Lesezeit ca. 4 Min.

PERSONALIEN


Logo von KüchenNews
KüchenNews - epaper ⋅ Ausgabe 15/2022 vom 01.09.2022

Störmer Küchen findet Nachfolger für Thomas Klee

Neuer Head of Sales & Marketing von Störmer Küchen ist seit dem 1. August Stephan Nolte, zuletzt u. a. für Längle Hagspiel tätig. Nolte bezeichnet sich auf seinem LinkedIn-Profil als Spezialist für exklusives Wohnen mit Parkett, Innentüren, Sitzmöbel – und bald auch Küchen. Davor war er bei der Nobi GmbH Geschäftsführer, das Unternehmen hat sich auf Beratung und Interimsmanagement für die Holzindustrie spezialisiert. Weiter war Nolte beim österreichischen Unternehmen Längle Hagspiel GmbH bis Juni 2022 als Geschäftsführer tätig.

Titus Group verstärkt die lokale Präsenz in der D/A/CH-Region

Christian Drenth hat als Sales Director für Zentral- und Nordeuropa die Verantwortung für die Geschäfts- belange und den Vertrieb in der D/A/CH-Region übernommen. Das Team der deutschen Titus GmbH wurde, wie berichtet, schon zum 1. Juli 2022 durch Michael Bänsch als ...

Artikelbild für den Artikel "PERSONALIEN" aus der Ausgabe 15/2022 von KüchenNews. Dieses epaper sofort kaufen oder online lesen mit der Zeitschriften-Flatrate United Kiosk NEWS.

Bildquelle: KüchenNews, Ausgabe 15/2022

Christian Drenth übernimmt die Verantwortung für die D/A/CH-Region
Weiterlesen
epaper-Einzelheft 6,99€
NEWS Jetzt gratis testen
Bereits gekauft?Anmelden & Lesen
Leseprobe: Abdruck mit freundlicher Genehmigung von KüchenNews. Alle Rechte vorbehalten.
Lesen Sie jetzt diesen Artikel und viele weitere spannende Reportagen, Interviews, Hintergrundberichte, Kommentare und mehr aus über 1000 Magazinen und Zeitungen. Mit der Zeitschriften-Flatrate NEWS von United Kiosk können Sie nicht nur in den aktuellen Ausgaben, sondern auch in Sonderheften und im umfassenden Archiv der Titel stöbern und nach Ihren Themen und Interessensgebieten suchen. Neben der großen Auswahl und dem einfachen Zugriff auf das aktuelle Wissen der Welt profitieren Sie unter anderem von diesen fünf Vorteilen:

  • Schwerpunkt auf deutschsprachige Magazine
  • Papier sparen & Umwelt schonen
  • Nur bei uns: Leselisten (wie Playlists)
  • Zertifizierte Sicherheit
  • Freundlicher Service
Erfahren Sie hier mehr über United Kiosk NEWS.

Mehr aus dieser Ausgabe

Titelbild der Ausgabe 15/2022 von Köln und seine Baustellen. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Köln und seine Baustellen
Titelbild der Ausgabe 15/2022 von imm wird 2023 zur Sommermesse. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
imm wird 2023 zur Sommermesse
Titelbild der Ausgabe 15/2022 von Küchenmöbelindustrie hat im Auftragseingang im Juli deutliches Minus. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Küchenmöbelindustrie hat im Auftragseingang im Juli deutliches Minus
Titelbild der Ausgabe 15/2022 von Haier Umfrage im deutschen Küchenfachhandel. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Haier Umfrage im deutschen Küchenfachhandel
Mehr Lesetipps
Blättern im Magazin
CARAT präsentiert neues Corporate Design
Vorheriger Artikel
CARAT präsentiert neues Corporate Design
Mehr Lesetipps

... Key Account Manager für die D/A/CH-Märkte ergänzt. Hintergrund dieser Veränderungen ist die Umstrukturierung der Titus EU-Vertriebsorganisation und das Ausscheiden von Holger Geesmann, CSO Europe, der – wie ebenfalls bereits berichtet – zu Ninkaplast gewechselt ist.

