Lesezeit ca. 5 Min.

PERSONALIEN


Logo von KüchenNews
KüchenNews - epaper ⋅ Ausgabe 10/2022 vom 10.06.2022

Silke Eckstein steigt bei Samsung auf

Ab 1. Juli 2022 übernimmt Silke Eckstein als Head of Sales Built-in Home Appliances die Verantwortung für den Vertriebskanal Küchen- und Möbelfachhandel bei Samsung Electronics in Deutschland. Eckstein blickt auf über 20 Jahre Berufserfahrung in verschiedenen Positionen bei renommierten Küchen- und Hausgeräteherstellern (Warendorfer Küchen und SieMatic) zurück. Sie arbeitet seit mehr als vier Jahren im Einbaugerätebereich als Key Account Managerin bei Samsung Deutschland und wird zukünftig an Nedzad Gutic, Director Home Appliance bei Samsung, berichten. „Mein Ziel ist es, gemeinsam mit unserem Team weiter daran zu arbeiten, dass Samsung Hausgeräte in Deutschland von der sehr relevanten Option zum Musthave für die Küche werden“, so Silke Eckstein. Kontinuität und die Fachhandelsorientierung stehen dabei ganz oben auf ihrer Agenda. Außerdem plant Samsung, im ...

Artikelbild für den Artikel "PERSONALIEN" aus der Ausgabe 10/2022 von KüchenNews. Dieses epaper sofort kaufen oder online lesen mit der Zeitschriften-Flatrate United Kiosk NEWS.

Bildquelle: KüchenNews, Ausgabe 10/2022

Silke Eckstein übernimmt den Job von Martin Alof
Weiterlesen
epaper-Einzelheft 6,99€
NEWS Jetzt gratis testen
Bereits gekauft?Anmelden & Lesen
Leseprobe: Abdruck mit freundlicher Genehmigung von KüchenNews. Alle Rechte vorbehalten.
Lesen Sie jetzt diesen Artikel und viele weitere spannende Reportagen, Interviews, Hintergrundberichte, Kommentare und mehr aus über 1050 Magazinen und Zeitungen. Mit der Zeitschriften-Flatrate NEWS von United Kiosk können Sie nicht nur in den aktuellen Ausgaben, sondern auch in Sonderheften und im umfassenden Archiv der Titel stöbern und nach Ihren Themen und Interessensgebieten suchen. Neben der großen Auswahl und dem einfachen Zugriff auf das aktuelle Wissen der Welt profitieren Sie unter anderem von diesen fünf Vorteilen:

  • Schwerpunkt auf deutschsprachige Magazine
  • Papier sparen & Umwelt schonen
  • Nur bei uns: Leselisten (wie Playlists)
  • Zertifizierte Sicherheit
  • Freundlicher Service
Erfahren Sie hier mehr über United Kiosk NEWS.

Mehr aus dieser Ausgabe

Titelbild der Ausgabe 10/2022 von Streik in Mailand – Neues Konzept für Köln. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Streik in Mailand – Neues Konzept für Köln
Titelbild der Ausgabe 10/2022 von Wieder die große Küchen-Oper. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Wieder die große Küchen-Oper
Titelbild der Ausgabe 10/2022 von Familie Grohe wird Mehrheitseignerin bei TermaCook. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Familie Grohe wird Mehrheitseignerin bei TermaCook
Mehr Lesetipps
Blättern im Magazin
Familie Grohe wird Mehrheitseignerin bei TermaCook
Vorheriger Artikel
Familie Grohe wird Mehrheitseignerin bei TermaCook
Mehr Lesetipps

... laufenden Jahr sein Portfolio weiter auszubauen. Eckstein tritt die Nachfolge von Martin Alof an, der Ende Oktober 2021 überraschend bei Samsung ausgeschieden war. Alof war seit 2018 für Samsung tätig, davor arbeitete er zwei Jahre für Bo-Concept Germany. Von 2008 bis 2015 machte er sich als Geschäftsführer von Plana Küchenland einen Namen in der Branche.

