Bereits Kunde? Jetzt einloggen.
Lesezeit ca. 6 Min.

PROBEFAHRT: Unterwegs mit dem …: Etrusco T 6900 SB


Reisemobil International - epaper ⋅ Ausgabe 3/2020 vom 04.02.2020

Einzelbetten, kompakt und massig Stauraum - auf den ersten Blick weiß der Italiener zu gefallen. Auch auf den zweiten?


PROBE GEFA HREN

Artikelbild für den Artikel "PROBEFAHRT: Unterwegs mit dem …: Etrusco T 6900 SB" aus der Ausgabe 3/2020 von Reisemobil International. Dieses epaper sofort kaufen oder online lesen mit der Zeitschriften-Flatrate United Kiosk NEWS.

Bildquelle: Reisemobil International, Ausgabe 3/2020

Da geht‘s lang. Elektrische Trittstufe und einteiliges Fliegengitter am Eingang stellen kein Hindernis dar.


E s ist kein Geheimnis: Mit Kind und Kegel zu verreisen, da braucht man Platz. Zum üblichen Zubehör wie Stühle, Tisch und Grill gesellen sich Fahrräder, Kinderwagen, Spielzeug und vieles mehr. Wenn es dann noch über einen längeren Zeitraum auf große Tour durch den Süden Frankreichs geht, spielen neben dem Platzangebot noch andere Faktoren eine Rolle. Aber der Reihe ...

Weiterlesen
epaper-Einzelheft 4,49€
NEWS 14 Tage gratis testen
Bereits gekauft?Anmelden & Lesen
Leseprobe: Abdruck mit freundlicher Genehmigung von Reisemobil International. Alle Rechte vorbehalten.

Mehr aus dieser Ausgabe

Titelbild der Ausgabe 3/2020 von LESERBRIEFE: Ihre Meinung. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
LESERBRIEFE: Ihre Meinung
Titelbild der Ausgabe 3/2020 von PROFITEST: Carado T 447: Gute Wahl. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
PROFITEST: Carado T 447: Gute Wahl
Titelbild der Ausgabe 3/2020 von MODELLÜBERSICHT: Integrierte unter 60.000 Euro: Günstig integriert. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
MODELLÜBERSICHT: Integrierte unter 60.000 Euro: Günstig integriert
Titelbild der Ausgabe 3/2020 von FRÜHLINGS-ANGEBOTE: EINGEPREIST. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
FRÜHLINGS-ANGEBOTE: EINGEPREIST
Titelbild der Ausgabe 3/2020 von PROBEFAHRT: Unterwegs mit dem …: Malibu Van Charming Coupé 600. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
PROBEFAHRT: Unterwegs mit dem …: Malibu Van Charming Coupé 600
Titelbild der Ausgabe 3/2020 von GEBRAUCHT-CHECK: Bürstner Travel Van t 570 G: Das Beste aus zwei Welten. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
GEBRAUCHT-CHECK: Bürstner Travel Van t 570 G: Das Beste aus zwei Welten
Vorheriger Artikel
MODELLÜBERSICHT: Integrierte unter 60.000 Euro: Günstig…
aus dieser Ausgabe
Nächster Artikel FRÜHLINGS-ANGEBOTE: EINGEPREIST
aus dieser Ausgabe

... nach.

Die Provence und Côte d’Azur locken mit mediterranem Flair. Zu mondänen Küstenorten gesellen sich prachtvolle Lavendelfelder und mittelalterliche Bergdörfer. Was einerseits ein Genuss für die Sinne bedeutet, treibt auf der anderen Seite manchem Reisemobilisten die Schweißperlen auf die Stirn. Denn die Kehrseite der Medaille sind kleine, verwinkelte Gassen, kurvige und steile Straßen - die Verdon-Schlucht lässt grüßen - und Parkverbote allerorten. Diese Begebenheiten schreien nach einem kompakten Fahrzeug mit gutem Fahrverhalten. Die Wahl für diese ausgiebige Probefahrt fiel in diesem Falle auf den Etrusco T 6900 SB, einen Grundriss, den die Italiener zum vergangenen Caravan Salon in Düsseldorf präsentierten.

