Bereits Kunde? Jetzt einloggen.
Lesezeit ca. 4 Min.

Pesto mit pep


vegetarisch Fit - epaper ⋅ Ausgabe 5/2019 vom 16.08.2019

Pesto selber zu machen ist leichter, als viele denken. Warum also nicht einfach diese tollen Rezepte ausprobieren? Schmeckt nicht nur zur Pasta!


Pesto ist uns in erster Linie in der klassischen Variante (siehe rechts) bekannt, die man im Fachjargon auch Pesto alla Genovese nennt. Die Bezeichnung weist auf den Ort der Erfindung, die italienische Hafenstadt Genua, hin. Doch es gibt noch jede Menge anderer Varianten, eine Auswahl von ihnen stellen wir auf diesen Seiten vor. Kommt die klassische Pesto in erster Linie als Pastasauce auf den Teller, gibt es auch jede Menge Rezepte, die sich als Süßspeise ...

Artikelbild für den Artikel "Pesto mit pep" aus der Ausgabe 5/2019 von vegetarisch Fit. Dieses epaper sofort kaufen oder online lesen mit der Zeitschriften-Flatrate United Kiosk NEWS.

Bildquelle: vegetarisch Fit, Ausgabe 5/2019

Weiterlesen
epaper-Einzelheft 3,99€
NEWS 14 Tage gratis testen
Bereits gekauft?Anmelden & Lesen
Leseprobe: Abdruck mit freundlicher Genehmigung von vegetarisch Fit. Alle Rechte vorbehalten.

Mehr aus dieser Ausgabe

Titelbild der Ausgabe 5/2019 von Veganes Müsli. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Veganes Müsli
Titelbild der Ausgabe 5/2019 von Törööö! Jetzt wird geknuspert!. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Törööö! Jetzt wird geknuspert!
Titelbild der Ausgabe 5/2019 von herbstgerichte:Kunterbunte Herbstgerichte. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
herbstgerichte:Kunterbunte Herbstgerichte
Titelbild der Ausgabe 5/2019 von kürbis spezial:Das kalorienarme Kraftpaket. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
kürbis spezial:Das kalorienarme Kraftpaket
Titelbild der Ausgabe 5/2019 von KÜRBIS:GIGANTEN DER KÜCHE. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
KÜRBIS:GIGANTEN DER KÜCHE
Titelbild der Ausgabe 5/2019 von pilze:Leckereien des Waldes. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
pilze:Leckereien des Waldes
Vorheriger Artikel
smoothies:Ab in den Mixer
aus dieser Ausgabe
Nächster Artikel Chutney-Challenge
aus dieser Ausgabe

Pesto ist uns in erster Linie in der klassischen Variante (siehe rechts) bekannt, die man im Fachjargon auch Pesto alla Genovese nennt. Die Bezeichnung weist auf den Ort der Erfindung, die italienische Hafenstadt Genua, hin. Doch es gibt noch jede Menge anderer Varianten, eine Auswahl von ihnen stellen wir auf diesen Seiten vor. Kommt die klassische Pesto in erster Linie als Pastasauce auf den Teller, gibt es auch jede Menge Rezepte, die sich als Süßspeise eignen. Die Art der Zubereitung ist meist unkompliziert, und man benötigt an Geräten nicht mehr als das, was sich ohnehin in einer durchschnittlich ausgestatteten Küche findet.
Zudem kann man seine eigenen Pesto-Kreationen auch sehr gut als Vorrat anlegen. Und nicht nur das: Wer auf der Suche nach einem originellen Präsent ist, kann sein selbst gemachtes Pesto auch sehr gut verschenken. In vielen Boutiquen finden sich dekorative Gläschen, die man noch mit eigens gestalteten Schildchen, Stoff häubchen und Bändern verzieren kann. Das kostet nicht viel Mühe und man kann sicher sein, ein Geschenk zu überreichen, dass der-oder diejenige bestimmt noch nicht hat.

FÜR 4–6 PERSONEN

1 Handvoll Basilikumblätter 30 g Parmesan, grob zerkleinert Knoblauchzehen (geschält) 3 EL Pinienkerne 80 ml Olivenöl

1. Das Basilikum waschen und trocken tupfen. Zusammen mit den anderen Zutaten in einen hohen Rührbecher geben.
2. Alles mit dem Pürierstab fein mixen. Das Pesto mit Salz und Pfeff er abschmecken und servieren oder zum Aufb ewahren in einen luft dichten Behälter füllen. Im Kühlschrank hält es sich ca.eine Woche. Passt hervorragend zu Spaghetti und reicht für mindestens 4 Personen.

Zeit: 5 Min. Pro Portion: ca. 100 kcal, 1 g EW, 10 g F, 0,3 g KH

Weißes Mandel-Schokoladen-Pesto

ERGIBT 270 GRAMM

70 g geschälte Mandeln 100 g weiße Schokolade 100 ml Sahne 1 Msp.gemahlener Koriander 3 EL Olivenöl

1. Die Mandeln trocken goldbraun rösten und im Blitzhacker hacken. Die Schokolade ebenfalls zerkleinern.
2. Die Sahne mit Koriander erhitzen, den Topf vom Herd nehmen und die Schokolade in der Sahne schmelzen. Mandeln und Olivenöl hineingeben, Pesto unter wiederholtem Rühren erkalten lassen.
3. Sobald es Zimmertemperatur hat, nochmals mit dem Rührgerät cremig rühren.

