Lesezeit ca. 11 Min.
arrow_back

POPKULTUR


Logo von INKA Regiomagazin
INKA Regiomagazin - epaper ⋅ Ausgabe 140/2022 vom 01.10.2022

Off Track IV

Artikelbild für den Artikel "POPKULTUR" aus der Ausgabe 140/2022 von INKA Regiomagazin. Dieses epaper sofort kaufen oder online lesen mit der Zeitschriften-Flatrate United Kiosk NEWS.

„Geräuschlos glitt der Fahrstuhl in die Höhe. Noch einige Dutzend Schritte – und da war die Sterngalerie“: Das Kulturzentrum Tempel verwandelt sich erneut in einen Open Space für Klangkunst, Video, Tanz, Performance Art, Text und Installation. Die transdisziplinäre Residenz „Off Track“ geht mit neuer Besetzung in die vierte Runde: Sechs KünstlerInnen waren eingeladen, kollaborative Strategien zu erproben. Im Rahmen einer mehrtägigen Arbeitsphase mit künstlerischem Austausch, Skillsharing und Recherche entstand eine performative Rauminstallation. Mit David Loscher (Sound/Performance), Miriam Markl (Tanz/ Choreografie/Performance), Corinne Riepert (Textil/Installation/Performance), Andreas Grahl (Installation/Text/Fotografie), Claudia Carolin Münch (Videokunst/Dokumentarfilm/ Tanz) und Frédéric Ehlers (Performance/Zeichnung/Installation). -rowa · Fr, 7.10., 20-23 Uhr; Sa, 8.10., 18-21 Uhr, Tempel, Scenario Halle

Stuttgart & Ludwigsburg: Placebo, Deep Purple, Chris de Burgh, Beyond The Black & Amaranthe

Artikelbild für den Artikel "POPKULTUR" aus der Ausgabe 140/2022 von INKA Regiomagazin. Dieses epaper sofort kaufen oder online lesen mit der Zeitschriften-Flatrate United Kiosk NEWS.

Nach neun Jahren Releasepause haben Placebo, die 1996 als Britpop-Antithese durchgestartet sind, im Frühjahr ihr achtes Studioalbum „Never Let Me Go“ veröffentlicht. Jetzt sind die britischen Alternative-Rocker um Brian Molko wieder on Stage (Di, 4.10., 20 Uhr, Schleyer-Halle, Stuttgart, Foto oben: Mads Perch). An selber Stelle spielt die seit 54 Jahren aktive Hardrock-Institution Deep Purple, die ihre neuen Songs vom 2020er-Album „Woosh!“ mit altbekannten Klassikern vermischt. Ähnlich legendär: der Special Guest Jefferson Starship (Fr, 14.10., 19.30 Uhr, Nachholtermin vom 16.10.20 & 23.10.21). Die größten Hits mit Anekdoten aus seiner in den 70ern gestarteten Karriere präsentiert Chris de Burgh in seinem neuen Soloprogramm „His Songs, Stories & Hits“ (Sa, 29.10., 20 Uhr, Porsche-Arena, Stuttgart, Nachholtermin vom 26.11.21). Und ins benachbarte Ludwigsburg kommen zwei der „Melodic Metal“-Aushängeschilder: die German Shootingstars Beyond The Black auf Co-Headlinertour mit den Schweden Amaranthe (Foto unten) um Sängerin Elize Ryd und Mastermind Olof Mörck. Support: Butcher Babies und Ad Infinitum (Sa, 8.10., 18.15 Uhr, MHP-Arena). -pat ·

Artikelbild für den Artikel "POPKULTUR" aus der Ausgabe 140/2022 von INKA Regiomagazin. Dieses epaper sofort kaufen oder online lesen mit der Zeitschriften-Flatrate United Kiosk NEWS.

„Rhythm & Blues“ feat. Butch Williams

Artikelbild für den Artikel "POPKULTUR" aus der Ausgabe 140/2022 von INKA Regiomagazin. Dieses epaper sofort kaufen oder online lesen mit der Zeitschriften-Flatrate United Kiosk NEWS.

