Bereits Kunde? Jetzt einloggen.
Lesezeit ca. 31 Min.

Oldenburger Vielfalt 2018: Das Ammerland ruft …


Deutsche Baumschule - epaper ⋅ Ausgabe 8/2018 vom 10.08.2018

Vom 20. bis 24. August 2018 laden mehr als 60 Baumschulen und Partnerunternehmen zu Tagen der offenen Tür ein. Die Messe zeigt spannende Neuheiten im Sommersortiment und Highlights für die Herbstsaison.


Artikelbild für den Artikel "Oldenburger Vielfalt 2018: Das Ammerland ruft …" aus der Ausgabe 8/2018 von Deutsche Baumschule. Dieses epaper sofort kaufen oder online lesen mit der Zeitschriften-Flatrate United Kiosk NEWS.

Bildquelle: Deutsche Baumschule, Ausgabe 8/2018

In Betriebsschauen zeigen die Baumschulen – vom großen …


… Vollsortimenter bis zum Spezialisten – was sie zu bieten haben.


Neu strukturiert und mit einem informativen Textteil zeigt sich die Broschüre, mit der die Oldenburger Baumschulen zur diesjährigen Oldenburger Vielfalt einladen. Mehr als 60 Baumschulen und Partnerfirmen nehmen in diesem Jahr vom 20. bis 24. August daran teil und stellen sich mit ...

Weiterlesen
epaper-Einzelheft 14,99€
NEWS 14 Tage gratis testen
Bereits gekauft?Anmelden & Lesen
Leseprobe: Abdruck mit freundlicher Genehmigung von Deutsche Baumschule. Alle Rechte vorbehalten.

Mehr aus dieser Ausgabe

Titelbild der Ausgabe 8/2018 von BdB-Sommertagung in Berlin. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
BdB-Sommertagung in Berlin
Titelbild der Ausgabe 8/2018 von Kurz notiert. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Kurz notiert
Titelbild der Ausgabe 8/2018 von Garden Trials and Trade: Ausgezeichnete Neuheiten. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Garden Trials and Trade: Ausgezeichnete Neuheiten
Titelbild der Ausgabe 8/2018 von Blütengehölzen, Kletterpflanzen, Rosen. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Blütengehölzen, Kletterpflanzen, Rosen
Titelbild der Ausgabe 8/2018 von Aktuell: Termine. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Aktuell: Termine
Titelbild der Ausgabe 8/2018 von Engagiert für den freien Handel. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Engagiert für den freien Handel
Vorheriger Artikel
Internationale Baumschulwirtschaft: Alles dreht sich um Grün
aus dieser Ausgabe
Nächster Artikel Maschinenvorführung in Veitshöchheim: Alternative Unkra…
aus dieser Ausgabe

... kurzen Texten vor. Die Adressübersicht und der Lageplan erleichtern die Orientierung, informiert der Bund deutscher Baumschulen (BdB) – Landesverband Weser-Ems.

Geschäftspartner, Interessenten und Berufskollegen aus dem In- und Ausland sind eingeladen, sich in den Betrieben umzuschauen und für die kommende Verkaufssaison zu ordern.

Die Vielfalt der Betriebe und der Produktion ist das große Plus des Baumschulgebietes zwischen Weser und Ems. Auf engem Raum sind Spezialisten, die sich auf tiefe und breite Sortimente mit nur wenigen Kulturen konzentrieren, genauso zu finden wie die großen Produktions- und Handelsunternehmen.

Gemeinsam sprechen sie mit der Oldenburger Vielfalt ihre Kunden an. In diesem Jahr haben sich die Baumschulen darauf geeinigt, dafür gezielt die Woche vom 20. bis 24. August zu nutzen, in der auch eine Messe in Holland stattfindet. „Wir wissen, dass unsere Kunden es schätzen, wenn sie beide Besuche mit -einander verbinden können“, begründet Enno Stöckmann diesen Schritt.

Welche Anforderung auch gestellt wird, das Oldenburger Sortiment mit seinen Freilandund Containerpflanzen erfüllt sie – vom Alleebaum bis zum Bodendecker, so der BdB. Gerade die großen Produktionsund Handelsunternehmen sind in der Lage, jeden noch so ausgefallenen Wunsch oder umfangreiche Lieferungen pünktlich abzuwickeln. Ob Gartenbaumschule, Fachgartencenter, Friedhofsgärtnerei, Garten- und Landschaftsbaubetrieb oder Gestalter – bei den Oldenburger Baumschulen findet jeder den richtigen Partner mit den richtigen Pflanzen.

Größten Wert legen die teilnehmenden Baumschulen darauf, die Vermarktung und Logistik in den Händen von Fachleuten zu wissen. Die Zusammenarbeit mit regionalen Spediteuren ist eingespielt und hat sich bewährt, besonders wenn es um den Transport hochwertiger Gehölzlieferungen geht. Zudem bietet die intensive Zusammenarbeit immer die Chance, Frachtkapazitäten durch Zusammenfassen verschiedener Sendungen möglichst intensiv auszunutzen. Eingestellt haben sich die Betriebe auf den Wunsch der sofortigen Lieferung. Wenn es nötig ist, vergeht nur ein Tag von der Bestellung bis zum Bereitstellen für das Abholen oder zur Lieferung.

Auf einen Blick

Veranstaltung: Oldenburger Vielfalt 2018
Termin: 20. bis 24. August 2018
Ort: Baumschulgebiet Weser-Ems
Produktpalette: Alleebäume, Boden decker,Erica undCalluna , Formgehölze, Gräser und Bambus, immergrüne Laubbäume und Obstgehölze, Jungpflanzen, Koniferen, Rosen,Rhododendron , Schlingpflanzen, Stauden, Vollsortiment, Wildgehölze
Kontakt: Bund deutscher Baumschulen (BdB), Landesverband Weser-Ems (Westerstede), Tel.: 0 44 88–7 77 12, Internet:www.bdb-weser-ems.de Mehr unterwww.oldenburger-vielfalt.de .

Bei Betriebsführung entstandener Blick ins Quartier.


Fotos: Hackbarth

Neuheitenschaufenster
Im Rahmen der Oldenburger Vielfalt werden auch wieder die Pflanzenneuheiten aus dem Oldenburger Land präsentiert. Diese sind vom 20. bis 24. August 2018 im Park der Gärten in Bad Zwischenahn ausgestellt, informiert der BdB.

Alle teilnehmenden Betriebe und weitere Infos aufwww.oldenburger-vielfalt.de.

Tipp für Besucher

Am besten sind die einzelnen Baumschulen immer noch mit dem Auto zu erreichen. Wie an einer Perlenkette reihen sich die Betriebe hintereinander. Als Orientierungshilfe dient ein Lageplan, der wie das Streckennetz einer U-Bahn aufgebaut ist. Zu finden ist er in der neuen Broschüre und im Internet:
www.oldenburger-vielfalt.de

Nachhaltig produzierte Leckerbissen

Baumschule Ahlers, Westerstede.


Konzeptstark, vielseitig und umweltbewusst – mit diesen Schlagworten positioniert sich die Baumschule Ahlers am Markt. Rund 32 Hektar Fläche und 700 Artikel, von Blütengehölzen und Sommerblühern sowieRhododendron und Koniferen bis hin zu Pflanzen für Naturschutzhecken, zeichnen das Unternehmen aus.Hydrangea paniculata in ausgesuchten Sorten in Premiumqualität gehört ebenfalls zum grünen Programm bei Ahlers. Als Highlight im Sortiment präsentiert der Betrieb die blühende Buchsbaumalternative Bloombux.

Spezialisiert hat sich Ahlers vor allem auf die Produktion von Beerenobstgehölzen im Zwei- bis Fünf-Liter-Container und ist inzwischen einer der größten Produzenten Europas. Regelmäßig wird dieses Sortiment um aktuelle Leckerbissen erweitert. So bietet Ahlers neue Himbeerund Brombeer-Zwergsorten an, die sich bestens, so das Unternehmen, für die Terrassennutzung eignen. Im umfangreichenVaccinium -Sortiment finden sich nun auch Blaubeeren, die auf allen Böden wachsen.

Bei den Blühpflanzen sind bei Ahlers 2018 ebenfalls Neuheiten zu verzeichnen. So setzt die Terrassenrose Lilly Rose® als ideale Kübelpflanze auch in kleineren Gärten und auf Balkonen attraktive Farbakzente. Die Neuheiten werden, wie das gesamte Ahlers-Sortiment, mit einem Konzept mit einheitlicher Topf-größe, Etiketten und entsprechenden PoS-Materialien für den optimalen Abverkauf angeboten.

Neben diesen Konzepten legt Ahlers besonderen Fokus auf umweltschonende und nachhaltige Produktion: ob geschlossener Wasserkreislauf mit optimiertem, automatisiertem Bewässerungssystem oder hauseigene Photovoltaik-Anlage. Darüber hinaus arbeitet das Unternehmen seit fast drei Jahrzehnten mit Torfersatz im Substrat. Nach dem Motto „So wenig wie möglich, so viel wie nötig“, lebt das Unternehmen nach eigenen Angaben einen sehr bewussten Umgang mit Pflanzenschutzmitteln und verzichtet beispielsweise vollständig auf Produkte, welche bienengefährdende Neonicotinoide enthalten.
www.ahlers-baumschule.de
db

Cornus bei Brüntjen – ein schönes Blütengehölz

Brüntjen bietet u. a. zahlreiche Neuheiten bei Ziergräsern.


