Lesezeit ca. 10 Min.
arrow_back

Osterhäschens Freudentag


Logo von Landbäckerei
Landbäckerei - epaper ⋅ Ausgabe 2/2022 vom 18.02.2022

Artikelbild für den Artikel "Osterhäschens Freudentag" aus der Ausgabe 2/2022 von Landbäckerei. Dieses epaper sofort kaufen oder online lesen mit der Zeitschriften-Flatrate United Kiosk NEWS.

Kleine Schokoladen- Ostertorte

Der Höhepunkt jedes Kaffeekränzchens zu Ostern. Wer möchte nicht von dieser cremigen, schokoladigen, biskuitzarten Köstlichkeit probieren?

Rezept auf Seite 36

Eierlikörtorte

Die Torte kommt einfach nicht aus der Mode – sie schmeckt immer zu lecker! Den Eierlikör gibt es gleich doppelt: in der Creme und im Spiegel.

Rezept auf Seite 36

Eine Eierlikörtorte ganz klassisch mit Sahnetupfen und Raspelschokolade

Bunte Ostertorte

Erst werden die Ostereier im Garten und dann auf dieser Torte gesucht – versteckt zwischen süßen und farbenfrohen Quark-Sahne-Rosetten!

Rezept auf Seite 36

Osterzupfkuchen

Zum Osterfest kommt der Kuchenklassiker gebacken mit bester Schokolade und verziert mit Hasen und Blumen daher.

Rezept auf Seite 36

Kleine Schokoladen- Ostertorte

Zutaten für 10 Stücke

Für den Biskuit:

200 g Mehl

50 g Kakao

2 TL Baking Soda (ersatzweise Natron)

1 TL

Weiterlesen
epaper-Einzelheft 3,49€
NEWS Jetzt gratis testen
Bereits gekauft?Anmelden & Lesen
Leseprobe: Abdruck mit freundlicher Genehmigung von Landbäckerei. Alle Rechte vorbehalten.
Lesen Sie jetzt diesen Artikel und viele weitere spannende Reportagen, Interviews, Hintergrundberichte, Kommentare und mehr aus über 1050 Magazinen und Zeitungen. Mit der Zeitschriften-Flatrate NEWS von United Kiosk können Sie nicht nur in den aktuellen Ausgaben, sondern auch in Sonderheften und im umfassenden Archiv der Titel stöbern und nach Ihren Themen und Interessensgebieten suchen. Neben der großen Auswahl und dem einfachen Zugriff auf das aktuelle Wissen der Welt profitieren Sie unter anderem von diesen fünf Vorteilen:

  • Schwerpunkt auf deutschsprachige Magazine
  • Papier sparen & Umwelt schonen
  • Nur bei uns: Leselisten (wie Playlists)
  • Zertifizierte Sicherheit
  • Freundlicher Service
Erfahren Sie hier mehr über United Kiosk NEWS.

Mehr aus dieser Ausgabe

Titelbild der Ausgabe 2/2022 von Heißen wir den Frühling mit feinem Gebäck willkommen!. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Heißen wir den Frühling mit feinem Gebäck willkommen!
Titelbild der Ausgabe 2/2022 von Von Omas und Opas mit Liebe gebacken. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Von Omas und Opas mit Liebe gebacken
Titelbild der Ausgabe 2/2022 von Sahnig-cremige Verführungskünstler. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Sahnig-cremige Verführungskünstler
Titelbild der Ausgabe 2/2022 von Der Duft von frischem Brot .... Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Der Duft von frischem Brot ...
Mehr Lesetipps
Blättern im Magazin
Ein Café mit Charakter
Vorheriger Artikel
Ein Café mit Charakter
Guten Morgen, Frühstückskuchen!
Nächster Artikel
Guten Morgen, Frühstückskuchen!
Mehr Lesetipps

2 Eier

150 g Zucker

150 g weiche Margarine

Für die Creme:

100 g weiche Butter

100 g Puderzucker

75 g Kakaocreme-Brotaufstrich

150 g Frischkäse

3 EL Eierlikör

Außerdem:

Schokoeier, Schokohasen und kleine Blüten aus Marzipan nach Belieben

Fondant oder Esspapier zum Verzieren

1. Für den Biskuit: Mehl mit Kakao, Baking Soda und Backpulver mischen. Eier mit Zucker in einer Schüssel mit dem Handrührgerät ca. 5 Min. schaumig schlagen. Die Margarine vollständig unterrühren und die Mehlmischung abwechselnd mit 200 ml zimmerwarmem Wasser untermischen.