The Voyagers haben einen besonderen Gast eingeladen, der für seine explosive und energiegeladene Performance bekannt ist: Butch Williams, dessen Repertoire von Soul, Gospel, Blues und Rock bis hin zu Jazz reicht. Doch auch bei R’n’B, Hip-Hop und Balladen ist Williams ganz in seinem Element. -rowa · Do, 6.10., 20 Uhr, Kurhaus Baden-Baden

Jozef van Wissem

Artikelbild für den Artikel "POPKULTUR" aus der Ausgabe 140/2022 von INKA Regiomagazin. Dieses epaper sofort kaufen oder online lesen mit der Zeitschriften-Flatrate United Kiosk NEWS.

Er ist einer der bekanntest e n Lautenspieler der westlichen Welt. Jozef van Wissem ist aber auch ein Avantgardekomponist, der weder Angst vor schlichter Schönheit noch vor experimentellen Spielereien kennt und so die Lautenmusik aus der akademischen Ecke herausgeholt hat: Mit seiner ganz in Schwarz gehaltenen maßgefertigten Barocklaute spielt er nicht selten in Rockclubs! 2022 präsentiert van Wissem sein 20. Soloalbum „Behold! I Make All Things New!“, das elektronische Musik und Lautenspiel vereint. -pat · Sa, 8.10., 20 Uhr, Badischer Kunstverein (Jazzclub Booking )

Cäthe & Wilhemine

Artikelbild für den Artikel "POPKULTUR" aus der Ausgabe 140/2022 von INKA Regiomagazin. Dieses epaper sofort kaufen oder online lesen mit der Zeitschriften-Flatrate United Kiosk NEWS.

Catharina Sieland (Foto: Thorsten Dirr) macht auf „Chill Out Punk“. In ihren neuen Cäthe-Liedern wie der Single „Warum darum“ verhandelt sie neben Lieben, Leben und Frausein auch Themen wie Altern und Ängste, die einem im deutschen Pop eher selten begegnen – frei von Pathos und trotzdem beseelt von großen Gefühlen, gewitzt, aber ohne gefeilte Pointen. Support: die schwedische Singer/Songwriterin Emma Elisabeth (Do, 6.10., Nachholtermin vom 22.1.). In fröhlicher Popmusik verhandelt die Berlinerin Wilhelmine ebenso ernste Themen. (Sa, 8.10.). -pat · 20 Uhr, Tollhaus

Fu Manchu

Artikelbild für den Artikel "POPKULTUR" aus der Ausgabe 140/2022 von INKA Regiomagazin. Dieses epaper sofort kaufen oder online lesen mit der Zeitschriften-Flatrate United Kiosk NEWS.

Mit ihrer ersten Single „Kept Between Trees“ etablieren sich die Kalifornier 1990 neben Monster Magnet, Kyuss und Sleep als Stoner-Rock-Begründer. Fu Manchus mit Killerriffs und Fuzzeffekten spielender knackiger Mix aus 70er Rockkante und 80er Punkwut zeigt auch auf der „30th Anniversary Tour“ keine Abnutzungserscheinungen; einer Weiterentwicklung haben Scott Hill und seine Wüstlinge aber schon auf dem aktuellen 2018er Longplayer „Clone Of The Universe“ entsagt. Special Guest: Electric Citizen. (Foto: Jerami Johnson) -pat · So, 9.10., 20 Uhr, Substage (Nachholtermin vom 12.10.20 & 11.10.21)

Integrity

Artikelbild für den Artikel "POPKULTUR" aus der Ausgabe 140/2022 von INKA Regiomagazin. Dieses epaper sofort kaufen oder online lesen mit der Zeitschriften-Flatrate United Kiosk NEWS.

Die apokalypsengetriebene Cleveland-Kultband um Mastermind Dwid Hellion ist eine L egende in Sachen Hardcore mit metallisch-punkigem Einschlag. Vier Jahre nach „Howling, For The Nightmare Shall Consume“ wurden zuletzt einige Platten wiederveröffentlicht, u.a. der 2003er Release „To Die For“ auf dem Karlsruher Label Backbite Records von Plattenladen-Mo Schroeder. Support bei dieser Integrity-„Dudefest“-Clubshow kommt von Eyes Of A Dreamer. -pat Mo, 10.10., 22.30 Uhr, Jubez

Blues Caravan

Artikelbild für den Artikel "POPKULTUR" aus der Ausgabe 140/2022 von INKA Regiomagazin. Dieses epaper sofort kaufen oder online lesen mit der Zeitschriften-Flatrate United Kiosk NEWS.

