Lesezeit ca. 2 Min.

Probier’s mal mit Gemütlichkeit


Logo von Gong
Gong - epaper ⋅ Ausgabe 38/2021 vom 17.09.2021

NATUR

Artikelbild für den Artikel "Probier’s mal mit Gemütlichkeit" aus der Ausgabe 38/2021 von Gong. Dieses epaper sofort kaufen oder online lesen mit der Zeitschriften-Flatrate United Kiosk NEWS.
BEHÄBIG Einen Großteil ihres Lebens dösen Faultiere in den Bäumen

5 Kilo schwer und 50 Zentimeter lang wird ein Faultier im Schnitt. Große Tiere erreichen bis 10 Kilo

Es klingt wie die perfekte Ausrede für Schlafmützen: „Ich bin nicht faul. Das ist meine Überlebensstrategie!“ Bei den Faultieren Mittel- und Südamerikas stimmt das sogar. Sie bewegen sich nur selten – und wenn, dann gaaaaanz langsam.

„Was in unserer hektischen Welt faul erscheinen mag, ist eine Maßnahme zur Einsparung von Energie und eine gute Tarnstrategie“, erklärt Dr. Dirk Embert, Südamerika-Experte des WWF Deutschland. Wer träge in den Ästen hängt, bleibt dem Feind verborgen. Auch das dichte Fell, durch Algen ...

Weiterlesen
epaper-Einzelheft 0,99€
NEWS Jetzt gratis testen
Bereits gekauft?Anmelden & Lesen
Leseprobe: Abdruck mit freundlicher Genehmigung von Gong. Alle Rechte vorbehalten.
Lesen Sie jetzt diesen Artikel und viele weitere spannende Reportagen, Interviews, Hintergrundberichte, Kommentare und mehr aus über 1000 Magazinen und Zeitungen. Mit der Zeitschriften-Flatrate NEWS von United Kiosk können Sie nicht nur in den aktuellen Ausgaben, sondern auch in Sonderheften und im umfassenden Archiv der Titel stöbern und nach Ihren Themen und Interessensgebieten suchen. Neben der großen Auswahl und dem einfachen Zugriff auf das aktuelle Wissen der Welt profitieren Sie unter anderem von diesen fünf Vorteilen:

  • Schwerpunkt auf deutschsprachige Magazine
  • Papier sparen & Umwelt schonen
  • Nur bei uns: Leselisten (wie Playlists)
  • Zertifizierte Sicherheit
  • Freundlicher Service
Erfahren Sie hier mehr über United Kiosk NEWS.

Mehr aus dieser Ausgabe

Titelbild der Ausgabe 38/2021 von Zwergmaus in der Blumenwiese. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Zwergmaus in der Blumenwiese
Titelbild der Ausgabe 38/2021 von Die MAGIE der heiligen Orte. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Die MAGIE der heiligen Orte
Titelbild der Ausgabe 38/2021 von Mit vollem Körpereinsatz. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Mit vollem Körpereinsatz
Titelbild der Ausgabe 38/2021 von Hinter den Kulissen der TV-Wahlen. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Hinter den Kulissen der TV-Wahlen
Mehr Lesetipps
Blättern im Magazin
Hinter den Kulissen der TV-Wahlen
Vorheriger Artikel
Hinter den Kulissen der TV-Wahlen
Warum sagt man eigentlich …?
Nächster Artikel
Warum sagt man eigentlich …?
Mehr Lesetipps

... oft grüngrau gefärbt, hilft als Tarnung zwischen den Blättern der Regenwaldbäume. Wo stecken die Tiere nur? Naturfilmer müssen für ihre Dokumentationen sehr geduldig sein, um den Geheimnissen der Langschläfer auf die Spur zu kommen (siehe TV-Tipp Seite 12).

Erfolgsrezept: In der Ruhe liegt die Kraft

Faultiere sind für das Leben in Zeitlupe wie geschaffen. „Sie haben einen der langsamsten Stoffwechsel aller Säugetiere“, sagt Dirk Embert. „Zum Verdauen ihrer faserigen Nahrung brauchen sie bis zu einer Woche.“ Das Futter baumelt ihnen praktischerweise fast direkt ins Maul. Die Asthocker fressen am liebsten Blät-ter, je nach Art auch Blüten und Früchte. Alles in Griffweite. Einfach den nächsten Ast mit den langen Krallen heranziehen und genießen. Weil Blätter nicht besonders nahrhaft sind, brauchen die Tiere jede Menge Grünkost. Ein gefüllter Magen macht fast ein Drittel ihres Körpergewichts aus. Mehr Magen als Muskeln – auch als Schlaffi kann man überleben.

Speiseplan: Täglich gibt es Finger-Food

So viele Blätter die Faultiere auch futtern mögen, Kraft gibt das nicht. Kein Wunder also, dass sie Weltmeister im Energiesparen sein müssen. Gemütlich hangeln sie sich an ihren Hakenklauen durch die Baumkronen tropischer Regenwälder. „Die Anzahl dieser Krallen und Finger an den Vorderpfoten unterscheidet die beiden Gattungen: Zwei- und Dreifingerfaultiere“, erklärt Biologe Dirk Embert. „An ihren Hinterpfoten haben alle Faultiere drei Zehen.“ Gemeinsam ist beiden Gattungen, dass sie selten die Bäume verlassen. Einmal pro Woche wagen sie sich auf den Boden – denn der dient als Toilette. Der gefährlichste Moment ihres Lebens! Dort können sie zur leichten Beute für Räuber wie den Jaguar werden.

Immer nur abhängen? Das muss der Körper erst einmal verkraften. Kann er! „Die inneren Organe wie Magen und Leber sind verschoben und mit den Rippen verbunden, um beim Abhängen nicht auf die Lunge zu drücken“, erklärt WWF­ Experte Embert. „Auch der Scheitel des langen Fells verläuft bei Faultieren im Gegensatz zu anderen Säugetieren am Bauch. Dadurch kann das Regenwasser besser abf ließen.“ Perfekt angepasst!

Wie lange Faultiere schlafen, ist umstritten. Tatsächlich 18 Stunden pro Tag? Messungen der Gehirnströme ergaben, dass es in freier Wildbahn oft nur rund zehn Stunden sind. Doch selbst wenn sie nicht fest schlafen, dösen sie kraftsparend vor sich hin. Das geniale Erfolgskonzept hilft allerdings nicht gegen den größten Feind: den Menschen. „Die immensen Rodungen der tropischen Regenwälder verschlingen ihren Lebensraum, Populationen werden in einzelnen Waldabschnitten isoliert“, warnt Dirk Embert. „So schnell, wie der Wald schwindet, kann das Faultier nicht weglaufen.“

Wer Gefallen an der Überlebensstrategie der Langschläfer gefunden hat, sollte sich schon mal den 20. Oktober rot im Kalender anstreichen. Dann ist nämlich Weltfaultiertag: ein Tag für den Meister des Lebens in Zeitlupe!

KAI RIEDEMANN

DI 28.9. TV-TIPP

15.35 3SAT

WILDE INSELN: AMAZONAS

DOKU Über die größten Fluss-Archipele der Welt, wo auch Faultiere leben