Lesezeit ca. 4 Min.
arrow_back

Praxistaugliches PROFILIGA-SET


Logo von drums & percussion
drums & percussion - epaper ⋅ Ausgabe 6/2021 vom 06.10.2021

»G5 PRO BS5«-E-DRUMSET VON GEWA ELECTRONICS

Artikelbild für den Artikel "Praxistaugliches PROFILIGA-SET" aus der Ausgabe 6/2021 von drums & percussion. Dieses epaper sofort kaufen oder online lesen mit der Zeitschriften-Flatrate United Kiosk NEWS.

ZTechnisat launchte GEWA mit seinem G9 ein komplett eigenständiges E-Drumset der Highend-Liga. Dem Chefentwickler Dennis Pelz ist es zu verdanken, dass alle Komponenten wie Pads, Sensoren, Software und Touchscreen sowohl einzeln, als auch im System bestens harmonieren. Das neue G5 arbeitet – statt des großen Touchscreens des für Tüftler so interessanten G9 – mit üblichen Potis und Buttons für schnellen Zugriff. Damit ist das G5 deutlich mehr in Richtung Perusammen mit kompetenten Partnern wie DW, Remo und formance und Action ausgerichtet, bietet aber sonst fast alle wichtigen Pluspunkte der Highend-Variante G9.

Leichte Bedienung

Die Bedienoberfläche sieht beim G5-Soundmodul recht klassisch aus. Auf dem recht kleinen, aber hell leuchtenden OLED-Display ist alles gut erkennbar. Drei Taster überhalb und drei Potis unterhalb der Anzeige steuern je nach Menü ...

Weiterlesen
epaper-Einzelheft 4,99€
NEWS Jetzt gratis testen
Bereits gekauft?Anmelden & Lesen
Leseprobe: Abdruck mit freundlicher Genehmigung von drums & percussion. Alle Rechte vorbehalten.
Lesen Sie jetzt diesen Artikel und viele weitere spannende Reportagen, Interviews, Hintergrundberichte, Kommentare und mehr aus über 1050 Magazinen und Zeitungen. Mit der Zeitschriften-Flatrate NEWS von United Kiosk können Sie nicht nur in den aktuellen Ausgaben, sondern auch in Sonderheften und im umfassenden Archiv der Titel stöbern und nach Ihren Themen und Interessensgebieten suchen. Neben der großen Auswahl und dem einfachen Zugriff auf das aktuelle Wissen der Welt profitieren Sie unter anderem von diesen fünf Vorteilen:

  • Schwerpunkt auf deutschsprachige Magazine
  • Papier sparen & Umwelt schonen
  • Nur bei uns: Leselisten (wie Playlists)
  • Zertifizierte Sicherheit
  • Freundlicher Service
Erfahren Sie hier mehr über United Kiosk NEWS.

Mehr aus dieser Ausgabe

Titelbild der Ausgabe 6/2021 von 8-Bit, Streaming und Marathonlauf. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
8-Bit, Streaming und Marathonlauf
Titelbild der Ausgabe 6/2021 von HAFFNERS »DREAMBAND« TOURT IM NOVEMBER. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
HAFFNERS »DREAMBAND« TOURT IM NOVEMBER
Titelbild der Ausgabe 6/2021 von NACHLESE: »AUSTRIAN PERCUSSION CAMP« 2021. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
NACHLESE: »AUSTRIAN PERCUSSION CAMP« 2021
Titelbild der Ausgabe 6/2021 von ELFJÄHRIGER SHOOTINGSTAR. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
ELFJÄHRIGER SHOOTINGSTAR
Mehr Lesetipps
Blättern im Magazin
CLEVERES Remote-System
Vorheriger Artikel
CLEVERES Remote-System
LEICHTE Kolosse
Nächster Artikel
LEICHTE Kolosse
Mehr Lesetipps

... aktivierte Parameter. Neben dem großen Steuerkreuz inklusive Enter-Button sorgen drei weitere große Taster für sicheres Navigieren und Auswählen in den Menüs. Gleich 13 weitere Taster bieten Schnellzugriff auf alle wichtigen Funktionen im Spielbetrieb. Mittig unten dreht sich mit sechs Buttons alles um die Sounds. Hier können die Menüs für die Instrumente, deren Effekte und Stellungen im Mix, die Drumsets, die Master-Abteilung mit Setlisten, Routing und Co und auch der Homescreen mit globaler Übersicht angewählt werden. Links geht es mit vier weiteren Tastern um USB-Speicherfunktionen, das Set-up und Triggereinstellungen; darunter sind drei Buttons für die Steuerung des Recorders und integrierten Music-Players zuständig. Die Bedienung geht mit alldem leicht von der Hand. Weit verzweigte Menüstrukturen gibt es hier nicht, alles ist praktisch direkt und gut erklärt erreichbar. Am Anfang sollte man sich lediglich an manch neu designte Pixel-Icons gewöhnen. Ein kurzer Blick in die Anleitung ist trotz vieler selbsterklärender Menüs Pflicht. Die online als PDF verfügbare, ausführliche Bedienungsanleitung hilft allerdings sehr gut, gerade bei den Triggereinstellungen.