Werkfotos

Eines der schönsten Blütengehölze im Sortiment, so die Baumschule Brüntjen: Im Frühsommer überreich und prächtig blühend, malerische Wuchsform, leuchtend rote Herbstfärbung – der Blumen-Hartriegel.

Als besonders wertvoll nennt BrüntjenCornus kousa ‘Venus’. Gezüchtet von der Rutgers University New Jersery/ USA überzeuge sie mit Gesundheit, Herbstfärbung und riesigen, reinweißen Brakteen. Mit bis zu 15 cm hat ‘Venus’ die größten Blüten.

Ebenfalls eine Züchtung der Rutgers University ist ‘Scarlet Fire’ mit außergewöhnlicher Blütenfarbe: Die Brakteen blühen tiefrosa und bilden einen Kontrast zu den dunkelgrünen Blättern. Beide Sorten sind den Angaben zufolge markenrechtlich geschützt und dürfen nur mit Etikett mit eigener Seriennummer verkauft werden.

Cornus kousa var.chinensis ‘Kea’ überzeuge mit ihrem schönen Wuchs und den hellbis tiefrosa Brakteen.

Farne
Die Vielfalt der Farne zeigt sich nach Angaben von Brüntjen durch winter- und immergrüne Sorten auch über die kalte Jahreszeit. Vom Flächendecker bis zum strukturreichen Trichterfarn sorgen sie im Winter für Hingucker.
Cheilanthes lanosa – Haariger Pelzfarn: Die grünlich-silbernen Wedel bilden einen schönen Kontrast zu dunkellaubigen Stauden und Gehölzen.
Cyrtomium fortunei – Sichelfarn: Immergrüner Sichelfarn, auchIlex -Farn genannt, weil sich seine Wedel aus markanten, breit sichelförmigen, fast paarweise angeordneten Blättchen zusammensetzen.
Dryopteris dilatata ‘Cris -pa’ – Krauser Dornfarn: Prächtiger Farn mit auffällig krausen Federn in leuchtend hellem Grün.
Phyllitis scolopendrium/ Asplenium scolopendrium – Hirschzungenfarn: Der Hirschzungenfarn unterscheidet sich durch seine glatten, glänzenden Wedel ganz deutlich von allen anderen Farnen.
Polystichum tsus-simense – Tsushima-Schildfarn: Er ergänzt mit seinen dunkelgrünen Wedeln das Farn-Sortiment im Garten. Die kräftige Aderung der Spreiten unterstreicht die elegante Wirkung.
Dryopteris erythrosora – Rotschleierfarn: Der bronzerote Austrieb bringt auch andere Farbtöne in das Farn-Sortiment.

Gräser
Die ideale Gartenpflanze, jedes Jahr mit unübersehbarer Herbstfärbung und prächtigen Samenständen, kann man in der Welt der Ziergräser entdecken. Brüntjen bietet zahlreiche Neuheiten.

Carex
Zu den Vorzügen der Seggen gehören malerischer Wuchs, Langlebigkeit und Anpassungsfähigkeit. Hingucker sowohl für die Beetbepflanzung als auch im Topf. Gute Frosthärte, vielseitig verwendbar.Carex brunnea biete zierliche und robuste Pflanzenschönheiten bei ihren Sorten:
Carex brunnea ‘Verde’: Glänzend dunkelgrünes Laub.
Carex brunnea ‘Camara’: Leuchtend gelbgoldes Laub mit dunkelgrünem Saum.
Carex brunnea ‘Honeymoon’: Grün-gelb gestreiftes Laub.
Carex foliosissima ‘Irish Green’: Diese weißrandige Garten-Segge verleiht jedem Garten einen japanischen Charakter.
www.bruentjen-bs.de
db

Oldenburger Vielfalt von Enno Hinrichs aus Wiesmoor

Rhododendron yakushimanum ‘Pink Cherub Sol’.


Zur Oldenburger Vielfalt präsentiert die Qualitäts-Baumschule Enno Hinrichs Spezialitäten aus den BereichenRhododendron und Azaleen,Taxus, Pinus , Ahorn, Kirschlorbeer undIlex .

Eine der Neuheiten istTaxus media ‘Stricta Nigra’. Sie sei eine kompakte Säule, die gleichmäßig langsam wächst. Die dunkle, glänzende und feine Benadelung verleihe ihr ein vitales Aussehen. DieseTaxus ist laut Baumschule eine robuste und sehr winterharte Säule, die auf allen Böden wächst, zudem auch im Schatten, Halbschatten und bei voller Sonne. Ein weiterer großer Vorteil ist, dass sie im Alter nicht auseinanderfalle. Besonders hervorzuheben ist ihre sehr gute Schnittverträglichkeit, informiert Hinrichs.

Eine weitere Neuheit ist dieTaxus baccata ‘Fehn Gold’. Die Pflanze habe einen sehr kompakten, langsamen und aufrechten Wuchs. Ihre Nadeln sind leuchtend goldgelb gerandet. Im Gegensatz zu anderen gelben Eiben behalte sie die goldgelben Nadeln auch im Winter. Die Eibe hat viele Verwendungsmöglichkeiten. Da sie extrem schnittverträglich ist, kann sie zu vielen Formen (zum Beispiel Kugel, Würfel, Bonsai) geschnitten werden, empfiehlt Hinrichs. Sie komme auf fast jedem Boden zurecht und wachse im Schatten genauso gut wie an sonnigen Stand -orten. DieseTaxus habe eine sehr gute Frosthärte.

Beim Kirschlorbeersortiment stellt die Baumschule die NeuzüchtungPrunus laurocerasus ‘ Ivonne’ vor.

Die Pflanze wachse sehr kompakt und aufrecht. Die lanzettlichen und dunklen Blätter verleihen derPrunus ein vitales Aussehen. Sie sei sehr robust und winterhart. Durch ihren langsamen, kompakten Wuchs eigne sie sich besonders für kleine Hecken.

Anfang der 1980er-Jahre hat die Baumschule Enno Hinrichs den Angaben zufolge angefangen,Rhododendron yakushimanum zu kultivieren. Durch kontinuierliches Weiterverpflanzen könnten heute viele Solitärgrößen angeboten werden, unter anderemRhododendron yakushimanum ‘Pink Cherub Sol’, der die Goldmedaille auf der Internationalen Gartenausstellung in Berlin 2017 gewann.
db
www.EnnoHinrichs.de

Garden Girls-Sortiment wird weiter ausgebaut

Calluna vulgaris Farbenträume von Lüers.


Werkfoto

Hohe Absatzeinheiten zu marktgerechten Preisen – das ist nach eigenen Angaben die große Stärke von Lüers Baumschulen und Pflanzenhandel. Der Familienbetrieb liefert deutschland- und europaweit Heckenkoniferen wieThuja, Taxus undChamaecyparis unter dem Markennamen Heckenprofi im Zwei-, Fünf- und Zehn-Liter-Container. Zahlreiche Heckenkoniferen im C10 sind seit neuestem auch in großen Stückzahlen in 100/125 und 125/150 verfügbar.

Spezialisiert ist Lüers vor allem auf die Produktion vonCalluna undErica . Mit rund 1,5 Millionen produzierten Stück bilden sie den Schwerpunkt im Sortiment. Am Markt erfolgreich etabliert seien die farbenprächtigenCalluna Garden Girls, die regelmäßig um neue Kompositionen erweitert werden.

In diesem Jahr bekommen die blühenden Heidemädchen mitCalluna vulgaris Garden Girls ‘5 Girls’ weitere Unterstützung. Gleich fünf starke Farben im 14 cm-Ambiente-Topf werden hier geboten. Attraktive Herbstakzente setze ‘5 Girls Sunset Line’ mit besonders strahlendem Laub in warmen Farben im 14 cm-Topf im passenden Sonnenuntergangs-Look. Besonders dasCalluna- Sortiment von Lüers sei durch farbenstarke Markenkonzepte gekennzeichnet. So sind den Angaben zufolge dieCalluna vulgaris Garden Girls Farbenträume mit drei Blütenfarben im 13er-Topf schon seit 2016 eine gefragte Besonderheit – auch hier als leuchtende Sunset Line mit drei laubschönen Sorten erhältlich.

Mit derSalix ‘ Mount Aso’ setze Lüers 2018 auch im Laubgehölz-Segment farbige Akzente. Die Weide blüht von März bis April mit großen, auffällig rosa gefärbten Kätzchenblüten mit feiner, weißer Behaarung.

