Lesezeit ca. 4 Min.

PROBEFAHRT: Unterwegs mit dem … Concorde Cruiser 791 RL SUV 4x4


Reisemobil International - epaper ⋅ Ausgabe 8/2020 vom 03.07.2020

Wer an Concorde denkt, verbindet damit edle Reisemobile der Oberklasse. Mit dem Cruiser 791 RL SUV 4x4 geht Concorde nun ins Gelände.


PROBE GEFAHREN

Artikelbild für den Artikel "PROBEFAHRT: Unterwegs mit dem … Concorde Cruiser 791 RL SUV 4x4" aus der Ausgabe 8/2020 von Reisemobil International. Dieses epaper sofort kaufen oder online lesen mit der Zeitschriften-Flatrate United Kiosk NEWS.

Bildquelle: Reisemobil International, Ausgabe 8/2020

Luxus – auch abseits befestigter Wege – das bietet der Concorde Cruiser 791 RL SUV 4x4.


Der Blick durchs Heckfenster verdeutlicht den Grundriss im Allrad-Concorde: Sitzgruppe im Heck, davor die Küche und hinter Cockpit und Alkoven das Bad. Zwischen Kleiderschrank und Sitzgruppe bleibt Platz für eine Vitrine.


Wir haben den Cruiser 791 RL SUV 4x4 in erster Linie für Kunden gebaut, die auch mal eine nasse Wiese am Hang oder einen unbefestigten Schotterweg befahren ...

Weiterlesen
epaper-Einzelheft 3,99€
NEWS Jetzt gratis testen
Bereits gekauft?Anmelden & Lesen
Leseprobe: Abdruck mit freundlicher Genehmigung von Reisemobil International. Alle Rechte vorbehalten.
Lesen Sie jetzt diesen Artikel und viele weitere spannende Reportagen, Interviews, Hintergrundberichte, Kommentare und mehr aus über 1000 Magazinen und Zeitungen. Mit der Zeitschriften-Flatrate NEWS von United Kiosk können Sie nicht nur in den aktuellen Ausgaben, sondern auch in Sonderheften und im umfassenden Archiv der Titel stöbern und nach Ihren Themen und Interessensgebieten suchen. Neben der großen Auswahl und dem einfachen Zugriff auf das aktuelle Wissen der Welt profitieren Sie unter anderem von diesen fünf Vorteilen:

  • Schwerpunkt auf deutschsprachige Magazine
  • Papier sparen & Umwelt schonen
  • Nur bei uns: Leselisten (wie Playlists)
  • Zertifizierte Sicherheit
  • Freundlicher Service
Erfahren Sie hier mehr über United Kiosk NEWS.

Mehr aus dieser Ausgabe

Titelbild der Ausgabe 8/2020 von LESERBRIEFE: Ihre Meinung: Nachbesserungen nötig. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
LESERBRIEFE: Ihre Meinung: Nachbesserungen nötig
Titelbild der Ausgabe 8/2020 von Freiheit verspielen. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Freiheit verspielen
Titelbild der Ausgabe 8/2020 von PROFITEST: Ahorn Camp T 590: Kurz & gut. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
PROFITEST: Ahorn Camp T 590: Kurz & gut
Titelbild der Ausgabe 8/2020 von VERGLEICH: Adria Matrix 600 SL All-in vs. Benimar Tessoro 463 up: Club Mediterranée. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
VERGLEICH: Adria Matrix 600 SL All-in vs. Benimar Tessoro 463 up: Club Mediterranée
Titelbild der Ausgabe 8/2020 von MARKTÜBERSICHT: Allrad-Wohnmobile (Teil 2) Bis zum Horizont. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
MARKTÜBERSICHT: Allrad-Wohnmobile (Teil 2) Bis zum Horizont
Titelbild der Ausgabe 8/2020 von PRAXISTEST: Eura Mobil Activa One 650 HS: Runde Sache. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
PRAXISTEST: Eura Mobil Activa One 650 HS: Runde Sache
Vorheriger Artikel
VERGLEICH: Adria Matrix 600 SL All-in vs. Benimar Tessoro 463 up:…
aus dieser Ausgabe
Nächster Artikel MARKTÜBERSICHT: Allrad-Wohnmobile (Teil 2) Bis zum Horizont
aus dieser Ausgabe

... wollen“, erklärt Mirko Kerber, Projektmanager Marketing bei Concorde in Aschbach, die Idee hinter dem neuen Modell.

