Bereits Kunde? Jetzt einloggen.
Lesezeit ca. 2 Min.

RE: WAS EUROPA BEWEGT: »Ich verstehe unheimlich gut, warum man so einen Sofawolf haben möchte«


arte Magazin - epaper ⋅ Ausgabe 3/2019 vom 21.02.2019

Anna Caroline Hein,Betreiberin einer Auffangstation für Wolfshunde


Artikelbild für den Artikel "RE: WAS EUROPA BEWEGT: »Ich verstehe unheimlich gut, warum man so einen Sofawolf haben möchte«" aus der Ausgabe 3/2019 von arte Magazin. Dieses epaper sofort kaufen oder online lesen mit der Zeitschriften-Flatrate United Kiosk NEWS.

Bildquelle: arte Magazin, Ausgabe 3/2019

Immer mehr Wolfshunde werden in Europa verkauft – von Züchtern, aber auch illegal importiert aus den USA und Kanada. Die Halter freuen sich zunächst über ihren kleinen „Sofawolf “, doch werden die Tiere geschlechtsreif, gibt es Probleme. Viele Halter wollen die Wolfshunde dann loswerden. Oft landen die Tiere bei Anna Caroline Hein. Auf einem alten Bauernhof in der Nähe von Hamburg betreibt sie ein „Hunde-Hotel” und eine Auffangstation für Wolfshunde. Sie liebt die wilden und scheuen Tiere. Gerade deshalb setzt sie sich gegen ihre ...

Weiterlesen
epaper-Einzelheft 2,99€
NEWS 14 Tage gratis testen
Bereits gekauft?Anmelden & Lesen
Leseprobe: Abdruck mit freundlicher Genehmigung von arte Magazin. Alle Rechte vorbehalten.

Mehr aus dieser Ausgabe

Titelbild der Ausgabe 3/2019 von EUROPA IN DERWELT: GRENZENLOSE IDENTITÄTSKRISE. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
EUROPA IN DERWELT: GRENZENLOSE IDENTITÄTSKRISE
Titelbild der Ausgabe 3/2019 von VIVA LA VULVA. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
VIVA LA VULVA
Titelbild der Ausgabe 3/2019 von DAS GROSSE TABU. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
DAS GROSSE TABU
Titelbild der Ausgabe 3/2019 von AGNÈS VARDA: AUSSERHALB DES SYSTEMS. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
AGNÈS VARDA: AUSSERHALB DES SYSTEMS
Titelbild der Ausgabe 3/2019 von GeschichTe :MENSCH, BRECHT. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
GeschichTe :MENSCH, BRECHT
Titelbild der Ausgabe 3/2019 von oper :KÖRPER UND KEHLE. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
oper :KÖRPER UND KEHLE
Vorheriger Artikel
EUROPA IN DERWELT: GRENZENLOSE IDENTITÄTSKRISE
aus dieser Ausgabe
Nächster Artikel VIVA LA VULVA
aus dieser Ausgabe

... Vermarktung ein: „Ich will aufklären, wie schwierig die Haltung wirklich ist.” Ihr Engagement wird nicht von allen gern gesehen, denn Wolfshunde sind ein lukratives Geschäft – vor allem für Züchter. Um die Wolfshunde entstehen heftige Konflikte.

Re: WolfshundeReportagereihe

AUF EIN WORT: DEUTSCH-FRANZÖSISCHE SPRACHKURIOSITÄ DEUTSCH-FRANZÖSISCHE SPRACHKURIOSITÄTEN

Wortakrobatik. Führen zwei verschiedene Möglichkeiten zum selben Ziel, ist es wohl„gehüpft wie gesprungen ”– beide Wege sind also gleichermaßen gangbar. Weniger körperlich, dafür grammatikalisch geht es bei den Franzosen zu, wenn sie bekunden:„Cest bonnet blanc et blanc bonnet. ”Denn ob man „weiße Mütze” oder „Mütze, die weiß ist” sagt, ist ebenso egal wie das Hüpfen oder Springen.

KarambolageMagazin

LESETIPPS

BERTOLT BRECHT IN BÜCHERN

„Der Mensch ist erst wirklich tot, wenn niemand mehr an ihn denkt”, so Brecht. Einblicke in sein Leben.

Martin Kölbel, Peter Villwock (Hrsg.)


Notizbücher: Band 3: 1921Suhrkamp

Die Sammlung offenbart vier originale Notizbücher Brechts aus dem Jahr 1921. Zahlreiche unbekannte Entwürfe, Reflexionen und Arbeitspläne des Dichters zum Stöbern.

Stephen ParkerBrechtSuhrkamp


Der englische Germanist Stephen Parker fasst Brechts Leben und Werk in einer umfassenden Biografie zusammen, erschienen zum 120. Geburtstag im Jahr 2018.

Michael Bienert


Brechts Berlin: Literarische Schauplätzevbb

Kein Dichter hinterließ so sichtbare Spuren in Berlin wie Brecht. Dennoch sind die meisten Bezüge zur Stadt wenig bekannt. Dieser reich illustrierte Band ändert das.

Ausgewählt von


KAROLINE NUCKEL,Redakteurin

SCHWERPUNKTWir haben Brecht

Freitag, 22.3. • ab 20.15 Uhr → Mehr auf Seite 36/37

KÖPFE: FASZINIERENDE TALENTE, SPANNENDE NEWCOMER

SchauspielerinCARLA JURI


»Auch ich finde: Wer frei sein will, muss missfallen können«

→ Von einem kleinen Bergdorf in der italienischen Schweiz nach Hollywood: Die 34-jährige Carla Juri hat schon jetzt eine steile Schauspielkarriere vorzuweisen. In „Blade Runner 2049” gelang ihr 2017 an der Seite von Ryan Gosling der internationale Durchbruch. Ein Jahr zuvor hatte sie die Kritiker bereits in Christian Schwochows deutschfranzösischer Produktion „Paula” begeistert. Der Charakter der radikal modernen Malerin Paula Modersohn-Becker (1876–1907), die heute als bedeutendste Vertreterin des frühen Expressionismus gilt, habe sie an sich selbst erinnert, betonte Juri. „Auch in meinem Beruf sollte man keine Kompromisse machen.”

PaulaFilmbiografie


»Im Meer fühle ich mich zu Hause. Dort finde ich Frieden«

LangstreckenschwimmerinBETH FRENCH


→ Beth French schwimmt für ihr Leben gern: 20 Kilometer am Stück im Wasser sind für sie keine Seltenheit. Mit gleichmäßigen Zügen durchkrault sie Meerengen. Mit dem Ärmelkanal ging es los. Jetzt wagte sie sich an eine der größten Herausforderungen für Schwimmer: die Teilnahme am Wettbewerb „Ocean’s Seven”, für den sieben Meerengen innerhalb eines Jahres durchschwommen werden müssen. Regisseur Stefan Stuckert begleitete die Schwimmerin und Mutter dabei mit der Kamera. In ästhetischen Bildern und nur mit Originaltönen gelingt Stuckert eine sensible Studie einer willensstarken Frau, die ihre Grenzen auslotet und sich dabei auch mit ihrer von Krankheit geprägten Vergangenheit auseinandersetzt.

Gegen die StrömungDokumentarfilm


ILLUSTRATIONEN LINKS: © SARAH MATUSZEWSKI UND JINDRICH NOVOTNY FÜR ARTE MAGAZIN; FOTOS: BR © RALPH ZIPPERLEN; FOTOS RECHTS: DAVID FISCHER, © BETH FRENCH