Markus Hillebrand wechselt von artego zu Nobilia

Dies ist sicherlich eine Überraschung. Markus Hillebrand, zuletzt beinahe 13 Jahre lang als Geschäftsführer von artego Küchen tätig, steht seit dem 1. Juni 2022 auf der Lohnliste von Nobilia. „Herr Hillebrand wird im Rahmen seiner Tätigkeit als Vertriebsleiter künftig direkt an Herr Weisser berichten, wir sind sehr froh, dass eine solch erfahrene Persönlichkeit künftig für Nobilia tätig ist“, bestätigt Nobilia Geschäftsführer Dr. Lars Bopf im Gespräch mit küchennews die Information aus dem Markt. Vor seiner langjährigen Tätigkeit für artego war Hillebrand für die Alno AG aktiv.

Blanco Schweiz: Stabwechsel in der Geschäftsleitung

Im 25. Jahr von Blanco Schweiz findet ein Wechsel an der Spitze statt. Andreas Macelski wird zum 1. Juli 2022 als Managing Director die Leitung der Schweizer Zweigniederlassung von Blanco übernehmen. Er löst damit Christian Frank ab, der das Vertriebsbüro in den vergangenen drei Jahren führte. In dieser Zeit hat Frank das Team und die Organisation neu aufgebaut und damit den Grundstein für die Zukunft gelegt. Christian Frank übernimmt ab 1. Juli eine neue Rolle innerhalb der Blanco Organisation zur Weiterentwicklung der Blanco UNIT Strategie und wird dabei auch weiterhin die Vertriebsorganisation D/A/CH unterstützen. Andreas Macelski ist seit über 20 Jahren im Unternehmen tätig und hatte bereits mehrere Führungsfunktionen im Vertrieb inne, zuletzt als Head of Key Account Management in der D/A/CH-Zentrale. Die Stabübergabe erfolgte bereits in den vergangenen Wochen „Hand-in-Hand“. Das Team von Blanco Schweiz, mit Sitz in Steinhausen, kann somit reibungslos in das zweite Halbjahr 2022 starten, das gleichzeitig ein Jubiläumsjahr ist. Seit 25 Jahren ist Blanco in der Schweiz vertreten. und hat in dieser Zeit mit Kontinuität, Zuverlässigkeit und natürlich der Qualität der Produkte überzeugt.

Frank Eberle wechselte zu Pino Küchen

Der langjährige Geschäftsführer und Mitinhaber von Alma Küchen, Frank Eberle, meldet sich in der Küchenbranche zurück. Nach der Insolvenz von Alma-Küchen hatte sich Eberle zunächst eine Auszeit genommen, jetzt heuerte er bei Pino Küchen an: Seit dem 1. Juni ist er Geschäftsführer von Pino-Küchen in Coswig. Neben Jörg Deutschmann und Heiko Drost soll sich Eberle, der internationale Erfahrung bei der Steinhoff-Gruppe sammelte, um das internationale Geschäft kümmern. „Deutschland haben wir inzwischen im Griff, nun wollen wir international stärker wachsen. Bislang sind wir vor allem in Frankreich stark“, bestätigt Jörg Deutschmann einen Bericht unserer Kollegen von inside. Vor seiner Tätigkeit für die Steinhoff-Gruppe war Eberle bei der früheren Alno AG lange Zeit als Geschäftsführer von Impuls und Puris Bad tätig, somit verfügt er natürlich über reichlich Erfahrung auch im Kücheneinstiegssegment.

Stephan Erfkämper als Gebietsverkaufsleiter zu Quooker

Stephan Erfkämper gab nur ein kurzes Gastspiel als Vertriebsmitarbeiter bei Burnout.kitchen. Zehn Monate war er für den Hersteller von Outdoor-Küchen tätig, jetzt zieht er weiter zu dem Kochend-Wasserhahn-Spezialisten Quooker. Bei Quooker übernimmt Erfkämper ebenfalls die Gebietsverkaufsleitung. Vor seinem Engagement bei Burnout.kitchen war Erfkämper knapp zwei Jahre für Cuciniale tätig und davor beinahe acht Jahre im Außendienst des Arbeitsplattenkonfektionärs Lechner.

