Bereits Kunde? Jetzt einloggen.
Lesezeit ca. 2 Min.

Rätselhaftes Versteckspiel!


Sieben Tage - epaper ⋅ Ausgabe 18/2021 vom 30.04.2021

Fürstin Charlene

Niemand weiß, wo sich Monacos Landesmutter aufhält


Monaco

Wo ist sie?

Artikelbild für den Artikel "Rätselhaftes Versteckspiel!" aus der Ausgabe 18/2021 von Sieben Tage. Dieses epaper sofort kaufen oder online lesen mit der Zeitschriften-Flatrate United Kiosk NEWS.

Bildquelle: Sieben Tage, Ausgabe 18/2021

Charlene lässt ganz Monaco raten: Wo bin ich?


Roc Agel, der berühmte Landsitz der Grimaldis, bietet viel Komfort - aber wohl nicht während der Pandemie!


Roc Agel, der berühmte Landsitz der Grimaldis, bietet viel Komfort - aber wohl nicht während der Pandemie!


Wenn sie ihre Tarnkappe aufzieht, ist Charlene nicht mehr zu finden


Wer Royals liebt, kommt in ...

Weiterlesen
epaper-Einzelheft 0,99€
NEWS 14 Tage gratis testen
Bereits gekauft?Anmelden & Lesen
Leseprobe: Abdruck mit freundlicher Genehmigung von Sieben Tage. Alle Rechte vorbehalten.

Mehr aus dieser Ausgabe

Titelbild der Ausgabe 18/2021 von Royale Momente mit Adelsexpertin Frauke von Rinken. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Royale Momente mit Adelsexpertin Frauke von Rinken
Titelbild der Ausgabe 18/2021 von Verschweigt der Hof ein Drama ?. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Verschweigt der Hof ein Drama ?
Titelbild der Ausgabe 18/2021 von 10. Hochzeitstag mit bitteren Tränen!. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
10. Hochzeitstag mit bitteren Tränen!
Titelbild der Ausgabe 18/2021 von Warum dieser Königstag ganz besonders ist!. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Warum dieser Königstag ganz besonders ist!
Titelbild der Ausgabe 18/2021 von Was Sie noch nicht über die Königin wussten …. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Was Sie noch nicht über die Königin wussten …
Titelbild der Ausgabe 18/2021 von Ihre Ehe war zum Scheitern verdammt. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Ihre Ehe war zum Scheitern verdammt
Vorheriger Artikel
Verschweigt der Hof ein Drama ?
aus dieser Ausgabe
Nächster Artikel 10. Hochzeitstag mit bitteren Tränen!
aus dieser Ausgabe

... Monaco auf seine Kosten. Denn trotz der Pandemie ist Fürst Albert (63) unermüdlich im Einsatz. Kürzlich enthüllte der Monarch eine Büste - und nahm für seine Festrede gar die Maske ab!

Wer aber Royals im Doppel schätzt, muss in Monaco aktuell zur Flasche greifen oder die Augen zusammenschieben - um Albert zweimal zu sehen. Denn seit einiger Zeit tritt er ohne Begleitung auf. Seine Gattin Charlene (43) ist abgetaucht. Als das Staatsoberhaupt besagte Büste enthüllte, hätten manche gehofft, dass unter dem Tuch die Fürstin zum Vorschein käme - und nicht der Widerstandskämpfer René Borghini († 1944). Doch Charlene blieb verschwunden: wie die Gehilfin eines Magiers, die in eine unsichtbare Zwischenwelt gezaubert wird. In Wahrheit ist es immer ein doppelter Boden … Wo aber liegt Charlenes geheimes Versteck?

Ein abgeschiedener und zugleich anmutiger Ort wäre Roc Agel: die legendäre Sommerresidenz der Grimaldis, die auf Monaco herabblickt. Hier, abseits der lärmenden Welt, fühlte sich Charlene immer wohl. Doch das Anwesen liegt an der französischen Grenze. Und da greifen strenge Corona-Regeln, die jeden Aufenthalt in einen bürokratischen Albtraum verwandeln. Das gilt noch mehr für Charlenes anderes Traumziel, Cap Ferrat in Südfrankreich. Ohne Tests und Quarantäne wäre eine Anreise nicht denkbar.

Charlene lässt ihre Kinder nicht im Stich

Kann es also sein, dass die Fürstin gar nicht in Europa weilt, sondern bei ihren Eltern in Südafrika? Auch dies ist so gut wie ausgeschlossen. Denn Charlene würde ihre Kinder, die in Monaco zur Schule gehen, niemals im Stich lassen.

Dabei liegt vielleicht hier des Rätsels Lösung: Die Zwillinge Jacques und Gabrielle (6) dürfen zwar wieder in ihre Klassenzimmer zurückkehren. Doch sie haben wie alle Kinder weltweit viel Lernstoff verpasst. Vielleicht ist Charlene derzeit mehr als Aushilfslehrerin gefragt denn als Fürstin. Alle leidgeprüften Eltern würden das verstehen.

So vermuten wir, dass sich die Monarchin im Palast zu Monaco aufhält. Es ist nur eine Frage der Zeit, bis sich eine verborgene Tür öffnet und Charlene - Tadaa - neben Albert wieder zum Vorschein kommt!

Die Enthüllung einer Büste ist wie das Beziehen eines Bettes: Allein macht es keinen Spaß!


Fürst Albert zeigt in Monaco Gesicht! Das Volk freut sich - doch es vermisst die Frau an seiner Seite …


Fotos: bbnews, dana press, Getty Images, Palais Princier de Monaco/Axel Bastello (2)/Eric Mathon