Weiterlesen mit NEWS. Jetzt testen.
Lesezeit ca. 2 Min.

PANORAMA: Wussten Sie, dass …


Militär & Geschichte - epaper ⋅ Ausgabe 2/2020 vom 07.01.2020

ZITAT

Artikelbild für den Artikel "PANORAMA: Wussten Sie, dass …" aus der Ausgabe 2/2020 von Militär & Geschichte. Dieses epaper sofort kaufen oder online lesen mit der Zeitschriften-Flatrate United Kiosk NEWS.

Bildquelle: Militär & Geschichte, Ausgabe 2/2020


Der Kraut hat seinen Kopf in den Fleischwolf gesteckt, und ich halte die Kurbel in der Hand.


George S. Patton (1885–1945), General der US Army, anlässlich des Eingreifens seiner 3. Armee in die Ardennenschlacht

Artikelbild für den Artikel "PANORAMA: Wussten Sie, dass …" aus der Ausgabe 2/2020 von Militär & Geschichte. Dieses epaper sofort kaufen oder online lesen mit der Zeitschriften-Flatrate United Kiosk NEWS.

Bildquelle: Militär & Geschichte, Ausgabe 2/2020

Gewagte Konstruktion: Vom Flugpanzer existieren nur Modellfotos


… der russische Konstrukteur Antonow: einen fliegenden Panzer entwarf?

Der Lastensegler Antonow A-40 bestand aus einem 5,8 Tonnen schweren T-60-Panzer und einem aufgesetzten Flugwerk. Die teilbare Konstruktion sollte Partisanen eine stärkere Bewaffnung verschaffen und Fallschirm - jägern einen besseren Panzerschutz verleihen. Angeblich kam es 1942 zum Erstflug, bei dem aber die Triebwerke des Schleppflugzeugs wegen des hohen Gewichts überhitzten. Danach war das Projekt gestorben.

Artikelbild für den Artikel "PANORAMA: Wussten Sie, dass …" aus der Ausgabe 2/2020 von Militär & Geschichte. Dieses epaper sofort kaufen oder online lesen mit der Zeitschriften-Flatrate United Kiosk NEWS.

Bildquelle: Militär & Geschichte, Ausgabe 2/2020

Gefunden: Die USS Grayback liegt unweit ihrer letzten gemeldeten Position südlich der japanischen Insel Okinawa


…ein amerikanisches U-Boot-Wrack: im ostchinesischen Meer entdeckt wurde?

Ende 2019 wurde bekannt, dass Forscher die USS Grayback gefunden haben, ein 93 Meter langes Boot der Tambor-Klasse. Zwischen 1942 und 1944 konnte es im Pazifik 14 feindliche Schiffe versenken. Kurz nach der amerikanischen Landung auf Iwojima verschwand die Grayback während einer Feindfahrt. Ihr Wrack liegt 80 Kilometer südlich von Okinawa in etwa 430 Meter Tiefe.

… die US Army: eine taktische Atomwaffe für die Infanterie einführte?

Die in den 1950er-Jahren entwickelte „Davy Crockett“ war die kleinste jemals gebaute Kernwaffe und wurde von einer Laffette aus abgefeuert. Man konnte damit höchstens eine Reichweite von zwei bis vier Kilometern erzielen. Sie wurde auch in Deutschland stationiert; Verteidigungsminister Franz Josef Strauß wollte mit der Davy Crockett den Mangel an Soldaten gegenüber der Sowjetunion ausgleichen.

Artikelbild für den Artikel "PANORAMA: Wussten Sie, dass …" aus der Ausgabe 2/2020 von Militär & Geschichte. Dieses epaper sofort kaufen oder online lesen mit der Zeitschriften-Flatrate United Kiosk NEWS.

Bildquelle: Militär & Geschichte, Ausgabe 2/2020

Nuklearer Irrsinn: Die Sprengkraft der Davy Crokett entsprach 20 Tonnen TNT – und sie wäre nur ein paar Kilometer vor den eigenen Truppen detoniert


DIE HISTORISCHE ZAHL

Etwa
2.000 deutsche Militärs aller Dienstgrade waren im Spiegelsaal von Versailles versammelt, als dort am 18. Januar 1871 das Deutsche Kaiserreich proklamiert wurde.

Artikelbild für den Artikel "PANORAMA: Wussten Sie, dass …" aus der Ausgabe 2/2020 von Militär & Geschichte. Dieses epaper sofort kaufen oder online lesen mit der Zeitschriften-Flatrate United Kiosk NEWS.

Bildquelle: Militär & Geschichte, Ausgabe 2/2020

Im Spiegelsaal: Die Proklamation des preußischen Königs Wilhelm I. zum Deutschen Kaiser war der Gipfelpunkt des Krieges gegen Frankreich


… sich die Sprengkraft: einer Stielhandgranate erhöhen ließ?

