Bereits Kunde? Jetzt einloggen.
Lesezeit ca. 3 Min.

PBR allein reicht nicht…


FS Magazin - epaper ⋅ Ausgabe 6/2019 vom 10.10.2019

In Ausgabe 3/2008 berichtete das FS MAGAZIN über den Chicagoer Großflughafen O‘Hare (ICAO-Code KORD). Er stammte vom italienischen Label FSDreamTeam (FSDT) www.fsdreamteam.comund kam Anfang 2008 für den FS 2004 und FS X heraus. Einige Jahre später folgte im Zuge realer Umbaumaßnahmen ein Update mit der neuen Bahn 09L/27R und der verkürzten 32L (2/2012). Nach langer „Funkstille” konnte im FS MAGAZIN 1/2019 über den Airport von Santiago Butnaru für X-Plane 11 und in Ausgabe 5/2019 über die Chicago Airports X und damit über KORD von Drzewiecki Design (DD) www.drzewiecki-design.netberichtet werden. FSDT ...

Artikelbild für den Artikel "PBR allein reicht nicht…" aus der Ausgabe 6/2019 von FS Magazin. Dieses epaper sofort kaufen oder online lesen mit der Zeitschriften-Flatrate United Kiosk NEWS.

Bildquelle: FS Magazin, Ausgabe 6/2019

Weiterlesen
epaper-Einzelheft 5,49€
Bereits gekauft?Anmelden & Lesen
Leseprobe: Abdruck mit freundlicher Genehmigung von FS Magazin. Alle Rechte vorbehalten.

Mehr aus dieser Ausgabe

Titelbild der Ausgabe 6/2019 von Flugsimulation im Museum. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Flugsimulation im Museum
Titelbild der Ausgabe 6/2019 von Kurzmeldungen. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Kurzmeldungen
Titelbild der Ausgabe 6/2019 von Flughafen im Dock: London City. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Flughafen im Dock: London City
Titelbild der Ausgabe 6/2019 von Dobrodošoli an der Adria: Tivat DiGiTAL DESiGN. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Dobrodošoli an der Adria: Tivat DiGiTAL DESiGN
Titelbild der Ausgabe 6/2019 von Frachtlastiger Platz…Viracopos Campinas. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Frachtlastiger Platz…Viracopos Campinas
Titelbild der Ausgabe 6/2019 von Zwischen Alpen und Pazifik: Real New Zealand NZCH/Christchurch. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Zwischen Alpen und Pazifik: Real New Zealand NZCH/Christchurch
Vorheriger Artikel
Dobrodošoli an der Adria: Tivat DiGiTAL DESiGN
aus dieser Ausgabe
Nächster Artikel Frachtlastiger Platz…Viracopos Campinas
aus dieser Ausgabe

Über Chicago O‘Hare wurden im FS MAGAZIN mehrfach Basis-und Hintergrundinformationen abgedruckt. Siehe die genannten (nachbestellbaren) Ausgaben. Wir konzentrieren uns daher auf die FSDT-Darstellung.

Installation

Die Installationsdatei muss bei FSDT heruntergeladen werden. Eine ohne Freischaltnummer durchgeführte Einrichtung dient als Demoversion, die für rund fünf Minuten aktiv bleibt. Danach werden einige Terminals ausgeblendet. Die Zeit sollte zur persönlichen Bewertung ausreichen, ob das Add On gekauft werden soll oder nicht.

Freischaltnummern lassen sich bei FSDT und simMarket www.simmarket.comkaufen. Diese müssen anschließend per FSDTs Addon Manager im P3D v4 aktiviert und der Simulator zur dauerhaften Anzeige der Terminals neu gestartet werden. Eine umständliche Prozedur, die seit Jahren kritisiert wird.

Wer den Discount von beachtlichen 25 Euro ohne Mehrwertsteuer nutzen will, muss die Vorgänger-Version O‘Hare X besitzen und sie im Addon Manager mit den entsprechenden Freischaltcodes aktivieren. Sie darf aber nicht (!) installiert sein oder werden. Über Einzelheiten informieren die beiden Anbieter.

