Bereits Kunde? Jetzt einloggen.
Lesezeit ca. 3 Min.

PORTRAIT: „SIZZLER” MIT NEUEM ATTRAKTIVEN KONZEPT


Kirmes & Park Revue - epaper ⋅ Ausgabe 2/2020 vom 20.01.2020
Artikelbild für den Artikel "PORTRAIT: „SIZZLER” MIT NEUEM ATTRAKTIVEN KONZEPT" aus der Ausgabe 2/2020 von Kirmes & Park Revue. Dieses epaper sofort kaufen oder online lesen mit der Zeitschriften-Flatrate United Kiosk NEWS.

Bildquelle: Kirmes & Park Revue, Ausgabe 2/2020

So unterschiedlich die Beliebtheit in Europa auch sein mag, auf englischen Kirmesplätzen gehört der Twister immer noch zu den Hauptattraktionen - und die neuesten „Sizzler“ Anlagen mit LED-Beleuchtung glänzen mehr denn je. Wir werfen hier einen Blick auf dieses und ein weiteres vom Hersteller PWS Rides kürzlich neu aufgelegtes, attraktives Konzept.

Anfang der 80er Jahre hat der verstorbene, britische Schausteller, Perrin William Stevens (PWS), den Twister als Sizzler neu erfunden. Er montierte die gesamte Anlage auf einen Trailer, erweiterte sie um einen ausklappbaren Boden, eine Verkleidung und ...

Weiterlesen
epaper-Einzelheft 5,99€
NEWS 14 Tage gratis testen
Bereits gekauft?Anmelden & Lesen
Leseprobe: Abdruck mit freundlicher Genehmigung von Kirmes & Park Revue. Alle Rechte vorbehalten.

Mehr aus dieser Ausgabe

Titelbild der Ausgabe 2/2020 von PREMIERE: DER MANDELKÖNIG. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
PREMIERE: DER MANDELKÖNIG
Titelbild der Ausgabe 2/2020 von PREMIERE: DER WURM VON FAH MAIER. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
PREMIERE: DER WURM VON FAH MAIER
Titelbild der Ausgabe 2/2020 von PREMIERE: RIESENRADUNTERNEHMEN GÖBEL PRÄSENTIERT „CITY STAR” IN LONDON. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
PREMIERE: RIESENRADUNTERNEHMEN GÖBEL PRÄSENTIERT „CITY STAR” IN LONDON
Titelbild der Ausgabe 2/2020 von SPECIAL: ZWEITER CRANGER WEIHNACHTSZAUBER. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
SPECIAL: ZWEITER CRANGER WEIHNACHTSZAUBER
Titelbild der Ausgabe 2/2020 von SPECIAL: LONDON: WINTER WONDERLAND. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
SPECIAL: LONDON: WINTER WONDERLAND
Titelbild der Ausgabe 2/2020 von SPECIAL: WEIHNACHTSMÄRKTE GREAT BRITAIN. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
SPECIAL: WEIHNACHTSMÄRKTE GREAT BRITAIN
Vorheriger Artikel
PREMIERE: DER WURM VON FAH MAIER
aus dieser Ausgabe
Nächster Artikel PREMIERE: RIESENRADUNTERNEHMEN GÖBEL PRÄSENTIERT &bdquo…
aus dieser Ausgabe

... Beleuchtung der oberen Armen und erschuf so ein schnittig aussehendes, schnelleres Fahrgeschäft im Vergleich zu den aus den USA stammenden, alten „Grasscutter“- Anlagen.

Seit Anfang 2000 setzt Perrin Stevens (Sohn von Perrin William) die Familientradition fort, Seit dem wurden mehr als 30 Sizzler in der PWS Rides Produktionsstätte in Windsor bei London, in der sechs Mitarbeiter beschäftigt werden, gebaut. Der Bau weiterer Anlagen wurde an verschiedene Spezialisten sowie an eine zweite Produktionsstätte im polnischen Szczerców vergeben.

Dank des Einbaus einer programmierbaren LED-Beleuchtung hat sich der PWS Sizzler in den in den letzten Jahren auch im Aussehen weiterentwickelt. Dies blieb aber nicht das einzige Upgrade. Motorfrequenzregler und Sicherheitsstromkreise für den Fall überhöhter Geschwindigkeit oder Überhitzung wurden eingebaut. Die Schoßbügel werden jetzt durch Mikro- schalter-Überwachung pneumatisch gesteuert. Die Eingangs- und Ausgangstore zur Fahrgeschäft-Plattform werden elektronisch verriegelt und überwacht. Durch die beiden letztgenannten fehlersicheren Funktionen benötigt die Anlage nur einen Betreiber. Jedes Fahrgeschäft kann in nur einem einzigen Anhänger untergebracht werden und in rund zwei Stunden aufgebaut werden.