Regelmäßig werde das gesamte Angebot von Lüers durch besondere Produkte erweitert. Nachdem im vergangenen Jahr erfolgreich eine eigene Auswahl vonFargesia murieliae Green Bamboo im Fünf-Liter-Container und mit frischgrünem Laub auf den Markt gekommen ist, werden in diesem Jahr die Stückzahlen erhöht. „Wir verzeichnen im Bambus-Segment eine starke Nachfrage nach der winterharten Sorte. Deshalb haben wir hier die Produktion nochmals angekurbelt“, berichtet Thorsten Lüers. Zur Oldenburger Vielfalt präsentiert Lüers in Westerstede die gesamte Spannbreite des Sortiments – vonRhododendron über Gräser, Koniferen und Stauden sowie Obstpflanzen und Laubgehölze.
db
www.baumschule-lueers.de

Robuste Pflanzen wie zu Großmutters Zeiten

Seit 2009 organisiert Green Contor den Fachhandel von Baumschulpflanzen aus der Region Oldenburg/Ammerland. Mit Weitblick, umfassendem Fachwissen und vor allem einem Höchstmaß an Flexibilität hat sich das Unternehmen nach eigenen Angaben fest am Markt etabliert und sich dabei speziell auf die Wünsche der Fachgartencenter eingestellt. „Unsere Kunden können ihr Tagesgeschäft in bedarfsgerechten Mengen über eine einzige Plattform abwickeln und so auch von Preisvorteilen profitieren“, fasst Geschäftsführerin Jana Kurniawan die Vorteile zusammen. Mit Produkten von über 100 Betrieben deutschlandweit bietet Green Contor ein umfangreiches Sortiment an Nadelund Laubgehölzen,Rhododendron , Rosen, Stauden, Bodendeckern, Heckenware und Gräsern. Auch Bonsais sowie zahlreiche Markenprodukte wie Chic in Schale, Bloombux oder Magical werden von Green Contor geführt.

Erfolgreich bei Green Contor sei das Landgefühl-Shop-Konzept. Ursprüngliche, robuste Pflanzen wie zu Großmutters Zeiten bieten besonderen Mehrwert für den Endverbraucher. So seien Ziergehölze wie dieClethra alnifolia ‘ Hummelherberge’ besonders bienennährend; essbare Stauden wie dieMonarda fistulosa ‘Rotschopf ’ bieten schmackhaften und gesundheitlichen Nutzen. Kulinarische Landgefühl-Topseller sind die Kletter-Erdbeere ‘Rotkörbchen’, die sich bestens für kleine Naschgärten eignet, sowie der Zitronen-Thymian ‘Bienenfutter’. Zur optimalen Präsentation am Point of Sale stellt Green Contor den Gartencentern ein Landgefühl-Shop-System im Cottage Garden-Look aus 16 Holztischen inklusive emotionalen Bannern und Plakaten kostenfrei zur Verfügung.

Im neuen Online-Shop können sich Fachhändler seit Anfang des Jahres über das gesamte Angebot von Green Contor informieren. Mit zahlreichen Bildern gestaltet und nach Pflanzengruppen strukturiert, biete die Online-Plattform einen einfachen Bestellablauf. Im Wochenangebot werde die saisonal beste Ware, wie knospig blühende Hortensien oder Farbe zeigende Gehölze, übersichtlich und in Listenform für die Schnellbestellung bereitgestellt. Alle Bestellungen werden im jeweiligen Kundenkonto gespeichert und dienen so als Vorlage für künftige Einkäufe. Die VK-Preisermittlung ist ein weiterer zeitsparender Benefit des Online-Shops: Der Nutzer kann in seinem Kundenbereich einen individuellen Faktor hinterlegen. Dieser wird bei der Bestellung mit dem Einkaufspreis der jeweiligen Bestellposition verrechnet und ermittelt sofort den kundenspezifischen finalen Verkaufspreis, informiert Green Contor.
db
www.green-contor.de

Hortensien sorgen für Blütenfülle

Hydrangea ‘Strong Annabelle’ bei Roßkamp.


Spannende Hortensien-Neuheiten aus der Proven-Winners-Serie ergänzen das Sommersortiment der Baumschule Roßkamp und begeistern den Angaben zufolge mit ihrer Blütenfülle.
• Hydrangea arborescens ‘Pink Annabelle’ sei eine unermüdlich blühende amerikanische Neuzüchtung, die prächtige pinkfarbene Blütenbälle bis 25 Zentimeter Größe entwickelt. Mit einer Wuchshöhe bis zu eineinhalb Metern eigne sich die winterharte und schnittverträgliche Sorte für nahezu alle gärtnerischen Einsatzbereiche.
• Riesige, bis 30 cm große, weiße Blütenbälle auf sehr standfesten Trieben zeigtHydrangea arb. ‘Strong Annabelle’. Die parallel zu ‘Pink Annabelle’ gezüchtete Sorte begeistere mit Robustheit, Blühfreude und vielseitigen Verwendungsmöglichkeiten. Die anfänglich limonengrüne Färbung der Blütenbälle mache diese Schneeball-Hortensie noch attraktiver.
• Hydrangea paniculata ‘Little Quick Fire’, ein Frühblüher unter den Paniculata-Sorten. Ihr Farbenspiel reicht von weiß über rosa bis hin zum dunklen Burgunderrot, beschreibt die Baumschule die Zwerg-Rispenhortensie. Mit dem kompakten Wuchs eigne sich die reichblühende Sorte für Pflanzgefäße und kleine Gärten.

Wunderschönes Laub zeichnen die neuenCercis -Sorten aus. Sie eignen sich besonders für den Spätsommer/ Herbstverkauf. Für das nächste Frühjahr bietet Roßkamp wieder ihr Fliedersortiment – die Kircher Collection – mit über 60 Sorten in Formen und Farben.
db
www.baumschule-rosskamp.de
www.kircher-collection.de

Bloombux gibt dir die Kugel

Bloombux, Packshot


Zuerst war es die Suche nach einem Ersatz für Buchsbaum, die der Inkarho-Züchtung Bloombux den Siegeszug in den Gartencentern bescherte. Zu den sehr ähnlichen Eigenschaften und einem fast identischen Aussehen ist die üppige Blüte im Frühling der große Extrapunkt von Bloombux, betont die Baumschule Diderk Heinje.

Getreu dem Motto „Flower & Form“ stellt das Unternehmen zur Oldenburger Vielfalt und bei ihrer diesjährigen Sommermesse vom 1. August bis 1. September die Bloombux-Kugel besonders heraus. „Diese fantastische Pflanze hat es einfach verdient, dass wir uns Gedanken über Sonderformen machen“, unterstreicht Sebastian Heinje. Die Kugel zähle zu den beliebtesten Formen für Balkon und Terrasse, insbesondere wenn sie voll erblüht Insekten anzieht.

Heinje kultiviert die Bloombux-Kugeln im Fünf-Liter-Container. Verkaufsfertig sind sie bei einem Durchmesser von etwa 30 cm. Der edle, schwarze, bedruckte Topf und das Stecketikett mit einer Pflegeanleitung seien das ideale Outfit in einer Sonderpräsentation.

Die Bloombux-Pressekampagne laufe wie gewohnt weiter. Neben den normalen Bloombux in unterschiedlichen Größen und den kleinen Nugget bei Bloombux setze sie für die Bloombux-Kugel besondere Akzente.

Wichtig zum Erhalt der dekorativen Kugeln sei der Pflegeschnitt. „Wir empfehlen, bis Ende August nach der Blüte etwa zwei Schnitte vorzunehmen“, sagt Heinje. „Dann haben die Pflanzen ausreichend Zeit sich zu regenerieren und es läuft niemand Gefahr, die Blütenansätze für das Folgejahr abzuschneiden.“
db
www.heinje.de

Vielfalt für die Vielfalt

Neu bei Bischoff –Rhododendron yak. ‘Bohlken‘s Laura’


Werkfotos

Auf fünf Hektar Containerund 5.000 Quadratmeter Gewächshausfläche produziert Bischoff RhodokulturenRhododendron -Jungpflanzen. Jährlich werden etwa 750.000 Jungpflanzen von Hybriden und Yakushimanum im Ein-Liter-Container sowie 125.000 im Zwei-Liter-Container vermarktet. Regelmäßig werde das Sortiment des Edewechter Unternehmens erweitert – aktuell um fünf neue, winterharteRhododendron -Sorten vom Züchter Bohlken.

Rhododendron yak. ‘Bohlken’s Lupinenberg’ bietet lilafarbene Blüten mit gelbgrüner Zeichnung und dunklem, kräftigen Laub. Dezenter, aber nicht weniger strahlend, zeigt sich ‘Bohlken’s Laura’‚ mit einer zitronen- bis reingelben Blüte von Mai bis Juni. Von Anfang bis Mitte Mai überzeugeRhododendron ‘Bohlken’s Kronjuwel’ „mit einer im Inneren hellrosafarben Blüte“, die stark rot gezeichnet ist. Farbspiel der Blüten sowie gewellter Blütensaum machen den breitaufrecht und dicht wachsendenRhododendron zu einem besonderen Vertreter.

Mit breitem, kompaktem Wuchs setzeRhododendron yak. ‘ Bohlken’s Lupinenberg Laguna’ mit intensiven, lilafarben Blüten besondere Farbakzente. Auffällig in Signalfarbe blühtRhododendron yak. ‘Bohlken’s Roter Stern’ von Mitte bis Ende Mai. Sein immergrünes Laubkleid wächst breitrund und dicht.