So konnte man ab 1942 einen Splitterring um den Topf anbringen, der bei der Explosion Metallteile verschleuderte. Außerdem konnte man Handgranatentöpfe um eine Stielhandgranate anbringen (geballte Ladung) oder mehrere Handgranatentöpfe an einem Brett/Ast platzieren und am Ende eine Stielhandgranate befestigen (gestreckte Ladung).

Artikelbild für den Artikel "PANORAMA: Wussten Sie, dass …" aus der Ausgabe 2/2020 von Militär & Geschichte. Dieses epaper sofort kaufen oder online lesen mit der Zeitschriften-Flatrate United Kiosk NEWS.

Bildquelle: Militär & Geschichte, Ausgabe 2/2020

Im Nahkampf: Handgranaten wurden im Kriegsverlauf mangels schwerer Waffen für die Landser immer wichtiger


Artikelbild für den Artikel "PANORAMA: Wussten Sie, dass …" aus der Ausgabe 2/2020 von Militär & Geschichte. Dieses epaper sofort kaufen oder online lesen mit der Zeitschriften-Flatrate United Kiosk NEWS.

Bildquelle: Militär & Geschichte, Ausgabe 2/2020

Gefiederter Feind: Der Emukrieg ist als tragikomische Episode in die australische Geschichte Eingegangen


… in Australien 1932: der „Emukrieg“ tobte?

Im Sommer 1932 schlossen sich bis zu 20.000 dieser flugunfähigen Vögel zu einer Herde zusammen, die auf der Suche nach Wasser und Nahrung große Weizenfelder kahl fraß und zertrampelte. Das Verteidigungsministerium entsandte daraufhin Soldaten der australischen Armee, offiziell um Federn für die Hüte der Kavallerie zu beschaffen. Unter hohem Munitionsverbrauch gelangen zunächst nur wenige Abschüsse, weil die bis zu 50 km/h schnellen Tiere immer wieder entkamen. Am Ende mussten aber Hunderte Emus ihr Leben lassen.

… August der Starke: Soldaten gegen Porzellan tauschte?

Nach 1715 wollte König August II. von Sachsen seine Armee (die ihm zu teuer war) verkleinern und gab unter anderem ein Regiment Dragoner inklusive Aus rüstung an den preußischen König Friedrich Wilhelm I. ab – im Tausch gegen 165 große Vasen aus chinesischem Porzellan. Die 600 Soldaten bildeten den Kern des 1717 neu aufgestellten Dra goner regiments „von Wuthe now“ und mussten sich den Spottnamen „Por zellandragoner“ gefallen lassen.

Artikelbild für den Artikel "PANORAMA: Wussten Sie, dass …" aus der Ausgabe 2/2020 von Militär & Geschichte. Dieses epaper sofort kaufen oder online lesen mit der Zeitschriften-Flatrate United Kiosk NEWS.

Bildquelle: Militär & Geschichte, Ausgabe 2/2020

Starkes Stück: Der König von Sachsen liebte Porzellan über alles


Abb.: p-a/arkivi, Interfoto (3), SZ Photo, Archiv M&G (3), Heribert Pohl (CC BY-SA 2.0)

Mehr aus dieser Ausgabe

Titelbild der Ausgabe 2/2020 von KOLUMNE: Unsere gemeinsame Verantwortung!. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
KOLUMNE: Unsere gemeinsame Verantwortung!
Titelbild der Ausgabe 2/2020 von TITELTHEMA: FESTUNG BRESLAU, 1945: Biszumbitteren Ende. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
TITELTHEMA: FESTUNG BRESLAU, 1945: Biszumbitteren Ende
Titelbild der Ausgabe 2/2020 von MENSCHEN & SCHICKSALE: DOUGLAS HAIG: Der Feldmarschall, den niemand wollte. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
MENSCHEN & SCHICKSALE: DOUGLAS HAIG: Der Feldmarschall, den niemand wollte
Titelbild der Ausgabe 2/2020 von KRIEGE & SCHLACHTEN: DIE SCHLACHT VON ARRAS, 1940: Am Rand der Katastrophe. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
KRIEGE & SCHLACHTEN: DIE SCHLACHT VON ARRAS, 1940: Am Rand der Katastrophe
Titelbild der Ausgabe 2/2020 von WAFFEN & TECHNIK: SCHLACHTFLUGZEUG GEGEN PANZER: Blitzartige Erfolge. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
WAFFEN & TECHNIK: SCHLACHTFLUGZEUG GEGEN PANZER: Blitzartige Erfolge
Titelbild der Ausgabe 2/2020 von KRIEGE & SCHLACHTEN: DIE SCHLACHT BEI ASPERN, 1809: „Die Österreicher kämpfen auch sehr gut“*. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
KRIEGE & SCHLACHTEN: DIE SCHLACHT BEI ASPERN, 1809: „Die Österreicher kämpfen auch sehr gut“*
Vorheriger Artikel
KOLUMNE: Unsere gemeinsame Verantwortung!
aus dieser Ausgabe
Nächster Artikel TITELTHEMA: FESTUNG BRESLAU, 1945: Biszumbitteren Ende
aus dieser Ausgabe