Bereits Kunde? Jetzt einloggen.
Lesezeit ca. 2 Min.

Omas Kochbuch: Das Kochbuchvon Ursula Greiff


LandIDEE Altes Wissen - epaper ⋅ Ausgabe 1/2020 vom 12.02.2020

Bei jedem Besuch zu Hause freue ich mich immer auf die deftigen Mahlzeiten meiner Mutter, die gerne nach traditionellen norddeutschen Rezepten für uns kocht. Bei den Gerichten dürfen Kartoffeln nicht fehlen.


Artikelbild für den Artikel "Omas Kochbuch: Das Kochbuchvon Ursula Greiff" aus der Ausgabe 1/2020 von LandIDEE Altes Wissen. Dieses epaper sofort kaufen oder online lesen mit der Zeitschriften-Flatrate United Kiosk NEWS.

Bildquelle: LandIDEE Altes Wissen, Ausgabe 1/2020

Die Béchamelkartoffeln werden nach Originalrezept mit Speck serviert. Als vegetarische Variante eignen sich gekochte Eier


Meine Mutter Ursula wurde 1940 in Bremerhaven geboren. Die Freude am Kochen entdeckte sie erst, als sie der strengen Kochschule entronnen war


Meine fünfzehnjährige Tochter hat seit diesem Schuljahr Kochen in ...

Weiterlesen
epaper-Einzelheft 3,99€
NEWS 14 Tage gratis testen
Bereits gekauft?Anmelden & Lesen
Leseprobe: Abdruck mit freundlicher Genehmigung von LandIDEE Altes Wissen. Alle Rechte vorbehalten.

Mehr aus dieser Ausgabe

Titelbild der Ausgabe 1/2020 von Frühlingsgezwitscher. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Frühlingsgezwitscher
Titelbild der Ausgabe 1/2020 von Kramladen. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Kramladen
Titelbild der Ausgabe 1/2020 von Natürlicher Frühjahrsputz: Sauber und rein von A bis Z. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Natürlicher Frühjahrsputz: Sauber und rein von A bis Z
Titelbild der Ausgabe 1/2020 von Haushaltskniffe:Bewährte & kreative Hausmittel. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Haushaltskniffe:Bewährte & kreative Hausmittel
Titelbild der Ausgabe 1/2020 von Strom und Wasser sparen: Den Reglerrunterdrehen. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Strom und Wasser sparen: Den Reglerrunterdrehen
Titelbild der Ausgabe 1/2020 von 12 Tippsfür schwierigePutzstellen. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
12 Tippsfür schwierigePutzstellen
Vorheriger Artikel
Resteverwertung: Unser gestrig Brot
aus dieser Ausgabe
Nächster Artikel Vielfältige Linsen: KleineKraftpakete
aus dieser Ausgabe

... ihrem Gymnasium, wo sie die 10. Klasse besucht. Jeden zweiten Donnerstag kommt sie mit leuchtenden Augen aus der Schule und erzählt mir begeistert, was sie dort wieder Tolles gekocht hat. Habe ich total versagt? Das ist dann mein erster Gedanke – interessiert sie sich doch zu Hause leider herzlich wenig dafür, mal selbst am Herd zu stehen oder beim Kochen für die Familie mitzuhelfen. Bei ihrer Großmutter war das genau andersherum: Als die sich 1955 im gleichen Alter in der Lessing Oberschule in Bremerhaven in der Schulküche, die in einem düsteren Keller untergebracht war, einfinden musste, war von Kochbegeisterung keine Spur. Die schon etwas betagte Hauswirtschaftslehrerin verlangte von den Mädchen, sich grammgenau an die Kochanweisungen zu halten. Auch an das Schriftbild der in das Kochheft fein säuberlich eingetragenen Rezepte wurden strenge Maßstäbe gestellt.

Für die pubertären, aufmüpfigen Backfische eine völlig unsinnige Forderung.

Kartoffelliebhaberin

Heute liebt es meine Mutter zu kochen. Dem strengen Joch der „Koch-Mamsell“ entronnen, bereitet sie mit viel Freude die ihr aus der Kindheit vertrauten norddeutschen Gerichte zu. Obwohl sie schon seit über vierzig Jahren in Bayern zu Hause ist, mag sie vor allem Rezepte, die etwas mit ihrer alten Heimat zu tun haben. Neben Schellfisch mit Senfsoße und Königsberger Klopsen sind eben die Béchamelkartoffeln mit Schinkenspeck eine ihrer Leibspeisen. Auch ihre Freunde kommen gern vorbei, wenn sie mal wieder eines ihrer ostfriesischen Rezepte ausprobiert. „Wir sind mit Kartoffeln groß geworden. Im Krieg und auch noch lange danach standen sie fast täglich auf dem Tisch. Gab es fangfrischen Fisch, blieb uns wenigstens der schrecklich gesunde Lebertran erspart“, erinnert sich meine Mutter bis heute.

Béchamelkartoffeln – das Originalrezept

Zutaten für 4 Personen
1 kg Kartoffeln (als Pellkartoffeln 20 Minuten gekocht) Für die Béchamelsoße („helle Grundtunke“): 40 g Fett, 40 g Weizenmehl, 1 Zwiebel, ¼ l Brühe (Gemüsebrühe), ¼ l Milch (oder Sahne), etwas Salz und Pfeffer, 40 g Schinkenspeck

Zubereitung:
Zuerst zerlässt man das Fett. Das Mehl wird nun mit der fein gehackten Zwiebel so lange erhitzt, bis es hellgelb ist. Unter ständigem Rühren gießt man nach und nach kalte Brühe und Milch hinzu und lässt alles zehn Minuten kochen. Die Soße streicht man durch ein feines Sieb und schmeckt sie mit Salz und Pfeffer ab. Den Schinkenspeck klein schneiden. Pellkartoffeln: Die gekochten Pellkartoffeln abgießen und möglichst ganz heiß mit Hilfe eines Küchenmessers abpellen. Danach in mundgerechte, circa 3 cm dicke Scheiben schneiden. Jetzt in die Tunke geben, 10 Minuten ziehen lassen. Alles gut vermengen. Den Schinkenspeck dazugeben. Zubereitungszeit: 20 Minuten, Garzeit: 30 Minuten
TIPP: Frische Erbsen schmecken sehr lecker, wenn man sie mit den Kartoffeln mischt. Wer keinen Speck mag, kann die Kartoffeln auch gut mit klein geschnittenen gekochten Eiern und frischem Schnittlauch essen.


Fotos: DDP Images (1), Privat