Bereits Kunde? Jetzt einloggen.
Lesezeit ca. 4 Min.

REISE: GARDASEE Wo der Sommer jetzt am schönsten ist


HÖRZU - epaper ⋅ Ausgabe 35/2018 vom 24.08.2018

An der Schwelle zum sonnigen Süden,zwischen Bergen und Palmen, hat die Natur ein blaues Juwel geschaffen


Artikelbild für den Artikel "REISE: GARDASEE Wo der Sommer jetzt am schönsten ist" aus der Ausgabe 35/2018 von HÖRZU. Dieses epaper sofort kaufen oder online lesen mit der Zeitschriften-Flatrate United Kiosk NEWS.

Bildquelle: HÖRZU, Ausgabe 35/2018

AUSSICHT
Der Torre Apponale ist das Wahrzeichen von Riva del Garda


Das muss es sein, das Dolce Vita, das italienische „süße Leben“: Gemütlich in einer Trattoria sitzen, die Beine ausstrecken und einfach abschalten. Auf dem Tisch einen kühlen Aperitif, lässt man den Blick gelassen über das glitzernde Wasser gleiten. Das ist „Bella Italia“! Dieses flirrende Licht. Alles wirkt leichter, heller. Palmen, Zitrusfrüchte, eine warme Brise, die über das Gesicht streichelt. Paradiesisch. Das Mittelmeer ist ...

Weiterlesen
epaper-Einzelheft 1,09€
NEWS 14 Tage gratis testen
Bereits gekauft?Anmelden & Lesen
Leseprobe: Abdruck mit freundlicher Genehmigung von HÖRZU. Alle Rechte vorbehalten.

Mehr aus dieser Ausgabe

Titelbild der Ausgabe 35/2018 von FOTO DER WOCHE: Vietnam DER DUFT DER TRADITION. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
FOTO DER WOCHE: Vietnam DER DUFT DER TRADITION
Titelbild der Ausgabe 35/2018 von TV-THEMA DER WOCHE: Ein besonderes Gespür für die Wahrheit. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
TV-THEMA DER WOCHE: Ein besonderes Gespür für die Wahrheit
Titelbild der Ausgabe 35/2018 von Die 5 wicht igsten NÄH RSTOFFE: Die Fitformel für den Teller. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Die 5 wicht igsten NÄH RSTOFFE: Die Fitformel für den Teller
Titelbild der Ausgabe 35/2018 von NATUR: GIFTIGER Geselle. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
NATUR: GIFTIGER Geselle
Titelbild der Ausgabe 35/2018 von 75 Jahre „HOL IDAY ON ICE“:Magie auf dem Eis. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
75 Jahre „HOL IDAY ON ICE“:Magie auf dem Eis
Titelbild der Ausgabe 35/2018 von Hallo, Doktor! „Was hilft bei Sonnenbrand?“. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Hallo, Doktor! „Was hilft bei Sonnenbrand?“
Vorheriger Artikel
75 Jahre „HOL IDAY ON ICE“:Magie auf dem Eis
aus dieser Ausgabe
Nächster Artikel Hallo, Doktor! „Was hilft bei Sonnenbrand?“
aus dieser Ausgabe

... zwar noch mehr als 100 Kilometer weit entfernt, aber mediterranes Flair ist am Gardasee dennoch deutlich zu spüren. Jetzt im Spätsommer fällt es besonders leicht, die Natur, den See und das Leben zu genießen. Der große Touristenansturm ist bereits vorbei, die Lufttemperaturen sind angenehm mild, und das Wasser ist noch immer warm genug.

Der Gardasee bietet eine große Auswahl an reizvollen Plätzen und Aussichten. Bereits die Wahl des Badeplatzes fällt gar nicht so leicht. In Riva etwa am Nordzipfel des Sees lädt ein langer Kiesstrand mit sanften Buchten und zahlreichen schattenspendenden Zypressen, Fächerpalmen und Nadelbäumen ein.

