Bereits Kunde? Jetzt einloggen.
Lesezeit ca. 6 Min.

PORTRÄT: Kendall Jenner: Little Miss Contenance


Jolie - epaper ⋅ Ausgabe 8/2018 vom 06.07.2018

Der Wahnsinn der Fashion-Branche liegt ihr eigentlich nicht.Kendall Jenner braucht Ruhe. Doch die Stärke ihres Vaters und die Wärme ihrer Schwestern tragen sievon Erfolg zu Erfolg …


Artikelbild für den Artikel "PORTRÄT: Kendall Jenner: Little Miss Contenance" aus der Ausgabe 8/2018 von Jolie. Dieses epaper sofort kaufen oder online lesen mit der Zeitschriften-Flatrate United Kiosk NEWS.

Bildquelle: Jolie, Ausgabe 8/2018

IN ALEXANDRE VAUTHIER


IN RALPH LAUREN


IN ALEXANDRE VAUTHIER


Ich bin ke ine Kardashian!“ Immer wieder versucht Kendall Jenner diese Message zu vermitteln. Natürlich liebt sie ihre verrückten, äußerst präsenten Schwestern mit den üppigen Kurven und den durchdringenden Stimmen. Aber sie ist anders. Die Stille im Klan. Die Zurückhaltende, die ihr Privatleben schützt. Kendall hat zu 50 Prozent die gleiche Erbmasse, sie klaut ...

Weiterlesen
epaper-Einzelheft 1,99€
NEWS 14 Tage gratis testen
Bereits gekauft?Anmelden & Lesen
Leseprobe: Abdruck mit freundlicher Genehmigung von Jolie. Alle Rechte vorbehalten.

Mehr aus dieser Ausgabe

Titelbild der Ausgabe 8/2018 von JOLIE August 2018. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
JOLIE August 2018
Titelbild der Ausgabe 8/2018 von in & out. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
in & out
Titelbild der Ausgabe 8/2018 von TRENDREPORT: #plastikfasten. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
TRENDREPORT: #plastikfasten
Titelbild der Ausgabe 8/2018 von Sehen Hören Lesen Liken: Next Generation: INTERVIEW. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Sehen Hören Lesen Liken: Next Generation: INTERVIEW
Titelbild der Ausgabe 8/2018 von Schmeiß Das Mikro an!. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Schmeiß Das Mikro an!
Titelbild der Ausgabe 8/2018 von Ich packe meinen: Koffer …. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Ich packe meinen: Koffer …
Vorheriger Artikel
in & out
aus dieser Ausgabe
Nächster Artikel TRENDREPORT: #plastikfasten
aus dieser Ausgabe

Ich bin ke ine Kardashian!“ Immer wieder versucht Kendall Jenner diese Message zu vermitteln. Natürlich liebt sie ihre verrückten, äußerst präsenten Schwestern mit den üppigen Kurven und den durchdringenden Stimmen. Aber sie ist anders. Die Stille im Klan. Die Zurückhaltende, die ihr Privatleben schützt. Kendall hat zu 50 Prozent die gleiche Erbmasse, sie klaut aus dem Kleiderschrank von Kim (37), und Momager Kris (62) pusht auch ihre Karriere, doch tief im Herzen fühlt sie sich mehr wie eine Jenner, wie die Tochter ihres Vater Bruce (68), der heute Caitlyn heißt. „Kylie und ich sind beide ziemlich mutig. Mutiger als die Kardashians. Wir haben Jenner-Gene in uns“, sagt Kendall. Ihr Vater, früher ein erfolgreicher Zehnkämpfer, hat das bewiesen, als er seinem Herzen folgte und zur Frau wurde. Leicht war dieser Schritt weder für ihn noch für seine Tochter: „Ich darf sie aber trotzdem ‚Dad‘ nennen.
Das ist das letzte kleine Stück von Papa, das ich habe.“ Seine Stärke hat sie geprägt: „Mein Vater ist mein Ein und Alles. Er hatte immer die verrücktesten Ansprachen für Kylie und mich, gute Worte, um danach zu leben.“ Als Daddys kleines Mädchen hat sie sich früher übrigens mehr für Sport als für Schuhe interessiert, heute sammelt sie Autos – zurzeit besitzt sie einen Ferrari 458 Spider, eine Corvette von 1957, einen Audi R8 Spyder und einen Range Rover.