Der 17 Jahre alte „Ruf R ecords“-Showcase schickt wieder drei aufstrebende Talente vom angesehensten Blueslabel in Europa auf Tour. Als New Yorker Shootingstar kommt Katie Henry, die zwischen Mikro, Piano und Gibson SG, Rock, Roots, R’n’B, Soul, Funk und Pop hin- und herflitzt. Will Jacobs ist ein moderner Blues-, R’n’B- und Soulkünstler aus Chicago, während die Brüsseler Sängerin und Gitarristin Ghalia Volt den originären Blues verinnerlicht hat. Zum Abschluss jammt das Trio gemeinsam. (Foto: Tino Sieland) -pat · Di, 11.10., 20 Uhr, Jubez

Alte Hackerei: More Kicks & Dieselkaraoke #2

Artikelbild für den Artikel "POPKULTUR" aus der Ausgabe 140/2022 von INKA Regiomagazin. Dieses epaper sofort kaufen oder online lesen mit der Zeitschriften-Flatrate United Kiosk NEWS.

Aus der Londoner Garageszene hervorgegangen, haben die More Kicks erst 2019 debütiert. Und die Newbees erteilen auf ihrem selbstbetitelten Erstling eine einprägsame Lesson in Sachen Powerpop-Songwriting (Do, 13.10., 20.30 Uhr, Foto: Chris Almeida)! Maximales Entertainment gibt’s dann bei der von den Schlachthof- und Jahresfesten bekannten und vom Publikum innig geliebten „Dieselkaraoke“ mit Rebi und ihrer Berner Crew (Fr Sa, 14. 15.10., 21 Uhr). -pat

Lucy Kruger & The Lost Boys

Die südafrikanische Musikerin Lucy Kruger pendelt zwischen Kapstadt und ihrer Wahlheimat Berlin – und frönt auf ihren (Solo-)Alben sphärischem Slowcore à la Low oder Mazzy Star. Mit ihren Lost Boys, zu denen auch die niederländische Gitarristin Liú Mottes zählt, ist ein intimes wie intensives Konzert zu erwarten. -rowa · Do, 13.10., 20 Uhr, Kohi

Tollhaus: Christone „Kingfish“ Ingram, Querbeat & Wallis Bird

Artikelbild für den Artikel "POPKULTUR" aus der Ausgabe 140/2022 von INKA Regiomagazin. Dieses epaper sofort kaufen oder online lesen mit der Zeitschriften-Flatrate United Kiosk NEWS.

Sein Debüt „Kingfish“ sorgte 2019 für Furore und ging sofort auf Platz eins der US -Billboard-Bluescharts. Nun legt der junge Musiker Christone „Kingfish“ Ingram aus Clarksdale, Mississippi, nach und tourt mit „662“ erstmals als Headliner durch Europa (Mi, 12.10., 20 Uhr, Foto: Byrory Doyle). Nach zwei vergeblichen Anläufen sollte es jetzt klappen: Die 13-köpfige Kölner Brass-Pop-Band Querbeat ist noch immer auf „Radikal positiv“-Tour, so heißt ihr 2021er Album. Ihr Mix aus Punk, Trompeten, Posaunen, Tuba, Saxofon und Elektronischem mündet in lupenreinem frech-freshen Pop (Fr, 14.10., 20 Uhr, Nachholtermin vom 20.10.21 & 26.3.22). Seit 15 Jahren ist die in Berlin lebende Schweizer Gitarristin und Sängerin Wallis Bird mit ihrem Mix aus Irish Folk, Pop und Rock erfolgreich unterwegs, und das vor allem dank ihrer energiegeladenen Liveshows, einem echten Markenzeichen. Sie bringt ihr neues, siebtes Album „Hands“ mit (Sa, 15.10., 20 Uhr, Foto: Tobias Ortmann) -rowa

Artikelbild für den Artikel "POPKULTUR" aus der Ausgabe 140/2022 von INKA Regiomagazin. Dieses epaper sofort kaufen oder online lesen mit der Zeitschriften-Flatrate United Kiosk NEWS.

