Bereits Kunde? Jetzt einloggen.
Lesezeit ca. 8 Min.

PLÄTZCHEN-AUSLESE: Feinste Auswahl


Weck LandJournal - epaper ⋅ Ausgabe 6/2020 vom 10.11.2020


Artikelbild für den Artikel "PLÄTZCHEN-AUSLESE: Feinste Auswahl" aus der Ausgabe 6/2020 von Weck LandJournal. Dieses epaper sofort kaufen oder online lesen mit der Zeitschriften-Flatrate United Kiosk NEWS.

Bildquelle: Weck LandJournal, Ausgabe 6/2020

Gefüllte APRIKOSEN-VANILLE-Rauten

Rezept für etwa UN Rauten

Zubereitungszeit: 55 Minuten + Kühlzeit: 1 –2 Stunden

ZUTATEN:
100 g getrocknete Aprikosen,
400 g Mehl,
125 g Zucker,
1 Prise Salz,
Abrieb einer halben Bio-Zitrone,
Mark einer Vanilleschote,
1 Ei (M),
20 ml Aprikosenlikör,
250 g Butter.

ZUM FÜLLEN:
150 g Aprikosenkonfitüre,
20 ml Aprikosenlikör.

ZUM GARNIEREN:
etwas Puderzucker,
100 g rotes Dekor-Marzipan,
200 g Zartbitter-Kuvertüre.

Für den Teig die Aprikosen fein würfeln. Das Mehl auf eine Arbeitsfläche sieben, in die Mitte eine Mulde drücken, Zucker, Salz, Zitronenabrieb, ...
Den ...

Weiterlesen
epaper-Einzelheft 3,99€
NEWS 14 Tage gratis testen
Bereits gekauft?Anmelden & Lesen
Leseprobe: Abdruck mit freundlicher Genehmigung von Weck LandJournal. Alle Rechte vorbehalten.

Mehr aus dieser Ausgabe

Titelbild der Ausgabe 6/2020 von TROCKENFRÜCHTE IN DER WEIHNACHTSBÄCKEREI: Getrocknet, köstlich, fruchtig. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
TROCKENFRÜCHTE IN DER WEIHNACHTSBÄCKEREI: Getrocknet, köstlich, fruchtig
Titelbild der Ausgabe 6/2020 von GESCHENK-IDEEN: Tolle Präsente im Glas. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
GESCHENK-IDEEN: Tolle Präsente im Glas
Titelbild der Ausgabe 6/2020 von Einkochservice: SIE FRAGEN, UNSERE EINKOCHPROFIS HELFEN. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Einkochservice: SIE FRAGEN, UNSERE EINKOCHPROFIS HELFEN
Titelbild der Ausgabe 6/2020 von MENÜ FÜR DIE WEIHNACHTSTAGE: Alle Jahre wieder. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
MENÜ FÜR DIE WEIHNACHTSTAGE: Alle Jahre wieder
Titelbild der Ausgabe 6/2020 von WEIHNACHTSDEKORATION: Von drauß’ vom Walde. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
WEIHNACHTSDEKORATION: Von drauß’ vom Walde
Titelbild der Ausgabe 6/2020 von HUTZELN AUS FATSCHENBRUNN: Süßes Erbe. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
HUTZELN AUS FATSCHENBRUNN: Süßes Erbe
Vorheriger Artikel
EDITORIAL
aus dieser Ausgabe
Nächster Artikel TROCKENFRÜCHTE IN DER WEIHNACHTSBÄCKEREI: Getrocknet, k…
aus dieser Ausgabe

Für den Teig die Aprikosen fein würfeln. Das Mehl auf eine Arbeitsfläche sieben, in die Mitte eine Mulde drücken, Zucker, Salz, Zitronenabrieb, Vanillemark, Ei und den Likör hineingeben. Die Butter in Flöckchen und die Aprikosenwürfelchen auf dem Mehlrand verteilen. Alles rasch zu einem Mürbeteig verkneten. Den Teig in Folie wickeln und etwa 1 – 2 Stunden kühl stellen.
Den Backofen auf 180° C (Gas Stufe 2 – 2½) vorheizen. Ein Blech mit Backpapier auslegen.

