Bereits Kunde? Jetzt einloggen.
Lesezeit ca. 7 Min.

REPORT: 33 Gründe, Deutschland zu lieben


HÖRZU - epaper ⋅ Ausgabe 34/2018 vom 17.08.2018

Wunderschöne Natur, reiche Kultur, eine große Vielfalt – nicht nur bei Brot & Wurst: Was unser Land solebenswert macht


Artikelbild für den Artikel "REPORT: 33 Gründe, Deutschland zu lieben" aus der Ausgabe 34/2018 von HÖRZU. Dieses epaper sofort kaufen oder online lesen mit der Zeitschriften-Flatrate United Kiosk NEWS.

Bildquelle: HÖRZU, Ausgabe 34/2018

Ob Strand, Heide, Wälder oder Berge: Die Landschaften Deutschlands sind wunderbar abwechslungsreich


90 Milliarden Bäume wachsen inDeutschland

Klar, es gibt immer einen Grund, zu klagen und zu jammern. In unserem Land läuft längst nicht alles rund. Aber es gibt viel mehr Gründe, froh zu sein, gern und zufrieden hier zu leben. Wir haben uns gefragt: Warum ist unsere Heimat so einzigartig? Was macht uns glücklich? Worauf können wir stolz sein? Die HÖRZU-Redaktion richtet einen ...

Weiterlesen
epaper-Einzelheft 1,09€
NEWS 14 Tage gratis testen
Bereits gekauft?Anmelden & Lesen
Leseprobe: Abdruck mit freundlicher Genehmigung von HÖRZU. Alle Rechte vorbehalten.

Mehr aus dieser Ausgabe

Titelbild der Ausgabe 34/2018 von FOTO DER WOCHE: Krokodile in Indien KINDERSEGEN. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
FOTO DER WOCHE: Krokodile in Indien KINDERSEGEN
Titelbild der Ausgabe 34/2018 von „KRIMINALREPORT”Besser als „Aktenzeichen XY”?. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
„KRIMINALREPORT”Besser als „Aktenzeichen XY”?
Titelbild der Ausgabe 34/2018 von NATUR: Fliegende Edelsteine. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
NATUR: Fliegende Edelsteine
Titelbild der Ausgabe 34/2018 von EXTRA: Was alles kann. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
EXTRA: Was alles kann
Titelbild der Ausgabe 34/2018 von Märchenhafter Orient: REISE. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Märchenhafter Orient: REISE
Titelbild der Ausgabe 34/2018 von Hallo, Doktor! „Soll ich zusätzlich Vitamine einnehmen?“. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Hallo, Doktor! „Soll ich zusätzlich Vitamine einnehmen?“
Vorheriger Artikel
„KRIMINALREPORT”Besser als „Aktenzeichen XY&rdq…
aus dieser Ausgabe
Nächster Artikel NATUR: Fliegende Edelsteine
aus dieser Ausgabe

... liebevollen Blick auf unser Land und nennt 33 Gründe für mehr Optimismus.

1 Deutschland hat überaus vielfältigeLandschaften. Küsten, Täler, Heiden, Moore, Seenketten, Gebirge, mehrere Tausend Meter hohe Gipfel: Dieser Reichtum zeichnet Deutschlands Regionen aus. Geografen unterscheiden vier Großlandschaften: Norddeutsches Tiefland, Mittelgebirge, Alpenvorland und Alpen. Bei solch einer Bandbreite macht es Freude, unsere Heimat zu erkunden.

2 Wir sind eineSportnation. Selbst wenn’s im Fußball mal nicht klappt, haben wir noch so erfolgreiche Sportler wie Tennisstar Angelique Kerber oder den vierfachen Formel-1-Weltmeister Sebastian Vettel und herausragende Olympioniken wie die Eiskunstläufer Savchenko und Massot, mit denen wir mitfiebern können. Irgendwie sind wir auch im Fußball meisterlich: Der Deutsche Fußball-Bund (DFB) ist mit gut sieben Millionen Mitgliedern der größte Sportverband der Welt.

3 DerNaturschutz wurde quasi in Deutschland erfunden: Das erste offizielle und staatlich geschützte Naturschutzgebiet der Welt war ab 1836 der Drachenfels am Rhein. Heute gibt es bei uns mehr als 8700 Naturschutzgebiete, das größte ist das Nordfriesische Wattenmeer.