2. Teig gleichmäßig ca. 1 cm dick auf ein Backblech mit Backpapier streichen und im vorgeheizten Backofen bei 180 °C ca. 20 Minuten backen.

3. Biskuit aus dem Ofen nehmen, etwas abkühlen lassen und auf einen zweiten Bogen Backpapier stürzen. Das obere Papier abziehen. Dann mit einem Tortenring 3-4 runde Böden (18 cm Ø) ausstechen.

4. Für die Creme: Butter mit dem Puderzucker in einer Schüssel mit dem Handrührgerät cremig aufschlagen. Zuerst die Schokocreme, danach den Frischkäse und den Eierlikör löffelweise untermischen.

5. Die ausgestochenen Böden gleichmäßig dünn mit etwas Schokocreme bestreichen und zu einer Torte zusammengesetzt auf eine Servierplatte legen.

6. Torte rundum gleichmäßig dünn mit der restlichen Schokocreme einstreichen und anschließend ca. 1 Stunde kühl stellen.

7. Die Schokoladen-Ostertorte mit Schokoeiern, Schokohasen und essbaren Blüten nach Belieben dekorieren.

Eierlikörtorte

Zutaten für 16 Stücke

Für den Teig:

100 g Weizenmehl

2 gestrichene TL Backpulver

2 EL Kakao

100 g gemahlene, geröstete

Haselnüsse

150 g Zucker

1 Päckchen Vanillezucker

150 g weiche Butter oder Margarine

3 Eier

4 EL Milch

50 g Zartbitterraspelschokolade

Für die Eierlikörsahne:

150 ml Eierlikör

3 Beutel Sofortgelatine 15 g)

400 g kalte Sahne

1 Päckchen Vanillezucker

Für den Eierlikörspiegel:

1 Beutel Sofortgelatine (15 g)

200 ml Eierlikör

Zum Verzieren:

200 g kalte Sahne

1 Päckchen Vanillezucker

1 Päckchen Sahnesteif

Zartbitterraspelschokolade

1. Für den Teig: Boden einer Springform (26 cm Ø) fetten und mit Backpapier belegen.

2. Mehl mit Backpulver und Kakao in einer Rührschüssel mischen. Restliche Zutaten, außer Raspelschokolade, hinzufügen und alles mit einem Mixer (Rührstäbe) kurz auf niedrigster, dann auf höchster Stufe 2 Min. zu einem glatten Teig verarbeiten. Raspelschokolade kurz unterrühren. Teig in der Form glatt streichen. Form auf dem Rost in die Mitte des vorgeheizten Ofens schieben und bei 180 °C (Umluft: 160 °C) ca. 25 Min. backen.

3. Springformrand lösen und entfernen. Tortenboden auf einen mit Backpapier belegten Kuchenrost stürzen und erkalten lassen. Den Tortenboden auf eine Tortenplatte legen und einen Tortenring oder den gesäuberten Springformrand darumstellen.

4. Für die Eierlikörsahne: Eierlikör in eine Rührschüssel geben. 1 Beutel Sofortgelatine mit einem Schneebesen ca. 1 Min. in den Eierlikör einrühren. Sahne mit restlicher Gelatine steif schlagen und zuletzt den Vanillezucker unterrühren. Die Sahne unter den Eierlikör heben und alles gleichmäßig auf dem Tortenboden verstreichen.

5. Für den Eierlikörspiegel: Sofortgelatine mit einem Schneebesen ca. 1 Min. in den Eierlikör einrühren. Eierlikör in die Mitte gießen und durch Drehen der Torte gleichmäßig verteilen.