Dr. Matthias Metz wechselt von Zeiss als CEO zur BSH

Mit Wirkung zum 1. Oktober 2022 wird Dr. Matthias Metz (51) den Vorsitz der Geschäftsführung der BSH Hausgeräte GmbH übernehmen. Er tritt die Nachfolge von BSH-Interim CEO Gerhard Dambach an, der diese Position neben seinem CFO-Job nach dem Ausscheiden von Dr. Carla Kriwet übernommen hatte. In dieser Funktion wird Metz das globale Geschäft des Hausgeräteherstellers mit mehr als 62.000 Mitarbeitenden und einem globalen Produktionsnetzwerk von 40 Fabriken weltweit verantworten. Metz leitet derzeit die Sparte Consumer Markets der Zeiss Gruppe und bringt langjährige internationale Expertise im Marken-Consumer-Geschäft in die BSH ein. So war Metz unter anderem für Fackelmann und davor langjährig auch für die Zwilling J.A. Henckels AG tätig. Dr. Christian Fischer, stellvertretender Vorsitzender der Geschäftsführung der Robert Bosch GmbH und Vorsitzender des Aufsichtsrats der BSH, sagt: „Matthias Metz ist ein erfahrener Manager und bringt ein tiefes Verständnis für das Consumer Business und technologische Produkte mit. Wir freuen uns, ihn als CEO in die BSH-Geschäftsführung zu berufen.“ Bei Zeiss ist Metz seit 2015 Mitglied des Konzernvorstands der Carl Zeiss AG und CEO der Sparte Consumer Markets sowie auch verantwortlich für die Zeiss Vertriebsund Servicegesellschaften in Belgien, den Niederlanden, Südafrika und Lateinamerika. Zudem ist er Vorsitzender der Geschäftsführung der Carl Zeiss Vision International GmbH, Aalen. Vor seiner beruflichen Laufbahn bei der Zeiss Gruppe war er in verschiedenen Führungspositionen in anderen Konsumgüterunternehmen tätig und arbeitete unter anderem in Shanghai, China. Er hat einen Doktortitel in Wirtschafts- und Sozialwissenschaften. Metz ist verheiratet und hat drei Töchter. „Es ist mir eine große Freude, die Verantwortung für die BSH zu übernehmen. Ich bin persönlich davon überzeugt, dass Hausgeräte und ergänzende digitale Lösungen und Dienstleistungen von der BSH einen wichtigen Beitrag zur Verbesserung der Lebensqualität von Konsumentinnen und Konsumenten auf der ganzen Welt leisten“, sagt Metz.

„Wir begrüßen Matthias Metz bei der BSH und in der Geschäftsführung und freuen uns darauf, den weiteren Erfolg unseres Unternehmens in Zukunft gemeinsam zu gestalten“, sagt BSH-Interim-CEO und CFO Gerhard Dambach, dessen Position Metz dann im Oktober übernimmt.

Oliver Deimling geht zu Impuls Küchen

Oliver Deimling, zuletzt kurzzeitig für den Kochfeldspezialisten Terma-Cook als Vertriebsleiter tätig, wechselt als Vertriebsleiter Süd zu Impuls Küchen. Den Geschäftsleiter Vertrieb, Ulrich Spleth, dürfte Deimling noch aus gemeinsamen Tagen bei der Alno AG kennen. Oliver Deimling verfügt über reichlich Branchenerfahrung. So war er für das Start-up Cuciniale GmbH als Mitglied der Geschäftsleitung tätig, davor langjährig für die Sedia Küchentechnik Handels GmbH ebenfalls als Mitglied der Geschäftsleitung und Leiter Vertrieb und Marketing, davor für Schock und eben von 1990 bis 2002 für die Alno AG. Die Trennung von TermaCook erfolgte im beiderseitigen Einvernehmen. Es habe ganz einfach nicht gepasst, war von den Beteiligten zu hören.