Sophia Kennedy

Artikelbild für den Artikel "POPKULTUR" aus der Ausgabe 140/2022 von INKA Regiomagazin. Dieses epaper sofort kaufen oder online lesen mit der Zeitschriften-Flatrate United Kiosk NEWS.

„Monsters“ heißt das zweite Soloalbum von Sophia Kennedy. War das Debüt 2017 noch auf DJ Kozes Label Pampa erschienen, steht hinter dem Zweitwerk nun die Indie-Labelinstanz City Slang. Nicht nur die Welt hat sich in den vergangenen fünf Jahren stark verändert, auch die Singer/ Songwriterin, auf die sich alle einigen können, fügt ihrer Musik mehr Taumeln und Torkeln, verstimmte Synthies und ganz bestimmte Lebendigkeit hinzu. -fd Fr, 14.10., 20 Uhr, Kohi

Carmen Souza

Artikelbild für den Artikel "POPKULTUR" aus der Ausgabe 140/2022 von INKA Regiomagazin. Dieses epaper sofort kaufen oder online lesen mit der Zeitschriften-Flatrate United Kiosk NEWS.

Die Sängerin kam als Nachfahrin afrikanischer Sklaven auf den Kapverden zur Welt. Das kreolische Erbe ihrer Heimat vereint Carmen Souza mit Elementen aus dem Jazz. Theo Pascal, Bassist und Souzas musikalischer Partner, wiederum ist Sohn eines baptistischen Priesters, der Sklaven half. Ohne Wehmut, aber auch ohne Ausklammern der dunklen Geschichte, widmet sich das Duo musikalisch den ehemaligen portugiesischen Kolonien und blickt positiv auf die Gegenwart. (Foto: Pat Pascal) -fd · Fr, 14.10., 20 Uhr, Tempel, Scenario Halle

Unter meinem Bett

Die von Oetinger verlegte Singer/SongwriterInnen-Compi „Unter meinem Bett“ ist nach fünf Editionen aus keinem Kinderzimmer mehr wegzudenken. Jetzt geht UMB samt Liveband mit den coolsten Liedern wieder auf Tour. Unter Moderation von Belinda und Bernd Begemann spielen Francesco (Die Höchste Eisenbahn) und Martha Wilking, der Gorilla Club, Deniz Jaspersen & Ove sowie Larissa Pesch ein Konzert für alle Altersklassen – mal frech und mal tiefsinnig, mal leise und mal laut. Empfindlichen Kindern wird ein Gehörschutz empfohlen! Wir verlosen vier Familientickets auf . -pat · Sa, 15.10., 15 Uhr, Substage (Nachholtermin vom 5.4.20 & 21.2.21)

Anne Haigis

Artikelbild für den Artikel "POPKULTUR" aus der Ausgabe 140/2022 von INKA Regiomagazin. Dieses epaper sofort kaufen oder online lesen mit der Zeitschriften-Flatrate United Kiosk NEWS.

Ihr Tourtitel „Carry On“ steht für 40 Jahre on Stage – vom tiefsten Schwarzwald bis nach L.A., stets getrieben vom Kleinstadtblues. Im aktuellen Programm ist aber auch viel Deutschsprachiges zu hören, angefangen bei ihrem ersten Hit „Freundin“, der Anne Haigis 1985 in die „ZDF-Hitparade“ katapultiert hat. (Foto: Michael Bahr) -pat · Sa, 15.10., 20 Uhr, Löwensaal Nöttingen (Nachholtermin vom 18.3.22)

Mutter

Artikelbild für den Artikel "POPKULTUR" aus der Ausgabe 140/2022 von INKA Regiomagazin. Dieses epaper sofort kaufen oder online lesen mit der Zeitschriften-Flatrate United Kiosk NEWS.

