Bereits Kunde? Jetzt einloggen.
Lesezeit ca. 3 Min.

Rente mit 63 boomt


Rente & Co - epaper ⋅ Ausgabe 4/2019 vom 18.09.2019

Was viele Experten erwartet hatten und die Regierung zuerst bestritt – die neue Rente für besonders langjährig Versicherte ist nach wie vor ein Renner. Und belastet die Rentenkassen …


Die Leute rennen uns nach wie vor die Bude ein“, sagt Jork Beßler, Geschäftsführer der Rentenversicherung Mitteldeutschland, „besonders Frauen beantragen diese vorgezogene Rente viel stärker als erwartet.“ Was Beßler für Ostdeutschland skizziert, zeigt sich auch in anderen Teilen der Republik: Anders als von der Politik erwartet, beantragen sehr viel mehr Menschen diese vorgezogene Rente: im letzten Jahr wiederum 251_000. Das heißt: Mehr als jeder dritte neue Rentenantrag betriff t diese Frührente ohne Abschläge. Zum Vergleich: Die normale Altersrente beantragten nur noch etwa 330_000 Menschen in Deutschland.

Artikelbild für den Artikel "Rente mit 63 boomt" aus der Ausgabe 4/2019 von Rente & Co. Dieses epaper sofort kaufen oder online lesen mit der Zeitschriften-Flatrate United Kiosk NEWS.

Vor allem Beschäftigte in der Industrie erreichen die Rente mit 63.


Fotos: Getty Images / Monty Rakusen / Jan Erik Posth, Picture-Alliance / dpa / AA / Rolf Vennenbernd, Shutterstock

Artikelbild für den Artikel "Rente mit 63 boomt" aus der Ausgabe 4/2019 von Rente & Co. Dieses epaper sofort kaufen oder online lesen mit der Zeitschriften-Flatrate United Kiosk NEWS.

Quelle: Deutsche Rentenversicherung Bund


Mit etwa 63 soll Schluss sein Zahl der Anträge für Rente mit 63 weiter hoch, Angaben in Tsd.

Artikelbild für den Artikel "Rente mit 63 boomt" aus der Ausgabe 4/2019 von Rente & Co. Dieses epaper sofort kaufen oder online lesen mit der Zeitschriften-Flatrate United Kiosk NEWS.

27% der 21,2 Millionen Renten- Empfänger in Deutschland mussten tatsächlich Steuern zahlen: Das waren 5,8 Millionen – so viele wie noch nie. Zum Vergleich: 2004 waren es nur 1,6 Millionen Rentner, die Steuern zahlten, 2015 schon 2,7 Millionen. Mehr noch: Die tatsächlich zu zahlenden Steuer-Beträge stiegen rasant – mussten 2005 im Schnitt noch 39 Euro pro Jahr abgeführt werden, stieg dieser Betrag auf gut 422 Euro.

Artikelbild für den Artikel "Rente mit 63 boomt" aus der Ausgabe 4/2019 von Rente & Co. Dieses epaper sofort kaufen oder online lesen mit der Zeitschriften-Flatrate United Kiosk NEWS.


„Bei allem Verständnis für die Krise der SPD kann keiner von uns erwarten, dass wir einer Grundrente zustimmen, die auf jegliche Bedürfnisprüfung verzichtet“
Alexander Dobrindt, Chef der CSU-Landesgruppe im Bundestag


Pflicht zur Betriebsrente „


Karl-Josef Laumann gilt als profilierter Verfechter einer ausgewogenen Sozialpolitik in der CDU – und fordert deshalb trotzdem schärfere gesetzliche Regeln.

Nur ein kleiner Teil der Arbeitnehmer in Deutschland hat Anspruch auf eine Betriebsrente …

Laumann: Ja, das stimmt. Und deshalb sollte es eine Pfl icht zur Betriebsrente geben. Schauen Sie, in Unternehmen ohne Tarifverträge gibt es so gut wie überhaupt keine Betriebsrenten. Das kann so nicht bleiben.Aber es ist ja nicht nur ein Problem der Tarif- Bindung …

Laumann: Auch das stimmt. Leute, die über 5.000 Euro monatlich verdienen, haben zu 75_% Anspruch auf Betriebsrenten; diejenigen, die unter 2.000 Euro verdienen, dagegen nur zu 15_%. Da weiß man, wo das Problem liegt.Aber es gibt doch Riester, um die gesetzliche Rente aufzubessern.