Drenth kam 2020 als Leiter SBU (Strategic Business Unit) Kinetics zu Titus, um die Integration des damals neu erworbenen Bereichs Kinetics der Simon Gruppe zu leiten. Er entwickelt Konzepte für die Zusammenarbeit mit Kunden aus Deutschland, Österreich und der Schweiz, die auf seiner jahrzehntelangen Zusammenarbeit mit Kunden und der Leitung des Vertriebs in den Beschlags-Märkten in Europa basieren.

Frank Schlangenotto geht zur GEDK Berlin – Nobilia regelt Nachfolge

Frank Schlangenotto (49) wird als dritter Geschäftsführer zur GEDK nach Berlin wechseln. Schlangenotto, der 31 Jahre auf der Lohnliste von Nobilia stand, zuletzt als Vertriebsleiter Verbände, wird dort neben Mirko Döhler und Marten Grundmann Geschäftsführer. Auf Rückfrage von küchennews bestätigte Mirko Döhler, Geschäftsführer von GEDK, dass Frank Schlangenotto ab Januar 2023 zu den Berlinern als COO wechselt.

Er soll die Themen rund um die Zukunftsthemen Digitale Küche / Neue Funktionalitäten und Dienstleistungen der IT-Landschaft für den gesamten Innenraum, die Weiterentwicklung der dafür gegründeten Vertriebslinien und die umfassende Implementierung des neuen Dienstleistungssystems von GEDK bei den Partnern zur Erleichterung von Lagerung, Kommissionierung, Endkunden-Belieferung und Vertragung an den Montageort inkl. der Entsorgung federführend umsetzen. „Wir freuen uns, mit Frank Schlangenotto einen sehr gut vernetzten und geschätzten Branchenkenner gewonnen zu haben. Dieser für die Gruppe und auch für Frank Schlangenotto selbst wichtige Schritt wird uns helfen, die nötigen Werkzeuge für die Zukunft unserer Partner bereitzustellen und den Wettbewerbsvorteil zu erhalten. Nicht zuletzt werden auch durch ihn die sehr guten Beziehungen zum Lieferantenpartner nobilia gefestigt und gemeinsame Ideen umgesetzt.“ Die Nachfolge wird Nobilia intern besetzen, Daniel Patrzek tritt die Nachfolge von Schlangenotto an und Marc Metzen übernimmt die Key Account-Aufgabe von Patrzek.

Neuer CFO für die BLANC & FISCHER Familienholding

Wechsel in der Geschäftsführung der BLANC & FISCHER Familienholding: Der bisherige Chief Finance Officer (CFO) Benno Rudolf verabschiedet sich zum Jahresende in den Ruhestand. Rudolfs Nachfolge übernimmt Heiko Pott. Der 61-jährige Finanzexperte trat zum 1. Mai 1990 in die E.G.O. Elektro-Geräte AG in Zug als verantwortlicher Controller ein. Bereits zu Beginn des Jahres 1996 wurde er zum Direktor und Verwaltungsrat der E.G.O. Elektro-Geräte AG berufen und nur zehn Monate später übernahm er die Position des CFO der E.G.O.-Gruppe (E.G.O.), der größten Unternehmensgruppe des Konzerns. 2015 übernahm er diese Aufgabe parallel in der BLANC & FISCHER Familienholding. Außerdem war Rudolf in vielen Gesellschaften der BLANC & FISCHER Unternehmensgruppen in Aufsichtsrats- und Verwaltungsratsgremien aktiv.

Benno Rudolf verlässt auf eigenen Wunsch zum 31.12.2022 das Unternehmen und möchte sich zukünftig mehr seiner Familie und seinen Hobbys widmen. Sein Nachfolger, der 53-jährige Diplom-Kaufmann Heiko Pott war zuletzt kaufmännischer Geschäftsführer des Familienunternehmens Witzenmann GmbH in Pforzheim. Zuvor hatte er viele Jahre in verschiedenen Führungspositionen des Automobil-Zulieferers Mahle in Deutschland, Spanien, Portugal und Brasilien gearbeitet.