Zusätzlich zu den neuen Sorten und den begehrtenRhododendron -Klassikern in großen Mengen hat Bischoff den Angaben zufolge 50 Edel-sorten sowie 20Yakushimanum- Hybriden im Programm. Die als Stecklingsbzw. Ammenveredlung vermehrte Ein-Liter-Ware eigne sich vor allem für die Weiterkultur im Drei- bis Fünf-Liter-Container. Die stärkeren und ein Jahr älteren Zwei-Liter-Sorten können im Fünfbis 7,5-Liter Container kultiviert werden. Zur Oldenburger Vielfalt präsentiert Bischoff Rhodokulturen die neuen Bohlken-Sorten und das gesamte Sortiment ebenso wie die 2016 erbaute Versandhalle und das 2017 fertig gestellte, beheizte Rovero Roll-Air-Haus.
db
www.rhodokulturen.de

Innovatives Pflanzensortiment

Fargesia murieliae ‘Elias’ in der Schale bei Renke zur Mühlen.


Der Renke zur Mühlen Pflanzenhandel bietet den Angaben zufolge ein ausgewähltes, innovatives Sortiment für die moderne Gartengestaltung. Gartencenter, Garten- und Landschaftsgärtner und Friedhofsgärtner vertrauen seit 1979 auf die qualitativ hochwertigen und pflegeleichten Pflanzen aus eigener Produktion. Eine optimale Infrastruktur und bewährte Speditionspartner gewährleisten eine termingerechte Auslieferung in gewünschter Konfektionierung.

Schwerpunkte des Familienbetriebes sindCalluna Garden Girls,Salix -Halbstämme mit besonders dichtem Knospenbesatz, die exklusive NeuzüchtungTaxus baccata ‘Renke‘s Kleiner Grüner’, ein klein bleibender, dicht wachsenderTaxus , der besonders gut für niedrige Hecken, Flächen und Formschnitte geeignet ist.Rhododendron obt. ,Erica carnea, Gentiana sino-ornata, Skimmia undPieris japonica im Container runden das Sortiment ab.

Renke zur Mühlen entwickele sein Sortiment beständig weiter, um seinen Kunden eine besondere Art der Gartengestaltung ermöglichen. Zur Oldenburger Vielfalt 2018 stehen einige Neuheiten im Mittelpunkt, unter anderemFargesia murielieae ‘ Elias’. Diese Sorte zeichne sich durch eine einzigartig kompakte Wuchsform aus. Dieser frischgrüne, kissenförmige Bambus erreicht eine Höhe von etwa 50 Zentimetern – der optimale Eyecatcher für kleine Gärten oder Pflanzkübel, erhältlich ab Herbst 2018 in dekorativer Schale.

Weitere Neuheiten sindSkimmia ‘ Rubesta’ und ‘Rubesta Jos’, ein Farbenschmuck von Herbst bis Frühjahr mit üppigem Blütenbesatz, intensiven Farben und Knospen, die im Herbst schon zwei Wochen vor den anderen ihre Farbe zeigen.

Die Sorten der Rubesta-Serie möchte Renke zur Mühlen besonders an dieser Stelle erwähnen. Diese sind jetzt auch im Ein-Liter-Topf ver- fügbar und eignen sich somit zur Dekoration und Grabbepflanzung.

Skimmia ‘Red Dwarf ’, ‘Pink Dwarf ’ und ‘White Dwarf ’ sind klein aber oho, umschreibt die Baumschule kurz: Diese kompakt wachsenden Skimmien-Zwerge machen nicht nur allein eine gute Figur, auch zusammen gepflanzt kommen sie ganz groß raus. Genau wie dieRubesta -Sorten überzeugen diese Neuheiten durch eine frühe und üppige Blütenbildung. Es gibt sie jetzt auch im Ein-Liter-Topf, und sie eignen sich besonders für die Dekoration und Grabbepflanzung.

Als Alternative zuBuxus präsentiert die Baumschule die besonderen SortenTaxus baccata ‘Renke‘s Kleiner Grüner’,Ilex aquifolium Heckenzwerg undIlex crenata ‘Glorie Dwarf ’ und reagiere damit auf die unterschiedlichen Ansprüche der Kunden. Elegant, exklusiv oder buchsähnlich, Hecke oder Fläche – für jeden Stil und Standort finde sich der richtige Rahmen. Im Topf oder auf Stämmchen gibt es ‘Glorie Dwarf ’ als Kugel. Die Baumschule habe ihre Auswahl an Formschnitten noch vielfältiger gestaltet.

Speziell für den GaLaBau bietet Renke zur Mühlen ab diesem JahrTaxus ‘ Renke’s Kleiner Grüner’ als Busch und Ballenware aus dem Freiland an. Damit könnten ab sofort stärkere Einfassungshecken gepflanzt werden.
db
www.renke-zur-muehlen.de

Frische Früchte und bunte Blüten

Amelanchier alnifolia ‘Aroma‘ bei Stalling Pflanzen.


Werkfotos

Seit über 30 Jahren produziert die Baumschule Stalling auf zwölf Hektar Containerfläche und in 12.000 Quadratmetern Folienhäusern nach eigenen Angaben umweltschonend und nachhaltig Qualitätspflanzen. Nun werde das Sortiment um ein Kernobstgewächs erweitert. Unter der Marke Greatberry wird die aus Nordamerika stammendeAmelanchier alnifolia in vier Sorten im Drei-Liter-Container angeboten.

Greatberry ‘Aroma’ zeige ab Ende April bis Anfang Mai zahlreiche weiße Blüten an kurzen, aufrechten Trieben. Die Früchte bilden sich ab August in Trauben mit bis zu 15 Beeren pro Traube und haben einen späteren Reifezeitpunkt als andere Sorten. Auch dieAmelanchier alnifolia Greatberry ‘Farm’ liefere eine Vielzahl weißer Blüten, aus denen ab Juli die bis zu 13 Millimeter großen, blau-schwarzen, süßsaftigen Früchte hervorgehen. Sehr ertragreich. Besonders frisch und saftig sind ab Juli die Früchte von Greatberry Fruity’. Etwas früher reifen die tiefblauen, 16 mm großen und birnenförmigen Früchte von Greatberry Garden’. Die Sorten böten zudem spektakuläre Herbstfärbung. Alle Greatberry-Sorten seien nicht nur reich fruchtend und anspruchslos, sondern vielseitig im Einsatz: ob als Blütenhecke, Windschutz oder Bienenweide.

Frische Farbe auf den Markt bringt Stalling zusätzlich mit drei neuen Hortensien-Sorten. Von Juli bis September zeigt die kugelförmigeHydrangea arborescens ‘ Magical Pinkerbell’ an aufrechten Zweigen üppige, hellrosafarbene Blüten. Besonders schön seien die grünweißen Rispen derHydrangea ‘ Magical Candle’, deren Blüten im späteren Verlauf rot werden. Ebenfalls neu istHydrangea paniculata ‘ Magical Himalaya’. Die eben wachsende und zwergförmige Rispenhortensie liefert einen üppigen, sich grün verfärbenden Flor. Zur Oldenburger Vielfalt zeigt das Wiefelsteder Unternehmen zu den Neuheiten auch das gesamte Sortiment an Stämmen, Bodendeckern, Laubgehölzen wieHydrangea macrophylla und Callunen.
db
www.stalling-baumschulen.de

Callicarpa Liebespaar: zwei Farben in einem Topf

Neuheit bei Baumschule Hellwig –Callicarpa Liebespaar.


Hellwig Pflanzen aus Westerstede hat sein Sortiment um eine Neuheit mit besonders gefühlvollem Touch erweitert: Der Liebesperlenstrauch „Liebespaar“ (Callicarpa bodinieri var.giraldii ‘Profusion’ und ‘Leucocarpa’) vereint zwei Pflanzen und damit zwei Farben in einem Topf. Diese winterharteCallicarpa sei im Herbst und Winter ein Blickfang im Garten oder auf Balkon und Terrasse. Ab Juli bildet sie ihre Blüten, die von Bienen und Hummeln gerne als Nahrungsquelle aufgesucht werden, optisch aber eher unscheinbar wirken. Im September jedoch zeigen sich die glänzenden Früchte und strahlen in kräftigem Violett und Weiß aus dem Blattgrün heraus, beschreibt die Baumschule ihre Neuheit. Selbst im Herbst, wenn sich das Laub derCallicarpa gelb-rot verfärbt, bleiben die beerenförmigen, etwa vier Millimeter großen Fruchtperlen lange bestehen. Abgeschnittene Zweige des Liebesperlenstrauches werden gern als Zierde in Vasen oder in der Floristik in gebundenen Kränzen verwendet.

Dank ihres aufrechten, verzweigten Wuchses bilden die Liebesperlensträucher, die bis zu drei Meter groß werden können, als Gruppe gepflanzt einen optimalen pflanzlichen Sichtschutz. Aber auch als Einzelpflanze im Beet oder Kübel an einem warmen, sonnigen bis halbschattigen und vor allem windgeschützten Ort ist Liebespaar sehr gut geeignet, empfiehlt Hellwig Pflanzen. Ab Herbst 2018 ist dieCallicarpa von Hellwig im farbigen 7,5-Liter-Topf mit passendem Etikett erhältlich. Das Design am Point of Sale ist in Weiß und Violett farblich abgestimmt auf die zweifarbigen Früchte. Das Logo mit verspielter Schrift und herzförmigen, emporsteigenden Luftballons kommuniziert bewusst emotionale Leichtigkeit.

