-luxe-Sause bringen. „Victoria und David fühlen sich William und Kate verbunden. Sie waren ihre erste Wahl“, verrät ein anonymer Informant aus dem Umfeld der Beckhams in der britischen Zeitung „The Sun“. „Es ging bei der Planung immer nur um William und Kate.“

Meghan, die sich sehr um die Freundschaft zu Designerin Victoria bemühte und schon häufig bei Auftritten Vics Kreationen trug, wird diese Aussage mit Schrecken zur Kenntnis genommen haben. Zweite Wahl? Oh no, schlimmer noch: Sie war für Posh, die zusammen mit Wedding Planner Bruce Sutka an der Gästeliste feilte, gar keine Wahl, nachdem Harrys Bruder absagte und man ihr die „Meghan und Harry“-Ersatzlösung vorschlug.

„David und Victoria haben William und Kate persönlich geschrieben, um sie zur Hochzeit ihres Sohnes einzuladen. William antwortete, dass er ihnen viel Freude wünscht, aber sie leider nicht teilnehmen können“, erklärte der Insider weiter. Warum Vic seinen Bruder und Meghan nicht einladen wollte? Die Archewell-Gründer haben sich durch ihr Verhalten ins gesellschaftliche Aus manövriert. Möglicherweise ist der Eklat eine Art Wake-up-Call für die zweifachen Eltern aus Montecito. Ein Zeichen, dass es so nicht weitergehen kann.

Dass Meghan und Harry nicht zur Gedenkfeier für Prinz Philip in London erschienen sind, nahmen ihnen viele Leute übel. Auch dass sie der gesundheitlich angeschlagenen Queen (95), die noch nie ihre jüngste Enkelin gesehen hat, keinen Besuch abstatten, bringt ihnen Kritik ein. So wirkt es fast, als ob die ehemalige „Suits“-Darstellerin und der Aussteiger- Prinz nun die Quittung für ihre Ego-Tour bekämen. Denn gesellschaftlich bekommen sie in den Staaten einfach keinen Fuß auf den Boden.

Meghan soll sich, nachdem sie von den Beckhams abserviert wurde, im Schmollmodus befinden und beim Hühnerfüttern in Montecito über einen Plan B wie Big Apple nachdenken. In New York soll sie sogar schon auf Immobiliensuche sein, um guten Gewissens alle Verbindungen zum Showbiz zu kappen und neu durchzustarten. Als, tja, Politikerin, politische Beraterin oder UN-Botschafterin. Denn in der Stadt, in der die UNO ihren Hauptsitz hat, hofft die Mama von Archie (2) und Lilibet (zehn Monate), die ja schon seit einiger Zeit Lobbyarbeit für die Sozialund Familienpolitik der USA betreibt, auf eine neue Karriere. Ihr großes Vorbild dabei: Menschenrechtsanwältin Amal Clooney (44). Aber selbst die ging bekanntlich schon auf Abstand und gratulierte Meghan noch nicht mal zu ihrem 40. Geburtstag.

Nun, das Gute an Tiefpunkten ist ja, dass es eigentlich nur noch bergauf gehen kann. Mit ein bisschen Selbstreflexion sollte das auch Meghan und Harry gelingen. Ob sie Posh am Ende noch dankbar für den Push sein werden? ■