Weiterlesen mit NEWS. Jetzt testen.
Lesezeit ca. 3 Min.

Report: Der Einsatz seines Lebens


Lea - epaper ⋅ Ausgabe 13/2021 vom 24.03.2021

Polizist Jesse (35) adoptiert das Baby einer Obdachlosen


Artikelbild für den Artikel "Report: Der Einsatz seines Lebens" aus der Ausgabe 13/2021 von Lea. Dieses epaper sofort kaufen oder online lesen mit der Zeitschriften-Flatrate United Kiosk NEWS.

Bildquelle: Lea, Ausgabe 13/2021

So süß! Ihren schweren Start ins Leben lächelt das Adoptiv-Kind einfach weg – und steckt ihre Eltern damit jeden Tag an


Meine Familie ist mein ganzes Glück“, sagt Polizist Jesse Whitten (35) aus San Diego (USA) und umarmt seine Frau Ashley (35). Er liebt seine vier kleinen Mädels über alles, verbringt jede freie Minute mit ihnen. Dass ihre jüngste Tochter Harlow Masie (1) adoptiert ist, spielt für die stolzen Eltern keine Rolle. Das kleine Mädchen mit dem ansteckenden Lachen ist etwas ganz Besonderes. Ihre Geschichte würde genug Stoff für einen ...

Weiterlesen
epaper-Einzelheft 0,99€
NEWS 30 Tage gratis testen
Bereits gekauft?Anmelden & Lesen
Leseprobe: Abdruck mit freundlicher Genehmigung von Lea. Alle Rechte vorbehalten.
Lesen Sie jetzt diesen Artikel und viele weitere spannende Reportagen, Interviews, Hintergrundberichte, Kommentare und mehr aus über 1000 Magazinen und Zeitungen. Mit der Zeitschriften-Flatrate NEWS von United Kiosk können Sie nicht nur in den aktuellen Ausgaben, sondern auch in Sonderheften und im umfassenden Archiv der Titel stöbern und nach Ihren Themen und Interessensgebieten suchen. Neben der großen Auswahl und dem einfachen Zugriff auf das aktuelle Wissen der Welt profitieren Sie unter anderem von diesen fünf Vorteilen:

  • Schwerpunkt auf deutschsprachige Magazine
  • Papier sparen & Umwelt schonen
  • Nur bei uns: Leselisten (wie Playlists)
  • Zertifizierte Sicherheit
  • Freundlicher Service
Erfahren Sie hier mehr über United Kiosk NEWS.

Mehr aus dieser Ausgabe

Titelbild der Ausgabe 13/2021 von Liebe Leserin, lieber Leser!: Champagner für die Haare. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Liebe Leserin, lieber Leser!: Champagner für die Haare
Titelbild der Ausgabe 13/2021 von Im Gespräch. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Im Gespräch
Titelbild der Ausgabe 13/2021 von News: Style-Coach. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
News: Style-Coach
Titelbild der Ausgabe 13/2021 von Neu in den SHOPS: Jetzt hip: Color-Blocking. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Neu in den SHOPS: Jetzt hip: Color-Blocking
Titelbild der Ausgabe 13/2021 von Großes Umstyling von Lea und B&H WIR SIND MODE „Endlich mehr Frische!“. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Großes Umstyling von Lea und B&H WIR SIND MODE „Endlich mehr Frische!“
Titelbild der Ausgabe 13/2021 von Topthema: Die besten Apps, Podcasts und Plattformen für Karriere und Hobby: Sofa statt Schulbank: Wir lernen jetzt online. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Topthema: Die besten Apps, Podcasts und Plattformen für Karriere und Hobby: Sofa statt Schulbank: Wir lernen jetzt online
Vorheriger Artikel
Nachhaltige Abschminktücher: Das können Eco-Pads
aus dieser Ausgabe
Nächster Artikel Leichter leben: Wände streichen, Löcher bohren, Bilder …
aus dieser Ausgabe

... Hollywood-Film bieten – inklusive eines wunderbaren Happy Ends.


„Die Frau war schwanger, ganz allein, und es ging ihr nicht gut“


In San Diego im US-Bundesstaat Kalifornien fährt Jesse nachts Streife, als er eine obdachlose Frau sieht: „Sie saß allein auf einer Bank, starrte vor sich hin“, erzählt er. „Ich schätzte sie auf Mitte 30. Neben ihr lagen ein paar Plastiktüten mit Habseligkeiten. Sie sah ziemlich mitgenommen aus.“ Jesse tut die einsame Frau leid. „Ich dachte an meine Frau, meine drei Töchter – und sie war so allein.“ Der Polizist spricht die Frau an: „Haben Sie heute genug gegessen?“, fragt er und bietet ihr das Mitternachts-Sandwich, das Ashley für ihn gemacht hat, an. Die Frau nickt. Da sieht Jesse, dass sie schwanger ist. Er fragt, ob sie in ärztlicher Behandlung ist und er sie in ein Obdachlosen-Heim fahren soll. „Auf keinen Fall! Diese Orte sind gefährlich. Ich will nicht, dass meinem Baby etwas geschieht.“ Jesse nickt und hört sich ihre traurige Geschichte an. Die Frau ist obdachlos, drogensüchtig und nicht zum ersten Mal schwanger: Die Behörden haben ihr wegen ihrer Drogenabhängigkeit schon drei Söhne weggenommen. Der Polizist fragt nach den Namen ihrer Kinder. Was für ein Zufall! Er kennt die Jungen aus einem Sommer-Camp, in dem er und Ashley als Freiwillige mitarbeiten.