Zur Oldenburger Vielfalt können sich Besucher bei der Baumschule Hellwig auch gleichzeitig über das gesamte Sortiment an Koniferen,Rhododendron und Laubgehölzen informieren.
db
www.hellwig-pflanzen.de

PoS-Konzepte und Highlights

Baumschule zu Jeddeloh Pflanzen präsentiert besondere Angebote und neue PoS-Konzepte für die Spätsommer- und


Werkfotos

Eine eigene Produktion und innovatives Marketing sind den Angaben zufolge die Markenzeichen der Baumschule zu Jeddeloh Pflanzen. Das Traditionsunternehmen produziere fast das gesamte Baumschulsortiment in sechs Spezialbetrieben selbst und garantiere damit Planungssicherheit und gleich bleibende Qualität „Made in Germany“ mit MPS-Zertifizierung. Um den Gartencenter-Kunden Möglichkeiten der Differenzierung zu bieten, entwickelt die Baumschule eigene Pflanzen-Marken und Konzepte und passende Präsentations-Systeme für Gartencenter.

Im Rahmen der Oldenburger Vielfalt haben interessierte Kunden bei einer Tour durch die Baumschule von Mitte bis Ende August Gelegenheit, alle Betriebsteile kennenzulernen. Direkt vor Ort präsentiert das Unternehmen in jedem Betrieb besondere Angebote für die Sommer- und Herbstsaison und attraktive passende Verkaufskonzepte dazu.

Nach der Rundtour nehmen sich die Kundenberater den Angaben zufolge bei einem Barbecue noch Zeit für die Besucher und informieren auch über die Vorteile der neuen hauseigenen Etiketten-Druckerei.
db
www.jeddeloh.de

Heidekulturen auf 16 Hektar

‘Sunset Line’ bei Leffers Pflanzenhandel, Westerstede.


Leffers Pflanzenhandel produziert Heidekulturen auf 16 Hektar, vornehmlichCalluna Garden Girls. Als Neuheiten bietet das Unternehmen neue Garden Girls-Sorten, u. a. die früh blühende Summer Line ‘Lisbeth’ in Violett. Im Hauptsortiment sind die Sorten ‘Katja’ (rot), ‘Pink Bettina’ (pink) und ‘Aurelia’ (gelbweiß) als Garden Girls-Neuheiten. Sie sind ab Anfang September in Blüte. Die neuen, späten Sorten ‘Franca’ (rot), ‘Selma’ (rot) und ‘Rena’ (rosa) der Garden Girls Late Line blühen ab Ende September.
Zusammenpflanzungen ermöglichen eine Komposition als Sonnenuntergang oder sogar in Deutschlandfarben, so Leffers. Aufgrund der Beliebtheit der Mix-Töpfe vermarktet die Baumschule auch einen großen Teil der Garden Girls als Twingirls oder Triogirls, jeweils verfügbar in Tb 11 und Tb 13, sowie Quattro-Girls (vier Farben) in dekorativen Schalen oder Quintett-Girls (fünf) im Zwei-Liter-Topf.

Zusätzlich produziert Leffers ein Begleitsortiment aus etwa 100.000Gaultheria in Tb 11 und Tb 13 sowie 80.000Hebe in vielen Sorten in Tb 11. Darüber hinaus gehören 100.000Erica carnea in Tb 11 und Tb 13, 10.000Empetrum nigrum in Tb 11 sowie 10.000 Sommerblüher in Tb 11 und Tb 13 zum Sortiment.

Viele Quartiere werden zur Oldenburger Vielfalt schon in Blüte sein und bieten nach Angaben von Leffers ein sehenswertes Farbspiel.
db
www.leffers-heidekulturen.de

Duftende Schling- und Kletterpflanzen

Clematis mit auffälligen Etiketten bei Ehlers Baumschule.


Rund um das Thema Schlingund Kletterpflanzen, bietet Ehlers Baumschule fast alles an, um Gartencenter und Großhändler lückenlos versorgen zu können. Neben dem großen Sortiment (vonActinidia überClematis undLonicera bis hin zuVitis undWisteria ) liege die Stärke in der Entwicklung von Verkaufskonzepten mit jeweils passenden Etiketten. Dazu gehören die Produktlinien „Bienenfreund“, „Die Robusten“, „Duftselection“ und „Kletterpyramide“.

Da Bienen in unserem Öko-System unersetzliche Dienste leisten, versucht die Baumschule Ehlers, mit ihren bienenfreundlichen und bienenanziehenden Schlingund Kletterpflanzen dies zu unterstützen und den Bienen somit den wichtigen Nektar zu liefern, beispielsweise mitCampsis radicans, Clematis- Wildarten in Sorten oderLonicera in Sorten.

Bei „Die Robusten“ sind besonders pilzunempfindliche Sorten wiederzufinden. Durch das auffällige, aber auch schlichte Etikett werden die Kunden auf dies aufmerksam und neugierig. Durch die vielen enthaltenen Wildarten in diesem Mix, ist es möglich, den Kunden einen langen Blütezeitraum anzubieten. Schling- und Kletterpflanzen können mehr als nur gut aussehen, sie können auch wunderschön duften, betont die Baumschule Ehlers und versucht, den Kunden dies nahe zu legen, indem sie eine neue Produktlinie Namens „Duftselection“ auf dem Markt gebracht hat. Beispielhafter Sortenspiegel:Clematis aromatica, Clematis montana ‘ Freda’ undLonicera ‘ Goldflame’.

Neu ist die überarbeitete „Kletterpyramide“, eine Lösung, um möglichst schnell zum gewünschten Ergebnis der Kunden zu gelangen: schnell wachsende Gattungen und Sorten. Durch den großen Fünf-Liter-Topf ermöglicht Ehlers seinen Kunden einen großen, gut durchwurzelten Ballen und somit eine starke Qualität. Passend dazu gibt es ein großes Etikett, das sich von der Menge abhebt.

Ausgebaut wurde das Angebot an Kletterpflanzen am Spalier.

Die Nachfrage gerade für die Sommermonate ist stark gestiegen. Hier bietet Ehlers ein kleines Paket verschiedener Gattungen am Spalier an, wie beispielsweiseVitis Duo,Actinidia Duo,Passiflora oderCampsis Indian Summer.
db
www.clematis-ehlers.de

Inspiration und Innovation

Der neue Schaugarten bei Baumschule Behrens, Edewecht.


Das dritte Jahr in Folge präsentiert Behrens Pflanzen seine Neuheiten, die den Markt in seiner Vielfalt veränderten. Das Trio, bestehend ausRhododendron ‘Bloombux’,Rosa ‘Lilly Rose’ undPhotinia ‘ Devils Dream’, kann bei einer Betriebsbesichtigung sowie im neuen Schaugarten hinsichtlich Qualität und Verwendungsmöglichkeiten begutachtet werden. Besucher können aktuelle Verkaufspräsentationen und einen Auszug aus dem umfangreichen Sortiment entdecken.
db
www.behrens-pflanzen.de

Für jede Saison das Passende

‘Caucasica’-Typ Apen bei Baumschule Oltmanns.


Werkfotos

Die Baumschule Oltmanns kultiviert für Gartencenter, GaLaBau und Friedhofsgärtner in Container und Freilandware. Zur Oldenburger Vielfalt stellt das UnternehmenPrunus laurocerasus ‘Caucasica’-Typ Apen in den Mittelpunkt. Dieser zeichne sich besonders durch seinen sehr schlanken Wuchs und dunkelgrün-schmal-elliptisch glänzende Blätter aus. Er erreiche eine Endhöhe von etwa drei Metern, jährlich bis 40 Zentimeter, sei extrem frosthart und robust gegen Krankheiten. Weiterhin sei ‘Caucasica’-Typ Apen bienenfreundlich, gut schattenverträglich und halte auch längere Trockenperioden aus. Der Typ Apen sei besonders gut geeignet für Sichtund Windschutz, aber auch als Einzelstellung mache er eine gute Figur.

Weiterhin zum Sortiment gehören:
Calluna Beauty-Sisters und -Ladies,
● Hoch- und Halbstämme,
● Laubgehölze, Koniferen,
Fargesia , Gräser,
● Bodendecker, Formgehölze,
Rhododendron .
db
www.oltmanns-godensholt.de

Mit Duft und Farbe in den Sommer

Rhododendron ‘Goldköpfchen’ von Schröder Rhododendron.


Rhododendron ‘Karminduft’ mit würzigem Duft.


Werkfotos

Als größter Rhododendron-Produzent Deutschlands bietet Schröder den Angaben zufolge ein umfangreiches Sortiment an Rhododendren und Azaleen. Im zwölf Hektar großen Mutterpflanzenquartier könne auf über 2.000 Sorten für die individuelle Auftragsproduktion zugegriffen werden. Regelmäßig wird das Sortiment um hochwertige Neuheiten erweitert.

