Weiterlesen mit NEWS. Jetzt testen.
Lesezeit ca. 2 Min.

PORTRÄT: Diese Frau hat alles im Blick


TV Digital XXL-Ausgabe - epaper ⋅ Ausgabe 15/2018 vom 13.07.2018

In der Fortsetzung von „Mamma Mia!“ zeigt Amanda Seyfried erneut, dass sie mehr ist als nur eine weitere hübsche Hollywood-Blondine


Artikelbild für den Artikel "PORTRÄT: Diese Frau hat alles im Blick" aus der Ausgabe 15/2018 von TV Digital XXL-Ausgabe. Dieses epaper sofort kaufen oder online lesen mit der Zeitschriften-Flatrate United Kiosk NEWS.

Bildquelle: TV Digital XXL-Ausgabe, Ausgabe 15/2018

NICHT ZUFASSEN
Zarte Schönheit und derber Humor, offenherzig und extrem privat: Amanda Seyfried steckt voller Widersprüche


Diese Augen! So riesig, dass sie diese Frau fast wie ein Fabelwesen wirken lassen. Wie eine Fee oder Elfe. Oder aber wie Gollum, jene gequälte, großäugige Kreatur aus „Der Herr der Ringe“, mit der ihr Aussehen in „Ted 2“ (2015) immer ...

Weiterlesen
epaper-Einzelheft 1,99€
NEWS Jetzt gratis testen
Bereits gekauft?Anmelden & Lesen
Leseprobe: Abdruck mit freundlicher Genehmigung von TV Digital XXL-Ausgabe. Alle Rechte vorbehalten.
Lesen Sie jetzt diesen Artikel und viele weitere spannende Reportagen, Interviews, Hintergrundberichte, Kommentare und mehr aus über 1000 Magazinen und Zeitungen. Mit der Zeitschriften-Flatrate NEWS von United Kiosk können Sie nicht nur in den aktuellen Ausgaben, sondern auch in Sonderheften und im umfassenden Archiv der Titel stöbern und nach Ihren Themen und Interessensgebieten suchen. Neben der großen Auswahl und dem einfachen Zugriff auf das aktuelle Wissen der Welt profitieren Sie unter anderem von diesen fünf Vorteilen:

  • Schwerpunkt auf deutschsprachige Magazine
  • Papier sparen & Umwelt schonen
  • Nur bei uns: Leselisten (wie Playlists)
  • Zertifizierte Sicherheit
  • Freundlicher Service
Erfahren Sie hier mehr über United Kiosk NEWS.

Mehr aus dieser Ausgabe

Titelbild der Ausgabe 15/2018 von PREVIEW: DIE NEUEN PLÄNE FÜR „GAME OF THRONES“: Droht jetzt das große STERBEN?. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
PREVIEW: DIE NEUEN PLÄNE FÜR „GAME OF THRONES“: Droht jetzt das große STERBEN?
Titelbild der Ausgabe 15/2018 von SPORT: „Es riecht nach einem Titel für Vettel“. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
SPORT: „Es riecht nach einem Titel für Vettel“
Titelbild der Ausgabe 15/2018 von ENTERTAINMENT: Nichts wie raus!. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
ENTERTAINMENT: Nichts wie raus!
Titelbild der Ausgabe 15/2018 von INTERVIEW: Der Verwandlungs-KÜNSTLER. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
INTERVIEW: Der Verwandlungs-KÜNSTLER
Titelbild der Ausgabe 15/2018 von DOKU: DIE GEHEIMNISSE DER: Verbotenen DIE GEHEIMNISSE DER STADT. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
DOKU: DIE GEHEIMNISSE DER: Verbotenen DIE GEHEIMNISSE DER STADT
Titelbild der Ausgabe 15/2018 von TOPFILM: So cool ist der neue Blade Runner. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
TOPFILM: So cool ist der neue Blade Runner
Nächster Artikel SPORT: „Es riecht nach einem Titel für Vettel“
aus dieser Ausgabe

... wieder verglichen wurde. Amanda Seyfried, die in der zotigen Komödie eine Anwältin spielte, nahm die wenig schmeichelhaften Gags gelassen. Ihre Augen seien ja tatsächlich etwas merkwürdig, sagte sie damals einem US-Magazin – und wahrscheinlich vererbt: „Sie sollten mal die von meinem Vater sehen!“

Mit ihrem derben Humor , der so gar nicht zu ihrem zarten Äußeren zu passen scheint, macht die 32-Jährige Interviewer immer wieder sprachlos. David Letterman etwa fragte sie vor ein paar Jahren nach einem kleinen Tattoo an ihrem Fuß. Der US-Talkshow-Veteran wollte wissen, was denn das tätowierte Wort „minge“ bedeute. Das sei ein weiblicher Körperteil, antwortete Seyfried. Als Letterman dämmerte, dass das britische Slangwort die Vagina bezeichnet, wechselte er blitzschnell das Thema.

Amanda Seyfried hat schon früh gelernt, wie man sein Publikum unterhält. Bereits mit elf Jahren modelte sie („Nur für ein lokales Kaufhaus, ich trug viel Flanell.“). Als Teenager spielte sie in Seifenopern, dann kam 2004 der Durchbruch mit der Kinokomödie „Girls Club – Vorsicht bissig!“, in der sie als strunzdumme Blondine die Lacher auf ihrer Seite hatte. Bevor man sie auf die Rolle festlegen konnte, bestand sie 2008 neben Meryl Streep im Musical „Mamma Mia!“, dessen Fortsetzung jetzt startet.

In den zehn Jahren, die seit dem ersten „Mamma Mia!“-Film vergangen sind, war Seyfried in großen Produktionen wie „Les Misérables“ ebenso zu sehen wie in kleineren, ambitionierten Projekten, etwa dem Drama „Lovelace“, der Lebensgeschichte der Pornodarstellerin Linda Lovelace. Eine geradlinige Karriere, so sieht es jedenfalls von außen betrachtet aus. Doch 2016 enthüllte sie in dem US-Frauenmagazin „Allure“, dass sie seit vielen Jahren unter Angstund Zwangsstörungen leidet. „Eine psychische Erkrankung sollte genauso ernst genommen werden wie alle anderen Krankheiten. Man sieht sie nicht, aber sie ist da“, sagte sie – und plädierte für den Einsatz von Medikamenten, mit denen sie ihre Ängste inzwischen im Griff habe.
Noch immer fühle sie sich in Menschenmengen unwohl. Wenn sie nicht dreht, lebt sie mit ihrem Mann, dem Schauspieler Thomas Sadoski, auf einer Farm. Ihre Fans unterhält sie via Instagram-Account mit exakt dosierten Einblicken in ihr Leben: Es gibt viele Bilder von Hund Finn, einige mit ihrem Mann – und kein einziges von der Ende März 2017 geborenen Tochter, deren Namen sie bis heute geheim hält.

Seit 2017 ist sie mit Thomas Sadoski verheiratet und Mutter einer Tochter


„Mamma Mia! Here We Go Again“: Amanda Seyfried (M.) im zweiten Teil des Hitmusicals


KINOKRITIK Seite 228


Meine Augen sind tatsächlich etwas merkwürdig.
AMANDA SEYFRIED


FOTOS: ROBERT ASCROFT/AUGUST, AXELLE/GETTY IMAGES, UNIVERSAL