Konsequent am großen Hype vorbei manövrieren sich Mutter seit 36 Jahren durch die deutsche Poplandschaft. Im Schatten von großen oder groß gewordenen Acts wie Tocotronic oder The Notwist liefern die Berliner zuverlässig alle paar Jahre ein Album, packende Liveshows und die richtige Portion Mystik. Die Texte von Max Müller haben in all der Zeit nichts von ihrer Unmittelbarkeit verloren, gerade weil sie nicht explizit politisch konkret daherkommen. (Foto: Jens Sage) -fd · Sa, 15.10., 20 Uhr, Kohi

And You Will Know Us By The Trail Of Dead

Artikelbild für den Artikel "POPKULTUR" aus der Ausgabe 140/2022 von INKA Regiomagazin. Dieses epaper sofort kaufen oder online lesen mit der Zeitschriften-Flatrate United Kiosk NEWS.

Auch die texanischen Alternative-Art-Rocker haben die auftrittslose Zeit für neue Kompositionen genutzt – und legten im Juli mit „XI: Bleed Here Now“ ein 22 Songs umfassendes Doppelalbum vor. ! -pat Mo, 17.10., 20 Uhr, Substage

Jazz Classix – The In-Crowd

Pianisten wie Ramsey Lewis, die schon früh mit R’n’B, Soul- und Funkelementen geliebäugelt und tagesaktuelle Poptunes in ihr Repertoire aufgenommen haben, werden von Jazzpuristen eher mit Stirnrunzeln betrachtet. Obwohl sie damit kommerziellen Erfolg hatten: So belegte das Ramsey Lewis Trio mit der live eingespielten Instrumentalnummer „The In-Crowd“ 1965 Platz fünf der US-Billboard-Single-Charts. Thomas Wind (Piano), Simon Schallwig (Bass) und Tobias Stolz (Drums) präsentieren das Bekannteste der „Music Of Ramsey Lewis“. -pat · Mo, 17.10., 20 Uhr, Jubez (Jazzclub-Booking ), Eintritt frei

Doghouse Rose, Steve Ignorant, Spermbirds & Mobina Galore

Artikelbild für den Artikel "POPKULTUR" aus der Ausgabe 140/2022 von INKA Regiomagazin. Dieses epaper sofort kaufen oder online lesen mit der Zeitschriften-Flatrate United Kiosk NEWS.

Punkrock-Cowgirl Sarah Beth zügelt dieses wilde Toronto-Quartett. Das Debüt von Doghouse Rose lebt neben eingängigen Melodien und donnernden Rhythmen auch von den zuckersüßen Vocals der Frontfrau (Mi, 19.10.). Dann kommt UK-Legende Steve Irgnorant, Ex-Sänger von Crass, der einflussreichen von 1977 bis ’84 existenten Anarcho-Punk-Band, deren Songs er ebenso performt wie die seiner folkpunkigen The Headsticks (Do, 20.10.). Und nach Lee Hollis’ Spermbirds aus Kaiserslautern (Support: Rong Kong Koma, Fr, 21.10.) beschließt mit Mobina Galore ein schnörkelloses kanadisches Punkrockduo die Woche (So, 23.10., Foto). -pat · 20.30 Uhr, Alte Hackerei

Remchingen: Nacht der Gitarren

Artikelbild für den Artikel "POPKULTUR" aus der Ausgabe 140/2022 von INKA Regiomagazin. Dieses epaper sofort kaufen oder online lesen mit der Zeitschriften-Flatrate United Kiosk NEWS.

Die „Nacht der Gitarren“ versammelt erneut coole KünstlerInnen aus der Akustikgitarrenwelt für eine Festivaltour. Mit dabei ist Gypsy-Swing-Meister Lulo Reinhardt, Thu Le ist eine preisgekrönte klassische Gitarristin aus Hanoi, die derzeit in Bahrain lebt. Ihr breit gefächertes Repertoire umfasst Barock, Klassik, Romantik, Moderne und Latin-Stile. Ein echtes Phänomen ist das italienische Gitarrenwunderkind Luca Stricagnoli: Seine innovativen Spieltechniken haben eine riesige Onlinefangemeinde (über 200 Mio. Aufrufe seiner Musikvideos), er spielt Gigs auf der halben Welt. Vierte im Bunde ist die vielversprechende junge Britin Alexandra Whittingham (Foto: Ahmani Vidal-Simon). -rowa · Do, 20.10., 20 Uhr, Kulturhalle Remchingen

John Law’s Re-Creation

Artikelbild für den Artikel "POPKULTUR" aus der Ausgabe 140/2022 von INKA Regiomagazin. Dieses epaper sofort kaufen oder online lesen mit der Zeitschriften-Flatrate United Kiosk NEWS.