6. Die Eierlikörtorte mindestens 3 Std., am besten über Nacht, in den Kühlschrank stellen.

7. Zum Verzieren: Sahne mit Vanillezucker und Sahnesteif steif schlagen und in einen Spritzbeutel mit großer Sterntülle füllen. Tortenring lösen und entfernen. Sahne dekorativ auf die Eierlikörtorte spritzen und mit etwas Raspelschokolade verzieren.

Bunte Ostertorte

Zutaten für 16 Stücke

Für den Biskuitteig:

150 g gemahlene Mandeln

250 g Möhren

4 Eier

150 g Zucker

1 Päckchen Vanillezucker

100 g Weizenmehl

1 gestrichener TL Backpulver

Für die Füllung:

3 EL Orangenmarmelade

500 g Speisequark (20 %)

100 g Zucker

Saft einer halben Zitrone

600 g kalte Sahne

3 Beutel Sofortgelatine 15 g)

grüne, gelbe und rote Back- und Speisefarben

Zum Verzieren:

Zuckereier

1. Für den Biskuitteig: Mandeln in einer beschichteten Pfanne ohne Fett goldgelb rösten und auf einem Teller erkalten lassen. Möhren schälen und fein raspeln. Backpapier in einer Springform (26 cm Ø) einspannen.

2. Eier mit 3 EL heißem Wasser in einer Rührschüssel mit einem Mixer (Rührstäbe) auf höchster Stufe in 1 Min. schaumig schlagen. Zucker und Vanillezucker unter Rühren in 1 Min. einstreuen und die Masse weitere 2 Min. schlagen. Möhren und Mandeln unterrühren. Mehl mit Backpulver mischen und kurz auf niedrigster Stufe unterrühren. Den Teig in die Springform füllen und glatt streichen. Form auf dem Rost in das untere Drittel des vorgeheizten Ofens schieben und bei 180 °C (Umluft: 160 °C) ca. 40 Min. backen.

3. Den Springformrand lösen und entfernen. Boden auf einen mit Backpapier belegten Kuchenrost stürzen. Springformboden entfernen und Gebäck erkalten lassen.

4. Für die Füllung: Mitgebackenes Backpapier vorsichtig abziehen und Boden einmal waagerecht durchschneiden. Die untere Hälfte auf eine Tortenplatte legen und mit der Marmelade bestreichen.

5. Quark mit Zucker und Zitronensaft verrühren. Die Sahne mit Sofortgelatine nach Packungsanleitung steif schlagen. Die geschlagene Sahne vorsichtig unter die Quarkmasse heben. 1/3 der Creme auf der Marmelade verstreichen und den zweiten Boden auflegen. Die Torte mit dem zweiten Drittel glatt einstreichen. Auf der Tortenoberfläche mithilfe eines Teelöffels eine breite Spirale ziehen.

6. Zum Verzieren: Vom letzten Drittel der Creme knapp 3 EL abnehmen und mit grüner Speisefarbe einfärben. Restliche Creme halbieren. Eine Portion mit gelber, andere mit roter Speisefarbe einfärben.

7. Die gelbe Creme in einen Spritzbeutel mit Sterntülle (8 mm Ø), die rosa Creme in einen Spritzbeutel mit Sterntülle (12 mm Ø) einfüllen. Die Torte dekorativ mit Tupfen verzieren, dabei für die Eier einige kleine Mulden frei lassen.

8. Für die Blätter den Spritzbeutel dreieckig einschneiden, die grüne Creme einfüllen und die Blätter in die Zwischenräume spritzen. Die Torte mindestens 2 Std. in den Kühlschrank stellen. Vor dem Servieren die Zuckereier auf die Torte legen.

Osterzupfkuchen

Zutaten für 16 Stücke

Für den Teig:

100 g Zartbitterschokolade (50 %)

350 g Mehl

2 TL Backpulver

Salz

150 g Butter

125 g Puderzucker

1 Ei

Für die Creme:

4 Eier

200 g Zucker

Saft und Schalenabrieb einer halben Biozitrone

75 g geschmolzene Butter

1 kg Magerquark

1 Päckchen Vanillepuddingpulver

1. Für den Teig: Schokolade schmelzen. Mehl, Backpulver und 1 Prise Salz in einer Rührschüssel mischen. Geschmolzene Schokolade, klein gewürfelte Butter, Puderzucker und Ei zugeben und alles zügig zu einem glatten Teig verkneten. Diesen in Frischhaltefolie gewickelt ca. 45 Min. kühl stellen.