Zeit: 15 Min. Pro Portion: ca. 120 kcal, 2,5 g EW, 2 g F, 1 g KH

Mandel-Paprika-Pesto

ERGIBT 500 ML

200 g geschälte Mandeln 2 rote Paprika Fleur de Sel frisch gemahlener Pfeff er 1 TL Honig 1 EL Zitronensaft 100 ml Olivenöl 50 g Parmesan

1. Den Backofen auf 220 °C vorheizen. Die Mandeln in einer Pfanne ohne Fett oder im Backofen goldbraun rösten und grob hacken.
2. Die Paprika waschen, halbieren und den Strunk und die Kerne entfernen. Die Paprikahälft en auf ein Backblech oder in eine flache, feuerfeste Form legen. Salz, Pfeff er, Honig, Zitronensaft und 2–3 EL Olivenöl darübergeben. Die Paprika 15–20 Min.auf der oberen Schiene des Backofens backen. Sobald die Haut schwarze Stellen bekommt und das Fruchtfleisch weich ist, sind die Paprika fertig.
3. Die Haut der etwas abgekühlten Paprika abziehen und das Fruchtfleisch mit dem Sud vom Backblech und den Mandeln in eine Küchenmaschine geben. Das restliche Olivenöl dazugeben und alles pürieren.
4. Den Parmesan reiben und zuletzt unter das Pesto mischen. Zu Pasta, Reis oder Couscous servieren. Das Pesto passt natürlich auch bestens zu kurz gebratenem oder gegrilltem Fleisch oder Fisch, zu Würstchen, Haloumi oder Tofu.

Zeit: 10 Min., 15–20 Min. Backzeit
Pro Portion: ca. 110 kcal, 3 g EW, 2 g F, 1,5 g KH

Auberginen-Minz-Paste

FÜR 2–3 PERSONEN

1 Aubergine Salz 4 EL Olivenöl 4 Zehen junger Knoblauch 4 Zweige Minze einige Zweige glatte Petersilie 1 EL Pinienkerne frisch gemahlener Pfeff er 1 TL Zitronensaft etwas Zucker oder Honig

1. Die Aubergine halbieren und die Schnittflächen mit einem scharfen Messer rautenförmig einritzen. Anschließend mit Salz einreiben, mit den Schnittflächen nach unten legen und 15 Min. „weinen lassen“. Den Backofen auf 200 °C vorheizen.
2. Inzwischen den Knoblauch schälen, fein reiben und mit etwas Olivenöl zu einer Paste verrühren. Die Auberginenhälft en abspülen, auf ein Backblech setzen und die Schnittkanten mit der Knoblauchpaste bestreichen. 2 EL Olivenöl über die Auberginen geben und diese im Ofen 25–30 Min.backen. Wenn das Fruchtfleisch weich ist, sind sie fertig.
3. Die Minze und die Petersilie waschen, trocken schütteln und die Blätter abzupfen. Die Kräuter fein schneiden. Die Pinienkerne in einer Pfanne ohne Fett goldbraun rösten und grob hacken.
4. Das weiche Auberginenfruchtfleisch mit einem Löff el aus der Schale kratzen und mit dem restlichen Olivenöl in eine Küchenmaschinegeben und pürieren. Die Pinienkerne, die Minze und die Petersilie zum Schluss unterrühren und die Paste mit Pfeff er, Zitronensaft und Zucker oder Honig abschmecken.

Zeit: 10 Min., 15–20 Min. Backzeit
Pro Portion: ca. 90 kcal, 1 g EW, 2 g F, 0,5 g KH

Tomaten-Pesto-Crème

FÜR 6 PERSONEN

30 g getrocknete Tomaten 30 g Mandeln 1 Knoblauchzehe 3 Stängel Basilikum 1 TL Tomatenmark 3 EL Olivenöl 25 g Parmesan 100 g Doppelrahmfrischkäse 100 g Mascarpone Salz Pfeffer

1. Die Tomaten klein schneiden und in einem kleinen Topf mit 75 ml Wasser 6–8 Min.zugedeckt köcheln lassen. Dann im Kochwasser abkühlen lassen. Inzwischen die Mandeln mit kochend heißem Wasser überbrühen, kurz darin ziehen lassen, eiskalt abschrecken, häuten und trocken tupfen. Mandeln grob hacken, in einer beschichteten Pfanne ohne Fett hellbraun rösten und abkühlen lassen. 1 TL Mandeln beiseitelegen.
2. Knoblauch schälen und fein würfeln. Basilikum waschen, trocken schütteln und Blättchen abzupfen. Einige Blättchen beiseitelegen, den Rest grob hacken. Die Tomaten samt Einweichwasser, Mandeln, Knoblauch, gehacktem Basilikum, Tomatenmark und Olivenöl fein pürieren.
3. Parmesan fein reiben. Frischkäse und Mascarpone zur Tomatenmischung geben und kurz pürieren. Parmesan unterrühren, mit Salz und Pfeffer abschmecken. Die Pestocreme mit dem restlichen Basilikum und den übrigen Mandeln garnieren. Dazu passen Crostini oder Pasta

Zeit: 30 Min.
Pro Schüssel: ca. 235 kcal, 4 g EW, 23 g F, 2 g KH

TIPP

Durch einen dünnen Ölfilm auf dem Pesto kann man die Haltbarkeit etwas verlängern. Generell gilt: Je mehr Zucker enthalten ist, desto länger hält es sich.

Pesto, Salsa & Co.selbst gemacht Martin Kintrup

Gräfe & Unzer Verlag ISBN 978-3-83384-430-0 128 Seiten, 12,99 EUR


Fotos: AdobeStock/ Roman Rodionov (1), Gräfe und Unzer Verlag/ Melanie Zanin (5), freepik.com (2), shutterstock (2)