Installationshürden

Wer KORD aus den Chicago Airports X von DD im Einsatz hat, muss vor der Einrichtung von KORD v2 manuell alle Dateien mit den Bezeichnungen KORD im Ordner …\Prepar3D v4\Addon Scenery\Chicago X\Scenery in einen Backup-Ordner verschieben. Das gilt auch für die KORD X.sdx im Ordner C:\ Program-Data\12bPilot\SODE\sdx, um die Anzeige doppelter Jetways zu unterbinden. Sollte zuvor O‘Hare X von FSDT auf dem Rechner vorhanden gewesen sein, muss diese vor der Installation von O‘Hare Version 2 per Systemsteuerung deinstalliert und im Addon Manager deaktiviert werden. Sollte der Installer trotzdem wegen O‘Hare X das Setup verweigern, sind die Ordner …\ Addon Manager\Simobjects\Misc\FSDT OHareX und …Addon Manager\Couatl\ OHareX händisch zu entfernen. Kundenfreundlichkeit sieht anders aus…

O‘Hare v2 fügt sich nur wenig auffälliger als der Mitbewerber in seine Umgebung ein.


Am nördlichen Tower mit dem Gelände der United Airlines herrscht gähnende Leere.


Vergleichende KORD-Screenshots von DD und FSDT gibt es auf www.fsmagazin.de

Szenerie

Die Terminals und Concourses mit ihren großen Glasflächen und den Airlinespezifischen Anzeigetafeln zeigen viele Einzelheiten. Hier kann das Physically Based Rendering (PBR) seine Wirkung entfalten. Die Gatenummern befinden sich korrekt vorne auf den Jetways und nicht hinten wie bei DD. Die Gestaltung von peripheren Straßen, Bodenflächen, Teichen, Aprons, Gebäuden und Hangars ist dagegen oft mit nur wenigen Details ausgefallen, das zugrunde liegende Luftbild gröber aufgelöst. In der Dämmerung werden die Vorfelder zwar beleuchtet, die Flutlichter sind aber aus…Was gar nicht geht sind 3D-Anflugbefeuerungen mit darunterliegenden Standardlichtern.

Innenarchitektur

FSDT wirbt „kräftig” mit Concourse C, denn es wurde möbliert, mit dynamischen Bildschirmen und einem Fastfood-Restaurant ausgestattet. Würden (angedeutete) Möblierungen nicht ausreichen, die aus dem Flugzeug-Cockpit gesehen werden könnten?

Performance

Der Leistungshunger von KORD v2 ist relativ hoch. Ein aus vier GHz (+) übertakteter Rechner sollte es schon sein bei zum jeweiligen Computer „passenden” Einstellungen…

Fazit

FSDT „kann” Szenerien bauen. Das haben sie oft bewiesen. KORD v2 wirkt im Vergleich zu früheren Produkten in Teilen lustlos und mit falschen Schwerpunkten gemacht. Angesichts von KORD von DD wäre zu erwarten gewesen, das sich die Designer mächtig ins Zeug gelegt und einen (deutlich) besseren Airport angeboten hätten. Tatsächlich punkten sie nur mit den Terminals, und kommen insgesamt nicht an den Konkurrenten heran.

PBR allein reicht nicht: FSDT hat einen insgesamt mittelmäßigen Airport geliefert, der schon bei der Installation Probleme bereiten kann. Für gut sieben Euro mehr gibt es von DD zwei sehr gut gemachte Airports (KORD und KMDW) und einen ansehnlich aufgepeppten (KPWK) Flughafen. Sesselpiloten haben wie immer die Wahl. Sie sollten sich allerdings nicht quälen…

Bert Groner redaktion@fsmagazin.de

Detailaufnahme des Concourse C in der Abenddämmerung mit Jetways von SODE.