2. Für die Creme: 2 Eier mit 100 g Zucker in 6-8 Min. hellcremig aufschlagen. Zitronenschale und -saft mit flüssiger Butter, restlichen Eiern, restlichem Zucker, Quark und Puddingpulver in einer Schüssel glatt verrühren. Die cremig geschlagenen Eier unterheben.

3. Ein tiefes Backblech (ca. 22 x 22 cm) fetten und mit Backpapier auslegen. Auf der leicht bemehlten Arbeitsfläche 2/3 des Teigs etwas größer als das Blech ausrollen und auf das Backpapier geben. Mit den Fingern rundherum einen Rand formen.

4. Quarkcreme auf dem Boden gleichmäßig verstreichen. Den restlichen Teig ca. 5 mm dick ausrollen und daraus Hasen und Blüten ausstechen. Diese auf der Creme verteilen.

5. Kuchen im vorgeheizten Ofen auf der mittleren Schiene bei 180 °C ca. 50 Min. backen. Anschließend herausnehmen, auf einem Kuchengitter auskühlen lassen und nach Belieben mit einigen essbaren Blüten dekorieren.

Osterkekse

Zutaten für 30 Stück

Für den Teig:

300 g Mehl

75 g Puderzucker

Mark einer Vanilleschote

1 Prise Salz

150 g kalte Butter

1 Eigelb

Zum Verzieren:

200 g Vollmilchschokolade

100 g Puderzucker

rote Lebensmittelfarbe

Außerdem:

Hasenausstecher

1. Für den Teig: Mehl mit Puderzucker, Vanillemark und Salz in eine Schüssel geben. Butter würfeln und zum Mehl geben. Eigelb und 2 EL kaltes Wasser dazugeben Alles mit dem Handrührgerät vermischen, dann mit den Händen zu einem glatten Teig verkneten. Den Teig in Folie gewickelt mindestens 1 Stunde in den Kühlschrank legen.

2. Mürbeteig auf einer bemehlten Fläche dünn ausrollen. Aus dem Teig Eier oder Kreise ausstechen (7-10 cm groß).

3. Alle Kekse auf ein mit Backpapier belegtes Backblech legen. Aus der Hälfte der Kekse kleine Osterhasen ausstechen.

4. Im vorgeheizten Backofen bei 180 °C ca. 8 Minuten backen. Anschließend auf dem Backblech vollständig abkühlen lassen.

5. Zum Verzieren: Schokolade klein hacken und in einer Schüssel über einem heißen Wasserbad schmelzen. Ganze Kekse mit einem Teil der Schokolade bestreichen und mit den ausgestochenen belegen. Restliche Schokolade in den Hasen verteilen.

6. Puderzucker mit 1 EL kaltem Wasser und einigen Tropfen Lebensmittelfarbe zu einem rosafarbenen Guss ver rühren. Diesen in eine kleine Papierspritztüte füllen und die Kekse damit nach Belieben verzieren.

Hasengesichter

Zutaten für 12 Stück

Für den Quark-Öl-Teig:

500 g Weizenmehl

1 Päckchen Backpulver

100 g Zucker

1 Päckchen Vanillezucker

1 Prise Salz

250 g Magerspeisequark

1 Ei

1 Eiweiß

100 ml Milch

75 ml Speiseöl (z. B. Sonnenblumenöl)

Zum Bestreichen:

1 Eigelb

1-2 EL Milch

Zum Verzieren:

36 Rosinen

gesplitterte Mandeln

1. Für den Quark-Öl-Teig: Mehl mit Backpulver in einer Rührschüssel sorgfältig vermischen. Restliche Zutaten hinzufügen und alles mit einem Mixer (Knethaken) kurz auf niedrigster, dann auf höchster Stufe zu einem glatten Teig verkneten.