4 Deutschland isttierlieb: Hierzulande leben 34,3 Millionen Hunde, Katzen, Kleinsäuger und Ziervögel. Mittlerweile gibt es in jedem zweiten Haushalt ein Heimtier, Tendenz steigend. Tatsächlich sind wir so tiervernarrt, dass die Heimtierbranche 2017 einen Umsatz von 4,7 Milliarden Euro verbuchte.

5 UnsereWälder sind ein Traum in Grün: 90 Milliarden Bäume wachsen hierzulande, fast ein Drittel unserer Heimat besteht aus Wäldern. Das größte zusammenhängende Waldgebiet ist der Pfälzerwald, der als Naturpark 179.800 Hektar umfasst.

6 Nirgends gibt es so vieleWürste wie bei uns: 1500 Sorten können wir hierzulande verdrücken, etwa Salami, Teewurst, Bratwurst, Blutwurst, Currywurst, Plockwurst, Fleischwurst, Mettwurst, Jagdwurst, Weißwurst und viele mehr.

7 UnserNahverkehrssystem ist gut. Auch wenn wir gern über verspätete Bahnen oder überfüllte Busse schimpfen: Insgesamt können wir uns auf den Öffentlichen Personennahverkehr (ÖPNV) verlassen. Immer mehr Menschen fahren mit Bussen, Straßen-, Stadt-und U-Bahnen: Mehr als 28 Millionen sind es pro Tag. Rund 60.000 Busse und Bahnen bringen uns sehr zuverlässig ans Ziel.

8 Die Liste unserer Welterbestätten wächst und wächst: 2018 sind zwei weitere dazugekommen: die Wikingersiedlung Haithabu in Schleswig-Holstein und der Naumburger Dom in Sachsen-Anhalt, ein Meisterwerk der Spätromanik. Aktueller Gesamtstand:41 Weltkulturund drei Weltnaturerbestätten.

9 Wir sind international hoch angesehen – auch wenn wir das selbst kaum glauben können. Eine Studie des Marktforschungsinstituts GfK belegt: Deutschland hat weltweitdas beste Image. Jedes Jahr ermittelt das GfK, wie 50 Länder international wahrgenommen werden. Was fällt bei uns positiv auf? Deutsche Produkte, klar. Aber auch: die Leistung der Arbeitnehmer.

10 Hier lässt es sichgut leben: In vielen Rankings zählen deutsche Städte zu den lebenswertesten der Welt, allen voran die Metropolen München, Hamburg und Berlin. Gelobt werden öffentliche Verkehrsmittel, das viele Grün, Sicherheit und Gastronomie.

11DerInlandstourismus boomt: Uns gefällt unser Land so gut, dass wir gern hier Urlaub machen. 2017 zählten Hotels und Herbergen 375,7 Millionen Gästeübernachtungen aus dem Inland. Gleichzeitig machen immer mehr Menschen aus dem Ausland Ferien bei uns. Die meisten Übernachtungen verbucht regelmäßig Bayern: 2017 waren es 94,4 Millionen.

12 Wir können überall im LandHochkultur genießen

140 Stadttheater, Staatstheater und Landesbühnen, 220 Privattheater, 130 Opern-, Sinfonie und Kammerorchester, 70 Festspiele, 150 Theater-und Spielstätten ohne festes Ensemble und 100 Tournee-und Gastspielbühnen entführen uns in eine andere Welt. Dazu kommen herausragende Konzerthäuser wie etwa die Elbphilharmonie in Hamburg (Foto) und die Berliner Philharmonie.

13 Und, heute schon eineBrotzeit gehabt? Für welche von 3200 Brotsorten haben Sie sich entschieden? Die Deutsche Brotkultur ist weltweit so einzigartig, dass sie sogar im bundesweiten Verzeichnis des Immateriellen Kulturerbes steht.

14 Prost! UnserBier genießt weltweit einen guten Ruf. Den Grundstein dafür legte das Reinheitsgebot von 1516. Heute sind wir zwar nicht Weltmeister im Bierbrauen oder Biertrinken, aber dafür haben wir mehr als 1400 Braustätten, die zusammen 6000 verschiedene Biere herstellen.