Laut der Forbes-Liste hat Kendall 2017 unter anderem dank Deals mit Estée Lauder, La Perla und Adidas, Social Media und einer Klamotten-Kollektion mit Schwester Kylie 18,6 Millionen Euro verdient. Damit ist sie das bestbezahlte Model der Welt und hat Gisele Bündchen vom Thron gestoßen, die den Titel seit 2002 (!) verteidigen konnte. „Einige Leute mögen denken, dass es für mich wegen meiner Vergangenheit leichter war, Jobs zu kriegen, aber in Wahrheit war es ein Nachteil. Ihr ahnt nicht, wie oft mir die Tür vor der Nase zuschlagen wurde“, sagt Kendall. Für sie war das ein Ansporn, und sie schaffte es trotz ihres Backgrounds alsKeeping Up with the Kardashians -Star, die Kritiker zu überzeugen und sich gegen die lästernde Konkurrenz durchsetzen. „Meine Eltern haben mich gelehrt, dass Arbeitsmoral einer der wichtigsten Schlüssel im Leben ist – und ich glaube das“, verrät das Longchamp-Testimonial. Und: „Supermodels waren als Kind meine Superheroes.“ Sie wollte sein wie sie. Nur: „In der neunten Klasse bekam ich Akne, und ich hatte eine Zahnspange. Ich konnte Leuten nicht in die Augen schauen. Es war keine gute Zeit für mich, es hat mein Selbstbewusstsein ruiniert.“ Ihr erster Schritt Richtung Model-Traum: Werbung für Forever 21 mit 14. Mit 18 folgte ein Shooting mit Russell James, Stammfotograf der „Victoria’s Secret“-Engel – im durchsichtigen Oberteil. Ein Jahr später ist Kendall selbst ein Engel.
Der Rest ist Model-Geschichte. Doch bereits für die besten Designer – einschließlich Modezar Karl Lagerfeld – gelaufen zu sein reicht ihr nicht.

Kendall Jenner über ihren Stil: „Ich finde einen natürlichen Look schöner. Ich trage wenig Make-up, aber immer Sonnencreme


Copy the Cover-Look!

Covermodel: Auf einer „Tiffany & Co.“-Party trug Kendall Jenner ein Kleid von Elie Saab und natürlich Schmuck von Tiffany & Co.


1 Kleid von Oasis, ca. 60 €


2 Choker von sweet deluxe, ca. 30 €


3 „Collagen Lip Bath“ von Charlotte Tilbury, ca. 32 €


4 Ring von Pandora, ca. 60 €


5 „Barepro Performance Wear Liquid Foundation SPF20“ von bare Minerals, ca. 33 €


6 Volumenbooster: „Invigo Crystal Mask“ von Wella, 145 ml ca. 23 €


Nach Kollektionen mit ihrer Schwester möchte sie jetzt allein eine ernsthafte Kleider-Linie entwerfen. Und auch als Model hat sie noch Ziele: Ihr Traum ist das Cover der italienischenVogue . Bisher hat es u. a. für Indien, USA, Korea, Deutschland und Japan gereicht. Mit 22 Jahren. „Es ist ein bisschen beängstigend, wie schnell alles geht – und du kannst es nicht stoppen“, sagt Kendall. Und ergänzt: „Das Leben ist angsteinflößend.“
Das meint Kendall wörtlich. Sie leidet unter Panikattacken und Angstzuständen. Letztere werden unter anderem durch winzige Löcher, z. B. in Pfannkuchen oder Lotussamen, ausgelöst. Kendall hat eine sogenannte Trypophobie – Angst vor Löchern: „Alle denken, mir geht es gut, aber ich fühle mich nicht gut.“ Doch das wird sie nicht brechen. „Angst ist mental, man muss Wege finden, damit umzugehen. Ich versuche, es im Griff zu haben, aber manchmal läuft es aus dem Ruder.“ Einmal musste ihre Mama Kris Jenner sogar nach London fliegen, nur um sie nach New York zu begleiten! Kris macht sich Sorgen: „Kendall ist am ängstlichsten während der Fashion Weeks und wenn sie viel reist. Der Versuch, alles zu jonglieren, ist überwältigend.“ Aber ihre Tochter ist nicht allein, die Schwestern unterstützen sie. „Zu jeder Show, egal wie viele ich mitgemacht habe, bekomme ich von jeder Einzelnen eine SMS“, verrät das Model. Das hilft: „Ich war immer ein extremer Familienmensch. Heimzukommen macht mich glücklich.“