Den Teig auf einer leicht bemehlten Arbeitsfläche zu einer 3 – 4 mm dicken Platte ausrollen. Mithilfe eines Lineals und eines glatten Teigrollers den Teig in Rauten von 4 cm Kantenlänge schneiden. Die Rauten auf das Blech setzen. Das Blech in den Backofen schieben und in 10 – 12 Minuten goldbraun backen. Aus dem Ofen nehmen, die Rauten auf ein Kuchengitter legen und auskühlen lassen. Die erwärmte Aprikosenkonfitüre durch ein Sieb streichen und mit dem Likör verrühren. Die Hälfte der Rauten auf der Unterseite mit der Konfitüre bestreichen und die restlichen Rauten daraufsetzen. Für die Dekoration die Arbeitsfläche leicht mit Puderzucker besieben, das rote Marzipan darauf ausrollen und kleine Herzen ausstechen oder ausschneiden. Die Kuvertüre nach Packungsanweisung temperieren. Die Oberfläche der Rauten in die Kuvertüre tauchen, auf dem Kuchengitter etwas abtropfen lassen und auf Backpapier legen. Leicht antrocknen lassen, dann mit den Marzipanherzen verzieren und trocknen lassen.

Nährwert pro Raute ca.: 1 g Eiweiß, 4 g Fett, 10 g Kohlenhydrate, 86 kcal (360 kJ).

Unser TIPP

Zur längeren Haltbarkeit die ausgekühlten Vanille-Rauten und auch die anderen Plätzchen aus diesem Beitrag, natürlich ohne Kuvertüre und andere Verzierungen, in WECK-Einkochgläser, z. B. in Sturzform à 580 ml Inhalt, schichten und diese mit Einkochring, Glasdeckel und zwei Einweck-Klammern verschließen. Die Gläser 30 Minuten im 100° C-heißen Wasserbad einkochen. Abkühlen lassen, dann die Klammern entfernen.

CRANBERRY-Pekannuss-Kipferl

Rezept für etwa 70 Kipferl

Zubereitungszeit: 2 Stunden

ZUTATEN FÜR DEN TEIG:
50 g getrocknete Cranberrys,
100 g gemahlene Pekannüsse,
280 g Mehl,
90 g Zucker,
1 Päck. Bourbon-Vanillezucker,
1 Prise Salz,
200 g Butter,
2 Eigelb (M).

ZUM GARNIEREN:
100 g Zartbitter-Kuvertüre.

Die Cranberrys in kleine Würfel hacken. Pekannüsse, Mehl, Zucker, Vanillezucker, Salz und Butter in Flöckchen auf der Arbeitsfläche mit einem großen Messer durchhacken. Eigelbe und Cranberrys dazugeben und alles rasch zu einem Teig verkneten. Den Teig in Folie wickeln und etwa 1 Stunde kühl stellen.
Den Backofen auf 175° C (Gas Stufe 2 – 2½) vorheizen. Das Blech mit Backpapier auslegen. Aus dem Teig zwei Rollen formen und diese jeweils in 35 gleich große Stücke teilen. Aus den Teigstücken kleine, spitz zulaufende Röllchen von Hand formen. Die Stücke auf das Blech legen und zu Kipferl formen. In den Ofen schieben und in 10 – 12 Minuten nach Sicht hellbraun backen. Das Blech aus dem Ofen nehmen, die Kipferl auf ein Kuchengitter legen und auskühlen lassen.
Die Kuvertüre nach Packungsanweisung temperieren. Die vollständig erkalteten Kipferl mit den Spitzen in die Kuvertüre tauchen. Die Unterseiten leicht am Schüsselrand abstreifen, dann auf Backpapier legen und trocknen lassen.

Nährwert pro Kipferl ca.: 1 g Eiweiß, 4 g Fett, 6 g Kohlenhydrate, 63 kcal (262 kj).