So präsentiert Schröder in diesem Jahr vor allem bei den sommergrünenAzalea -Hybriden farbenprächtige und duftende neue Sorten aus dem Hause Hachmann. Die gefüllt blühenden, winterharten Azaleen mit kompaktem Wuchs und überzeugendem Farbspektrum sind im 1,5-Liter-Topf erhältlich und setzen auffällige Farbakzente im Schröder-Sortiment. So bietetRhododendron mixtum ‘Goldköpfchen’ schlanken, aufrechten Wuchs mit köpfchenartigen Blütenbällen, die im Mai und Juni in hellem Orangerot leuchten. Die großen, weit geöffneten, trichterförmigen Einzelblüten vonRhododendron mixtum ‘Rosenköpfchen’ bieten von Anfang Mai bis Anfang Juni interessante Kontraste in tiefem Purpur-Rosa. Eine besonders elegante Neuheit mit intensivem Duft istRhododendron mixtum ‘Schneeköpfchen’. Die trichter- und sternförmigen Einzelblüten strahlen voll erblüht im Mai in reinem Weiß. Ebenfalls intensiv und süßlich-frisch duftend, strahlt die Sorte ‘Sonnenköpfchen’ in Goldgelb mit dunklerer Mitte.

Bei den sommergrünen Azaleen setzt Schröder in dieser Saison den Fokus auf besonders duftintensive Sorten. Nach der erfolgreichen Einführung der SorteRhododendron viscosum ‘ Sommerduft’ im vergangenen Jahr wird das Sortiment 2018 um zwei weitere duftstarke und winterharte Azaleen aus dem Hause Hachmann im 1,5-Liter-Topf ergänzt.Rhododendron viscosum ‘Juniduft’ bietet zartrosa-weiße Blüten mit wohlriechendem Blütenvergnügen. Mit ihrer späten Blüte von Ende Mai bis Mitte Juni sorgt diese Sorte für angenehme Akzente im sommerlichen Garten. Bei warmer Witterung verströmen die Blüten einen auffallend süßen Duft. Eher würzig dagegen duften die trichterförmigen, dunkelroten Blüten vonRhododendron viscosum ‘Karminduft’, ebenfalls von Ende Mai bis Mitte Juni.

Zur Oldenburger Vielfalt können sich die Besucher ein Bild von der Produktion der mehr als 170 Sorten Hybriden, Yakushimanum und Luteum sowie von Herbstblühern und Blattschönheiten machen.
db
www.schroeder-rhododen dron.de

Bienen- und insektenfreundliche Gehölze

Hinrichs Pflanzen, Edewecht, hat verschiedeneBuddleja im Sortiment.


Mit der passenden Pflanzenauswahl möchte Hinrichs Pflanzen für Bienen und andere Insekten im Garten einen positiven Ausgleich schaffen. Nahrungsspendende Blüten finden sich von Frühjahr bis zum Herbst an vielen Pflanzen aus dem speziellen Sortiment zum Thema Bienenweide. Mit der gärtnerischen Philosophie, die sich im firmeneigenen Logo und der Marke Native Line widerspiegelt, möchte die Baumschule einen Beitrag zu einer gesunden und intakten Umwelt beitragen.

Beispiele für insektenfreundliche Gehölze aus dem Sortiment von Hinrichs Pflanzen sind Kornelkirsche (Cornus mas ) und Blut-Johannisbeere (Ribes ) im Frühjahr, verschiedene Sorten des Buschgeißblatts (Diervilla ) sowie von Schmetterlingsflieder (Buddleja ) und Bartblume (Caryopteris ), die vom Sommer bis zum späten Herbst voller Blüten stehen. Diese und viele weitere insektenfreundliche Pflanzen bietet Hinrichs Pflanzen in unterschiedlichen Farben, Arten und Sorten, darunter auch in kompakten Varietäten für Balkon oder Terrasse.

Darüber hinaus stellt die Baumschule während der Oldenburger Vielfalt 2018 die Neuheiten aus ihrem Sortiment in den Fokus. Überraschend ist die lang anhaltende Blühfreude der TrompetenblumeCampsis radicans ‘Indian Summer’ mit leuchtend orange-roten Kelchblüten, die als Busch und Halbstamm im Container angeboten wird. Sie blühe von Juni bis Oktober, ist ausreichend winterhart und wächst in Sonne und Halbschatten. Auch werde sie gern von Bienen und Hummeln besucht.

Eine ganz neue, kompakt wachsende Zwerg-Weigelie ergänzt die umfangreiche Auswahl an Weigelien-Sorten:Weigela florida ‘All Summer Peach’. Sie trage außergewöhnlich aprikot-farbene Blüten vom April bis Oktober, werde nicht höher als 40 Zentimeter und eigne sich daher sehr gut für die Kübel-Bepflanzung.
db
www.hinrichs-pflanzen.de

Alles auf einen Klick

NeuheitBuddleja davidii ‘Gulliver’ von Ehlers.


Ehlers (Westerstede) produziert seit vielen Jahren mitten im Wasserschutzgebiet. Dabei legt das Unternehmen nach eigenen Angaben einen klaren Fokus auf umweltschonende Produktionsverfahren. Das umfangreiche Sortiment: Besondere Laubgehölze, Nadelgehölze undRhododendron , Kletterpflanzen, Bodendecker, Obstgehölze, Gräser und Stämme. Zur Sommermesse vom 1. bis 31. August und im Rahmen der Oldenburger Vielfalt präsentiert Ehlers blütenattraktive Neuheiten im Ziergehölze-Sortiment. So überzeuge dieBuddleja davidii ‘Gulliver’ im Fünf-Liter Container mit ihrem kompakten Wuchs sowie den extrem großen Blüten, die Bienen und Schmetterlinge anziehen.

Interessant ist der Online-Shop im neuen Design. Dieser ermögliche einen Überblick über Angebote aus allen Kategorien und eine schnelle, zielgerichtete Bestellung. In der Sortimentsliste könne der Kunde die gewünschte Stückzahl eintragen und auch den entsprechenden Endverkaufspreis zur Auszeichnung direkt angeben. Mittels einfacher Suchfunktion gelange er zum gewünschten Produkt und könne sich mit Hilfe des CCRechners auch die anfallenden Versandkosten ermitteln lassen. Alle Informationen sind übersichtlich im Bereich „Alles auf einen Blick“ aufgeführt. Responsive für Tablets und Smartphones, kann der Online-Shop auf allen Endgeräten genutzt werden, informiert die Baumschule.
db
www.ehlers-baumschulpflan zen.de

Calluna und Erica in Begleitung

Heide und Begleitpflanzen bei Baumschule Hemmje.


Werkfotos

Auf die Anzucht von Heidepflanzen spezialisiert, bietet Hemmje als reine Containerbaumschule auf 30 Hektar ein Produktionsvolumen von rund vier Millionen Pflanzen. Durch fundierte Planung und ein umfangreiches Sortiment sei das Unternehmen in der Lage, von Mitte August bis Ende Oktober blühende Pflanzen in hoher Vielfalt bereit zu stellen. Auch große Mengen könnten dank des innerbetrieblichen Logistiksystems in der vom Kunden gewünschten Verpackung verarbeitet werden.

Heide sei Hemmjes große Stärke. Hauptsächlich werdenCalluna in den Topfgrößen TB 9 bis TB 17 undErica in TB 11 in aktuellen Sorten produziert. Zu denCalluna gehören die Heidepflanzen Garden Girls und lizenzfreie Sorten. Besonders das Garden Girls-Sortiment werde regelmäßig durch neue Züchtungen erweitert. Begleitpflanzen wieHebe in TB 11,Gaultheria in TB 11 und TB 13 sowieCalocephalus in TB 9 und TB 11 ergänzen das Portfolio und eignen sich optimal, um die Kübelbepflanzung zu vervollständigen und die Heide in Szene zu setzen. Die Kombinationsmöglichkeiten im Sortiment seien es, mit denen sich Hemmje seit mehr als 20 Jahren erfolgreich platziert, und ermöglichen, vollständige Herbst-Mix-Pakete zu liefern. So setze z. B.Erica gracilis mit ihren glöckchenförmigen Blüten Kontraste zu den Knospenblühern. Für Akzente im späten Heidebeet sorgeErica carnea mit ihrer Blüte im Winter.

Während der Oldenburger Vielfalt präsentiert der Baumschulbetrieb die Kulturflächen mit der gesamten Heidevielfalt sowie der passenden Begleitung.
db
www.baumschule-hemmje.de

Königlicher Nachwuchs

Rhododendron ‘Elizabeth’, Laubschönheit bei Klasmann.


Gegründet 1956, ist die Baumschule Klasmann heute auf die Anzucht von Rhododendren und Azaleen spezialisiert. 250.000 Pflanzen werden im Betrieb in Overlahe in vielen Farben und Sorten im Container produziert und in den Topfgrößen C3 bis C10 angeboten. Ab Herbst 2018 sind sechs starke Neuheiten verfügbar, so Klasmann.

Besonders attraktive Akzente setzeRhododendron -Wildartmakinoi ‘Rosa Perle’. Die großblumige Hybride blüht ab Mitte Mai in leuchtendem Rubinrosa und treibt mit filzigem, weiß-silbrig glänzendem Belag (Indumentum) aus. Optisch auffällig ist auchRhododendron bureavii ‘ Hydon Velvet’ – ebenfalls eine wilde Art, die ab Mitte Mai weiß blüht. Die jungen Blätter sind zunächst hellbraun; später zeigt sich die Blattunterseite in einem kräftigen Zimt-Ton.

Starke Signalfarben bietetRhododendron Hybride ‘Elizabeth’. Anfang Mai erscheinen die ellipsenförmigen Blätter in königlichem Burgunderrot, welches sich im Verlauf des Sommers zum Herbst hin zu dunklem Grün mit leicht rötlichem Touch wandelt. Die großen Blüten leuchten ab Mitte April ebenfalls rot.