Heiko Maibach wird Geschäftsführer bei Express Küchen

Heiko Maibach (61) wird mit Wirkung zum 1. September 2022 zum Geschäftsführer Marketing und Vertrieb der Express Küchen GmbH & Co. KG mit Sitz in Bruchmühlen bestellt und folgt damit auf Eckhard Wefing, der diese Funktion zuvor nahezu 12 Jahre innehatte.

Express Küchen wurde 2010 als Tochtergesellschaft der Nolte Holding gegründet und zählt heute zu den Top 10 der Hersteller von Küchenmöbeln in Deutschland. Der als ausgezeichneter Branchenkenner und erfahrener Möbelhandelsexperte geltende Maibach war als Vertriebsleiter bei Express Küchen ein Mann der ersten Stunde und hatte wesentlichen Anteil am Aufbau des Unternehmens.

„Wir freuen uns, dass es gelungen ist, die vakante Stelle des Vertriebsgeschäftsführers mit Herrn Maibach wieder kompetent zu besetzen. Gemeinsam mit dem Managementteam – bestehend aus Marc Hogrebe für das Ressort Technik und Melanie Thomann-Bopp für den kaufmännischen Bereich – wird er den erfolgreich eingeschlagenen Wachstumspfad weiter fortsetzen“, kommentiert Georg Konrad Nolte als Vorsitzender des Aufsichtsrats der Nolte Group die getroffene Personalentscheidung.

Michael Mehnert wird Mitglied im AMK-Vorstand

Der Vorstand der Arbeitsgemeinschaft Die Moderne Küche e.V. (AMK) hat Herrn Michael Mehnert, Geschäftsführer der Siemens Hausgeräte, als Nachfolger von Roland Hagenbucher in das Leitungsgremium des Küchen-Branchenverbandes kooptiert. Die Zuwahl erfolgte einstimmig mit Wirkung zum 13.8.2022 in der AMK-Vorstandssitzung am selben Tag. Damit stärkt die AMK den Anteil an Herstellern von Hausgeräten im AMK-Vorstand und unterstreicht damit ihre Rolle als Verband für die gesamte Küchenindustrie. AMK-Vorstandssprecher Markus Sander: „Die Stärke der AMK ist das Ergebnis der gemeinsamen Aktivitäten aller Unternehmen der Küchenbranche, und so freuen wir uns sehr, mit Michael Mehnert eine engagierte Persönlichkeit mit viel Branchenerfahrung im Vorstand der AMK begrüßen zu dürfen. Wir sind davon überzeugt, dass Herr Mehnert als Person und vor dem Hintergrund des von ihm vertretenen Unternehmens eine große Bereicherung des AMK-Vorstandes darstellt und freuen uns auf die Zusammenarbeit.“ Frank Jüttner, ebenfalls AMK-Vorstandssprecher, ergänzt: „Gerade in diesen herausfordernden Zeiten ist es wichtig, durch unser Wirken in der AMK die Nachfrage nach modernen Einbauküchen im In- und Ausland anzuregen. Dies kann nur gelingen, wenn die gesamte Küchenbranche an diesem Ziel gemeinsam arbeitet. Mit Herrn Mehnert und dem Unternehmen Siemens gewinnen wir wieder einen renommierten Partner im AMK Vorstand, um diese Ziele weiter voranzutreiben.“ Vorstandsmitglieder der Arbeitsgemeinschaft sind: Matthias Berens (Bauformat), André Dorner (Blum), Dr. Olaf Hoppelshäuser (MHK), Frank Jüttner (Miele), Uwe Kreidel (Hettich), Markus Sander (Häcker) und Bernd Weisser (Nobilia).