2. Den Teig nicht zu lange kneten, da er sonst klebt. Den Teig leicht mit Mehl bestreuen und auf leicht bemehlter Arbeitsfläche zu einer Rolle formen. In 12 gleich große Stücke teilen und jedes Stück zu einer Kugel formen. Aus jeder Kugel einen 12 cm langen Tropfen formen und etwas flach drücken. Das spitze Ende bis knapp zur Hälfte einschneiden und zu Ohren formen.

3. Zum Bestreichen: Die Teigstücke auf ein mit Backpapier belegtes Backblech legen. Eigelb mit Milch verrühren und die Hasen damit bestreichen.

4. Zum Verzieren: Die Rosinen als Augen und Schnauze eindrücken. Mandelstifte als Barthaare anlegen.

5. Das Backblech in die Mitte des vorgeheizten Backofens schieben und bei 180 °C (Umluft: 160 °C) ca. 15 Min. backen. Die Hasengesichter auf einem Kuchenrost erkalten lassen.

Osternest-Törtchen mit Pistaziencreme

Verfeinert mit Pistazien und Amarettolikör!

Zutaten für 6 Stück

Für den Biskuitteig:

100 g Mehl

20 g Kakao

1 TL Backnatron

1/2 TL Backpulver

1 Ei 100 g Zucker

75 g Sonnenblumenöl

Für die Pistaziencreme:

250 ml Milch

50 g Zucker

2 EL Amaretto

100 g fein gehackte Pistazienkerne

25 g Vanillepuddingpulver

75 g Mascarpone

Außerdem:

100 g feinherbe Schokoglasur

50 g feine Suppennudeln

3 EL gehackte Pistazien

Mini-Schokoeier zum Verzieren

1. Für den Biskuitteig: Mehl mit Kakao, Backnatron und Backpulver mischen. Ei mit Zucker in einer Schüssel mit dem Handrührgerät in ca. 5 Min. schaumig aufschlagen. Öl unterrühren. Anschließend die Mehlmischung abwechselnd mit 100 ml heißem Wasser untermischen. Teig gleichmäßig auf ein kleines mit Backpapier belegtes Backblech (ca. 18 x 24 cm) geben und im vorgeheizten Backofen bei 180 °C ca. 15 Min. backen.

2. Aus dem Backofen nehmen, etwas abkühlen lassen und auf einen zweiten Bogen Backpapier stürzen. Das obere Papier abziehen, dann mit einem Ausstecher 6 runde Böden (7 cm Ø) ausstechen. Um jeden Boden einen gleich großen Portionsring setzen.

3. Für die Pistaziencreme: Milch mit Zucker, Amaretto, Pistazien und Puddingpulver in einen hohen Becher geben und das Ganze mit dem Pürierstab ca. 2 Min. mixen. Die Mischung in einen Topf geben und unter ständigem Rühren so lange erhitzen, bis die Flüssigkeit eine dickcremige, puddingartige Konsistenz hat. Die Mascarpone unterrühren. Creme in die Ringe auf die Biskuitböden verteilen und für 1-2 Std. in den Kühlschrank stellen.

4. Für die Nester die Glasur erwärmen. Flüssige Glasur mit den Nudeln gründlich mischen. Diese Mischung in 6 kleine Tassen verteilen und dabei darauf achten, dass in der Mitte jeweils eine kleine Kuhle entsteht. Nester im Kühlschrank fest werden lassen. Anschließend die Nester vorsichtig aus den Tassen lösen.

5. Die Ringe von den Törtchen entfernen. Diese mit Pistazien bestreuen und mit je einem Nest und einigen Mini-Schokoeiern verzieren.

Kleine Gugelhupfhasen

Zum Schmunzeln und Genießen!