TRAUMBLICK
Palmen, Zitrusfrüchte und Olivenbäume verleihen dem Ort Limone Mittelmeerflair


PALASTGARTEN
Eine traumhafte Parkanlage ziert die Isola del Garda


HAFENBECKEN
Beim Bummeln durch Malcesine entdeckt man schnell die reizvollsten Ecken der Altstadt


APERITIF
Der beliebte Aperol Spritz aus Sekt, Soda und einem fruchtigen Likör


Auf den Spuren desDichterfürsten

Oder doch lieber feiner Sandstrand? Die Spiaggia d’Oro südlich von Lazise ist zwar künstlich aufgeschüttet, aber wen stört’s? Oder in Sirmione in den Wogen planschen, wo sich bereits die alten Römer Erfrischung verschafften? Hier im Süden des Lago di Garda ragt eine schmale Landzunge weit in den See hinaus. An deren Spitze thront die Ruine einer riesigen römischen Villa, genannt die „Grotten des Catull“. Am Fuß der Anlage senken sich flache Kalkplatten in den See, Relikte der ausgehenden Eiszeit. Ideal für ein ausgiebiges Sonnenbad.

SURFERSPASS
Die Nordspitze des Sees ist unter Wassersportlern sehr gefragt


Der Vergangenheit begegnet man auf Schritt und Tritt. Östlich des Sees prägt die Silhouette einer mittelalterlichen Burg beinahe jeden größeren Ort. Auffällig sind die schwalbenschwanzförmigen Zinnen, Erkennungsmerkmal der Adelsfamilie der Scaliger. Besonders schöne Exemplare sind in Sirmione, Lazise und im Ort Malcesine zu bewundern. Die Burg dort hat bereits Johann Wolfgang von Goethe fasziniert. Als er 1786 auf seiner Italienreise einen Abstecher an den Gardasee machte, stieg er hinauf zum Kastell, um es zu zeichnen. Schon bei seiner Ankunft oberhalb von Torbole schrieb der Dichterfürst begeistert in sein Notizbuch: „Wie sehr wünschte ich meine Freunde einen Augenblick neben mich, dass sie sich der Aussicht freuen könnten.“ Für ihn war der See „ein köstliches Schauspiel“.

Ein kleiner Imbiss unterWeinranken

Um von Malcesine nach Bardolino zu gelangen, setzte Goethe seine Reise mit dem Boot fort. Das ideale Fortbewegungsmittel, denn vieles sieht man vom Wasser aus anders als vom Ufer. Warum also nicht kreuz und quer über den See schippern und die vielen malerischen Orte mit dem Passagierschiff besuchen? An einem Tag die Limonaia del Castel besichtigen, ein Zitronengewächshaus aus dem 17. Jahrhundert, und sich in der großen Ölmühle Cooperativa Agricola Possidenti Oliveti mit Olivenöl, Grappa und Zitronenlikör eindecken. Am nächsten Tag in den Süden nach Bardolino. Beim Bummeln durch die Altstadt sollte man nicht versäumen, die eine oder andere Flasche des gleichnamigen Rotweins zu erwerben. Der süffige Tropfen wächst im hügeligen Hinterland und ist überall im Ort zu bekommen.

Zwischen Torri del Benaco und Garda lohnt es sich, einen genaueren Blick vom Schiff auf das Ostufer zu werfen. Eine üppig mit Zedern und Zypressen bewachsene Landzunge ragt in den See: Punta San Vigilio mit einer aus dem 16. Jahrhundert stammenden Renaissancevilla. Von ihrem Besitzer Graf Agostino Guarienti di Brenzone stammt der Spruch: „San Vigilio ist der schönste Ort der Welt.“ Am ehemaligen Gästehaus der Villa befindet sich ein kleiner steingefasster Hafen samt uriger Taverna, die zu einem romantischen Imbiss unter Weinranken einlädt.