Es heißt, dass weitere britische Hersteller, darunter Sonacase und KT Enterprises (betrieben von den Schaustellern Monty Hammond und Keith Emmett), dem PWS mit ähnlichen Fahrgeschäften auf den Markt folgten und - nach mehrjähriger Abwesenheit vom Markt - an der Entwicklung eines neuen Twisters arbeiten. Bis jetzt bleibt der Horizontalhub-Twister „Cyclone“, den Sonacase 2012 für Billy Crow baute, die einzige neue Anlage. Inzwischen muss der von Wisdom Rides in den USA gebaute, einfache „Sizzler“ (mit sparsamerer Beleuchtung und ohne Boden) erst noch britische Fans finden.

2018 versuchte PWS den US-amerikanischen Markt zu knacken, indem man einen Sizzler auf der Gibtown Showmen’s Trade Show in Florida präsentierte. Die Anlage - in den patriotischen Farben rot, weiß und blau (und sogar mit Stars and Stripes auf dem Kassendach) - gewann den „Best in Show“-Preis, fand aber keine Käufer. Es gab Stimmen, die meinten, die Anlage wäre zu gut ausgestattet für die Staaten, wo die großen Kirmesbetreiber weniger luxuriöse Fahrstände für ihre Angestellten bevorzugen. Danach wurde die Anlage an Taylor’s in Edinburgh verkauft.

Zu weiteren PWS Kunden in den letzten drei Jahren gehörten Charlie Horne (auch in Schottland), Bell’s Dizzyland (Nordirland) und die englischen Schausteller James Cole, Martin Slater, David Taylor, John Birch, John Guest, Collins und Darran Church. Offenbar gab es auch Interessenten aus Frankreich, Deutschland, Spanien und Australien.

Technische Daten

Sizzler Twister

Grundmaße inklusive Kassenhaus (aufgebaut): 18,6m x 15,4m Maße (zusammengefaltet): 14,6m (L) x 2,6m (B) x 4,1m (H)

1 Anhänger

Gewicht: 27,5 Tonnen

Kapazität: 36 (12 Wagen, jeder 2 - 3 Fahrgäste fassend)

Super Trooper

Grundmaße (aufgebaut): 18,6m x 15,2m

Maße (zusammengefaltet): 14,6m (L) x 2,5m (B) x 4,1m (H)

Gewicht: 36 Tonnen

Wagen: 12 (jeder 3 Fahrgäste fassend)

Kapazität: 36 (12 Wagen, jeder 2 - 3 Fahrgäste fassend)

Neben der Renovierung einer Reihe alter Twister, hat PWS vor kurzem Henry Osbornes 2016 gebaute Anlage für seinen Auftritt im Londoner Hyde Park Winter Wonderland mit einem Weihnachtsmann und anderen weihnachtlichen Dekorationselementen ausgestattet.

Obwohl Sizzler der Verkaufsschlager der Firma ist, hat PWS seit der Jahrhundertwende auch einige andere Fahrgeschäfte gebaut, darunter eine Jump & Smile (Saltomontes) Anlage, einen Extreme Orbiter und in jüngerer Zeit Mini-Paratroops und ihre erste Autoskooter- Anlage.

Nachdem man sich mit dem früheren Hersteller David Ward geeinigt hatte, stellte PWS Ende 2018 eine modernisierte Version des Super Trooper (Paratrooper on a pole) vor. Das erste Exemplar ist derzeit an James Danter verliehen, wird aber für ein neueres Modell eingetauscht, wenn seine eigene Anlage fertig ist.

Neben der LED-Beleuchtung sind die wichtigsten Änderungen im Vergleich zu den in den 80er Jahren gebauten Ward-Anlagen modernere Sicherheitsvorrichtungen und Sensoren.

Mit zwei weiteren Super Trooper Anlagen die gegenwärtig gebaut werden, sind es vier Anlagen. Auf Wunsch werden diese und die Sizzler Anlagen vom TÜV abgenommen. Perrin Stevens plant bereits die PWS-Neuauflage eines weiteren klassischen Fahrgeschäftes, er ist aber noch nicht bereit zu verraten, um welche Anlage es sich handelt.


Fotos: PWS Rides, Owen Ralph, Richard Laughton, Ian Cant, Mike Cooper