Bereits Kunde? Jetzt einloggen.
Lesezeit ca. 3 Min.

PSYCHOLOGIE: DER geheime Charakter-Code


HÖRZU - epaper ⋅ Ausgabe 28/2018 vom 06.07.2018

Unsere Persönlichkeit wird durch5 Faktoren bestimmt. Eine Expertin erklärt sie – und beschreibt, wie wir uns im Lauf des Lebens verändern können


Artikelbild für den Artikel "PSYCHOLOGIE: DER geheime Charakter-Code" aus der Ausgabe 28/2018 von HÖRZU. Dieses epaper sofort kaufen oder online lesen mit der Zeitschriften-Flatrate United Kiosk NEWS.

Bildquelle: HÖRZU, Ausgabe 28/2018

Merkmale

Extrovertiert, verträglich, gewissenhaft, stabil, offen: Diese Faktoren bestimmen, wer wir sind. Wir bestimmen, ob und wie wir uns wandeln wollen


”Jeder Mensch ist einzigartig und gleich viel wert. Vielfalt bereichert die Gesellschaft.“
Jule Specht, Psychologin


Sind Sie mit sich zufrieden? Eher nicht! „Umfragen haben ergeben, dass sich rund 90 Prozent aller Menschen gern verändern würden“, sagt Jule Specht, Professorin für Persönlichkeitspsychologie an ...

Weiterlesen
epaper-Einzelheft 1,09€
NEWS 14 Tage gratis testen
Bereits gekauft?Anmelden & Lesen
Leseprobe: Abdruck mit freundlicher Genehmigung von HÖRZU. Alle Rechte vorbehalten.

Mehr aus dieser Ausgabe

Titelbild der Ausgabe 28/2018 von FOTO DER WOCHE: Myanmar: GOLDENE UNTERWELT. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
FOTO DER WOCHE: Myanmar: GOLDENE UNTERWELT
Titelbild der Ausgabe 28/2018 von „Raus aus der Komfortzone!“. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
„Raus aus der Komfortzone!“
Titelbild der Ausgabe 28/2018 von NATUR: Was wir von der Natur lernen können. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
NATUR: Was wir von der Natur lernen können
Titelbild der Ausgabe 28/2018 von REPORT: China auf dem Weg zur Supermacht. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
REPORT: China auf dem Weg zur Supermacht
Titelbild der Ausgabe 28/2018 von NATUR: ABGETAUCHT!. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
NATUR: ABGETAUCHT!
Titelbild der Ausgabe 28/2018 von TECHNIK: Einer für alle. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
TECHNIK: Einer für alle
Vorheriger Artikel
TECHNIK: Einer für alle
aus dieser Ausgabe
Nächster Artikel REISE: Im Reich der vergessenen Schätze
aus dieser Ausgabe

... der Humboldt-Universität in Berlin. Für diese Menschen hat die Psychologin eine gute Nachricht: „Unsere Persönlichkeit ist nicht in Stein gemeißelt, sondern verändert sich unaufhörlich weiter.“

In ihrem Buch „Charakterfrage: Wer wir sind und wie wir uns verändern“ (siehe Buchtipp) beschreibt sie, was uns prägt und wie wir uns im Lauf des Lebens entwickeln. „Unsere Persönlichkeit steht in jeder Phase des Lebens mit unserer Umwelt in Wechselwirkung“, sagt Specht. Aber was ist das überhaupt, die Persönlichkeit?

Psychologen nennen den Code Big Five

Nach Ansicht von Psychologen entsteht sie durch die Gewichtung von fünf Hauptmerkmalen, den „Big Five“: emotionale Stabilität, Extraversion, Gewissenhaftigkeit, Verträglichkeit, Offenheit für neue Erfahrungen. Doch was bedeuten sie konkret?
Emotionale Stabilität „Sie beschreibt individuelle Unterschiede in der Häufigkeit und Intensität negativer Emotionen“, so die Professorin. Wie leicht und oft regen wir uns auf? Reagieren wir gereizt oder gelassen auf Herausforderungen, blicken wir sorgenvoll oder zuversichtlich in die Zukunft? Emotionale Stabilität ist auch Gradmesser unserer Zufriedenheit. Durch Krisen kann sie beeinträchtigt werden.
Extraversion Sie zeigt, wie viel Tatkraft, Selbstbewusstsein, Durchsetzungsfähig keit wir haben. Sind wir extrovertiert und gern mit vielen Menschen zusammen?
Oder introvertiert und ganz gern allein?

