Weiterlesen mit NEWS. Jetzt testen.
Lesezeit ca. 1 Min.

Packtes Sané noch beim FC Bayern?


Sport Bild - epaper ⋅ Ausgabe 34/2021 vom 25.08.2021

DISKUSSION

WAS DENKEN SIE?

Nach einem schwierigen ersten Jahr pfiffen die Fans den Stürmer beim 3:2 gegen Köln zuletzt aus

Brieffach 3840, 20350 Hamburg redaktion@sportbild.de

PRO

Artikelbild für den Artikel "Packtes Sané noch beim FC Bayern?" aus der Ausgabe 34/2021 von Sport Bild. Dieses epaper sofort kaufen oder online lesen mit der Zeitschriften-Flatrate United Kiosk NEWS.

Bildquelle: Sport Bild, Ausgabe 34/2021

TOBIAS ALTSCHÄFFL CHEFREPORTER

Sané ist kein Hallodri mehr wie einst

Womöglich hätte Leroy Sané einfach nicht das Trikot mit der Rückennummer 10 annehmen sollen. Die ...

Weiterlesen
epaper-Einzelheft 1,99€
NEWS 30 Tage gratis testen
Bereits gekauft?Anmelden & Lesen
Leseprobe: Abdruck mit freundlicher Genehmigung von Sport Bild. Alle Rechte vorbehalten.
Lesen Sie jetzt diesen Artikel und viele weitere spannende Reportagen, Interviews, Hintergrundberichte, Kommentare und mehr aus über 1000 Magazinen und Zeitungen. Mit der Zeitschriften-Flatrate NEWS von United Kiosk können Sie nicht nur in den aktuellen Ausgaben, sondern auch in Sonderheften und im umfassenden Archiv der Titel stöbern und nach Ihren Themen und Interessensgebieten suchen. Neben der großen Auswahl und dem einfachen Zugriff auf das aktuelle Wissen der Welt profitieren Sie unter anderem von diesen fünf Vorteilen:

  • Schwerpunkt auf deutschsprachige Magazine
  • Papier sparen & Umwelt schonen
  • Nur bei uns: Leselisten (wie Playlists)
  • Zertifizierte Sicherheit
  • Freundlicher Service
Erfahren Sie hier mehr über United Kiosk NEWS.

Mehr aus dieser Ausgabe

Titelbild der Ausgabe 34/2021 von Der BVB hat Haaland gar nicht verdient!. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Der BVB hat Haaland gar nicht verdient!
Titelbild der Ausgabe 34/2021 von Unnötiger Streit um Elfmeter. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Unnötiger Streit um Elfmeter
Titelbild der Ausgabe 34/2021 von AN DER CÔTE D’AZUR GEHT ES HEISS HER. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
AN DER CÔTE D’AZUR GEHT ES HEISS HER
Titelbild der Ausgabe 34/2021 von HAALAND Berater forderte bei Chelsea rund 50 Mio. im Jahr. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
HAALAND Berater forderte bei Chelsea rund 50 Mio. im Jahr
Titelbild der Ausgabe 34/2021 von Angst vor auslaufenden Verträgen. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Angst vor auslaufenden Verträgen
Titelbild der Ausgabe 34/2021 von Eintracht muss um Stürmer feilschen. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Eintracht muss um Stürmer feilschen
Vorheriger Artikel
HAALAND Berater forderte bei Chelsea rund 50 Mio. im Jahr
aus dieser Ausgabe
Nächster Artikel Angst vor auslaufenden Verträgen
aus dieser Ausgabe

... Vergleiche mit Arjen Robben kamen ab Tag eins. Und sie machen die Situation für Sané nicht leichter. Er soll den Unterschied ausmachen, die großen Spiele entscheiden. Bislang gelingt ihm wenig, zuletzt gar nichts. Die Fans pfiffen ihn gegen Köln aus. Aber Sané ist nicht mehr der Hallodri von einst. Pep Guardiola ließ Sané ziehen, Jogi Löw sortierte ihn 2018 aus. Das hatte Gründe, der begabte Linksfuß war mit dem Kopf wohl in anderen Sphären. Das hat sich geändert. Nun braucht Sané nur das Selbstvertrauen zurück. Seine Fähigkeiten sind überragend, er hat einen feinen Fuß, Tempo, Technik. Sonst wäre er nicht zum besten Nachwuchsspieler der Premier League 2018 gewählt worden.

Glaubt Sané an sich und spürt er die Unterstützung der Fans, wird er zum Unterschiedsspieler für die Bayern. So wie es Robben einst war.

CONTRA

TORSTEN RUMPF CHEFREPORTER

Sané hat den Rummel nicht verkraftet!

Leroy Sanés fußballerische Fertigkeiten sind genial. Darum hat ihn Pep Guardiola 2016 für 50 Mio. Euro Ablöse zu Manchester City geholt. Sané war vor fünf Jahren Deutschlands teuerster Fußballer aller Zeiten. Doch der Ex-Schalker hat ein Problem: seine Einstellung zum Beruf! Läuft es bei ihm nicht, wirkt er unmotiviert, seine Körpersprache ist negativ. Ein weiteres Defizit: Er sieht sich selbst als Unterschiedsspieler, will als Einzelner glänzen. Woran das liegt? Sané hat den Rummel um seine Person nicht verkraftet, sich zu früh als Superstar gesehen. Schon als Jung-Profi auf Schalke musste ihm der damalige Trainer André Breitenreiter deshalb die Leviten lesen. Ohne Erfolg. Auch Guardiola, Hansi Flick bei den Bayern und Ex-Bundestrainer Joachim Löw beim DFB bekamen Sané nicht in die Spur. Darum wird aus dem einst hochbegabten Talent kein Weltstar mehr!