Mittlerweile hat Kendall Methoden gefunden, um in anstrengenden Situationen bei sich zu bleiben. „Um mich zu entstressen, höre ich Musik, oder ich rede mit meiner Schwester Kourtney. Sie wird mir beibringen, wie man meditiert. Das sollte helfen.“
Wie die privaten Momente mit ihrer Familie. Denn trotz des Erfolgs: Kendall ist ein junges Mädchen, das den Drang hat, das Leben zu genießen. An eine strenge Diät – in ihrem Fall „clean Food“, also Essen ohne künstliche Zusätze – hält sie sich deshalb nur vor Shootings und den Fashion Weeks. Dann gibt es Eiweiß-Rührei und Gemüse mit Lachs, dazu zwölf Tassen Detox-Tee – pro Tag. Sich hin und wieder hemmungslos mit ihrer Schwester Kylie vollzustopfen, eine Tradition aus Kindheitstagen, verkneift sie sich heute grundsätzlich. Aber das ist das einzige kulinarische Opfer, das Kendall bringt.
Cupcakes, Burger und Pasta müssen sein.

Genauso wie Momente nur für sie allein: „Ich mag es, nachts rauszugehen, den Himmel anzuschauen und es einfach zu genießen.“ Ruhe ist es, wonach sie sich sehnt. Und mit ihrem Putzfimmel bringt sie zumindest etwas Ordnung in eine chaotische Welt, in der sie wenig kontrollieren kann.

Manchmal will Kendall aber rebellieren. Dann macht sie Dinge, die sie besser gelassen hätte. Wie sich „Meow“ auf die Innenseite der Lippe tätowieren zu lassen. Aber selbst hier kapituliert Kendall vor sich selbst und ihrer Disziplin: Sie war zwar betrunken genug, um sich aus Spaß ein bedeutungsloses Wort stechen zu lassen, aber nicht so dicht, dass sie eine Stelle gewählt hätte, die man sieht. Auch ihre anderen Tattoos sind sehr dezent: Zwei winzige weiße Herzen und ein weißer Punkt. „Für sie sind es die kleinen Dinge, die zählen“, sagt Kendalls Tattoo-Künstler Jon Boy. „Sie wollte weiß, damit es beim Modeln nicht auffällt.“ Kendalls Akt der Rebellion – ein kleiner durchdachter Ausbruch. Mehr erlaubt sie sich nicht.

Zu den Verflossenen des Models sollen Harry Styles, ASAP Rocky, Basketballer Blake Griffin und sogar Justin Bieber gehören.
Offizielle Bestätigungen blieben aus. „Ich strenge mich an, damit niemand etwas mitkriegt“, sagt Kendall. Deshalb gibt es wenige Fakten, aber viele Gerüchte. Wie das, sie sei von Justin Bieber schwanger. Natürlich Unsinn. Auch hat sie Blake nicht seiner Ex ausgespannt, die Beziehung ist vielmehr daran gescheitert, dass die Ex sich weigerte, einen Ehevertrag zu unterschreiben. Erklärt hat sich Kendall nie. Aber egal wie diskret man ist, wer im Blitzlicht lebt – und wie oft hat sich Kendall ein paar Minuten Pause gewünscht –, wird ab und an erwischt. Wie Anfang Juni beim Knutschen mit Anwar Hadid, dem 18-jährigen Bruder ihrer BFF Gigi. Und das obwohl Kendall angeblich Basketballer Ben Simmons (21) datet. Aber mit 22 darf man nachts mal unvernünftig sein. Was in ihrem Fall heißt, Küsse mit dem falschen Mann zu tauschen und dann allein ins Hotel zu fahren. Contenance. Das Lebensmotto von Kendall. Denn sie ist eben keine Kardashian.

Ihr Flirt Kendall ist mit Anwar Hadidbefreundet – Küsse inklusive


Ihre große Liebe Kendall sammelt Autos. Wie diese Corvette von 1956


Ihr Ex Mit Harry Styles soll sie es zweimal versucht haben


Der Klan Aus dem Familienalbum: Kendall (4. v. l.) mit (v. l.): Kim, Kylie, Khloé, Kourtney, Mama Kris und Papa Bruce (trägt seit seiner Geschlechtsumwandlung den Namen Caitlyn)


Debüt Für die Marc-Jacobs-Show ließ sich das Model die Augenbrauen bleichen


Kendalls Welt

Sweet Kendalls erster Model-Job für Teenie-Klamotten von Forever 21


Soul-Food Pasta muss sein. Und Trüffel gehen für Kendall immer


Organisiert Dogsitter für Greyhound Mew findet Kendall über die App Wag


FOTOS: DDP IMAGES (2), GETTY IMAGES (5), PICTURE ALLIANCE, IS TOCK, INSTAGRAM@KENDALL JENNER (2), PR