Der preisgekrönte klassische Pianist verantwortet zahlreiche Contemporary-Jazz- und Klassikprojekte. Neben Soloklavier-, Trio- und Quartettkonzerten und seinem semiklassischen Ensemble Cornucopia kümmert sich John Law aber hauptsächlich um das eigene Stücke spielende Quartett Congregation, das auf Choräle aus dem 15. und 16. Jh. elektronisch improvisierende Renaissance – und sein reines Akustikprojekt Re-Creation, dessen Repertoire aus Jazz-, Pop- und Klassikinterpretationen besteht. (Foto: Peter Houtman) -pat · Do, 20.10., 20 Uhr, Jubez (Jazzclub-Booking )

Andromeda Mega Express Orchestra

Artikelbild für den Artikel "POPKULTUR" aus der Ausgabe 140/2022 von INKA Regiomagazin. Dieses epaper sofort kaufen oder online lesen mit der Zeitschriften-Flatrate United Kiosk NEWS.

Im Rahmen der Konzertreihe „Little Big Wonders“ präsentieren sich „Jazzige Großformationen mit Haltung“, die durch engagierte Projekte und innovative Konzepte Furore machen. Wie das von Saxofonist Daniel Glatzel gegründete, aus InstrumentalistInnen unterschiedlichster musikalischer und kultureller Herkunft bestehende Andromeda Mega Express Orchestra. Wendig bewegen sich die Berliner zwischen ausgeklügelten Klangstrukturen, flexibler kollektiver Gestaltung und Stilrichtungen von Jazz über Neue Musik, Barock und Klassik bis hin zu Prog-Rock und freier Impro. -pat Fr, 21.10., 20 Uhr, Tollhaus (Jazzclub-Booking )

Erika Stucky

Artikelbild für den Artikel "POPKULTUR" aus der Ausgabe 140/2022 von INKA Regiomagazin. Dieses epaper sofort kaufen oder online lesen mit der Zeitschriften-Flatrate United Kiosk NEWS.

Erika Stucky war schon in jungen Jahren als Straßenmusikerin auf der ganzen Welt unterwegs – jodelnd und in Walliser Tracht. Auch heute ist die Komponistin und Sängerin eine fantastische Performerin, die ihre gewohnte Exzentrik cool in Videos gießt und auf der Bühne auslebt. Bei Stucky trifft Yodel nicht nur auf Blues und Soul – er wird zu Blues und Soul. Und wenn sie Screaming Jay Hawkins zitiert, ist alpiner Voodoo nicht weit. Als Tieftöner und Groovemaster hält der kongeniale hochvirtuose US-Tubist Jon Sass den Laden aus US-Blues und alpenländischer Traditionsmusik zusammen. Neu dabei im „Swiss-Cowboy-African-Yodels“-Circuit ist Gitarrist Oli Hartung. (Foto: Mirco Taliercio) -rowa · Sa, 22.10., 20.30 Uhr, Tollhaus

Big Band Hop XXL feat. Teddy Schmacht & Up To Date Bigband

Artikelbild für den Artikel "POPKULTUR" aus der Ausgabe 140/2022 von INKA Regiomagazin. Dieses epaper sofort kaufen oder online lesen mit der Zeitschriften-Flatrate United Kiosk NEWS.

D ergar nicht mehr geh e i m e Tipp für tanzwütige, gut gelaunte und swingliebende Wochenstarter im Karlsruher Westen geht nach der Pandemiezwangspause in eine neue Runde und zwar statt am Montag samstags im XXL-Format mit der Up To Date Bigband und Gastcrooner Teddy Schmacht. Die sympathische Band ist immer nah am Publikum und spielt Klassiker der goldenen Swing-Ära. Wer den niveauvollen Spaß mal testen will: Die ersten Tanzschritte kann man in einer kurzen Einführung lernen und sofort losswingen. -rowa · Sa, 22.10., 20 Uhr (Taster: 19.45 Uhr, Bigband: 20.15 Uhr), Tempel, Scenario Halle

The Songs Of Cat Stevens – Performed By The Peace Cats

Artikelbild für den Artikel "POPKULTUR" aus der Ausgabe 140/2022 von INKA Regiomagazin. Dieses epaper sofort kaufen oder online lesen mit der Zeitschriften-Flatrate United Kiosk NEWS.

