Lesezeit ca. 6 Min.
arrow_back

Präsident der Herzen


Logo von tip Berlin TV & Streams
tip Berlin TV & Streams - epaper ⋅ Ausgabe 6/2022 vom 15.03.2022

Artikelbild für den Artikel "Präsident der Herzen" aus der Ausgabe 6/2022 von tip Berlin TV & Streams. Dieses epaper sofort kaufen oder online lesen mit der Zeitschriften-Flatrate United Kiosk NEWS.

Bildquelle: tip Berlin TV & Streams, Ausgabe 6/2022

Zwischen Satire und Schenkelklopfhumor: Wolodymyr Selenskyj (Foto, re.) als ukrainischer Präsident

In diesen Tagen irgendetwas zum Lachen zu finden, fällt schwer. Die ukrainische Satire-Serie „Diener des Volkes“ hat zwar zahlreiche pointierte, lustige Szenen. Aber heute bringen die einen eher zum Weinen. Trotzdem: Das Anschauen lohnt sich, denn es erzählt viel über ein Land, das lang mit seiner Identität und innerpolitischer Korruption gerungen hat. Und sich gerade auf einen Weg gemacht hatte, um vieles zu ändern.

Die erste Staffel steht nun in der Originalversion mit Untertiteln in der Arte-Mediathek. Gesprochen wird dabei weitgehend russisch mit nur wenigen ukrainische Einsprengseln. Was umso mehr vor Augen führt, wie absurd es ist, dass Russland nun sein Brudervolk attackiert. Angekündigt wird „Diener des Volkes“ von arte als „die Erfolgsserie, die Selenskyj zum Präsidenten machte“. Das ist sicherlich grob vereinfacht. Aber ja: Die Serie startete 2015 auf dem Sender „1 1“, die mehrheitlich ...

Weiterlesen
epaper-Einzelheft 2,49€
NEWS Jetzt gratis testen
Bereits gekauft?Anmelden & Lesen
Leseprobe: Abdruck mit freundlicher Genehmigung von tip Berlin TV & Streams. Alle Rechte vorbehalten.
Lesen Sie jetzt diesen Artikel und viele weitere spannende Reportagen, Interviews, Hintergrundberichte, Kommentare und mehr aus über 1050 Magazinen und Zeitungen. Mit der Zeitschriften-Flatrate NEWS von United Kiosk können Sie nicht nur in den aktuellen Ausgaben, sondern auch in Sonderheften und im umfassenden Archiv der Titel stöbern und nach Ihren Themen und Interessensgebieten suchen. Neben der großen Auswahl und dem einfachen Zugriff auf das aktuelle Wissen der Welt profitieren Sie unter anderem von diesen fünf Vorteilen:

  • Schwerpunkt auf deutschsprachige Magazine
  • Papier sparen & Umwelt schonen
  • Nur bei uns: Leselisten (wie Playlists)
  • Zertifizierte Sicherheit
  • Freundlicher Service
Erfahren Sie hier mehr über United Kiosk NEWS.

Mehr aus dieser Ausgabe

Titelbild der Ausgabe 6/2022 von Einmal um die ganze Welt. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Einmal um die ganze Welt
Titelbild der Ausgabe 6/2022 von Wo ist Scrat?. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Wo ist Scrat?
Titelbild der Ausgabe 6/2022 von Kino in der Kiste. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Kino in der Kiste
Mehr Lesetipps
Blättern im Magazin
Wo ist Scrat?
Vorheriger Artikel
Wo ist Scrat?
Kino in der Kiste
Nächster Artikel
Kino in der Kiste
Mehr Lesetipps

... dem ukrainischen Oligarchen und Selenskyj-Unterstützer Ihor Kolomojskyj gehört. Der Originaltitel der Serie „Sluha Narodu“ wurde auch für Wolodymyr Selenskyjs 2018 gegründete Partei übernommen. Und der Serien-Präsident ist eine klare Sympathiefigur, deren Image im Wahlkampf sicherlich geholfen hat.

Wassyl Holoborodko ist ein bei seinen Schülern überaus beliebter Geschichtslehrer. Ein hoch gebildeter Mensch, aber eben auch ein gutherziger Typ von nebenan. Nach der Scheidung von seiner Frau lebt er in einfachen Verhältnissen bei seinen Eltern und seiner Nichte, die permanent das Bad blockiert.

Als einer seiner Schüler Holoborodko heimlich bei einer mit Schimpfwörtern gespickten Tirade über die ukrainische Politik filmt und das Video ins Netz stellt, geht das Filmchen viral. Über Crowdfunding finanzieren die Schüler ihrem Lehrer die Kandidatur, und quasi über Nacht ist er auch schon im Amt.