Und tatsächlich, der 3,5-Tonner auf Fiat Tiefrahmenchassis mit knapp unter sieben Metern Länge (696 Zentimeter) erweist sich im Laufe der ausgiebigen Tour als verlässliches Gefährt und spulte die Kilometer souverän ab. Mit dem neuen Fiat-Motor unter der Haube ist das Reisemobil für die meisten Anforderungen gut gerüstet, wenn auch an der einen oder anderen Stelle - bei Anstiegen auf der Autobahn oder auf steilen Landstraßen - etwas mehr als die 120-PS-Basisversion wünschenswert gewesen wären. Bis 120 km/h hält der kleine Diesel auf der Autobahn gut mit. Verzichtet man auf eine untertourige Fahrweise, erobert der Wagen auch die Höhenmeter des provenzalischen Hinterlandes ohne größere Probleme, jedoch müssen die Anstiege erarbeitet werden. Im Fahrzeug ist das Sechsgang-Schaltgetriebe verbaut, die neue Neungang-Wandlerautomatik ist erst ab einer stärkeren Motorisierung erhältlich. Wer regelmäßig dem Ruf der Berge folgt, sollte sich für ein stärkeres Aggregat entscheiden, alle anderen werden auch an dieser Version ihre Freude haben, denn das Fahrgefühl passt. Dazu tragen auch die im Basispaket erhältlichen Assistenten ABS, EBD, ESP inkl. ASR und Hill Holder bei. Der 2,3-Liter-Motor erfüllt die Abgasnorm Euro 6d-TEMP, AdBlue nachfüllen gehört damit zum Pflichtprogramm.

150 Kilogramm Zuladung erlaubt die große Garage. Sicherungsösen und Antirutschmatten sorgen dafür, dass während der Fahrt alles an seinem Platz bleibt. Praktisch: Steckdose für E-Bike-Akku (Basic-Paket).


Der offene Grundriss des Teilintegrierten in Kombination mit energiesparenden LED-Lampen und Lichtleisten sorgt für einen hellen Innenraum und eine warme Atmosphäre. Dazu ein Hauch italienischer Schick.


Die jüngste Marke der Erwin Hymer Group schreibt sich auf die Fahnen, schickes Interieur zu bieten und dennoch preislich erschwinglich zu sein. Was das bedeutet, zeigt der Blick hinein: Das Interieur ist zeitgemäß modern. Im Gegensatz zu den anderen Marken der Hymer-Gruppe in diesem preiswerteren Segment zieren weniger Holzdekore den Innenraum, sondern helle Oberflächen aus Kunststoff. Ausnahme sind die nussbraunen Schrankklappen. Die Bodenoptik erinnert an Schiffsplanken und verpasst dem Inneren einen maritimen Touch.

Die vielen energieeffizienten LEDSpots liefern eine warme, gemütliche Lichtstimmung im gesamten Innenraum. Ein Hingucker sind die Lichtblenden in der Rückenlehne. Durch das Weglassen der Trennwand zwischen Küchenzeile und Bett wirkt das Wohnmobil insgesamt offen, hell und sehr wohnlich.

Den Wohnraum ziert eine klassische Sitzgruppe mit einer in Fahrtrichtung platzierten Bank, die während der Fahrt zu zwei Einzelsitzen mit Dreipunktgurten umfunktioniert werden. Kindersitz und Ehepartner finden hier bequem Platz. Ein USBDoppelanschluss in der Rückenlehne versorgt den E-Reader während der Fahrt mit Strom. Der Tisch kann in zwei Höhen positioniert werden. Bei Nutzung eines Kindersitzes muss dieser herabgesenkt werden.