The Peace Cats spielen eine Hommage an einen der bedeutendsten Singer/Songwriter der 1960 und ’70er Jahre: Cat Stevens. Vier Musiker um den Karlsruher Sänger und Gitarristen Tunc Süzer interpretieren nun Cat Stevens’ Titel in einem akustischen Set. Einerseits nah am Original, andererseits mit liebevollen, frischen Arrangements. Natürlich sind alle Hits wie „Morning Has Broken“, „Father And Son“, „Wild World“ oder „Moon Shadow“ im Programm, aber auch weniger bekannte Titel haben ihren Platz im Repertoire. (Foto: Thomas Berger) -rowa · So, 23.10.,18 Uhr, Konzerthaus

Federico Albanese

Artikelbild für den Artikel "POPKULTUR" aus der Ausgabe 140/2022 von INKA Regiomagazin. Dieses epaper sofort kaufen oder online lesen mit der Zeitschriften-Flatrate United Kiosk NEWS.

Achtsamkeit hin, Insta-Pause her – wer schafft das schon mit dem Leben im Moment? Auch Federico Albanese weiß um diese Krux. Ständig schwelgen wir in Erinnerungen, die nur eine verzerrte Fiktion dessen sind, was tatsächlich einmal war. Solche fantastischen Andenken hat er in seinem Album „Before And Now Seems Infinite“ gesammelt und zu einem emotionalen Werk zwischen Jazz, Elektronik und Avant-Pop gebündelt. (Foto: Markus Werner) -fd · So, 23.10., 20 Uhr, Tempel, Scenario Halle

De Staat

Artikelbild für den Artikel "POPKULTUR" aus der Ausgabe 140/2022 von INKA Regiomagazin. Dieses epaper sofort kaufen oder online lesen mit der Zeitschriften-Flatrate United Kiosk NEWS.

Als Ein-Mann-Projekt von Sänger Torre Florim 2006 gestartet, entwickeln sich die Holländer aus Nijmegen schnell zu einer der spannendsten Alternative-Rock-Formationen. Ihr genreübergreifender Soundmix wird allseits goutiert; so ist „Kitty Kitty“, der Hit des aktuellen Albums „Bubble Gum“, ebenso Soundtrackbestandteil des Playstation-Games „Suckboy: A Big Adventure“ wie auch des 2021er „Golden Globe“-Gewinners „I Care A Lot“. Special Guest: die poppigen Niederlandsleute Banji. (Foto: Alexander Popelier) -pat · Do, 27.10., 20 Uhr, Substage

ADHD

Artikelbild für den Artikel "POPKULTUR" aus der Ausgabe 140/2022 von INKA Regiomagazin. Dieses epaper sofort kaufen oder online lesen mit der Zeitschriften-Flatrate United Kiosk NEWS.

Welch ironischer Bandname: Mit „Attention Deficit Hyperactivity Disorder“ hat das isländische Jazzquartett wenig gemein. Introspektiv und entschleunigend klingt ihr neues Album „ADHD 8“. Kein Wunder, haben es die vier Wikinger doch in einer kleinen Kirche in einer fast genauso kleinen Fischerstadt namens Höfn aufgenommen. Es erzählt vom Insichgekehrtsein, von Melancholie, aber auch von Optimismus und der Erwartung einer noch unklaren Zukunft. (Foto: Mario Kuhs) -fd · Do, 27.10., 20 Uhr, Tempel, Scenario Halle

Chabezo

Artikelbild für den Artikel "POPKULTUR" aus der Ausgabe 140/2022 von INKA Regiomagazin. Dieses epaper sofort kaufen oder online lesen mit der Zeitschriften-Flatrate United Kiosk NEWS.