Nun gilt es allerdings, den wütenden Worten auch Taten folgen zu lassen. Was schwer fällt. Über seine Rede zum Amtsantritt solle er sich keine Gedanken machen, viel wichtiger sei die Schönheitsbehandlung durch eine Entourage an Experten vom Friseur bis zum Bräunungs-Architekten. „Ihr Aussehen beim Amtsantritt zeigt die Kreditwürdigkeit unseres Staates“, rät der aalglatte Ministerpräsident Jurij Iwanowytsch Tschujko (Stanislaw Boklan). Aber als Holoborodko eine Rede vorlesen soll, die er sofort als Plagiat von Abraham Lincoln erkennt, wird es ihm zu bunt. „Ich verspreche nichts,“ sagt er stattdessen. Für die entwaffnende Ehrlichkeit gibt es begeisterten Applaus. Auf solche brillanten Szenen folgt – zugegeben – mitunter auch Schenkelklopf-Klamauk.

Aus heutigem Blickwinkel erscheint manches verstörend harmlos. In einer Szene soll Holoborodko das Begrüßen der Staatschefs üben. Ihm werden dazu diverse Doppelgänger vorgeführt, darunter Obama, Merkel – und Putin. „Was macht Putin hier?“ fragt Holoborodko konsterniert. „Putin, raus!“ befiehlt ein Assistent. Wenn es in der Realität doch nur so einfach wäre. Vielleicht sollten wir es fürs erste wieder mit Lachen versuchen.

TERESA SCHOMBURG

Arte Mediathek bis 18.5., 23 Episoden à 25 Min ••••o

Dark Glamour

DOKUMENTATION Die britischen Hammer Studios waren in den Nachkriegsjahren so stilbildend, dass Kate Bush einen Song darüber geschrieben hat. Das Erfolgsrezept der kleinen, unabhängigen Filmfirma kann man in einem Satz zusammen fassen: „Sex und Blut, in Farbe!“ Schnell, brutal, aggresiv wurden diese Filme zu einem kulturellen Fingerabdruck, wie etwa zur gleichen Zeit die Beatles. Die Chronik vom Auftieg, Niedergang und Wiederaufstieg punktet mit vielen Testimonials, von John Carpenter bis zu Horst Janson.

LUG

Arte Mediathek bis 2.5., 55 Min ••••o

Flügel aus Beton

DEPRITHRILLER 17 Aufgaben müssen die Teilnehmer an der Online-Challenge „Ikarus“ erfüllen, am Ende sogar eine Selbsttötung. So geschehen an der Schule der Refendarin Gabriele. Die Polizei kann kein Fremdverschulden entdecken, also beginnt Gabriele zu recherchieren. Auf der Suche nach dem mysteriösen Spielleiter „König Midas“ wird Gabriele in einen Strudel aus Selbstverletzung, Depression und Todessehnsucht gezogen. Das hat durchaus realistische Hintergründe: Vor sechs Jahren macht die ähnlich gestaltete „Blue Whale Challenge“ Schlagzeilen.

TB

ARD Mediathek ab 30.4., 90 Min ••••o

F@ck This Job

DOKUMENTATION Die Geschichte an sich -russisches It-Girl (rosa Porsche, Pelzmantel) heiratet neureichen Millionär, gründet einen Lifestyle-TV-Sender und politisiert sich im Lauf der Jahre – ist ja schon an sich ziemlich irre. Aber gerade im Licht der letzten Wochen bekommt diese Dokumentation eine zusätzliche Bedeutung. Der Sender Doschd (russisch für Regen), dessen Geschichte hier erzählt wird, war in der ersten Woche von Putins Krieges die letzte unabhängige TV-Station im Land und wurde inzwischen geschlossen. Die Journalistin Wera Krichevskaya arbeitete selbst für Doschd und erzählt die Story vieleicht etwas zu nah dran am Subjekt ihrer Beschreibung. Aber alleine schon den Enthusiamus und das ehrliche Engagement der Kollegen für Demokratie und Pressefreiheit zu sehen, macht den Film sehenswert.

LUTZ GÖLLNER

ARD Mediathek bis 25.2.23, 90 Min••••o

Nächste Ausfahrt Glück Ep 3+4

TV-SPIELFILM Nach 30 Jahren traf Katharina ihre Jugendliebe Juri lieber. Er war 1989 über die Prager Botschaft geflohen und baute sich in Kanada eine neue Existenz auf, sie schreckte vor diesem letzten Schritt zurück und blieb im Land. Wie die beiden sich unter Schmerzen wieder zusammenraufen schildert diese unregelmäßig erscheinende TV-Spielfilm-Serie. In den beiden neuesten Episoden geht es darum, wer der Vater von Katharinas Sohn ist und wer die beiden 1989 bei der Staatssicherheit verpfiffen hat.