Zutaten für 3 Stück

Zum Verzieren:

25 g weißer Dekorfondant

rosa Zuckerschrift

Mini-Marshmallows

schwarze Zuckerschrift

Für den Teig:

80 g Weizenmehl

1/2 TL Backpulver

60 g Zucker

1 TL Bourbon-Vanille-Paste

75 g weiche Butter oder Margarine

1 Ei

1 EL Milch

Für die Buttercreme:

75 g weiche Butter

35 g Puderzucker

Außerdem:

6er-Silikon-Mini-Gugelhupfform

1. Zum Verzieren: Fondant zwischen einem aufgeschnittenen Gefrierbeutel dünn ausrollen und mit einem runden Ausstecher (5 cm Ø) 3 Taler ausstechen. Davon jeweils 2 Ovale als Ohren ausstechen und auf einen Bogen Backpapier legen. Mit rosa Zuckerschrift in die Mitte einen schmalen Streifen spritzen. Die Ohren mind. 3 Std., am besten über Nacht, trocknen lassen.

2. Für den Teig: Mehl mit Backpulver in einer Rührschüssel mischen. Restliche Zutaten hinzufügen und alles mit einem Mixer (Rührstäbe) in 2 Min. zu einem glatten Teig verarbeiten. Teig in einen Gefrierbeutel geben, eine 1 cm breite Ecke abschneiden und in einer gefetteten Mini-Gugelhupfform verteilen. Form auf dem Rost in das untere Drittel des vorgeheizten Backofens schieben und bei 180 °C (Umluft: 160 °C) ca. 25 Min. backen.

3. Gebäck 5 Min. in der Form auf einem Kuchenrost stehen lassen. Anschließend aus der Form lösen, erkalten lassen und gerade schneiden.

4. Für die Buttercreme: Die Butter mit dem gesiebten Puderzucker in einem Rühr becher mit dem Mixer (Rührstäbe) schaumig schlagen. Die Buttercreme in einen Gefrierbeutel oder Spritzbeutel mit kleiner Lochülle (ca. 6 mm Ø) füllen.

5. Jeweils 2 Gugelhupfe mit etwas Buttercreme an den Schnittflächen zusammensetzen. Die Buttercreme auf die oberen Gugelhupfe spritzen.

6. Die Ohren einstecken. Mit schwarzer Zuckerschrift Augen aufspritzen und mit Mini-Marshmallows verzieren.

Kokoskekse mit Eis

Überraschen Sie Ihre Familie mit dieser Eiskreation

Zutaten für 8 Stück

Für den Mürbeteig:

250 g Mehl

50 g Kokosraspel

80 g Zucker

3 Päckchen Vanillezucker

200 g Margarine

Zum Verzieren:

2 EL Kokosraspel

100 g Puderzucker

1 kleine Tube Schokodekor zum Spritzen

Außerdem:

8 Kugeln Eierliköreis

Hasenausstecher (9 cm lang, 6,5 cm hoch)

1. Für den Mürbeteig: Mehl mit Kokosraspel, Zucker und Vanillezucker in einer Schüssel mischen. Margarine in Stückchen daraufgeben. Alles mit einem Messer durchhacken, sodass trockene Krümel entstehen. Anschließend alles mit der Hand zu einem glatten Teig verkneten. In Frischhaltefolie wickeln und 30 Minuten in den Kühlschrank legen.

2. Teig auf einer bemehlter Arbeitsfläche ca. 3 mm dick ausrollen. 16 Osterhasen ausstechen und auf mit Backpapier belegte Backbleche legen. Im vorgeheizten Backofen bei 180 °C (Umluft: 165 °C) 12-14 Minuten backen. Die Kekse auskühlen lassen.

3. Zum Verzieren: Kokosraspel in einer kleinen Pfanne hellbraun rösten und auf einen Teller schütten. Puderzucker in eine Schüssel sieben und mit 2 EL Wasser zu einem Guss verrühren. Die Hälfte der Plätzchen mit Guss bepinseln und mit den Kokosraspeln bestreuen. Schokodekor nach Packungsanweisung erwärmen. Einen kleinen Tupfen als Auge auf die Hasen spritzen.

4. Die unverzierten Keckse dick mit Eis bestreichen und einen verzierten Kecks leicht daraufdrücken.

LANDFRAUEN-TIPPS:

✒ Für Kinder Eierliköreis durch Bourbon-Vanille-, Vanille-Erdbeer-oder Schokoeis ersetzen.

✒ Hübsch bunt werden die Häschen, wenn Sie statt Kokosraspel Zuckerstreusel zum Bestreuen nehmen.