15 Wir schnacken, quatschen, schwätzen und babbeln: Bis heute blieben vieleDialekte und Mundarten lebendig. Obwohl wir nur zu gern über sie herziehen (und natürlich auch über jene, die sie sprechen), machen sie jede Region noch liebenswerter und einzigartiger.

16 Wir unterstützen uns gegenseitig: Mehr als 30 Millionen Menschen waren schonehrenamtlich tätig. Sie sind in Schulen, Sportvereinen, Pflegeheimen, im Zivilschutz, in der Flüchtlingshilfe oder in Wohlfahrtsverbänden aktiv. So stärken sie den Zusammenhalt der Gesellschaft.

17 Gute Stimmung bei derArbeit: 89 Prozent aller Erwerbstätigen sind mit ihrer Arbeit zufrieden, 33 Prozent von ihnen sogar sehr. Das ergab eine Befragung des Statistischen Bundesamts 2017.

18 Wir leben im Land der Geschichtenerzähler:„Grimms Märchen” verzaubern nicht nur uns, sondern Millionen Menschen auf der ganzen Welt. Die 1812 erstmals veröffentlichten Bände wurden mittlerweile in mehr als 170 Sprachen und Kulturdialekte übersetzt.

19 Wir leben in einem innovativen Land:Deutsche Erfindungen erobern seit jeher die Welt, vom Teebeutel bis zum Automobil, von der Druckerpresse bis zur Thermosflasche, vom Druckknopf bis zum MP3-Spieler. Und bei uns wird auch in Zukunft getüftelt: In keinem anderen Industrieland studieren prozentual gesehen mehr Menschen Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik.

20 Hier werden wirglücklich alt: Die große Mehrheit der Menschen zwischen 65 und 85 Jahren ist mit ihrem Leben zufrieden, ergab eine Altersstudie im vergangenen Jahr. Die Gründe dafür sind vielfältig: Die meisten fühlen sich sieben bis acht Jahre jünger, als es im Personalausweis steht, schätzen ihre wirtschaftliche Lage positiv ein, beschreiben ihr Leben als abwechslungsreich und empfinden sich sozial gut eingebunden.

21 In Deutschland trifft sich die Welt: In keinem anderen europäischen Land finden so vieleinternationale Kongresse und Tagungen statt: 2017 waren es 682, davon allein in Berlin 185. Offenbar kommen hier Unternehmen, Organisationen und Verbände aus der ganzen Welt zusammen, um Ideen, Wissen und Meinungen auszutauschen.

22Glückliche Zweisamkeit: Zuletzt ließen sich in Deutschland deutlich weniger Ehepaare scheiden. Im Jahr 2017 waren es 153.501. Das Jawort gaben sich im gleichen Zeitraum 407.493 Paare.

23 Entspannt und erholt: In Deutschland bieten gut350 Heilbäder und Kurorte das ideale Umfeld zum Regenerieren. Dabei ist die Bandbreite an Möglichkeiten nahezu unerschöpflich: Sie reicht von Mineral-und Thermalbädern über Moorheilbäder, Seebäder, Kneippheilbäder mit Wasserkuren, Luftkurorte, Kuren mit diversen Naturheilverfahren bis hin zu Heilstollentherapien „unter Tage” in stillgelegten Bergwerken oder Höhlen.

24 Und heute Abend läuft im TV – natürlich einKrimi. Die Vielfalt an deutschen Krimiserien und-reihen ist beachtlich. In dieser Woche haben Sie am Dienstagabend, dem 28. August, zum Beispiel die Wahl zwischen gleich vier verschiedenen „Tatort”-Fällen, „Professor T.”, „München Mord” und „Polizeiruf 110”.

DieseHerkunftsangabe ist die weltweit beliebteste
Rund um den Globus bescheinigen Konsumenten deutschen Waren hoheQualität und besonders hoheSicherheit.

26 Deutschland ist die Heimat derBrettspiele: Das Deutsche Spielearchiv in Nürnberg versammelt mehr als 30.000 von ihnen. Spielenachmittage und-abende haben einen festen Platz in vielen Familien und Freundeskreisen. Der Klassiker schlechthin, „Mensch ärgere dich nicht”, treibt uns seit gut 100 Jahren um – und manchmal in den Wahnsinn. „Spiel des Jahres” 2018 ist übrigens das Mosaikspiel „Azul”.

