Bereits Kunde? Jetzt einloggen.
Lesezeit ca. 2 Min.

Porsche unseen: Geheime Schätze


Auto aktuell - epaper ⋅ Ausgabe 5/2020 vom 12.12.2020

Dass Porsche ein Füllhorn an spannenden Fahrzeugen im Köcher haben, war ja bekannt. Welche Menge es an nicht veröffentlichen Konzepten und Visionen gibt, überrascht.


Artikelbild für den Artikel "Porsche unseen: Geheime Schätze" aus der Ausgabe 5/2020 von Auto aktuell. Dieses epaper sofort kaufen oder online lesen mit der Zeitschriften-Flatrate United Kiosk NEWS.

Bildquelle: Auto aktuell, Ausgabe 5/2020

Kurz vor Weihnachten lüftete Porsche ein wohlgehütetes Geheimnis, das die Herzen der Fans höherschlagen ließ. Unter dem Titel „Porsche unseen“ wurden insgesamt 15 bislang unveröffentlichte Designstudien aus den Jahren 2005 bis 2019 gezeigt. Damit gewährt Porsche auch einen exklusiven Einblick in den Designprozess. Bei diesen Studien und Visionen geht es gar nicht darum, jedes einzelne Auto auf die Straße zu ...

Weiterlesen
epaper-Einzelheft 2,29€
NEWS 14 Tage gratis testen
Bereits gekauft?Anmelden & Lesen
Leseprobe: Abdruck mit freundlicher Genehmigung von Auto aktuell. Alle Rechte vorbehalten.

Mehr aus dieser Ausgabe

Titelbild der Ausgabe 5/2020 von TOP NEWS: Offenherziger Sportler. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
TOP NEWS: Offenherziger Sportler
Titelbild der Ausgabe 5/2020 von Škoda Octavia RS: Rasanter Familiensportler. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Škoda Octavia RS: Rasanter Familiensportler
Titelbild der Ausgabe 5/2020 von Audi SQ5 Sportback: SUV war gestern. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Audi SQ5 Sportback: SUV war gestern
Titelbild der Ausgabe 5/2020 von Lamborghini Diablo: Eine fahrende legende. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Lamborghini Diablo: Eine fahrende legende
Titelbild der Ausgabe 5/2020 von KTM X-BOW GTX: Made in Austria. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
KTM X-BOW GTX: Made in Austria
Titelbild der Ausgabe 5/2020 von BMW Ix: Großer Ries-E. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
BMW Ix: Großer Ries-E
Vorheriger Artikel
BMW Ix: Großer Ries-E
aus dieser Ausgabe
Nächster Artikel Winter am Ring
aus dieser Ausgabe

... bringen. Vielmehr sollen Möglichkeitsräume mit Blick in die Zukunft aufgespannt werden. Michael Mauer, Leiter Style bei Porsche, sieht zwei Möglichkeiten, sich als Marke weiterzuentwickeln. Entweder verbessert man Produkte aus der Gegenwart heraus, oder man lässt seiner Kreativität freien Lauf und springt gedanklich ins Übermorgen, um sich von dort aus rückwärts ins Morgen zu bewegen.

Die Ergebnisse dieser Gedanken wurden nun von Porsche veröffentlicht und beeindrucken in ihrer Vielfalt. Um diese Fülle an Fahrzeugen etwas einordnen zu können, teilt Porsche die Konzepte in vier Kategorien ein: „Hypercars“, „Spin Offs“, „Little Rebels“ und „What’s next?“. Am oberen Ende der Nahrungskette stehen die PS-starken Hypercars. Hier wagen die Stuttgarter einen Blick in die Vergangeheit und bringen Bewährtes in die Gegenwart und darüber hinaus. Das Spiegelt sich im 917 Living Legend wider, der eine Hommage an den 917 KH im rotweißen Livrée von Porsche Salzburg erstrahlt, mit dem der erste Gesamtsieg für Porsche in Le Mans eingefahren werden konnte. Anlässlich der Rückkehr in den LMP1-Sport wurde 2013 in Weissach eine moderne Interpretation des Siegerwagens konstruiert. Als Basis diente der 918 Spyder, gebaut wurde allerdings nur ein Claymodell im Maßstab 1:1. Auch als Modell wurde der Porsche 919 Street zum Leben erweckt, der auf Basis des LMP1-Rennwagens, welcher dreimal die 24 Stunden von Le Mans gewinnen konnte, eine Vision einer Sonderserie für Privatrennfahrer darstellen sollte.

Porsche 919 Street


Porsche Vision Spyder


Porsche 904 Living Legend


Ein paar Kategorien darunter finden sich die „Little Rebels“. Als Hartmodell im Maßstab 1:1 wurde der 904 Living Legend im Jahr 2013 gebaut, der als puristischer Leichtbausportwagen an den legendären Porsche 904 aus 1963 erinnern sollte. Unter der Hülle steckt ein Monocoque-Chassis aus Carbon, wie es auch beim VW XL zu finden ist. Nicht einmal 900 Kilogramm sollte der Flitzer auf die Waage bringen, als Antrieb wurde ein hochdrehender Motorradmotor ins Visier genommen. Ein ähnlich agiler Leihtbau-Renner sollte der Vision Spyder 2019 werden. Als Vorbild für die Neuinterpretation des Porsche 550 dienten der Sportwagen von James Dean und der Carrera-Panamericana-Rennwagen der 1950er-Jahre.

Bei den „Spin Offs“ wurden bestehende Modelle als Basis verwendet, denen eine neue Seele eingehaucht wurde. So auch dem Porsche Boxster, der als Bergspyder eine Remininzenz an den leichtesten Rennwagen darstellt, der von den Stuttgartern je eingesetzt wurde: den Porsche 909 Bergspyder. Dass der Sportwagenhersteller auch eine Liebe zum Rallye-Sport besitzt, beweist er heute wie gestern mit dem Tribute zum Porsche 911 Safari, der in den 1970er-Jahren bei der East African Safari Rally eingesetzt wurde. Die Vision Safari entstand 2012 aus der Generation 991 mit hochgelegtem Fahrwerk, verstärkten Radhäusern, massiven Stoßfängern und einem spartanischen Cockpit. In der Kategorie „What’s next?“ sticht vor allem der Vision „Renndienst“ hervor, der das Konzept eines Porsche für bis zu sechs Personen darstellen soll. Natürlich auch unverkennbaren Wurzeln in der Vergangenheit.

Porsche Boxster Bergspyder


Porsche 911 Vision Safari


Porsche Vision „Renndienst”


Fotos: Porsche