Mit demRhododendron ‘ Teddy Bear’ erweitert das Unternehmen sein Sortiment um eine besondere Sorte, deren zimtfarbene Blattunterseite einen dichten, plüschigen Belag aufweist und die große, zartrosa bis weiße Blüten bietet. Ebenfalls als Besonderheit präsentiert sichRhododendron ‘ Rexima’ mit großen Blättern und einer kräftigen weißen Blütenfarbe. Auch derRhododendron ‘ Queen Bee’ bereichere mit orangem, später in ein kräftiges Zimtbraun übergehenden Austrieb die farbstarke Produktpalette.

Angeboten werden alle neuen Laubschönheiten von Klasmann im Fünf-Liter-Container in einer Größe von 30/40 beziehungsweise 40/50. Zur Oldenburger Vielfalt präsentiere das Unternehmen seine Neuheiten sowie das gesamte Sortiment bei einer individuellen Betriebstour.
db
www.klasmann-baumschu len.de

Klassiker im neuen Kleid

Rhododendron in neuem Gewand bei Gerstenkorn.


Seit 25 Jahren ist das Westersteder Unternehmen Gerstenkorn den Angaben zufolge als Spezialbetrieb fürRhododendron im Container bekannt. Auf sechs Hektar Betriebsfläche werden 400.000 Pflanzen im Container von zwei bis 15 Litern in Fachgartencenter-Qualität kultiviert. Dazu gehören Hybriden, Yakushimanum, Obtusum, Luteum, Impeditum, Wildarten und Zwergrhododendren in insgesamt 300 Sorten.

Als Spezialität bietet Gerstenkorn auf Stamm veredelte Rhododendren, duftendeRhododendron viscosum undRhododendron Inkarho an.

Da in den vergangenen Jahren imRhododendron -Sortiment die Nachfrage nach kübelgeeigneten Sorten – auch für Kleinstgärten – immer stärker wurde, habe der Betrieb reagiert undRhododendron mit entsprechenden Eigenschaften produziert. Diese immergrünen Pflanzen heben sich laut Gerstenkorn nicht nur durch ihre Blüte ab, sondern sind besonders blatt- und formschön mit interessanten Austrieben und Blattstrukturen.

Um seine Produkte für den Point of Sale möglichst attraktiv und damit absatzfördernd zu gestalten, setzt Gerstenkorn auf Information und Farbe. So wurde den bewährtenRhododendron -Sorten ‘Cunninghams White’, ‘Nova Zembla’, ‘Catawbiense Grandiflorum’, ‘English Roseum’ sowie ‘Pink Purple Dream’ mit auffällig roten Fünf-Liter-Töpfen und herzförmigem Etikett Anfang 2018 ein ganz neuer Look verpasst. Die robustenRho-dodendron -Eigenschaften „winterhart“ und „immergrün“ sind in großer Schrift direkt auf der Etikettenvorderseite platziert. Kurze verbraucherfreundliche Texte ergänzen auf der Rückseite die branchenüblichen, aber für den Endkunden nicht immer eindeutigen Piktogramme zu Blütezeit, Standort und Pflege. Und das Konzept geht auf: „Vor allem im Geschenkebereich ist die Nachfrage nach den roten Töpfen und den informativen Etiketten im modernen Look groß“, berichtet Heinrich Gerstenkorn. Besonders im Mai sei der Absatz deutlich angestiegen – schließlich seien die Pflanzen ein ideales Geschenk, auch zum Muttertag.

Zur Oldenburger Vielfalt präsentiert Gerstenkorn nicht nur die fünf Klassiker im neuen Kleid, sondern die gesamte Vielfalt der im Westersteder Familienbetrieb produzierten Rhododendren.
db

www.gerstenkornbaumschulen.de

Fernweh adé!

Strandflair mitFargesia Rufa in Dekorschale bei Hajo Borchers.


Ob üppiges Berggrün, mallorquinische Blütenträume, süße Duftbrisen oder mediterrane Strandkulissen, diese Urlaubsassoziationen lassen sich jetzt ganz einfach auch nach Hause holen, verspricht Hajo Borchers Pflanzen aus Bad Zwischenahn und bietet dafür nach eigenen Angaben das passende Sortiment an Blütengehölzen, Duftpflanzen und Koniferen, terrassenfertig in taupe- und schokofarbenen Dekorschalen und Gefäßen.

In diesem Sommer schaffen insbesondere frischgrüne Bambus, neue Sommerfliedersorten und bunteSalix ein perfektes Urlaubsfeeling. Wie auch der würzige Duft von Koniferen, in einem neuen Sortiment zusammengestellt.

Die Produktion in dezent farbigen Dekorschalen ist den Angaben zufolge schon seit langem eine Spezialität von Hajo Borchers, daher wird das Angebot ständig erweitert, durch Neuheiten ergänzt und den Bedürfnissen des Marktes angepasst.

Hajo Borchers Pflanzen zeigen während der Sommermesse unter einem Glasdach eine Vielfalt an Gehölzen speziell für den Bereich Terrasse und Outdoor Living. Dem Besucher bietet sich die Gelegenheit, Besonderheiten und Einzelstücke vor Ort selbst auszuwählen und auszuzeichnen.
db
www.BorchersPflanzen.de

Pinus cembra – Die Zirbelkiefer

Pinus cembra bei Werner Brumund, Westerstede.


Werkfotos

Zur Oldenburger Vielfalt stellt Werner Brumund Baumschulen (Westerstede) die Zirbe in den Mittelpunkt. Sie stammt ursprünglich aus Sibirien. In der letzten Eiszeit hat sie den Weg über die Karpaten, wo sie heute noch beheimatet ist, bis in die Alpen gefunden. In den Alpenländern wird sie als robuste Kiefer gerne gepflanzt. Sie wird auch als Königin der Alpen bezeichnet.

DiePinus cembra wächst langsam und ist als Einzelstellung im Garten sehr imposant und das ganze Jahr schön. Ihre Krone wächst kegelförmig. Die Rinde ist rötlich und die Nadeln blaugrün glänzend. Die Kiefer bildet eine Pfahlwurzel aus und trotzt so starken Winterstürmen. Ihre Anpassungsfähigkeit ist wie bei allen Kiefern sehr gut. Sie kann Hitze und Kälte gut vertragen. In den Alpen gibt es Regionen, in denen die Pflanzen über 700 Jahre alt sind, informiert Brumund. Die Früchte der Zapfen wurden früher im Winter verzehrt und sind sehr nahrhaft. Das Holz werde als Bauholz in den Alpen verwendet.

In der Baumschule wird diePinus cembra als 30/40 im Container, bis zu 200/225 im Freiland angezogen.
db
www.brumund-baumschulen.de

Hausbaum auch für kleine Gärten

Liriodendron tulip. ‘Edward Gursztyn’


Baumschule Gerold Bruns in Wiefelstede/ Borbeck hat sich auf die Produktion von Laubgehölzen, Nadelgehölzen, Beerenobst, Schlingern, Gräsern, Stämmen und Raritäten spezialisiert. Zu den Neuheiten dieses Jahr zähleLiriodendron tulipifera ‘Edward Gursztyn’: Der kompakte, kugelförmige Tulpenbaum sei eine hervorragende Ergänzung im Sortiment.

Wie bei allenLiriodendron hat auch diese Sorte die typisch geformten Blätter und die goldgelbe Herbstfärbung. Zu erwähnen ist insbesondere die gute Frosthärte.

Ein 15 Jahre alter Baum soll eine Krone von nur zwei Metern erreichen. Somit eine interessante Ergänzung zum Sortiment für die Verwendung in kleinen Gärten und als Hausbaum.
db
www.bruns-baumschule.de

Attraktives für Spätsommer und Herbst

Sortimentsaufbau zur Oldenburger Vielfalt bei Helmers


Werkfotos

Das Sortiment von Helmers Baumschulen umfasst den Angaben zufolge hauptsächlich Koniferen aus Freilandkultur und im Container gewachsen, sowie ein besonderes Laubgehölzsortiment und eine große Hortensien-Vielfalt. NebenHydrangea macrophylla werden zur Oldenburger Vielfalt weitere Hortensiensorten wieHydrangea paniculata undHydrangea serrata blühend zu sehen sein. Die neuen Bambus-Sorten von Well Born Bamboo Africa werden ebenfalls gezeigt.

Wer an einer Rundfahrt durch alle Betriebsteile interessiert ist, könne sich anmelden. Vom 1. August bis zum 15. September können sich Einkäufer über Produkte für den Spätsommer und Herbst sowie über Weihnachtsartikel informieren, insbesondere auch über Buchsbaumersatz.

Zudem biete das Unternehmen unter der Marke Chic in Schale hochwertige in Schalen gepflanzte Gehölze an. Auch umfangreiche PoS-Materialien wie eine Verkaufspyramide aus Holz sowie eine Beachflag und A3-Plakate stünden zur Verfügung.