27 So viele schöneFachwerkhäuser wie in Deutschland gibt es sonst nirgends
Allein in Quedlinburg stehen in der herausgeputzten Altstadt mehr als 1300 solcher Bauten aus Holz, Lehm und Ziegeln – und zwar aus sechs Jahrhunderten. Insgesamt gibt es hierzulande um die2,5 Millionen Fachwerkhäuser, die uns in die Vergangenheit zurückversetzen.

Mittelalterlich: die Altstadt von Quedlinburg


28 Wir sind immer noch dasLand der Dichter und Denker: Die Frankfurter Buchmesse ist mit 7100 Ausstellern aus 100 Ländern die größte der Welt. Und der Lesestoff geht uns garantiert nicht aus: 2016 sind hierzulande 85.486 Buchtitel erschienen, die in 6000 Buchhandlungen verkauft werden. Wer lieber Magazine liest, hat die Wahl zwischen 1607 periodisch erscheinenden Zeitschriften.

29 Deutschland ist einForschungsstandort: Die Fraunhofer-Gesellschaft ist mit 72 Forschungseinrichtungen und Instituten die größte Organisation für angewandte Forschung in Europa. Daneben finden sich spektakuläre Einrichtungen wie das Deutsche Elektronen-Synchrotron DESY in Hamburg, das weltweit zu den führenden Beschleunigerzentren zählt. Oder auch der Versuchsreaktor Wendelstein 7-X in Greifswald, an dem die Kernfusionstechnik untersucht wird, die eines Tages vielleicht unsere Energieprobleme beseitigen könnte.

30 Ob „Tagesschau”, „heute”, „RTL Aktuell” oder „Sat.1 Nachrichten”: Unsere TV-Sender bieten ein breit gefächertes Angebot anNachrichtenformaten, dazu kommen Sender wie Welt und n-tv, die uns rund um die Uhr informieren. Das Maß aller Dinge bleibt die „Tagesschau”: 10,18 Millionen Menschen sahen die Sendung im Ersten und in den Dritten Programmen 2017 täglich im Schnitt, Tendenz steigend. Insgesamt kamen die sieben größten Nachrichtensendungen auf 28,14 Millionen Zuschauer pro Tag.

Serienhit: „Babylon Berlin” lief schon auf Sky, ab September im Ersten


31Filmreif: Deutsche Produktionen entwickeln sich wieder zu Exportschlagern. Das beweisen preisgekrönte Serien wie„Babylon Berlin” (Das Erste/Sky) und„Dark” (Netflix). Auch„Deutschland 83” (RTL),„Bad Banks” (ZDF) und„4 Blocks” (TNT) haben internationalen Anspruch. Zuletzt sicherte sich der Streamingdienst Netflix die Rechte an der historischen Reihe„Charité” (Das Erste).

32 Wir sind Europa-Recycling-Meister
Laut der Europäischen Umweltagentur EEA werden 66 Prozent unseres Haushaltsmülls recycelt. Das passt zu uns: Mit demGrünen Punkt erfand Deutschland 1991 das weltweit erste System, das gebrauchte Verpackungen wiederverwertet.

33 Wir sind echteGartenfreunde: Hierzulande soll es rund 17 Millionen Gärten geben, davon 910.000 Schrebergärten. Und die bringen wir richtig zum Blühen: 4,1 Milliarden Euro haben wir zuletzt für Gartenpflanzen ausgegeben.


FOTOS: S. 8-9: STEINER/SEASONS.AGENCY, SEBA/HUBER/HUBER IMAGES (2), VOSSBERG/VISIUM, HEINEMANN/GETTY IMAGES, BUDAY/SHUTTERSTOCK, ADENIS/LAIF; S. 10-11: LANGE/ANDREYTTL/VOGEL/UNGER/GETTY IMAGES (4), BOULE/DENCG/CASTLESKI/SHUTTERSTOCK (3), EBENER/DPA PICTURE-ALLIANCE, SCHULLER/X FILME