LUG

ZDF Mediathek ab 13./20.3., 2 Episoden à 90 Min

•••oo

Saubere Sache

COMEDY Paula (die großartige Cristina do Rego aus „Pastewka“) und Juri (Ben Münchow) sind Ende 20, treffen sich einmal in der Woche im Waschsalon, hängen ab und besprechen altklug die Zeitläufte. Die Dialoge sind witzig und tiefgründig, entgleiten manchmal ins Peinliche.

Dazu kommen bekannte Gaststars wie Caroline Frier, Benno Fürmann und Samuel Finzi auf einen Klönschnack vorbei.

TB

WDR Mediathek ab 23.3., 8 Episoden à 10 Min

••••o

Muspilli

COMEDY Auch Fina (Josefine Preuß) und Ove (Tristan Seith) sind Außenseiter: Sie ist bipolar und hat gerade das Sorgerecht für ihre Tochter verloren, er ist von Beruf Verschwörungstheoretiker mit Hang zu Science-Fiction-Themen. Er sucht jetzt endlich mal eine Frau, sie braucht nun wirklich keinen Mann mehr. Bei ihrem gemeinsamen Dinner-Date gibt es Schnitzel und danach eine handfeste Katastrophe. Bei der WDR-Serien-Challenge im Jahr 2021 beschloss das Publikum, das die Serie nach der Pilotfolge fortgesetzt werden soll.

TB

WDR Mediathek ab 23.3., 8 Episoden à 10 Min

••••o

Rabenväter oder Super Dads?

DOKUMENATION Im vorigen Jahr hatte Collien Ulmen-Fernandes eine vielbeachtete Doku über berufstätige Mütter vorgelegt. Jetzt kommt das Pendant über moderne Väter. Wie gehen Männer mit den gesellschaftlichen Umwälzungen unserer Zeit um? Können sie eine Rolle als Hausmann akzeptieren? Wie ist ihr Beitrag in einer Patchwork-Familie? Und was ist eigentlich so schlimm an einem traditionellen Familienverband? Spannendes Thema, aber warum muss Frau Ulmen-Fernandes eigentlich bei jeder Frage grinsen?

TB

ZDF Mediathek ab 24.3., 2 Episoden à 44 Min

•••oo

Californian Commando

MILITÄRCOMEDY In Finnland, einem Land, das sich viele Jahre in seiner Neutralität eingerichtet hatte, gibt es gerade eine Mehrheit, die der NATO beitreten möchte. Da passt diese Militärkomödie wie die Faust aufs Blauauge: Van Hamilton hat die doppelte Staatsbürgerschaft, lebte bisher in den USA und will nun erstmals das Land seiner Mutter besuchen.

Doch am Flughafen klicken die Handschellen, und Van sieht sich gezwungen, seinen Wehrdienst für Finnland abzuleisten. Und das, wo er Militär bisher doch nur aus Ballerspielen kannte.

LUG

ZDF Mediathek ab 25.3., 10 Episoden à 20 Min

Von Werra

DOKUMENATION Vor zwei Monaten verstarb mit Hardy Krüger einer der wenigen internationalen Stars, den das deutsche Kino hervorbrachte. Seinen Durchbruch feierte er 1957 mit dem britischen Film „Einer kam durch“, der Geschichte des deutschen Jagdfliegers Franz von Werra. Im Jahr 2002 ging der helvetische Dokumentarfilmer Werner Schweizer der Lebensgeschichte von Werras nach, ihm zur Seite Hardy Krüger, der seltsame Parallelen zwischen seinem eigenen Lebenslauf und dem seiner Filmfigur entdeckte.

LUG

3sat Mediathek bis 7.3.23,, 103 Min ••••o

All In

COMEDY Mit Corona begann auch das Goldene Zeitalter der Netzserien in Deutschland. Doch während die ersten Ergebnisse „Deutscher“ und „Almania“ vor lauter Klischees erzählerisch kaum geradeaus laufen konnten oder „Warten aufn Bus“ seine eigenen Hauptfiguren ad absurdum führte, kommt jetzt gleich eine ganze Auswahl an komischen Serien auf Monitor und Bildschirm (siehe auch die beiden Texte oben). Allen voran diese: Jamu und Uwe sind komplette Egoisten, der eine Asylant, der abgeschoben werden soll, der andere verdient seinen Lebensunterhalt als Automatenzocker. Arschgeigen wie du und ich also. Beiden ist jedes Mittel recht, um an ihre Ziele zu kommen.

Leider gehen jedoch die meisten ihrer genialen Ideen schief. Die Improkomödie schickt ihre Protagonisten mit schnellen, schwarzhumorigen Dialogen auf eine niemals endene Abwärtsspirale.

TED BAXTER

ARD Mediathek ab 20.3., 8 Episoden à 10 Min ••••o