Laumann: Ja. Aber die Riester-Rente ist doch in eine Sackgasse geraten. Die Zahl der Riester- Verträge geht zurück und Leute mit geringerem Einkommen haben kaum Riester- Verträge. Nein, wir brauchen eine obligatorische Betriebsrente als Ergänzung, die für alle Betriebe Pfl icht ist.

Artikelbild für den Artikel "Rente mit 63 boomt" aus der Ausgabe 4/2019 von Rente & Co. Dieses epaper sofort kaufen oder online lesen mit der Zeitschriften-Flatrate United Kiosk NEWS.

Karl-Josef Laumann ist Chef der Christlich-Demokratischen Arbeitnehmerschaft (CDA) und Arbeitsund Sozialminister in NRW


Artikelbild für den Artikel "Rente mit 63 boomt" aus der Ausgabe 4/2019 von Rente & Co. Dieses epaper sofort kaufen oder online lesen mit der Zeitschriften-Flatrate United Kiosk NEWS.

52% der Studenten arbeiten nebenher auch während des Semesters.


Lieber im Mini-Job

500 000 Studenten beginnen zum 1. Oktober ihr Studium . Und viele arbeiten neben dem Studium. Eltern sollten ihre Kids darauf hinweisen, dass dies möglichst in einem offiziellen Mini-Job geschehen sollte. Dann werden dafür Renten-Beiträge gutgeschrieben. Denn aus einem Mini-Job entstehen Pflichtbeitragszeiten. Und die zählen irgendwann für jede Art einer Rente, während die Studienzeiten weder die Rente erhöhen noch, zum Beispiel, für die Rente mit 63 zählen.

Finanzkrise belastet noch immer

Obwohl die Finanzkrise schon fast zehn Jahre zurückliegt, hat sie immer noch Auswirkungen, z. B. auf die Rente. Denn: Hat jemand größere Guthaben auf dem Konto, wie dies bei den Rentenkassen der Fall ist (aktuell sind 1,6 Monatsausgaben oder 37 Mrd. Euro geparkt), werden Strafzinsen fällig. Allein die gesetzliche Rente verlor im letzten Jahr dadurch gut 50 Millionen Euro an Beitragsgeldern. Und auch in diesem Jahr dürfte ein ähnlicher Betrag fällig werden. Vor Jahren erzielte die Rentenkasse noch Guthaben-Zinsen .

Immer mehr Renten ins Ausland

Meist geht das Geld an Arbeitnehmer, die wieder in ihre Heimat zurückgekehrt sind. Noch nie überwies die Rentenkasse so viel Geld ins Ausland: 1,8 Millionen Empfänger leben jenseits der Grenzen. Zu fast 90 % handelt es sich dabei nicht um deutsche Rentner, die es sich im Süden gut gehen lassen, sondern um Ausländer, die einst in Deutschland arbeiteten und nun wieder in ihre Heimat zurückgekehrt sind.

Artikelbild für den Artikel "Rente mit 63 boomt" aus der Ausgabe 4/2019 von Rente & Co. Dieses epaper sofort kaufen oder online lesen mit der Zeitschriften-Flatrate United Kiosk NEWS.

Mehr aus dieser Ausgabe

Titelbild der Ausgabe 4/2019 von 8 gefährliche Renten-Fallen für Frauen. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
8 gefährliche Renten-Fallen für Frauen
Titelbild der Ausgabe 4/2019 von Info-Pflicht für die Rentenkasse?. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Info-Pflicht für die Rentenkasse?
Titelbild der Ausgabe 4/2019 von Drei Buch staben – große Vorteile. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Drei Buch staben – große Vorteile
Titelbild der Ausgabe 4/2019 von Ärger um Jahresprämie. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Ärger um Jahresprämie
Titelbild der Ausgabe 4/2019 von Immer häufiger wieder Kurzarbeit. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Immer häufiger wieder Kurzarbeit
Titelbild der Ausgabe 4/2019 von Ab sofort deutlich mehr Rente. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Ab sofort deutlich mehr Rente
Nächster Artikel 8 gefährliche Renten-Fallen für Frauen
aus dieser Ausgabe