Ohnehin nur per Schiff zu erreichen ist die größte Insel: Isola del Garda – direkt gegenüber von San Vigilio auf der Westseite des Sees. Einst mit Kloster, steht dort heute ein verwunschenes Schlösschen im venezianisch-neugotischen Stil, umgeben von einer herrlichen Parkanlage mit italienischen und englischen Gärten.

Klingt alles zu schön, um wahr zu sein? Beinahe schon zu beschaulich? Wer mehr Action sucht, wird am See ebenfalls fündig, gerade im Nordteil: Die regelmäßigen Winde, vor allem die stramme Ora, die gegen Mittag aus dem Süden über den See fegt, lockt jede Menge Windsurfer an. Torbole hat sich als regelrechte Surfer-Metropole etabliert. Beinahe ebenso beliebt ist Mountainbiken: Zahllose Pisten ziehen sich über jene Berghänge, die dem See im Norden einen imposanten Rahmen geben, allen voran der Monte Baldo mit seinen über 2000 Meter hohen Gipfeln. Eine Wanderung auf seinem lang gestreckten Massiv ist schon fast ein Muss. Mit der Seilbahn von Malcesine kommt man bequem und rasch hinauf. Doch Vorsicht: Das Panorama ist umwerfend!

Gardasee Reiseinfos und Angebote

ANREISE Von Frankfurt/Main nach Verona im September ab 150 Euro (hin und zurück), etwa mit Air Dolomiti, airdolomiti.de. Mietwagen ab Verona für 7 Tage ab 84 Euro zum Beispiel über Holiday Autos, holidayautos.de
ÜBERNACHTEN Wellnesshotel „Casa Barca“ in Malcesine (4 Sterne), DZ/ÜF ab 245 Euro, casabarca.com. Pension „Villa Paradiso“ in Sirmione, DZ/B&B ab 75 Euro, villaparadisosirmione.com. Günstige Angebote auch unter fti.de buchbar
BESTE REISEZEIT Besonders idyllisch ist es im Herbst und im Frühjahr
BUCHTIPP Reiseführer „Gardasee“ von Barbara Schaefer (mit großem Faltplan), Dumont direkt, 120 Seiten, 11,99 Euro

DATEN & ZAHLEN
Der Gardasee ist rund 52 km lang und bis zu 17 km breit. An seiner tiefsten Stelle misst er 346 m


WASSERBURG
Das markante Scaligerkastell bildet den Eingang zur Altstadt von Sirmione


BEGLEITEN SIE UNS IN EIN NEUES ZEITALTER

Reisen in der HurtigrutenHybrid-Klasse .

GRÖNLAND SPITZBERGEN ANTARKTIS NORDWEST-PASSAGE


© HURTIGRUTEN

MIT DEN WELTWEIT ERSTEN Hybrid-Expeditionsschiffen MS Roald Amundsen und MS Fridtjof Nansen hat die Zukunft der Expeditions-Seereisen begonnen. Ihre hochmoderne, nachhaltige Technologie, der herausragende Komfort sowie 100 % Außenkabinen, viele davon mit Balkon, sorgen für ein unvergleichliches Reiseerlebnis. Gleiten Sie lautlos zu den spektakulärsten Orten der Erde.

Mit Hurtigruten, dem Experten für polare Gewässer.

12-TAGE-EXPEDITION RUND UM ISLAND
Von Sagen, Elfen und Vulkanen ab 4.373 € p. P.

Im Reisebüro oder www.hurtigruten.de | Tel. 040 874 085 80 Mo. – Fr. 8:30 – 20:00 Uhr • Sa. 9:00 – 18:30 • So. 10:00 – 18:30 Uhr

Jetzt gratis Katalog bestellen: www.hurtigruten.de/kataloge

Hurtigruten GmbH • Große Bleichen 23 • 20354 Hamburg


FOTOS: S. 18-19: FLAVIO VALLENARI/GETTY IMAGES, HUBER IMAGES; S. 20-21: HUBER IMAGES, SILVAN/GETTY IMAGES, GALLI/LAIF, VISIT VENETO, RAINER JAHNS