Bereits Kunde? Jetzt einloggen.
Lesezeit ca. 3 Min.

REISE DEUTSCHLAND, BAYERN : Das Härpfer‘sche FRONFISCHLEHEN bei Donauwörth


AngelWoche - epaper ⋅ Ausgabe 60/2019 vom 06.03.2019
Artikelbild für den Artikel "REISE DEUTSCHLAND, BAYERN : Das Härpfer‘sche FRONFISCHLEHEN bei Donauwörth" aus der Ausgabe 60/2019 von AngelWoche. Dieses epaper sofort kaufen oder online lesen mit der Zeitschriften-Flatrate United Kiosk NEWS.

Bildquelle: AngelWoche, Ausgabe 60/2019

Angler an der „Spitz“ – der Mündung der Wörnitz in die Donau. Ein erstklassiger Friedfisch-Angelplatz. Allerdings sollten auch die Welsangler hier regelmäßig ihre Ruten auslegen


Die Donau beherbergt große Alande. Geangelt werden sie meist mit dem (Method-)Feeder


Im Jahre 1434 wurde Kaiser Sigismund (*1368, Nürnberg, +1437, Znaim (Mähren)), vor der Gefangennahme durch Raubritter gerettet. Die Helden waren die Fischer und Schiffermeister Claus und Martin Härpfer. Als Dank erhielten diese ein großzügiges Geschenk: das Härpfer‘sche Fronfischlehen in Donauwörth. Das Lehen ist jetzt 585 Jahre alt und immer noch ...

Weiterlesen
epaper-Einzelheft 1,99€
NEWS 14 Tage gratis testen
Bereits gekauft?Anmelden & Lesen
Leseprobe: Abdruck mit freundlicher Genehmigung von AngelWoche. Alle Rechte vorbehalten.

Mehr aus dieser Ausgabe

Titelbild der Ausgabe 60/2019 von FRÜHSTART! SAISON 2019 VOLL IM GANG. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
FRÜHSTART! SAISON 2019 VOLL IM GANG
Titelbild der Ausgabe 60/2019 von KARPFEN: IMMER AUF DIE KLEINEN!. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
KARPFEN: IMMER AUF DIE KLEINEN!
Titelbild der Ausgabe 60/2019 von JETZT ABER FORELLE!. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
JETZT ABER FORELLE!
Titelbild der Ausgabe 60/2019 von DURCHBLICK. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
DURCHBLICK
Titelbild der Ausgabe 60/2019 von Mit Spoon und Spinner. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Mit Spoon und Spinner
Titelbild der Ausgabe 60/2019 von ELASTISCHE FORELLEN-GUMMIS. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
ELASTISCHE FORELLEN-GUMMIS
Vorheriger Artikel
RÄUCHERTIPPS MAL ANDERS
aus dieser Ausgabe
Nächster Artikel GEWÄSSER FÜR KAPITALE : Neues Jahr, erster Wurf, dicker…
aus dieser Ausgabe

... in Familienbesitz. Es ist das größte zusammenhängende Fischfließgewässer in Süddeutschland. Eine Berufsfischerei findet aber nicht mehr statt, dafür stehen die Gewässer den Anglern zu Verfügung. Zur Strecke gehören in dieser landschaftlich sehr reizvollen Gegend als Hauptflüsse die Donau und die Wörnitz. Dazu kommen Nebenflüsse wie Zusam, Schmutter, Egelseebach, Lochbach, Strasser und Kessel sowie ein Baggersee, der Riedlinger Baggersee. Es sind also, von der großen Donau bis zum kleinen Egelseebach, von der gemächlich- ruhigen Wörnitz und der schnell fließenden Schmutter, verschiedene Gewässer-Typen vorhanden – alle unmittelbar in oder bei Donauwörth. Dadurch bieten sich immense anglerische Möglichkeiten. Und das an 7 Tagen in der Woche, an 365 Tagen im Jahr, inklusive der Nächte. Ein Walleransitz ist genauso möglich, wie ein pirschendes Fliegenfischen auf Döbel.

„BROTFISCHE“ WALLER UND RAPFEN

Angler-Treffpunkt: Das große Flusskraftwerk in der Donau oberhalb von Donauwörth ist eine heiß begehrte Angelstrecke für alle Angelmethoden


Im Staubereich der Donau sitzen meistens die Ansitzangler. Dort kann man es auf Brassen und Karpfen probieren. Danach folgt das große Wehr. An diesem Spot ist man meistens nicht alleine. Hier probieren es die Spinnfischer auf Hecht und Rapfen. Gerade der Rapfen hat sich als äußerst populärer Fisch vor Ort etabliert. Während man sich Hecht und Zander erarbeiten muss, stehen die Chancen auf den „Süßwassertarpon“ nicht schlecht. An schnell eingeholten Topwaterbaits, kann man jederzeit mit einem Einschlag rechnen. Gerade an den Strömungskanten sind viele Rapfen unterwegs. Neben dem Wehr bieten sich auch die Mündungszonen der kleinen Flüsse an. Das sind oft sehr tiefe Rinnen, und hier gibt es Welse! Der Waller gilt neben dem Rapfen als „Brotfisch“ der Angler.
Am „Spitz“, dem Mündungsbereich der Wörnitz in die Donau, konnte man schon öfters Waller an der Oberfläche rauben sehen. Kein Wunder, ist doch der Friedfischbestand dort riesig groß. Im Bereich des „Spitz” ist daher für Friedfischer das Feedern die Methode der Wahl. Mit Made und Wurm fängt man hier viele Rotaugen und Brassen. Gerade die Brassen lassen sich beim Stippen an der ganzen Wörnitzstrecke fangen. Viele Friedfischangler bevorzugen allerdings statt Maden Würmer. So weichen sie den extrem zahlreichen Lauben aus. Als Beifänge gehen manchmal Alande, Döbel oder Frauennerflinge ans Band. Das Schöne ist, dass die Friedfische fast das ganze Jahr über beißen.
Wenn man seine Ruhe haben möchte, bieten sich die kleinen Flüsse an. An der Kessel oder dem Egelseebach kann man sehr gut auf Sicht fischen. Meistens fängt man Döbel und Rotaugen, manchmal auch eine Barbe. Döbel und Rotaugen fängt man auch gut in der Schmutter oder Zusam. Neben der Vielfalt der Gewässer und Fischarten, hat das Frohnfischlehen eine ganzjährige Saison. Nachtangeln ist ebenso zulässig.

Die Kessel fließt der Donau von der linken Seite zu. Zwar begradigt, doch dicht bewachsen bietet sie den Fischen reichlich Deckung und Nahrung. Für Fliegenfischer ist sie ideal


Die Zusam fließt wie die Schmutter der Donau von der rechten Seite zu. Der behäbige Fluss ähnelt der Wörnitz


DAS PRAKTISCHE

Die Flusstrecken des Härper‘schen Fronlehenfischen und Grenzen sind farblich hervorgehoben. Bei dem Baggersee handelt es sich um den größeren der Riedlinger Seen


Die Schmuttermündung mit ihren tiefen Gumpen ist ein ganz ordentlicher Welsangelplatz


Angelkartenverkauf: Härpfer‘sches Fronfischlehen, Franz Härpfer, Ried 21, 86609 Donauwörth, Tel.: 0609/ 705 66 52; www.angeln-donau.de mit weiteren Infos und Verkaufsstellen. Öffnungszeiten: Mo. – So.: 6 - 21 Uhr. Preise: Tageskarte 14 €, Wochenkarte 60 €.


Foto: Alexander Bäuerle

Foto: Marco Mariani