Besonders erfolgreich vermarkte Helmers seine NeuheitIlex meserveae ‘Little Pirate’. In den USA als natürliche Triebmutation anIlex meserveae ‘ Little Rascal’ entstanden, wurde der breit aufrecht wachsende und dichtbuschigeIlex als IPM-Neuheit in der Kategorie Gehölze ausgezeichnet. Das weiche, gezackte, immergrüne Laub weist im Austrieb eine frischgrüne Farbe auf, wechselt dann zu dunklem Grün und im Winter zu dunkelviolett. Der männlicheIlex meserveae ‘Little Pirate’ sei ein idealer Pollenspender für weiblicheIlex -Sorten und werde im Alter etwa 90 cm breit und 120 cm hoch. Ob als immergrüne Säule, für die Grabbepflanzung, im Kübel oder als Einfassungshecke, derIlex von Helmers zeige sich im Einsatz durchaus vielfältig.

Sowohl Logo als auch Topf sind in frischem Blau; ihn zieren ein als Comic-Figuren dargestellter Piratenjunge mit Hund. Modern zeige sich auch das erweiterte Bambus-Sortiment des Unternehmens. Mit den neuen Sorten von Well Born Bamboo Africa produziert HelmersFargesia , die durch ihre außergewöhnliche Farbvielfalt und Widerstandsfähigkeit hervorstechen. So bietetFargesia murieliae ‘ Blue Lizard’ großes Laub im dunklen Grün mit leichtem Blaustich, während ‘Ivory Ibis’ einen dezenteren, eleganten Grünton mit lindgrünen Halmen und elfenbeinfarbigen Hüllblättern aufweist, so Helmers. Besondere Akzente setze der Bambus ‘Red Zebra’ mit Halmen, die sich durch Sonneneinstrahlung bordeauxrot verfärben. Diese stünden dann im schönen Kontrast zu den tiefgrünen Blättern sowie den weißen Halmscheideblättern. Ganz frisch im Helmers-Sortiment ist die Maasai’, ebenfalls eine Well Born Bamboo Africa-Sorte mit großen Blättern und schmalem, aufrechtem Wuchs.
db
www.helmers.de

‘Smaragd’ ab Herbst rund

Thuja occidentalis ‘Smaragd’ als Kugel bei Martens.


Baumschule Martens produziert auf einer Fläche von 25 Hektar vorrangig Formund Heckenpflanzen für den Garten- und Landschaftsbau sowie Gartencenter. Martens habe sich vor allem auf die Freilandkultur vonBuxus, Ilex undTaxus spezialisiert. Besonders rund laufe es ab Herbst 2018 bei dem Halsbeker Unternehmen, ab da istThuja occidentalis ‘S maragd’ als Kugel erhältlich. Die Pflanze hat Martens im Freiland als Kugel kultiviert. Damit erweitert der Betrieb das Sortiment um eine robuste, kompakte und formstabileThuja . Sie stelle eine ideale Alternative zur bereits auf dem Markt bestehendenThuja occidentalis ‘Danica’ dar und ist in Größen zwischen 30/35 und 55/60 cm mit Ballen bei Martens erhältlich.

Osmanthus burkwoodii (Duftblüte): Mit ihren harten, dunkelgrünen Blättern mit lederartiger Struktur könne die kompakte, immergrüne Pflanze zum Einfrieden von Grundstücken an Stelle der klassischenBuxus -Hecke verwendet werden, sie ist in diversen Größen und als Kugel-Formschnitt im Sortiment.

Neben Alternativen sowie einer umfangreichen Auswahl an Kugeln, Kegeln und Sonderformen vonBuxus ( 16 Sorten) sowie 23 verschiedene SortenIlex und diversenTaxus , produziert das Unternehmen auch Heckenpflanzen. DiePrunus laurocerasus undPrunus lusitanica sind als Einzelpflanzen (Solitäre) und als Heckenpflanzen erhältlich.Fargesia (Bambus), ebenfalls geeignet für Hecken, und verschiedene Blühpflanzen wieHydrangea petiolaris undpaniculata ab 15-Liter-Container runden das Angebot des Unternehmens ab.

Zur Oldenburger Vielfalt bietet Martens Fahrten durch die Baumschule in Halsbek an.
db
www.baumschule-martens.de

Gräser im großen Stil

Tammo und Hinrich Bremer von Bremer Pflanzen.


Seit fast acht Jahrzehnten werden bei Bremer auf einer Fläche von rund 16 Hektar hochwertige Baumschulpflanzen produziert. Als erste Ammerländer Baumschule überhaupt kultivierte Bremer in den siebziger Jahren Pflanzen im Container – heute ist das Unternehmen auf die ausschließliche Containerkultur spezialisiert. Das Sortiment umfasst dabei sowohl Ziergräser und Bambus als auch Koniferen, Laubgehölze, Rhododendren und Azaleen. So führt Bremer als Inkarho-Mitglied die blühende Buchsbaumalternative Bloombux in C2 und C5 sowie die blütenreiche Dufthecke im Zehn-Liter-Container.

Besonders mit dem Konzept der XXL-Gräser hat sich das Unternehmen den Angaben zufolge erfolgreich am grünen Markt etabliert. Die Ziergräser im 20-Liter-Container präsentieren eine große Vielfalt in Form, Wuchs und Farbe und werden je nach Sorte zwischen einem und zwei Metern hoch.

Als auffälliger Vertreter zeigtCortaderia selloana ‘Evita’ von August bis November aufrechte, dichte Blütenstände mit prachtvollen weißen Blütenrispen. AuchMiscanthus sinensis ‘Malepartus’ steht gerne im Mittelpunkt. Im Herbstgarten offenbart das Chinaschilf seine dekorative Färbung – kombiniert mit federartigen, dunkelroten Blüten, deren Blütenstände bis zu zwei Meter Höhe erreichen. Ebenfalls im Herbst präsentiertMiscanthus sinensis ‘Zebrinus’ eine beeindruckende Farbigkeit. Dann leuchten die grün-gelb gestreiften, schmalen Blätter besonders intensiv.

Eher in die Breite statt in die Höhe wachsend, ordnet sichMiscanthus sinensis ‘Kleine Silberspinne’ in die Reihe der XXL-Gräser bei Bremer ein. Von Juli bis Oktober bildet das Ziergras mit ausladendem Wuchs zahlreiche, weiße Blüten.

Auch besonders begehrte und bekannte Vertreter wie die windstabilePanicum virgatum ‘Nordwind’ bereichern das Gräser-Sortiment. Das säulenförmig wachsende und unkomplizierte Ziergras kann bis zu zwei Meter hoch werden und bietet im Sommer eine frische, blau-grüne Blattfärbung. Zum Herbst hin wechselt die Laubfarbe zu leuchtendem Goldgelb und wertet so den herbstlichen Garten auf. Optisch besonders ansprechend ist auch der Terrakotta-Dekotopf, in welchem Bremer sein XXL-Gräser-Sortiment anbietet und womit die exklusiven Gräser zu jeder Jahreszeit dekorative Hingucker nicht nur im Garten, sondern auch auf dem Balkon und der Terrasse sind. Zur Oldenburger Vielfalt präsentiert Bremer zusätzlich zum Gesamtsortiment seine kissenförmig geschnittenePinus mugo var.pumilio im Zehn-Liter-Container. Die immergrüne Zwergkiefer ziert mit ihrer flachkugeligen Form vor allem Heide- und Steingärten. Im Alter kann sie einen Umfang von bis zu drei Metern erreichen und reiht sich somit perfekt in das großformatige Sortiment von Bremer Pflanzen ein.
db
www.bremer-pflanzen.de

Stämmchen für Schalen

Stämmchen auch für Balkon und Terrasse bei Blendermann.


Werkfotos

Die Baumschule Blendermann produziert überwiegend Stämme und Stämmchen von 40 Zentimeter Stammhöhe für Schalen und Tröge bis zum 160 Zentimeter Hochstamm für die Gartenanlage. Dabei setzt das Unternehmen auf ein breites Sortiment, um für viele Verwendungen etwas bieten zu können.

Für den Spätsommer und Herbst besonders interessant sind unter anderem die vielen fruchttragenden Sorten von zum BeispielAronia, Chaenomeles, Cotoneaster, Malus undViburnum , um nur einige zu nennen. Auch buntlaubige Stämme wiePyrus salicifolia ‘Pendula’ oder Blutpflaumen in Sorten heben sich dann ab.

Im Frühjahr gehören zu den Verkaufsschlagern die vielen Sorten anPrunus undMalus . Dazu kommen eine große Auswahl anRhododendron yakushimanum in Sorten und Stammhöhen. Komplettiert wird das Sortiment noch durch einige Koniferen-Sorten.
db
www.baumschuleblendermann.de

Farbenprächtige Physocarpus

Physocarpus ‘Little Angel’ bei Rainer Sparke.


Zur Oldenburger Vielfalt präsentiert die Jungpflanzenbaumschule Rainer Sparke (Hatten) eine Neuheit aus demPhysocarpus -Sortiment.

Physocarpus ‘ Little Angel’ sei eine kompakt wachsende Pflanze, hat schöne warmrote Blätter, die mit keiner anderen Sorte zu verwechseln sind, betont Sparke. Weiße Blüten erstrahlen im Sommer aus dem buschigen Strauch, der eine Höhe von etwa 50 Zentimetern erreicht. Zudem sei sie winterhart, pflegeleicht und nicht anfällig für Krankheiten.

Mit dem markanten roten Blatt empfiehlt die Baumschule die Sorte auch für Terrasse und Balkon, aber auch für Flächenanpflanzungen.
db
www.sparke.de