Bereits Kunde? Jetzt einloggen.
Lesezeit ca. 2 Min.

Pippa Middleton: St. Barth – dieses Paradies ist ihre zweite Heimat


Adel heute - epaper ⋅ Ausgabe 8/2019 vom 05.07.2019

Kates schöne Schwester hat ihr Herz in der Karibik verloren


Artikelbild für den Artikel "Pippa Middleton: St. Barth – dieses Paradies ist ihre zweite Heimat" aus der Ausgabe 8/2019 von Adel heute. Dieses epaper sofort kaufen oder online lesen mit der Zeitschriften-Flatrate United Kiosk NEWS.

Bildquelle: Adel heute, Ausgabe 8/2019

Kristallklares Wasser wie aus dem Bilderbuch: Die kleine Insel bietet pure Karibikfreude – die hat auf St. Barth allerdings ihren Preis


Kurze Abkühlung im Meer: Pippa Middleton fühlt sich auf St. Barth wie Zuhause


Karibische Klänge hört man überall in den Straßen der Hauptstadt Gustavia


Frische Meeresfrüchte und ein Glas Wein – die Essenskultur ist französisch geprägt


Weiterlesen
epaper-Einzelheft 1,99€
NEWS 14 Tage gratis testen
Bereits gekauft?Anmelden & Lesen
Leseprobe: Abdruck mit freundlicher Genehmigung von Adel heute. Alle Rechte vorbehalten.

Mehr aus dieser Ausgabe

Titelbild der Ausgabe 8/2019 von Adel heute. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Adel heute
Titelbild der Ausgabe 8/2019 von KLUGE ENTSCHEIDUNG!. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
KLUGE ENTSCHEIDUNG!
Titelbild der Ausgabe 8/2019 von Albert und Charlene: DUNKLE VERGA N GENHEIT!. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Albert und Charlene: DUNKLE VERGA N GENHEIT!
Titelbild der Ausgabe 8/2019 von Mary und Frederik: GETRENNTE WEGE!. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Mary und Frederik: GETRENNTE WEGE!
Titelbild der Ausgabe 8/2019 von Königin Maxima: RÜHREND! Sie holt ihre Mutter in den Palast. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Königin Maxima: RÜHREND! Sie holt ihre Mutter in den Palast
Titelbild der Ausgabe 8/2019 von Pierre Casiraghi: GESCHW INDIGKEITSRAUSCH!: Fordert er das Schicksal heraus?. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Pierre Casiraghi: GESCHW INDIGKEITSRAUSCH!: Fordert er das Schicksal heraus?
Vorheriger Artikel
Funkelnde Kostbarkeit
aus dieser Ausgabe
Nächster Artikel Das große Notfall - Lexikon
aus dieser Ausgabe


Fotos: bbnews (4), fotolia, Getty Images (3), HUBER IMAGES, picture alliance (3)

Es gilt als „Monaco der Karibik“. Denn die Reichen und Schönen findet man nicht nur an der Côte d’Azur, sondern auch auf St. Barth, eine 40 Quadratkilometer grün bewachsene Insel der kleinen Antillen. Hier genießen Stars und Hoheiten die Ruhe und Abgeschiedenheit, denn für Massentourismus ist hier kein Platz. Ganz abgesehen davon wäre dafür auch das Preisniveau ein wenig zu hoch!

Unter 500 Euro ist hier kein Hotelzimmer zu bekommen, und ein einfacher Hamburger mit Pommes am Strand kann mal locker mit 25 Euro zu Buche schlagen.

Nun muss sich Pippa Middleton (35) zum Glück über Geld keine Sorgen machen. Die hübsche Schwester von Herzogin Kate (37) kommt aus einer vermögenden Familie und mit ihrem Ehemann James Matthews (43) hat sie sich ja auch noch einen echten Goldschatz geangelt.

Seine Eltern, David und Jane, gelten als die „Könige von St. Barth“. Ihnen gehört das Nobelhotel „Eden Rock“. Hier schliefen schon Elton John (72), Brad Pitt (55) und Fürstin Charlene (41). Nach der Eröffnung der Wohlfühl-Oase 1995 war Prinzessin Diana (†1997) eine der ersten Gäste.

Die Ankunft beginnt mit einem Abenteuer

Für Pippa ist St. Barth schon lange ein zweites Zuhause geworden. Seit vielen Jahren genießt sie hier an den Traumstränden unter Palmen ihre Urlaube, oder entflieht im Herbst und Winter dem Londoner Schmuddelwetter.

Für die Einreise brauchen Europäer kein Visum, ein gültiger Personalausweis reicht. St. Barth ist nämlich französisches Überseegebiet, und so gelten dieselben Bestimmungen, als würden sie von Frankfurt nach Paris fliegen. Nur bei der Landung gibt es einen Unterschied. Die Landebahn auf der Insel mit nur rund 600 Metern gilt als eine der gefährlichsten der Welt. Da brauchen nicht nur die Piloten gute Nerven …

Die Familie Matthews eröffnete 1995 das „Eden Rock“ und leitet es bis heute mit großem Erfolg


Auch für große Kreuzfahrtschiffe ist St. Barth in der Karibik ein beliebtes Ziel


Schicke kleine Bungalows mit eigenem Pool direkt am Meer können bis zu 4 000 Euro pro Nacht kosten


Einfache Gästehäuser aus Holz – viele wurden von Hurrikan Irma im September 2017 zerstört, aber bis heute wieder liebevoll aufgebaut


Landung mit Sturzflug und Vollbremsung. Die Landebahn auf der Insel ist nur 600 Meter kurz und endet am Meer


Seit ihrer Hochzeit im Jahr 2017 verbringen Pippa und Ehemann James viele Wochen im Jahr auf St. Barth