Stolzer Papa: Der Polizist liebt das jüngste Mitglied der Familie Whitten genauso sehr wie seine leiblichen Töchter


Im Kreißsaal: Ashley und Jesse sind dabei, als Harlow Masie das Licht der Welt erblickt und nehmen sie noch am selben Tag zu sich


Endlich ist es offiziell. Nach einem halben Jahr bestätigt ein Richter die Adoption. Die Eltern und Harlows Schwestern sind happy


„Ashley hing das Ultraschall-Foto auf. Damit war alles gesagt“


Zu Hause erzählt er Ashley von der Begegnung. „Nimm mich mal mit auf Patrouille“, bittet sie. Als Ashley die Obdachlose auf der Bank trifft, fragt sie sie, in welchem Monat sie ist. „Im sechsten“, sagt die Frau, nimmt Ashleys Hand und legt sie auf ihren Bauch. Von da an hält Jesse alle paar Tage während seiner Schichten bei der Bank an, bringt Essen und etwas Geld für einen Arzt. Eines Tages gibt ihm die Frau ein Ultraschall-Foto ihres Babys. „Es ist ein Mädchen“, erzählt sie ihm. „Würden Sie sie adoptieren? Ich kann mich nicht um sie kümmern.“

„Ich traute meinen Ohren nicht“, erinnert er sich. Morgens sitzen Jesse und Ashley Whitten lange am Küchentisch und sprechen über die Bitte der Frau. Später bemerkt der Polizist, dass Ashley das Ultraschall-Foto an die Tür des Kühlschranks geklebt hat. „Das sollte wohl ein Hinweis sein“, schmunzelt er. Ashley hatte ihre Entscheidung getroffen.

Als Harlow Masie geboren wird, sind Jesse und Ashley dabei – und lieben das Baby vom ersten Tag an. „Sie ist ein wundervolles Kind“, schwärmen die stolzen Eltern. Und auch ihre drei Mädchen Reese (7), Kendall (5) und Stella (3) sind von ihrer kleinen Schwester begeistert. Alle drei lieben es, mit ihr zu spielen und zu kuscheln. Mit sechs Monaten wird Harlow Masie offiziell von den Whittens adoptiert. Und wieder schlägt der Zufall zu: Am selben Tag werden auf der Behörde auch die Söhne der Obdachlosen adoptiert. „Jetzt haben alle eine gute Zukunft vor sich“, freut sich Jesse. Er und Ashley sorgen dafür, dass Harlow Masie ihre leiblichen Brüder regelmäßig sieht. Was für ein zauberhaftes Happy End!

TIPPS UND INFOS ZUM THEMA

Inlandsadoption in Deutschland

Sinkende Zahlen Sowohl die Zahl der Adoptionen als auch die der zur Adoption freigegebenen Kinder sinkt in Deutschland seit Jahren. Gründe dafür sind der gesellschaftliche Wandel, der heute Familienmodelle abseits der Ehe akzeptiert und unterstützt, Fortschritte in der Reproduktionsmedizin und bessere Verhütungsmethoden. Dennoch bewerben sich auf ein Kind noch immer rund fünf Elternpaare.
So läuft eine Adoption ab Für die Adoption eines fremden Kindes ist eine Bewerbung beim Jugendamt oder einer Adoptionsvermittlungsstelle notwendig. Es folgt die Eignungsprüfung und Vorbereitung. Dann wählt die Stelle ein Kind aus und übergibt es den potenziellen Eltern. Es beginnt die Adoptionspflegezeit, an dessen Ende die Adoption vor dem Familiengericht steht. Bei der Auswahl der Eltern haben die leiblichen Eltern bei uns kein Mitspracherecht.
Wie lange dauert eine Adoption? Das kann sehr unterschiedlich sein. Im Schnitt dauert die Überprüfung neun Monate und die anschließende Adoptionspflegezeit ca. ein Jahr.

63% der Adoptionen bei uns sind Stiefkind-Adoptionen, bei denen ein Elternteil das Kind seines Partners adoptiert. Tendenz steigend, denn seit 2020 müssen Paare dafür nicht mehr verheiratet sein.


Fotos: Cynthia Vice Acosta