EXPERTIN
PSYCHOLOGINProf. Jule Specht

Es gibt keine „ideale“ Persönlichkeit

Das sind wichtige Merkmale, die auch im Beruf eine große Rolle spielen. „Eine ideale Persönlichkeit gibt es aber nicht“, betont Specht. Jeder Beruf erfordert andere Eigenschaften. „Auch introvertierte Menschen können Führungspersönlichkeiten sein.“
Gewissenhaftigkeit Sie ist im Job stets in hohem Maß gefragt. Gehen wir Aufgaben ernsthaft und sorgfältig an? Oder sind wir unbekümmert oder gar nachlässig?
Verträglichkeit Ihr Grad bestimmt unsere soziale Kompetenz: Kommen wir gut mit anderen aus? Sind wir egoistisch oder kooperativ, rücksichtslos oder mitfühlend? Das hat auch große Bedeutung für unsere Partner- und Freundschaften.
Offenheit für neue Erfahrungen Sie beschreibt das Maß unserer Neugier und Kreativität. Wie offen sind wir für neue Ideen? Probieren wir gern etwas aus, sind wissensdurstig? Oder begnügen wir uns mit dem, was wir bereits zu wissen glauben.

Die Ausprägung dieser fünf Faktoren verändert sich im Lauf des Lebens: von der frühen Kindheit übers Erwachsensein bis ins hohe Alter. Frühkindliche Erfahrungen, die manche Therapeuten als Ursache vieler Probleme sehen, sind laut Specht nur ein Teil des Ganzen: „Die Bedeutung verringert sich, weil sie durch weitere Lebenserfahrungen, Begegnungen mit anderen Menschen und die aktuelle Lebenssituation überlagert wird.“ Die Veränderungen hängen von konkreten Situationen ab, denen wir uns anpassen müssen. Das gilt besonders für einschneidende Erlebnisse wie Hochzeit, Trennung, Geburt von Kindern, Verlust nahestehender Menschen, Krankheiten, Umzüge, Arbeitslosigkeit, Jobwechsel oder Eintritt ins Rentenalter.

Auch übers Alter offenbaren Studien interessante Erkenntnisse: „Viele Menschen sind im höheren Alter verträglicher“, so Specht. Dass wir mit den Jahren weise werden, sei aber Wunschdenken. „Zwar haben wir die nötige Lebenserfahrung, aber zur Weisheit fehlt es häufig an der nötigen Offenheit, die im Durchschnitt im Alter abnimmt. Allerdings sind die individuellen Unterschiede da sehr groß. Manche Rentner probieren noch komplett Neues aus“, erklärt Prof. Specht. Neue Erfahrungen können auch neues Glück bedeuten. Generell sind Menschen glücklicher, die ohne schwere Krisen durchs Leben kommen. Von dem Mythos, schlimme Erlebnisse würden die Persönlichkeit stärken, hält Specht wenig: „Die Betroffenen werden dadurch oft verletzlicher, sorgenvoller und ängstlicher.“

BUCHTIPP
Jule SpechtCharakterfrage Rowohlt 256 Seiten, 14,99 Euro


Und die Psychologin räumt mit einem weiteren Irrtum auf: Sich zu wandeln ist nicht so leicht wie derzeit oft behauptet: „Eine Persönlichkeitsveränderung ist Resultat eines tiefgreifenden Wandels im Leben. Das ist ein langwieriger Prozess, der Jahre dauern kann.“ Dem Trend zur permanenten Selbstoptimierung setzt Specht den Rat entgegen: „Jede Eigenschaft hat Vor- und Nachteile. Wir sollten lieber lernen, uns so zu akzeptieren, wie wir sind.“


FOTOS: GETTY IMAGES (3), JENS GYARMATY