Bereits Kunde? Jetzt einloggen.
Lesezeit ca. 2 Min.

Panasonic Lumix LX100 II: Lumix mit MFT-Sensor


ColorFoto - epaper ⋅ Ausgabe 10/2018 vom 12.09.2018
Artikelbild für den Artikel "Panasonic Lumix LX100 II: Lumix mit MFT-Sensor" aus der Ausgabe 10/2018 von ColorFoto. Dieses epaper sofort kaufen oder online lesen mit der Zeitschriften-Flatrate United Kiosk NEWS.

Bildquelle: ColorFoto, Ausgabe 10/2018

Panasonic stellt die zweite Generation der kompakten LX100 vor. Die LX100 II setzt auf den aktuellen, höher auflösenden MFT-Sensor sowie ein Touch-Display plus fest eingebautem Zoom und Sucher. Ab Oktober wird die neue Lumix für 950 Euro verfügbar sein. Der Einführungspreis liegt 50 Euro über dem der LX100.
Das Sensor-Prozessor-Duo erbt die LX100 II von der GX9. Der neue Sensor verzichtet auf einen Tiefpassfilter ...

Weiterlesen
epaper-Einzelheft 4,99€
NEWS 14 Tage gratis testen
Bereits gekauft?Anmelden & Lesen
Leseprobe: Abdruck mit freundlicher Genehmigung von ColorFoto. Alle Rechte vorbehalten.

Mehr aus dieser Ausgabe

Titelbild der Ausgabe 10/2018 von Angehaucht. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Angehaucht
Titelbild der Ausgabe 10/2018 von Spiegellose Revolution. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Spiegellose Revolution
Titelbild der Ausgabe 10/2018 von Nikkor-Z-Objektive: Die S-Serie. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Nikkor-Z-Objektive: Die S-Serie
Titelbild der Ausgabe 10/2018 von Nikon D3500: Neu verpackt. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Nikon D3500: Neu verpackt
Titelbild der Ausgabe 10/2018 von Die Fotos der Sieger. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Die Fotos der Sieger
Titelbild der Ausgabe 10/2018 von Leica M10-P: Zurückhaltend leise. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Leica M10-P: Zurückhaltend leise
Vorheriger Artikel
Nikon D3500: Neu verpackt
aus dieser Ausgabe
Nächster Artikel Die Fotos der Sieger
aus dieser Ausgabe

Panasonic stellt die zweite Generation der kompakten LX100 vor. Die LX100 II setzt auf den aktuellen, höher auflösenden MFT-Sensor sowie ein Touch-Display plus fest eingebautem Zoom und Sucher. Ab Oktober wird die neue Lumix für 950 Euro verfügbar sein. Der Einführungspreis liegt 50 Euro über dem der LX100.
Das Sensor-Prozessor-Duo erbt die LX100 II von der GX9. Der neue Sensor verzichtet auf einen Tiefpassfilter und hat eine Auflösung von 22 Megapixeln – das sind sechs Megapixel mehr als bei der ersten Generation der LX-Serie. Doch wie schon das Vorgängermodell nutzt auch die Neue nicht die volle Sensorfläche, sondern je nach Bildformat unterschiedliche Ausschnitte, sodass am Ende circa 17 Megapixel effektiv bleiben.
Bei der Optik hat Panasonic nichts verändert. Das Leica-Zoom mit Bildstabilisator und Lichtstärke f1,7-2,8 deckt 24- 75 mm KB ab. Für den Fokus ist eine Hybrid-Lösung aus Kontrastmessung in Verbindung mit Panasonic DFD (Depth from Defocus)-Technologie zuständig. Insgesamt stehen dem Fotografen 49 AF-Felder zur Auswahl.
Im MF-Betrieb unterstützt die Kamera den Fotografen mit einer Peaking-Funktion, die scharfe Bereiche im Bild markiert. Neu ist bei der LX100 II die Starlight-AF-Funktion, eine Art Punktautofokus mit sehr kleiner Berechnungsfläche. Der elektronische Sucher löst weiterhin 921 333 RGB-Bildpunkte auf bei einer eff. Vergrößerung von 0,7x. Er ist an der linken oberen Kameraseite platziert, sodass die Nase nicht ans Display stößt. Der Monitor ist neu: Zwar bleibt seine Größe mit drei Zoll gleich, doch die Auflösung wächst von 307 000 auf 400 000 RGB-Bildpunkte. Außerdem ist das Display jetzt berührungsempfindlich. Die Touch-Funktion ist auch in die Bedienung integriert.
Filmen kann die Panasonic mit 4K-Auflösung und 30 Bildern/s. Zudem bietet die LX100 II 4K-Fotofunktionen wie Standbilderexport, Post Focus oder Focus-Stacking. Neu ist die Auto-Marking-Funktion zum schnelleren Finden der richtigen Aufnahme.
Neben WiFi hat Panasonic die Ausstattung um Bluetooth und einen kompakten externen Blitz, der mitgeliefert wird, verbessert. Das Gehäuse selbst bleibt fast unverändert, sowohl was Design und Abmessungen als auch Bedienelemente angeht.
Die LX100 II bietet viele Direktzugriffe: Die Blende wird an der Optik verstellt, Zeit und Belichtungskorrektur per Einstellräder und ISO über die Wippe – alle wichtigen Einstellungen sind schnell angepasst. Hinzu kommt neu die Bedienung per Touch. Die „Filter“-Taste an der Oberseite ist nun eine programmierbare Fn-Taste geworden. Den Akku kann die LX100 II auch per USB laden.

www.panasonic.de

Schlankes Design
In der LX100 II verbindet Panasonic kompakte Abmessungen mit einem großen Sensor und guter Bedienbarkeit.