Doch bereits die Optik des 8,05 Meter langen Alkovenmobils auf Basis des Iveco Daily mit sieben Tonnen zulässiger Gesamtmasse spricht irgendwie eine andere Sprache: Wuchtige Reifen auf 19,5-Zoll-Felgen, große Wattiefe, massive Achsen, hinten an Blattfedern – beide angetrieben und mit einzeln sperrbaren Differenzialen – sowie eine Differenzialsperre zwischen Vorder- und Hinterachse zeigen, dass dieses Fahrzeug so schnell vor keinem Camping-Terrain kapituliert. Der Zusatz Defense auf dem Iveco-Typen schild lässt auf den Hauptabnehmer dieses Urviechs schließen: das Militär. Der massive Motor-Unterfahrschutz erweckt Vertrauen. Einzig der lange Hecküberhang des Aufbaus bedingt einen nicht allzu großen hinteren Böschungswinkel. Doch für den Fall der Fälle verhindern massive Kunststoffrollen unterm Heck Schlimmeres.

Wer den Innenraum des Cruiser 791 RL SUV 4x4 durch die per Zahlencode gesicherte Aufbautür mit Fenster betritt, findet ihn so vor, wie man es von einem Concorde erwartet: groß, edel, toll verarbeitet und gemütlich. Sofort fällt der Blick auf die bequeme Rundsitzgruppe, montiert auf einem Podest im Heck. Aus ihr lässt sich als Extra mit wenigen Handgriffen eine große Liegefläche bauen. Unter dem Ensemble bleibt Platz für die geräumige Heckgarage.

Die große Küche mit Apothekerauszug stattet Concorde mit Mineralwerkstoff- Arbeitsplatte, als Extra auch mit einer solchen Spüle, aus.


Im Alkoven schlafen zwei Urlauber längs zur Fahrtrichtung. Der Durchgang zum Cockpit mit Ausziehtreppe ist verschließbar.


Vorm Wohnzimmer baut Concorde eine große Küche mit Arbeitsplatte aus Mineralwerkstoff und darin eingelassener Spüle und mit dreiflammigem Gasherd ein. Ebenfalls ein Blickfang: die Vitrine jenseits des Mittelgangs, neben der Aufbautür mit Fenster.

Weiter vorne im Fahrzeug durchschreitet der Urlauber auf dem Weg zum Fahrerhaus oder zu den beiden Längsbetten des Alkovens das Bad. Der WC-Raum bietet gegen Aufpreis eine Porzellantoilette, die Dusche gegenüber stets eine Echtglastür. Fast schon überflüssig zu erwähnen, dass eine Warmwasserheizung von Alde Innenraum und Warmwasser temperiert.

Zum Fahrerhaus geht es eine Stufe hinab; der Durchgang lässt sich mit einer isolierten Holzschiebetür verschließen. Um in die jeweils 200 mal 83 Zentimeter großen Längsbetten des Alkovens zu gelangen, zieht der müde Camper eine stabile Treppe aus der Schrankzeile von links in den Durchgang zum Fahrerhaus. Die Matratzen im Oberstübchen ruhen nur optional auf Federtellern und bieten dann aber auch aufstellbare Kopfteile und sehr guten Liegekomfort.

Zeit, den Concorde Cruiser 791 RL SUV 4x4 auf einer Ausfahrt zu erleben: Ein Dreh am Zündschlüssel, und der Dreiliter- Turbodiesel mit 180 PS erwacht mit kernigem Sound zum Leben, bereit, sein Drehmoment von maximal 430 Newtonmeter an die Achtgang-Wandlerautomatik abzugeben. Auf der viel zu gut asphaltierten Landstraße nimmt der Luxus- Laster Fahrt auf. Der Antriebsstrang singt ein Lied, das man so interpretieren könnte: „Na los, komm schon, fahr mit mir ins Gelände! Immer nur Straße ist doch langweilig“ In der Tat sind glattgebügelte Asphaltbänder nicht das Metier des Allrad-Concorde. Schnell gefahrene Kurven quittiert das Fahrwerk mit deutlichem Drang zum Kurvenrand, und bei knapp über 100 Sachen ist dank des elektronischen Begrenzers ohnehin Schluss. Trotzdem macht es großen Spaß, den knorrigen Iveco zu fahren. Und dieses Gefühl steigert sich nach Verlassen befestigter Straßen geradezu exponentiell. Die erste Versuchung: eine steil ansteigende Geröllpiste. Die Vorfreude, endlich die Differenzialsperren ausprobieren zu können, findet ein schnelles Ende. Denn auch ohne diese Allrad-Zutat dreht kein Rad durch. Bemerkenswert, wie der Cruiser 791 RL SUV 4x4 die Geröllpiste hochkraxelt und wie weit sich dabei das Fahrwerk verschränkt. Wie war das doch noch mit der nassen Wiese am Hang? Fürs Protokoll nehmen wir auch die noch unter die Räder. Feucht, schattig, schön schräg und am Waldrand. Der Allrad-Concorde watet völlig unbeeindruckt hindurch. Machte er auf der Straße schon Spaß, so ist das Glück im Gelände komplett.