Seine musikalische Solochronik hat erst 2020 begonnen, aber als Leadsänger von Otto Normal hat Peter Stöcklin sich längst einen Szenenamen gemacht. Unterm Alias trifft Flow auf Boom-Bap, deepen Oldschool und Clubsound, 808-Drumcomputer auf Liveband. Bei der „Raps’n’Horns“-Tour sorgen Schlagzeug, Bass, Keys und eine Bläsersektion mit drei Saxofonen für ordentlich Schub, während Chabezo neben Representer-Tracks auch politische Statements reimt und persönliche Einblicke offenbart. Support: die auf soulige Beats rappenden und singende Band DLIA (Das Leben ist Art). (Foto: Maximilian Schneider) -pat · Fr, 28.10., 20 Uhr, Jubez

Denis Gäbel’s Good Spirits

Artikelbild für den Artikel "POPKULTUR" aus der Ausgabe 140/2022 von INKA Regiomagazin. Dieses epaper sofort kaufen oder online lesen mit der Zeitschriften-Flatrate United Kiosk NEWS.

Der Kölner Saxofonist Denis Gäbel und Pianist Sebastian Sternal treffen auf zwei New Yorker Schwergewichte: Mit Reuben Rogers (Kontrabass) und Clarence Penn (Drums) geht’s auf Albumreleasetour von „The Good Spirits Part Two“. „Da werden aus sperrigen Themen ganze Klangkomplexe so musikalisch-logisch entwickelt, als seien sie nach einem goldenen Schnitt der Jazzimprovisation erdacht worden. Man kann sich nicht satthören an diesen Kontrapunkten und Impulsen, die von einem Spieler zum anderen wandern, verwandelt werden und wieder im brodelnden Gestal- tungsprozess eingehen“, überschlägt sich die FAZ. (Foto: Frank Sackenheim) -pat · Fr, 28.10., 20 Uhr, Tempel, Scenario Halle (Jazzclub-Booking )

Rasga Rasga

Artikelbild für den Artikel "POPKULTUR" aus der Ausgabe 140/2022 von INKA Regiomagazin. Dieses epaper sofort kaufen oder online lesen mit der Zeitschriften-Flatrate United Kiosk NEWS.

Nach ihrem Feldbühnen-Abriss beim „Fest“ ist die Kölner Global-Pop-Band nun wieder abendfüllen zu erleben. Sängerin Daria Assmus und ihre fünf musikalischen GrenzgängerInnen lassen mehrsprachig mit zwölf Instrumenten die Genres verschmelzen – mal euphorisch, dann wieder hypnotisch-monoton, mal melancholisch, um dann wieder energisch ausbrechen. Auf der Setlist: Tracks vom kommenden „Rasga Rasga“-Album „Helio“. -pat · So, 30.10., 20 Uhr, Jubez

Halloween Dudefest

Artikelbild für den Artikel "POPKULTUR" aus der Ausgabe 140/2022 von INKA Regiomagazin. Dieses epaper sofort kaufen oder online lesen mit der Zeitschriften-Flatrate United Kiosk NEWS.

Das Spitzentreffen in Sachen Post-Metal und -Rock, Hardcore und Doom ist längst ein Karlsruher Halloween-Klassiker! Mit Envy (Foto) headlinet die seit über 20 Jahren wegweisende japanische Hardcore/Screamo/Post-Metal-Band das „Dudefest“. Dazu kommen mit Envy-Toursupport Bossk und die Black-Metal-Atmosphäriker Ultha weitere Szenehochkaräter, Phantom Winter und Midwife komplettieren das Festival-Line-up. -pat · Mo, 31.10., 19 Uhr, Jubez

Mehr aus dieser Ausgabe

Titelbild der Ausgabe 140/2022 von Hallenbau-Festival: Die Jubiläen! 25 Jahre Städtische Galerie & ZKM / 30 Jahre HfG. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Hallenbau-Festival: Die Jubiläen! 25 Jahre Städtische Galerie & ZKM / 30 Jahre HfG
Titelbild der Ausgabe 140/2022 von inka präsentiert: Tanz Karlsruhe. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
inka präsentiert: Tanz Karlsruhe
Titelbild der Ausgabe 140/2022 von Biss zur letzten Rübe – Landlieblingsplätzchen. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Biss zur letzten Rübe – Landlieblingsplätzchen
Mehr Lesetipps
Blättern im Magazin
BILDUNG & WISSEN
Vorheriger Artikel
BILDUNG & WISSEN
BÜHNE & KLASSIK
Nächster Artikel
BÜHNE & KLASSIK
Mehr Lesetipps