IM INNEREN VERBIRGT SICH DIE SOUND- ENGINE DES G9-MODULS

Möglichkeiten des Moduls

Im Inneren des G5 verbirgt sich die Sound-Engine des G9-Moduls, dessen über 400 hervorragende Sounds neben den 40 festen Presets in weiteren 128 User- Sets zusammengestellt werden können. Die akustischen Instrumente wurden als tiefschichtige Multilayer-Sounds in guten Tonstudios aufgenommen, inklusive hier im Modul regelbarer Original-Ambience. Dazu kommen jede Menge elektronischer Sounds und Special-Effects. Das alleine ist eigentlich schon alles, was der Drummer von heute braucht, zumal sich alles noch stimmen und mannigfaltig mit Effekten bearbeiten lässt – gerade die Hihat und Cymbals punkten hier. Zudem lassen sich auch eigene Sounds via USB laden, allerdings nicht als richtige Multilayer. Dem G5 fehlt die coole WiFi-Funktion des G9, und leider lassen sich keine Sounds aus der GEWA-Soundcloud nachladen. Dazu ist der Speicher einfach etwas zu klein. Mit den Anschlussmöglichkeiten sollte indes jeder Drummer hinkommen: Sie reichen für ein fünfteiliges Standardset plus zweites Crash sowie zwei AUX-Inputs. Alle Cymbals, auch die Hihat, bieten drei frei belegbare Zonen inklusive Kuppensounds. Mit den vier zusätzlichen Direct-outs ist sowohl auf der Bühne als auch im Studio alles machbar, wenn man die Toms und Cymbals jeweils als Gruppen zusammenfasst.

Funktionelle Hardware

Das G5 wird mit dem »GEWA Electronics Standpack« aufgebaut: Es beinhaltet Snareständer und drei Doppelhalterstative für je ein Cymbal und eine Tom. Mit den Kugelgelenken lässt sich alles optimal justieren und ist zudem viel weniger anfällig für Crosstalks durch Vibrationen. Auch die 14˝-Hihat spielt sich mit der recht einfachen Hihatmaschine richtig gut, was nicht zuletzt am tollen Pad selbst liegt. Eine sensible Ansprache bieten auch, baugleich zu G9, die Trommeln des G5-Sets, die im »Black Sparkle«-Finish foliert sind. Im Inneren sitzt eine Sensoreinheit, die mit der Trigger-Engine und Software im Modul einfach toll zusammenarbeitet. Statt der »True Rebound«-Felle von Remo sorgen hier ebenso doppellagige, aber etwas weniger feste Gewebefelle für ein leicht weniger sattes Spielgefühl. Das saubere Triggering beeinflusst das aber gar nicht, und allein aufgrund der Padgrößen spielt sich das G5-Set rundum super.

Moderne Akzente

An der Modul-Vorderseite können per USB Sounds, Updates, Back-ups und Songs geladen und abgespielt werden. Auch die Aufnahmen des integrierten Recorders gehen direkt auf USB-Stick. Aufnahmen in der favorisierten DAW sind mittels USB- Port auf der Rückseite möglich. Insgesamt acht Ausgänge zum Computer können im Modul übersichtlich und für jeden Input individuell geroutet werden. Mal eben in »Logic Audio« oder »GarageBand« ein paar Beats einzutrommeln, ist gar kein Problem. Das geht beim G5 sogar per Bluetooth (Audio und MIDI). So konnte ich sogar kabellos andere Software-Instrumente in »GarageBand« auf meinem Handy antriggern. Natürlich lässt sich auch ganz einfach via Bluetooth Musik einspielen und das Getrommelte dann wiederum auf dem USB-Stick am Modul speichern.

Text: Carsten Buschmeier

CHECKED

Technik

-made in Germany

-OLED-Display (128 x 64 Pixel)

-40 feste Preset-Kits, 128 freie User-Kits -mehr als 400 Klänge

-bis zu 100 eigene Samples importierbar (Single-Layer-WAV)

-umfangreiche Trigger-Einstellungen

-Bluetooth-Audio und -MIDI

-umfangreiche Effektsektion

-integrierter Realtime-Recorder

-11 x Trigger-Eingänge plus 1x Hihat-Controller und 1x Fußschalter (6,3-mm-Klinke)

-4x Direct-outs, 2x Master-outs (6,3-mm-Klinke)

-1x Mix-in-Stereo (6,3-mm-Klinke)

-MIDI-in und MIDI-out -USB Typ B (High-Speed-USB Audio/ MIDI)

- USB Typ A (Speicher) - Kopfhörerausgang (6,3-mm-Klinke)

- Pads in echten Trommeldurchmessern

- GEWA-Kesselhardware

- sechslagige Holzkessel ohne Gratung im »Black Sparkle«-Folienfinish

- auf Kesselkanten rundum aufliegende Plastikkörbe mit mittigen Sensoreinheiten

- doppellagige GEWA-Meshheads - 14˝- und 18˝-Cymbalpads (nach Vorbild der »2002«-Serie von Paiste)

- stabiles, funktionales »GEWA Electronics Stand Pack« statt üblichem Rack

Preis (UVP)

Gewa »G5 Pro BS5«-E-Drumset (G5-Modul, 18˝ x 14˝ Bassdrum mit Riser; 14˝ Snare, 10˝, 12˝ und 14˝ Toms (je 5˝ tief); 18˝ Ride, 14˝ Hihat plus Controller-Einheit, zwei 14˝ Crashes, kompletter Kabelsatz, USB-Stick, Hihat-, Snare-, 3x Tom-/Cymbalstativ, Drummodul-Halter) 3.890 €

Vertrieb

GEWA Music GmbH (www.gewaelectronics.com)