„Wir haben dieses Fahrzeug in erster Linie für Kunden gebaut, die auch mal eine nasse Wiese befahren wollen.“
Mirko Kerber, Projektmanager Marketing bei Concorde


WC-Raum mit Porzellantoilette und Dusche mit Glastür befinden sich beiderseits des Durchgangs.


Die luxuriöse Rundsitzgruppe erhält Licht von allen Seiten und lädt zu gemütlichen Runden ein.


Der Allrad-Iveco bietet stets Fahrer- und Beifahrerairbag. Die Bedienung geht ebenso leicht von der Hand wie jene des Zahlenschlosses an der Aufbautür.


Robuste Technik, die im Betrieb auch noch nach Mechanik klingen darf. Das Foto zeigt die Vorderachse mit Differenzial und Kardanwelle zur ebenfalls angetriebenen Hinterachse.


So viel Technik hat freilich ihren Preis: Der Cruiser 791 RL SUV 4x4 startet ins Abenteuer mit einem Grundpreis von 199.990 Euro, das Testfahrzeug kommt mit Extras wie Fahrerhausklimaanlage, hydraulisch gefederten und beheizbaren Fahrerhaussitzen, Markise, Elektro- Leistungspaket II mit zweiter und dritter Gelbatterie, Ladegerät und Wechselrichter, Solaranlage und Rückfahrkamera gar auf 256.670 Euro. Doch scheint Concorde hier einen Nerv getroffen zu haben: Das Testmobil war bereits verkauft.

TECHNISCHE DATEN

Basisfahrzeug: Iveco Daily 70S18 mit 180-PSTurbodiesel, Achtgang-Wandlerautomatik, Allradantrieb, Verteilergetriebe mit Untersetzung 1:2,15 und Längsdifferenzial(sperre), Differenzialsperre an Hinter- und Vorderachse, verstärkten Blattfedern an der Hinterachse, ABS, ESP, Fahrerund Beifahrerairbag, Schleppösen vorne und mit Motor-Unterfahrschutz. Reifen: 265/70R19,5; Abgasnorm: Euro 6 mit AdBlue
Maße: (L x B x H) 801 x 246 x 368 cm
Masse in fahrbereitem Zustand: 6.041 kg
Zulässige Gesamtmasse: 7.000 kg
Zul. Anhängelast gebr./ungebr.: 3.500 kg/750 kg
Füllmengen: Frischwasser: 320 l (Serie: 230 l); Abwasser: 230 l, Fäkalien (bei Option Porzellantoilette): 230 l, Gas: 2 x 11 kg; Diesel: 90 l
Aufbau: Aufbau holzfrei, Dach und Seitenwände Alu-Sandwich 40 mm, Heckwand GfK-Sandwich mit PU-Schaum-Kern, Unterboden Alu-Sandwich 40 mm, Fußboden 30 mm, Höhe beheizter Doppelboden 420 mm, Isolierung: RTMHartschaum, Rahmenfenster
Betten: Alkoven: je 200 x 83 cm
Serienausstattung (Auszug): Schwerlastrollen am Heck, Aufbautür mit Fenster, Garagenboden mit Alu-Riffelblech, Sicherheitsgasregler mit Crashsensor, Alde-Warmwasserheizung; Bordbatterie: 1 x 170 Ah;
Extras (Auszug): Porzellan-WC m. 230-l-Tank (2.185 €), zum Bett umbaubare Sitzgruppe (1.080 €), 190- statt 160-l-Kühlschrank und Backofen (1.520 €)
Grundpreis: 199.990 €
Testwagenpreis: 256.670 €
www.concorde.eu

MEIN FAZIT

Mathias Piontek: Es gibt Reisemobile, die bleiben einem als Tester länger im Gedächtnis. Ein solcher Kandidat ist der Concorde Cruiser 791 RL SUV 4x4. Denn der Hersteller aus Schlüsselfeld-Aschbach kombiniert ein knorriges, schier unkaputtbares Basisfahrzeug mit seinem luxuriösen Aufbau. Und das macht einfach Spaß.