Die Aufbautür ist serienmäßig mit Fenster und Ablagefächern versehen. Als praktisch hat sich das einteilige Fliegengitter erwiesen. Gerade in mückengeplagten Regionen - wozu Südfrankreich zum Zeitpunkt der Probefahrt erwiesenermaßen zählte - ist dieser nützliche Helfer gegen eine grassierende Stechmückeninvasion Gold wert. Kleiner Praxistipp am Rande: Nicht nur die Aufbautür gilt als Einfallstor. Lüftungsschlitze am Armaturenbrett im Fahrerhaus abdecken hilft. Hinter der Sitzgruppe schließt sich eine L-Küche mit Rundspülbecken aus Edelstahl und dreiflammigem Gasherd mit gusseisernem Träger an. Hier lassen sich problemlos auch umfangreichere Mahlzeiten abseits von Baguette und Camembert zubereiten, die Arbeitsfläche bietet hierzu ausreichend Platz. Sollten die wilden Kochkünste dennoch einmal ausarten, verhindert ein leicht zu reinigender Spritzschutz unschöne Flecken.

Der Tank fasst mit 122 Litern (inkl. Boiler) genügend Frischwasser, die Gefahr, auf dem Trockenen zu sitzen, ist dementsprechend gering. Auch von größerem Format ist der Kühlschrank. Mit 113 Litern und einem 14 Liter-Gefrierfach sind auch größere Einkäufe für mehrere Tage kein Problem, denn Platz ist da. Auch oberhalb des Kühlschranks. Die große Ablagefläche direkt am Eingang ist prädestiniert für das schnelle Ablegen von Schlüssel, Handyladegeräte oder Getränk, wenn das Fahrzeug mal nicht bewegt wird. Während der Fahrt und vor Herablassen des Hubbetts muss diese Fläche jedoch komplett abgeräumt sein.

Links: Der offene Grundriss hat seine Vorteile, denn er sorgt durch die fehlende Wand zwischen Einzelbett und Küche für das wohnliche Klima bis ins Heck. Wer mit Kleinkind reist, sollte sich aber im Vorfeld darüber Gedanken machen, wie er das Bett sichert. Oben: Viel Platz im Heckbereich. Aus Einzelbetten wird eine große Liegewiese, flankiert von Stauschränken.


TECHNISCHE DATEN

Basisfahrzeug: Fiat Ducato mit Werkstiefrahmenchassis, 120-PS-Turbodiesel, 2,3 Multi-Jet, Euro 6 mit AdBlue, Sechsgang-Schaltgetriebe und Frontantrieb
Maße: (L x B x H) 696 x 232 x 290 cm, Radstand: 380 cm, Stehhöhe innen: 210 cm
Masse in fahrbereitem Zustand: 2.780 kg
Zulässige Gesamtmasse: 3.500 kg (opt. 3650 kg)
Zul. Anhängelast gebr./ungebr.: 2.000 kg/750 kg
Füllmengen: Frisch-/Abwasser: 122/92 l, Gas: 2 x 11 kg, Diesel 75 l, Kühlschrank 113 l/Frostfach 14 l (optional 167/29)
Betten: Heckbetten: 200 x 80 und 190 x 80 cm, Hubbett über Sitzgruppe (opt.): 195 x 140/100 cm
Serienausstattung (Auszug): Fahrerairbag, ESP, EBD, ESP inkl. ASR, Hill Holder, Tagfahrlicht, elektrische Einstiegsstufe, drehbare Fahrer- und Beifahrersitze, 3-Flammen-Gasherd, Heizung Truma Combi 6, drei USB-Steckdosen, Fliegengitter an Tür und Fenster, Sicherungsösen und Antirutschmatten in Heckgarage (Stauraum 150 l)
Extras (Auszug): Basic-Paket (999 €), Chassis-Paket (1.999 €), Motorvariante 140/160 PS (949/2.999 €), 9-Gang-Automatikgetriebe ab 140 PS (3.149 €), Fenster in Dachhaube (499 €), Hubbett (1.469 €)
Aufbau: Dach- u. Wandstärke 34 mm, Fußbodenstärke 41 mm, Dach- u. Heckaußenhaut aus GfK
Grundpreis: 45.299 €