Unser TIPP

Geschenk-Idee!
Die Kipferl in WECK-Gläser, z. B. Schmuckform à 560 ml, füllen und dekorativ verpacken!

KOKOS-PAPAYA-Makronen

Rezept für etwa 80 Makronen
Zubereitungszeit: 45 Minuten

ZUTATEN FÜR TEIG:
50 g getrocknete
Papaya,
4 Eiweiß (M),
1 Prise Meersalz, z. B.
Fleur de sel,
150 g Zucker,
1 Päck. Vanillezucker,
60 g Speisequark,
20 ml Kokoslikör,
200 g Kokosraspel.

Die Papaya ganz fein schneiden. Das Eiweiß mit dem Salz steif schlagen, Zucker und Vanillezucker einrieseln lassen und zu einer schnittfesten, glänzenden Masse weiterschlagen. Quark, Kokoslikör, Kokosraspel und Papaya unterheben.
Den Backofen auf 150° C (Gas Stufe 1) vorheizen. Das Backblech mit Dauerbackfolie belegen. Mithilfe von zwei Teelöffeln kleine Häufchen auf das Blech setzen. Das Blech in den Ofen schieben und die Makronen in etwa 20 Minuten mehr trocknen als backen.
Das Blech mit den Kokos-Papaya-Makronen herausnehmen, etwas abkühlen lassen, vorsichtig von der Dauerbackfolie lösen und auf einem Kuchengitter abkühlen lassen.

Nährwert pro Makrone ca.: 1 g Eiweiß, 2 g Fett, 3 g Kohlenhydrate, 29 kcal (120 kJ).

MANDEL-DATTEL-Taler

Rezept für etwa 50 Taler

Zubereitungszeit: 45 Minuten + Kühlzeiten

ZUTATEN FÜR DEN TEIG:
150 g entsteinte Datteln,
50 g Zartbitter-Schokolade,
300 g Mehl, ½TL Backpulver,
150 g Butter,
175 g Zucker,
1 Päck. Bourbon-Vanillezucker,
1 Msp. gemahlene Nelken,
1 Msp. gemahlener Zimt,
1 Prise Salz,
1 Ei (M),
100 g gehackte Mandeln.

FÜR DIE GLASUR:
100 g Puderzucker,
etwa 2 – 3 EL Rum,
einige Tropfen rote Lebensmittelfarbe.

Für den Teig die Datteln fein würfeln. Die Schokolade fein hacken. Das Mehl mit dem Backpulver auf eine Arbeitsfläche sieben. In die Mitte eine Mulde drücken, die Butter in Stücken, Zucker, Vanillezucker, Gewürze, Ei, Mandeln, Datteln und Schokolade zugeben und alles rasch zu einem Teig verkneten. Den Teig zu Rollen von 2 cm Durchmesser formen. In Folie wickeln und im Kühlschrank in etwa 15 Minuten fest werden lassen.
Die Teigrollen aus dem Kühlschrank nehmen und gegebenenfalls nochmals rundrollen. Im Kühlschrank weitere 3 Stunden ruhen lassen.
Den Backofen auf 180° C (Gas Stufe 2 - 2½) vorheizen. Die Rollen in etwa 5 mm dicke Scheiben schneiden. Mit etwas Abstand auf ein mit Backpapier oder Dauerbackfolie ausgelegtes Blech legen, in den Ofen schieben und in 8-10 Minuten nach Sicht goldbraun backen. Die Taler aus dem Ofen nehmen und auf einem Kuchengitter auskühlen lassen.
Für die Glasur den Puderzucker in eine Schüssel sieben. Mit dem Rum und der Lebensmittelfarbe zu einer dickflüssigen Glasur verrühren. Die Taler zur Hälfte mit der Glasur bestreichen. Auf ein Kuchengitter legen und trocknen lassen.

Nährwert pro Stück ca.: 0,5 g Eiweiß, 1 g Fett, 4 g Kohlenhydrate, 32 kcal (137 kJ).

Unser TIPP

Auch diese Plätzchen können Sie zur längeren Haltbarkeit einkochen, natürlich ohne Glasur! Die Anleitung finden Sie auf S. 8.

