Bereits Kunde? Jetzt einloggen.
Lesezeit ca. 3 Min.

REISE: VENEDIG IM HERBST


HÖRZU - epaper ⋅ Ausgabe 43/2018 vom 19.10.2018

DieLagunenstadt verführt jetzt mit viel Atmosphäre und ihrem ganz besonderen Licht


Sanftes Licht schmeichelt alten Schönheiten. Vielleicht ist dies das Geheimnis von Venedigs magischem Flair im Herbst. Die milde Sonne lässt den Canal Grande noch goldener schimmern. Und wenn in der Dämmerung die Laternen an den Kanälen leuchten und die Lüster in den Palästen, kann man sich dem Zauber der Lagunenstadt kaum mehr entziehen.

Das zweite Geheimnis heißt: Einsamkeit. An den berühmten Brücken muss keiner mehr Schlange stehen, nur noch vereinzelt fahren Gondeln, die Kreuzfahrtschiffe sind verschwunden – und ...

Weiterlesen
epaper-Einzelheft 1,09€
NEWS 14 Tage gratis testen
Bereits gekauft?Anmelden & Lesen
Leseprobe: Abdruck mit freundlicher Genehmigung von HÖRZU. Alle Rechte vorbehalten.

Mehr aus dieser Ausgabe

Titelbild der Ausgabe 43/2018 von FOTO DER WOCHE: Gebirge in China: DIE SÄULEN DES HIMMELS. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
FOTO DER WOCHE: Gebirge in China: DIE SÄULEN DES HIMMELS
Titelbild der Ausgabe 43/2018 von TV-THEMA DER WOCHE: Im WEIN liegt die Wahrheit. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
TV-THEMA DER WOCHE: Im WEIN liegt die Wahrheit
Titelbild der Ausgabe 43/2018 von GESUNDHEIT: Medizin- Mythen im Check. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
GESUNDHEIT: Medizin- Mythen im Check
Titelbild der Ausgabe 43/2018 von NATUR: Der starkste Nussknacker der Welt. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
NATUR: Der starkste Nussknacker der Welt
Titelbild der Ausgabe 43/2018 von Der UNTERGANG des Kaiserreichs. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Der UNTERGANG des Kaiserreichs
Titelbild der Ausgabe 43/2018 von TV-AKTUELL: Jenke von Wilmsdorff & Tim Mälzer: Abenteuer in der Wildnis. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
TV-AKTUELL: Jenke von Wilmsdorff & Tim Mälzer: Abenteuer in der Wildnis
Vorheriger Artikel
Hallo, Doktor!
aus dieser Ausgabe
Nächster Artikel Was macht ZEN-GÄRTEN so besonders?
aus dieser Ausgabe

... kehren auch nicht wieder. Ab 2019 gilt für die Riesenkreuzer Fahrverbot in der Lagune.

Venedig atmet auf. Jetzt gehört die Stadt den Venezianern. Und den Besuchern, die den Charme dieser Jahreszeit zu schätzen wissen. Den Markusplatz queren nur noch wenige Passanten, um die Blattgoldsterne über dem Portal des Doms zu bewundern. Im „Caffè Florian“ bekommt man leicht einen Platz mit Blick auf seine berühmten Kuppeln. Zwar kostet der Cappuccino zehn Euro, doch entfallen die sechs Euro Unterhaltungszuschlag: Die Musiker haben sich schon in die Winterpause verabschiedet.

ABENDLICHT Blick von der Accademia-Brücke auf den Canal Grande und die Kirche Santa Maria della Salute


FRIEDVOLL Ein ungewohntes Bild des Markusplatzes: kaum Besucher, viel Atmosphäre


Die ganze Stadt funkelt undstrahlt

Gedränge gibt’s nun höchstens morgens, wenn das Wasser steigt und man über die eigens aufgebauten Stege, die „passerelle“, laufen muss: Im November ist Acqua-alta-Saison. Hochwasser! Doch auch das ist ein Erlebnis. Wo andere Städte hektisch werden, Sandsäcke stapeln und Schotten dicht machen, bleiben Venezianer gelassen. Die Stadt sah Wasser nie als Bedrohung an. Sogar ihr Herz, das Herrschaftszentrum mit dem Dogenpalast, öffnete sie dem Meer.

Mit dem Karneval wird ab Mitte Februar hier wieder die Menge toben. Bis dahin hat man Ruhe und Raum. Endlich kann man die Marmormosaiken, die den Boden des Markusdoms wie bunte Orientteppiche bedecken, in Gänze bewundern. Und die Rialtobrücke einsam im Morgennebel fotografieren. Beiderseits der Brücke begann die Besiedlung der Lagune, hier stehen die ältesten Gebäude. Im Gassengewirr des angrenzenden San Polo finden sich noch ganz traditionelle Läden. Das Feinkostgeschäft Antica Drogheria Mascari etwa, das Gewürze und Süßigkeiten üppig in den Schaufenstern ausstellt.

Wer eher auf Kunstgenuss aus ist, muss unbedingt ins Teatro La Fenice, das von Gold und Bordüren überquillt. Hier erlebten viele Verdi-Opern ihre Uraufführung. Am stilvollsten genießt man die Atmosphäre der Bühne also bei einer Verdi-Inszenierung, derzeit etwa „Macbeth“ oder „La Traviata“. Die Peggy Guggenheim Collection am Canal Grande zeigt eine Sonderausstellung zum 70. Jubiläum des Pavillons der Künstlerin mit moderner Kunst auf der Biennale 1948. Visionär wird es in den Giardini und im Arsenale, wo die Architektur-Biennale zum diesjährigen Thema „Freiraum“ läuft. Von dort spaziert man auf einem malerischen Uferweg durchs Viertel Castello und zurück ins Zentrum.

Jetzt ist die Stunde für einen Bacaro: In diesen Weinbars nehmen Venezianer den Aperitif – dann wird diniert. Venedigs Küche gehört zu den spannendsten Europas: Auf der Speisekarte stehen seltene Krustentiere wie die „granseola“, die Seespinne. Oder marinierte Sardinen mit Rosinen und Pinienkernen: „sarde in saor“. Orientalische Gewürze treffen auf feines Gemüse von der Laguneninsel Sant’Erasmo. Auch göttlich: venezianische Leber mit Reis aus der Po-Ebene. Vorher aber sollte man anstoßen auf diese einzigartige Stadt. Salute!

PRACHTVOLL Der Saal des berühmten Opernhauses La Fenice funkelt in Blattgold


STIMMUNGSVOLL Kanal im Viertel Castello. Hinten: die San-Provolo-Brücke


Perfekte Tage in Venedig

■ ANREISE Flüge ab vielen deutschen Flughäfen etwa mit Lufthansa von Frankfurt ab 89 Euro, lufthansa.com. Die Bahn fährt von München direkt, etwa der ÖBB Nightjet ab 89 Euro im Schlafwagen, nightjet.com

■ UNTERKUNFT Das Hotel „Casa Nicolò Priuli“ residiert in einem früheren Adelspalast im historischen Zentrum. Ruhige, großzügige Zimmer mit antiken Möbeln, historischen Stoffen, modernen Bädern und Leuchtern aus Muranoglas. DZ ab 70 Euro, casanicolopriuli.com

■ MEHR INFOS Offizielle Seite Venedigs für Touristen. Sie bietet die Möglichkeit, Tickets vorab zu buchen: veneziaunica.it/de


FOTOS: S. 44-45: EYETRONIC/FOTOLIA; S. 46-47: GIVAGA/DDP IMAGES, ROCKY89/GETTY IMAGES, DPA PICTURE-ALLIANCE