www.etrusco.de

Gegenüber der Küche haben die Konstrukteure ein platzsparendes und dennoch geräumiges Variobad untergebracht, das im Handumdrehen von Toilette in Duschkabine verwandelt wird. Die Duschtasse ist hier praktischerweise mit zwei Abflüssen versehen. Ein Vorteil, vor allem wenn man uneben steht, denn so findet das Wasser dennoch seinen Weg in den Tank. Ein ausklappbarer Handtuchhalter am oberen Badfenster erlaubt das Trocknen eines Handtuchs. Vermisst haben die Tester eine zusätzliche Möglichkeit, in der Nasszelle ein kleineres Handtuch aufzuhängen

Auf unter sieben Metern hat Etrusco die weiterhin beliebten Einzelbetten untergebracht. Das machte den T 6900 SB so interessant für diese Tour. Beide Einzelbetten (Liegefläche 190 x 80 cm, 200 x 80 cm) lassen sich mit einem Handgriff zu einer großen Liegefläche erweitern oder zu einer Spielwiese umfunktionieren. Dank einer Kombination aus einem Lattenrost mit unterschiedlich harten Segmenten und einer voluminösen Kaltschaum-Matratze, lässt es sich auch über einen längeren Zeitraum komfortabel nächtigen. Über den Einzelbetten im Heck befinden sich großzügige Dachstauschränke, die auf den ersten Blick etwas schmal erscheinen, aber dennoch erstaunlich viele Klamotten fassen. Generell haben die Tester den reichlich vorhandenen Stauraum zu schätzen gelernt. Laut Hersteller ermöglicht der T 6900 eine ordentliche Zuladung von 720 kg. Und die wollen auch untergebracht werden. Neben der geräumigen Heckgarage punktet der Etrusco mit großzügigen Staufächern in der Küche und unterm Bett. Viel Stauraum ist das eine, ihn richtig zu nutzen das andere, denn diesen Platz in Form von großen, tiefen Schränken gilt es weise zu nutzen.

Die Grundvoraussetzungen stimmen also: Für 45.299 Euro wechselt der Etrusco T 6900 SB den Besitzer. Das ist zwar kein Schnäppchen, aber durchaus fair.

Die Küche bietet ausreichend Arbeitsfläche und auch Stauraum ist üppig vorhanden. Zwei große, tiefe Fächer unter der Spüle könnten mit einem Korb-Auszug à la Apothekerschrank noch besser genutzt werden.


So nett und gemütlich es im Inneren auch ist, draußen ist es doch am schönsten. Für den Fall, dass der Reisemobilist im Hochsommer der prallen Sonne ausgesetzt sein sollte, schafft eine Markise (optional) Abhilfe.


Der T 6900 macht auf dem anspruchsvollen Terrain Südfrankreichs eine gute Figur. Die Flanken ziert ein etruskisches Pferd. Dach und Heck sind aus widerstandsfähigem GfK.


Alles an seinem Platz: Auch wenn die Heckgarage Fahrräder fassen würde, sind Träger um einiges angenehmer.


Das kompakte Variobad arbeitet mit einer Schwenkwand. Mit einem Handgriff lässt sich das Waschbecken samt großer Spiegelwand über die Toilette schwenken und schafft eine Dusche mit ausreichend Platz.


MEIN FAZIT

Philipp Pilson: Gut ausgestattet, reichlich Platz in Garage und Wohnraum und auch optisch weiß der kompakte Teilintegrierte zu gefallen - der Etrusco T 6900 SB ist einen Blick wert. Das Einzelbetten-Modell ist mit unter sieben Metern ein wahres Raumwunder. Mit dem optionalen Hubbett über der Sitzgruppe bietet der Teilintegrierte für bis zu vier Personen reichlich Schlaf- und Reisekomfort. Wer zudem italienischem Schick nicht abgeneigt ist, findet hier einen preiswerten Reisebegleiter.