Zum Verschenken können Sie auch dekorierte Plätzchen in Gläser Ihrer Wahl füllen, diese mit Einkochring, Glasdeckel und Einweck-Klammern nur verschließen und zum Beispiel mit einem Tannenzweig dekorieren.

Beschwipste KIRSCHPLÄTZCHEN

Rezept für etwa 30 Plätzchen

Zubereitungszeit: 1 ½ Stunden

ZUTATEN FÜR DEN TEIG:
100 g getrocknete Kirschen,
40 ml Kirschwasser,
150 g Butter,
125 g weißer Rohrzucker,
Mark einer halben Vanilleschote,
1 Ei (M),
250 g Mehl,
1 TL Backpulver.

FÜR DIE GLASUR:
150 g Puderzucker,
1 – 2 TL Kirschwasser, etwas rote Lebensmittelfarbe.

Für den Teig zunächst die Kirschen fein schneiden, in eine Schüssel geben, mit Kirschwasser mischen und 15 Minuten ziehen lassen. Die Butter mit Rohrzucker und Vanillemark in eine Schüssel geben und mit den Rührbesen des Handrührgerätes cremig rühren. Das Ei unterrühren. Mehl mit Backpulver mischen, über die Zucker-Ei-Masse sieben und verrühren. Nun die Kirschen samt Kirschwasser ebenfalls untermengen. Den Teig zugedeckt etwa 30 Minuten kühl ruhen lassen. Ein Blech mit Backpapier auslegen, den Backofen auf 180°C (Gas Stufe 2-2½) vorheizen.
Aus dem Teig mit bemehlten Händen kleine Kugeln von etwa 20 g formen und etwas flach drücken. Auf das Backblech legen, dieses in den Ofen schieben und etwa 12 Minuten backen. Das Blech aus dem Ofen nehmen und die Plätzchen auf einem Kuchengitter vollständig abkühlen lassen.
Für die Glasur den Puderzucker in eine Schüssel sieben, mit dem Kirschwasser und der roten Speisefarbe zu einem dickflüssigen roten Guss verrühren. Diesen in eine Papierspritztütefüllen. Die Plätzchen mit feinen Linien längs und quer verzieren, sodass kleine Quadrate entstehen.

Nährwert pro Plätzchen ca.: 2 g Eiweiß, 5 g Fett, 19 g Kohlenhydrate, 128 kcal (538 kJ).

Süße Ravioli mit FEIGENFÜLLUNG

Rezept für etwa 40 Stück

Zubereitungszeit: 1 Stunde + Kühlzeit: 2 Stunden

ZUTATEN FÜR DEN TEIG:
300 g Mehl, ½TL Backpulver,
75 g Zucker,
1 Prise Salz,
1 Ei (M),
150 g Butter.

FÜR DIE FÜLLUNG:
175 g getrocknete Feigen,
50 g Walnüsse ohne Schale,
60 ml Apfelsaft,
20 ml Feigenlikör.

FÜR DIE GLASUR:
90 g Puderzucker, ½ Eiweiß,
1 TL Zitronensaft, etwas gelbe Lebensmittelfarbe.

ZUM GARNIEREN:
75 g Marzipanrohmasse,
1 EL Puderzucker, etwas rote Speisefarbe.

AUSSERDEM:
1 Eiweiß zum Bestreichen.

Das Mehl mit dem Backpulver auf eine Arbeitsfläche sieben. In die Mitte eine Vertiefung drücken, Zucker, Salz und das Ei hineingeben. Die Butter in Flöckchen auf dem Mehlrand verteilen. Mit einem großen Messer von außen nach innen krümelig hacken, dann die Krümel rasch zu einem glatten Teig verkneten. Zur Kugel formen, in Folie wickeln und 1 -2 Stunden kühlen.
Für die Füllung die Feigen klein schneiden und die Walnüsse hacken. Beides mit Apfelsaft und Feigenlikör in einem Mixer fein pürieren.
Den Backofen auf 180°C (Gas Stufe 2 - 2 ½) vorheizen. Auf einer bemehlten Arbeitsfläche den gekühlten Teig etwa 2 mm dick ausrollen und mit einem glatten runden Ausstecher von 6 cm Durchmesser Kreise ausstechen. In die Mitte jedes Kreises etwas Feigenfüllung geben. Die Ränder um die Füllung mit verquirltem Eiweiß bestreichen, dann zu Halbmonden zusammenklappen. Die Ränder gut festdrücken. Auf ein mit Backpapier belegtes Blech legen, in den vorgeheizten Ofen schieben und 12-15 Minuten backen. Herausnehmen und die Halbmonde auf einem Kuchengitter auskühlen lassen.
Für die Glasur den Puderzucker in eine Schüssel sieben. Eiweiß, Zitronensaft und gelbe Lebensmittelfarbe zufügen und alles mit einem kleinen Schneebesen zu einer glatten, glänzenden Masse rühren. Die Glasur in eine Papierspritztüte füllen und die Ravioli linienförmig verzieren. Die Glasur etwas antrocknen lassen.
Für die Sternchen das Marzipan mit Puderzucker und roter Speisefarbe verkneten. Die Arbeitsfläche mit wenig Puderzucker besieben, darauf das Marzipan 2 mm dick ausrollen und Mini-Sterne ausstechen. Die Sterne in die Glasur der süßen Ravioli drücken und trocknen lassen.

Nährwert pro Stück ca.: 2 g Eiweiß, 5 g Fett, 14 g Kohlenhydrate, 104 kcal (437 kJ).

FRÜCHTE-PLÄTZCHEN mit Pistazien

Rezept für etwa 30 Stück

Zubereitungszeit: 55 Minuten

ZUTATEN FÜR DEN TEIG:
125 g gemischte Trockenfrüchte (z. B. Aprikosen, Himbeeren, Birnen, Ananas),
2 EL weißer Rum,
125 g Butter,
125 g weißer Rohrzucker,
Mark einer halben Vanilleschote,
¼TL gemahlener Zimt,
Abrieb von ½ Bio-Orange,
3 Eier (M),
300 g Mehl,
20 g Vanillepuddingpulver,
½ Päck. Backpulver,
30 g gehackte Pistazien.

ZUM GARNIEREN:
50 g Zartbitter-Kuvertüre.

Die Trockenfrüchte in ganz kleine Würfel schneiden. In eine kleine Schüssel geben, mit dem Rum beträufeln, mischen und 15 Minuten ziehen lassen. Butter, Rohrzucker, Vanillemark, Zimt und Orangenabrieb in eine Schüssel geben und mit dem Mixer cremig rühren. Die Eier nach und nach unterrühren. Mehl, Puddingpulver und Backpulver separat mischen, über die Zucker-Ei-Masse sieben und unterkneten. Zum Schluss das Trockenobst und die Pistazien untermischen.
Den Backofen auf 180°C (Gas Stufe 2-2 ½) vorheizen. Das Blech mit Backpapier auslegen. Mit leicht bemehlten Händen aus dem Teig kleine Kugeln von etwa 25 g formen, diese ein wenig flach drücken und mit Abstand auf das Blech setzen. Die Plätzchen etwa 12 Minuten nach Sicht backen. Aus dem Ofen nehmen und auf einem Kuchengitter abkühlen lassen.
Die Plätzchen nebeneinander auf ein Stück Backpapier legen. Die Kuvertüre nach Packungsanweisung temperieren, in eine Papierspritztüte füllen und die Plätzchen mit feinen Linien verzieren. Trocknen lassen, dann verpacken.

Nährwert pro Stück ca.: 2 g Eiweiß, 6 g Fett, 18 g Kohlenhydrate, 136 kcal (572 kJ).

Unser TIPP

Zum Verschenken die Plätzchen in Gläser, z. B. Tulpenglas à 370 ml, füllen. Mit Einkochring, Glasdeckel und Einweck-Klammern verschließen!


Fotos: Dorothee Gödert Foodfotografie; sunward5-stock.adobe.com